#986 – Les Ponts-de-Martel

Unser aktuelles Räzelfoto zeigte den Bahnhof Les Ponts-de-Martel (NE).

«Les Ponts-de-Martel ist das regionale Zentrum des Vallée des Ponts. Das Dorf war lange Zeit hauptsächlich durch die Landwirtschaft geprägt. Ende des 18. Jahrhunderts begann die Industrialisierung des Tales, wobei zuerst die Spinnerei und Spitzenklöppelei eingeführt wurden, vorwiegend in Heimarbeit verrichtet. Nach 1800 fasste die Uhrmacherei Fuss und führte zu einem grossen wirtschaftlichen Aufschwung von Les Ponts-de-Martel. Ein weiterer wichtiger Erwerbszweig war seit dem 18. Jahrhundert die Torfstecherei in den ausgedehnten Moorgebieten des Hochtals. Torf war besonders während der beiden Weltkriege ein gefragtes Handelsprodukt. Heute zählen der Bau von landwirtschaftlichen Maschinen, das Baugewerbe, die Uhrenherstellung und die Fleischverarbeitung zu den Haupterwerbszweigen. Auch die Landwirtschaft spielt noch eine bedeutende Rolle, wobei Viehzucht und Milchwirtschaft überwiegen. Daneben gibt es auch eine Käserei.» (Quelle)

Foto: Natischerpress (c)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Lothringer über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#956 – Panoramaturm von Chaumont

Unser aktuelles Räzelfoto entstand letzten Herbst auf dem Aussichtsturm auf dem Chaumont oberhalb Neuchâtels.

«Die viertelstündige Fahrt in der bunten Standseilbahn hinauf zum Chaumont gibt uns einen Vorgeschmack darauf, was uns oben erwarten wird. Bei der Bergstation führt eine Treppe zum 1912 erbauten Panoramaturm hinauf. Auf der 60 Meter hohen Aussichtsplattform angekommen, geniesst man eine atemberaubende Sicht auf die drei Jurarandseen. Der Neuenburger direkt vor einem, der Murtensee im Süden und der Bielersee im Osten. Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zu den Hochalpen (Eiger, Mönch, Jungfrau und Mont Blanc) Der Panoramaturm ist das ganze Jahr für 1.- öffentlich zugänglich.» (Quelle)

Richtig. Wir waren letzten Herbst auf dem Chaumont auf Geoblog-LeserInnenreise:

Bildquelle: schweizerfamilie.ch

Wir erhielten die folgenden Lösungsvorschläge und freuen uns mit @thumarkus über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#895 – Neuchatel

Das Flügelrad ist als Symbol der Eisenbahn und des Schienenverkehrs allgemein und weltweit verbreitet. Es steht für die Geschwindigkeit, die in den Anfangsjahren herausragend war. Bis zur Serienreife der Flugzeuge wurden die Geschwindigkeitsrekorde auch durch Eisenbahnfahrzeuge gehalten. In der Wappenkunde wird es kaum verwendet und in der Regel durch ein Eisenbahnrad (Speichenrad mit Spurkranz) mit je einem (Vogel-)Flügel an jeder Seite auf der Höhe der Nabe dargestellt. Quelle

Das Dach des Bahnhofs Neuenburg ziert kein Flügelrad, sondern eine Flügeluhr. Eine wahrhaftig gelungene Abwandlung des bekannten Symbols.

Entdeckt haben wir diese schmucke Uhr übrigens während der letzten #GBLR. Aber das ist eine andere Geschichte.

Edith 22.10.2018: Von unserem treuen Miträtsler Lothringer haben wir noch folgende, interessante Links erhalten:

Wer erkannte Neuenburg?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal Weiterlesen

#gblr – 9. Geoblog-LeserInnenreise

Die bereits 9. Geoblog-LeserInnenreise führte uns am SA 29. September auf den Chaumont.

– Details Zur Wanderung findet Ihr hier

Rückblick:

Weiterlesen

#860 – Chaumont

Im Gasträtsel von Martha suchten wir nach dem Aussichtsturm auf dem Chaumont oberhalb von Neuenburg. Der Turm ist über eine Seilbahn bequem erreichbar.

Chaumont – Bildquelle: https://www.neuchateltourisme.ch

Bei der Bergstation führt eine Treppe zum 1912 erbauten Panoramaturm hinauf. Auf der 60 Meter hohen Aussichtsplattform angekommen, geniesst man eine atemberaubende Sicht auf die drei Jurarandseen. Der Neuenburger direkt vor einem, der Murtensee im Süden und der Bielersee im Osten. Bei klarem Wetter reicht die Sicht bis zu den Hochalpen (Eiger, Mönch, Jungfrau und Mont Blanc) Der Panoramaturm ist das ganze Jahr für 1.- öffentlich zugänglich. (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#824 – Le Locle

Unsere aktuellen Räzelfotos entstanden in Le Locle.

«Le Locle liegt auf 920 m ü. M., 8 km südwestlich von La Chaux-de-Fonds (Luftlinie), nahe der Grenze zu Frankreich. Die Industriestadt erstreckt sich in einem engen, vom Bach Bied entwässerten Hochtal im Neuenburger Jura, zwischen den Höhen von Grand Som Martel im Süden und Pouillerel im Norden.» (Quelle)

Weiterlesen

#736 – Cornaux

Unser aktuelles Räzelfoto entstand am Bahnhof von Cornaux (NE).

Cornaux liegt zwischen den Hängen des Juras und der Ebene zwischen Neuenburger- und Bielersee. Drei Gemeinden grenzen an Cornaux: Cressier im Nordosten, Saint-Blaise im Westen und Thielle-Wavre im Süden, wo der Zihlkanal die Kantonsgrenze zu Bern darstellt. (Quelle)

Bildquelle: rtn.ch

Die Raffinerie Cressier ist die grösste Erdölraffinerie der Schweiz in Cressier im Kanton Neuenburg. Sie wird von Varo Energy betrieben. Die Raffinerie liegt auf 74 Hektar südöstlich vom Dorf Cressier zwischen dem Zihlkanal und der Autobahn A5. Ein Teil der Tanks und des Güterbahnhofs mit 18 Gleisen befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Cornaux. (Quelle)

Weiterlesen

#697 – Rochefort NE

Unser aktuelles Räzelfoto entstand in Rochefort (NE).

Rochefort liegt auf 759 m ü. M., 9 km westlich der Kantonshauptstadt Neuenburg (Luftlinie). Die Gemeinde erstreckt sich in einer Mulde im Einzugsgebiet des Baches Merdasson am Jurasüdhang, am Eingang in das Val de Travers, in aussichtsreicher Lage hoch über dem Neuenburgersee. (Quelle)

Einen Ort selbigen Namens gibt es nahe Namur in Wallonien. In der dortigen Abtei Notre-Dame-de-Saint-Rémy wird das gleichnamige Trappisten-Bier gebraut.

Rochefort 10 ist gem. RateBeer.com eines der 10 besten Biere der Welt und z.B. bei DotW erhältlich.

Ihr wollt mehr über das Bier erfahren? Hier, bitte:

Ihr ändert sofort Eure Ferienpläne? Nur zu! Belgien ist immer eine Reise wert! Aber: Nur die Kirche kann von Touristen besichtigt werden. Abtei und v.a. Brauerei sind dem Publikum nicht zugänglich. Und ja, ich spreche aus Erfahrung …

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit Mä-2 über die schnellste richtige Antwort:

Mä-2 Rochefort NE
Vine Rochefort
Nosnava am Dorfeingang von Rochefort NE, Route de Bourgogne,
Ueli Adelboden Tippe auf Rochefort NE
Heinz Rochefort NE
Roland Zumbühl Rochefort (NE)
@thumarkus Rochefort
stobe Rochefort NE
Marcel Rochefort, Kt NE und hopp Xamax
Tinu Rochefort
Schnegge Rochefort NE
Urheinau Route de Bourgogne 28, 2019 Rochefort NE
Lädi CH: Rochefort im Neuenburger Jura. B: Rochefort (Wallonien), Trappistenbier Abtei Notre-Dame de Saint-Rémy (Prost!)
Araxes Rochefort
CFu Rochefort (danke den Zisterziensern, resp. Trappisten!)
Rüedi44 Rochefort NE
Schello Rochefort NE
Rennmauskönig Warth-Weiningen

#550 – SBB-Wahlstrecke Lausanne – Olten

Unser aktuelles Räzelbild zeigte die Zugsverbindungen auf der Wahlstrecke Lausanne nach Olten.

«Wahlstrecke» bedeutet im öV-Jargon, dass man auf zwei unterschiedlichen Wegen des selben Transportunternehmens von A nach B fahren darf. Wäre mehr als ein TU beteiligt, spricht man hingegen von einer «Gemeinschaftsstrecke», wie beispielsweise zwischen Interlaken Ost und der Kleinen Scheidegg, wo man via Lauterbrunnen-Wengen oder via Grindelwald hinauffahren kann.

Bildquelle: bahnbilder.ch

Ihr kennt das: Man steht am Bahnhof Lausanne und möchte nach Olten, besitzt ein Billett, auf dem steht, dass es VIA BERN O BIEL gültig sei, und man fragt sich, welchen Zug man denn nun nehmen könnte. Nun eben: Ihr könnt eben mit jedem, unterschiedlich schnellen und unterschiedlich oft haltenden Zug dem Jurasüdfuss oder via Fribourg und Bern fahren. Unterwegs auszusteigen und Föteli für den Geoblog.ch zu schiessen, ist ebenfalls erlaubt. 😉

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @michu über die schnellste Antwort:

@michu Alle Direktverbindungen per Zug zwischen Lausanne und Olten. Die roten Linien ist die Luftlinie zwischen den Haltepunkten.
@theswiss Jurafuss- und Mittellandlinie
Mä-2 Die Linien verbinden Halteorte diverser SBB-Züge (Regio, S-Bahn, RegioExpress, ICN, IC) zwischen Olten und Lausanne via Bärn oder Biu. Zum Beispiel: Olten – Biel = Regio. Biel-Lausanne = ICN. Yverdon – Lausanne = S5
Lädi Es sind Bahnverbindungen zwischen Lausanne und Olten (via Neuchâtel und via Bern): ICN Lausanne-Olten, S5 Lausanne-Yverdon-Les-Bains, R Biel-Olten, IC/IR Lausanne-Bern-Olten, S9 Lausanne-Palézieux, RE Palézieux-Bern, etc.
@znuk_ch Lausanne Olten: sieht aus wie zwei Alternativen um zug zu fahren. Ich empfehle die Jürasüdfusslinie. Rechts sitzen in Richtung Olten. Die Seen sind wunderschön. Aber was das hier im Rätsel zu bedeuten hat oder warum zwischen Biel und Olten so viele Punkte sind: Keine Ahnung!
Danish Dynamite Luftlinien?
Heinz Eingetragen ist u.a. die letzte Fahrt des Tages von Lausanne nach Olten, Lausanne ab 23:15 nach Yverdon, Neuenburg, Biel und von dort die 22 Halte des Regio 7845 bis Olten an 01:24…

#467 – Vue des Alpes

Unser aktuelles Räzelfoto entstand vergangenen Sommer auf der Vue des Alpes. Leider sah man die Alpen aber grad nicht so gut. Dafür den Neuenburgersee.

Die Vue des Alpes ist ein Pass im Schweizer Jura im Kanton Neuenburg. Er liegt zwischen den Orten La Chaux-de-Fonds und Malvillier, die Passhöhe liegt auf 1’283 M.ü.M.. Seit 1995 entlastet der 3250m lange Vue-des-Alpes-Tunnel zwischen Les Hauts-Geneveys und La Chaux-de-Fonds die Passstrasse und ermöglicht eine wintersichere Verbindung. Bereits seit 1860 besteht ein 3259 m langer Eisenbahntunnel, der ebenfalls unter der Vue des Alpes verläuft, jedoch nach dem Plateau ‚Les Loges‘ benannt wurde. (Quelle)

Dieser Pass ist bei Motorradfahrern beliebt, da grosse Kurvenradien und eine breite Strasse zu seinen Eigenschaften gehören. Seit der Eröffnung der Autostrasse mit Tunnel, welche Neuchâtel mit der Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds verbindet, hat der Verkehr auf der Vue des Alpes allerdings abgenommen. Sagen Velofahrer.

Selber hatte ich dann drunten in Les Hauts-Geneveys Schwein: Die Radaranlage war hinter der Kurve gut sichtbar, und deshalb fragte ich mich gerade, ob hier wohl schon 50km/h gelten würden, als es – *blitz* – schon losfotografierte.
Überraschenderweise jedoch nur von Vorne, was den Töfffahrer alben etwas weniger beunruhigt … (Wie? Neinein, ich hatte max. 60 drauf. Und ein Verbal hab ich nie erhalten.)

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und gratulieren u.a. ASDF zur schnellsten richtigen Antwort:

@wotaber Hirzel?
Mä-2 Vue des Alpes
@Znuk_ch Tip ins Blaue: Vue des Alpes.
@theswiss Ich tippe mal auf den Albis
@wotaber wohl eher der Chatzenstrick
fredbue Vue des Alpes
@idnu_ch Col de la Vue des Alpes.
@hcdole Kaum zu glauben wo #HerrNatischer so alles herumkraxelt … diesmal könnte es auch irgendwo im Jura gewesen sein-) Aber wo … ?
Fabelix Vue des Alpes bei der Rutschbahn
@michaelriner Ich glaube das ist die Vue des Aples…ziemlich schwieriges Rätsel dieses Mal 🙂
Christoph Jeger Sou schwär… In tendiere auf „Vue-des-Alpes“. Könnte Lac de Neuchâtel sein im Hintergrund.
mikef79 vue-des-alpes