#1682 – Minieras da Fier (Alp Buffalora)

In Rätsel #1682 sehen wir einen Stollen der Minieras da Fier – der Eisenminen – auf der Alp Buffalora am Ofenpass.

funkelnde Stollenwände

In etwa ab dem Spätmittelalter bis ins 17. Jahrhundert wurde am Munt Buffalora rege Eisenerz abgebaut. Dazu wurden gegen 100 Stollen angelegt, die meisten davon sind aber verschüttet.

Direkt am Wanderweg von der Alp Buffalora Richtung Alp und Munt la Schera (#1618) sind jedoch noch zwei Stollen intakt: Einer ist abgeschlossen und im Rahmen einer Führung besuchbar, der andere kann bis ca. 40m tief auf eigene Faust erkundet werden.

Auf der Alp Buffalora (P. 2195), oberhalb der leicht bewaldeten Kuppe ist die Gegend mit den zahlreichen Stollen.

Auch in der weiteren Umgebung sind wieder einige Stollen zugänglich gemacht worden, die haben wir aber nicht besucht. Sowohl im Gelände vor Ort wie auch auf Orthofotos lassen sich zahlreiche weitere Stolleneingänge und teils auch Grundmauern von kleinen Hütten erahnen. Ein idealer Spielplatz also für grosse und kleine Entdecker.

Einige spannende Infos und Kärtchen gibt’s übrigens auf der Website der Bergbauforschung Graubünden, ansonsten liefert der eine oder andere Treffer der Suchmaschine deines Vertrauens ebenfalls ein paar weiterführende Infos.

Der Stollen direkt am Wanderweg ist nach dem etwas engen Eingang relativ bequem begehbar – bis er nach ca. 40m in ein steiles, enges Loch abfällt. Mit Seil ausgerüstet und nicht allzuviel Speck auf den Rippen aber durchaus eine Versuchung…

Ich vermute, dass das Loch an sich noch nicht wahnsinnig vielsagend war – zumindest wenn man noch nicht selbst davor gestanden hat. Die Aussicht ist dann aber doch recht typisch für die Gegend.


Woran Mapin_Rise die Minen schlussendlich verortet hat weiss ich nicht, aber dass er/sie am schnellsten war schon. Herzlichen Glückwunsch!

Mapin_Rise Die Eisenerzbergwerke am Munt Buffalora, namensgebend für den Ofenpass
Heinz Minieras da fiern (Eisenerz), Buffalora
Feldhas Eisenerz-Stollen, Buffalora Val Müstair
assulina Erzbergwerk, Gebiet „Fop da Buffalora“, Val Müstair GR
CFu Altes Bergwerk (Eisenerz) zwischen Buffalora und Munt la Schera
stobe Minieras da Fiern bei Buffalora am Ofenpass
@Marcel Das ist ein ehemaliger Erzabbaustollen am Munt Chavagl (Ofenpass). Das Geoblogrätsel #1618 liegt nur rund 2 km davon entfernt.
Carpi Am Munt Buffalora, alte Eisenbergwerksstollen
Andreas Maier Das könnten die Erzgruben Erzegg auf der Melchsee-Frutt sein 🙂
Jürg Boxler Eisenerzbergwerk  Minieras da Fier bei Buffalora
iomi Minieras das Fiern Buffalora
Thomi Buffalora (GR)
Roger Die Passtrasse im Hintergrund verrät ziemlich sicher den Ofenpass. Daher könnte es sich um Stollen vom Eisenerzbergwerke am Munt Buffalora handeln.
MaDä Erzstollen Buffalora
Lothringer Minieras da Fiern , Munt Buffalora
Hyperion Minieras da Fier (Ofenpass)
0 0 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Mapin_Rise
Mapin_Rise
1 Monat zuvor

Woran Mapin_Rise die Minen schlussendlich verortet hat

Es gibt nicht zu viele Gegenden mit Stollen, in die sich zu kriechen lohnt. Schon gar nicht mit der abgebildeten Geologie.
Sehr gehaltvolle Seite, für alle die sich für die Gewerke am Ofenpass dort und weitere Stollen dieser Art interessieren http://blog.ateliereisen.ch/?s=buffalora