Über Znuk_ch

1974, m, wohnt in Bettlach, Stollen in Bern. Wandern, Biken, Geocachen. Familie, 2 Töchter

#1218 – Kloster Gottstadt – Orpund

Das Kloster Gottstadt in Orpund bei Biel/Bienne wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts vom Grad Rudolf I. von Nidau gegründet. Eine erste Gruppe von 10-15 Brüdern zogen mit ihrem Abt in die neuen, frühgotischen Gebäude ein. Während des Guglerkrieges 1375 wurden die Chorherren von Söldnern vertrieben. Bei der Reformation 1528 wurde das Kloster dann ganz aufgehoben.

Die heutige Kirche besteht nur noch aus dem ehemaligen Kirchenschiff, seit 1528 dient sie dem reformierten Gottesdienst. 1803 wurden die Gebäude an Private verkauft, sie dienten als Erziehungsanstalt und als Aussenposten des Lehrerseminars Hofwil. Hier unterrichtete der Physiker Georg Simon Ohm (Sie wissen, der mit der SI-Einheit Ω). Den letzten Besitzerwechsel gab es 1965, die Kirchgemeinde Orpund erwarb den Ostflügel und baute ihn 1971 zum Kirchgemeindehaus um.

Trotz mehrfachem Besitzerwechsel und vielen Umbauten ist Gottstatt eine der besterhaltenen Klosteranlagen im deutschsprachigen Teil des Kantons Bern.

Quelle: Tafel vor Ort, siehe unten.

Wer erkannte das Kloster Gottstadt in Orpund?

Wir erhielten die schnellste Lösung von Stobe. Herzliche Gratulation. Weitere erhielten wir von:

  • stobe
  • Schnegge
  • Lothringer
  • Ueli Adelboden
  • Rozze
  • Heinz
  • Josef Frattaroli
  • Zopfsalat

Bravo allen, die gelöst haben. Das Rätsel war nicht ganz ohne… Znuks nächstes Rätsel wird einfacher. Versprochen! Wobei…. ?

#1213 – Brione sopre Minusio

Wir verbrachten den Silvester dieses Jahr über dem Lago Maggiore in Brione-sopre-Minusio.

Die eigenständige politische Gemeinde hat gerademal 485 Einwohner. Die nichständige Bevölkerungszahl hat mich bei der Recherche interessiert, leider erfolglos. Ganz unwesentlich dürfte sie nicht sein…

Brione ist ein wunderschönes kleines Dörfchen hoch über dem Lago Maggiore. Die Aussicht ist genial… Die Immobilienpreise dementsprechend hoch.

Wer erkannte Brione sopre Minusio?

Danke eindeutigen Spoilern war die Suche diesmal einfach, wir starten das Neujahrslevel bescheiden… Dementsprechend kamen einige Lösungen. Die schnellste Lösung kam von Schnegge. Gratulation!

Schnegge Brione sopra Minusio
CFu Brione
assulina Brione sopra Minusio
mbk 6645 Brione sopra Minusio
Tinu Die angefragte Suchmaschine findet die (leider geschlossene) Beiz in Brione sopra Minusio.
Cöpu Brione sopra Minusio
‚@retofoxfehr Brione sopra Minusio
Lothringer Brione sopra Minusio
stobe Nach dem ersten Verdacht Gandria tippe ich nun auf den Hang oberhalb von Locarno
Jakob Meier Grott al Capon macht es zu einfach. 🙂
Brione sopra Minusio
Heinz Brione
Thunersee 6645 Brione sopra Minusio
Schello Brione sopra Minusio TI
zopfsalat Google meint Brione sopra Minusio. Ich demfall auch 🙂
Kathrin van Zwieten Brione sopra Minusio
Claddagh Brione sopra Minusio
Hans R. Locarno
Lädi Brione sopra Minusio, Ticino
iomi Brione
Mazs Brione sopra Minusio
Urheinau Brione sopra Minusio TI
MartinM Brione sopra Minusio
Mä-2 Brione sopra Minusio
chu’mana Locarno
Rozze Brione sopra Minusio
Flurin Schnyder Sala Capriasca
Marcel Minusio
Beatus Brione sopra Minsio
Ulli L. Brione (TI)

#1206 – Grubenberghütte

Gesucht war die Grubenberghütte des SAC Oldenhorn im Saanenland.

Die Grubenberghütte befindet sich auf 1’840 Meter am Fusse der Gastlosen im Saaneland. Die Hütte ist mit ihren 32 (Massen-)schlafplätzen eher klein, aber attraktiv für Kletterer, Skitoure- und Schneeschusportler. Sie befindet sich auf der Route Jaun – Chalet du Soldat, über das wir auch schon berichtet hatten.

Wer erkannte die Grubenberghütte?

Mit Hilfe der Saanenfahne, die auf dem Bild wehte, war das Rätsel sicherlich lösbar, es gab doch einige Zuschriften, die schnellste kam von Mä-2. Gratulation!

Mä-2 Grubenberghütte
Lothringer Grubenberghütte
Rozze Grubenberghütte
Marcel Grubenberghütte  bei Abländschen
‚@idnu_ch Grubenberghütte
CFu Grubenberghütte
Schello Grubenberghütte (1839 m)
Der in Rot auf silbrigem Dreiberg schreitende, silbrige Kranich, goldbewehrt in Beinen, Krallen und Schnabel, mit schwarzer Zunge hat’s verraten (Wappen-Beschreibung gemäss Einwohnergemeinde Saanen).
Hans Gruebebärg
Zopfsalat Grubenberghütte
Lädi Grubenberghütte, Gde. Saanen

Wir wünschen allen Leserinnen, Lesern und Freunden frohe Weihnachten! Stay tuned…

#1206 – Aussicht von der SAC Hütte

Neulich auf einer Skitour gab es viel Schnee. Sehr viel Schnee. Wahrscheinlich mehr, als es heuer hat, auf unter 1900 Metern. In dieser SAC-Hütte (rechts) übernachteten wir dann sehr gemütlich.

Die Hütte ist im Sommer sehr beliebt bei Kletterern, im Winter auch für Schneeschuhtouren, wenn auch auf anderer Route als mit den Tourenski.

Wo sind wir?

in welcher Hütte sind wir?

Bitte sende Deine Lösung bis am Freitag morgen mit dem folgenden Formular:
Hier geht’s zur Lösung.

#1200 – Dornachplatz Solothurn

Schon zum zweiten Mal nach @GeoblogCH-Rätsel #858 suchten wir den Dornacherplatz in Solothurn. Diesmal nicht weniger festlich, dafür garantiert leiser.

Wer erkannte den Dornacherplatz?

Das Rätsel war dank Werbetafeln relativ einfach zu lösen. Wenn man denn wollte… Am schnellsten tat dies Lokalmatador @cahen. Herzl. Gratul.

Dornacherplatz, Solothurn. ‚@cahen
Dornacherplatz Mä-2
Dornacherplatz Solothurn assulina
Dornacherplatz in Solothurn zopfsalat
Dornacherplatz, Solothurn Rozze
Auf dem Dornacherplatz hatte es letztes Jahr um diese Zeit ein paar Menschen mehr! Tinu
Dornacherplatz in Solothurn CFu
Dornacherplatz Solothurn, Eingang Berntorparking.
Im Rätsel #858 wurde hiess dieser Ort auch Rossmarktplatz genannt obwohl dieser eher eine Strasse wäre.
stobe
Dornacherplatz, Solothurn Schnegge
Dornacherplatz Solothurn Jakob Meier
Dornacherplatz Spolothurn Lädi
über unser Motto „In Bewegung bleiben“, —>  Dornacherplatz  Solothurn Lothringer
Dornacherplatz in Solothurn chu’mana
Dornacherplatz SO Schello
Dornacherplatz in Solothurn Rennmauskönig
Dornacherplatz Cöpu
Dornacherplatz Claddagh

#1200 – Advent, advent… Ein Lichtlein brennt…

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst ein, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Das Geoblog.ch Team wünscht allen Leserinnen und Leser eine besinnliche Adventszeit.
Lasst Euch in diesen schwierigen Tagen nicht von Euren Zielen und Idealen abbringen.

Advent, advent

Aber wo brennen die Lichtlein hier? Wie heisst dieser Platz?
Bitte sende Deine Lösung bis am Freitag morgen mit dem folgenden Formular

#1194 – Bergstation Kumme Zermatt

Die gesuchte Baustelle steht auf dem Unterrothorn in Zermatt und gehört zur neuen Kummebahn, die nächsten Monat im Dezember eröffnet werden soll. Das Rätselfoto ist vom August, wo noch keine Seilrollen und somit noch weder Seil noch Gondeln zu sehen waren… Unglaublich wie schnell das geht.

Die Talstation des alten Sesselliftes wurde am 9. Januar 2018 durch eine Lawine zerstört. Zu Schaden kam niemand – das Skigebiet war zum Zeitpunkt des Ereignisses geschlossen.

Die Verantwortlichen waren sich rasch einig, die Bahn muss wieder aufgebaut werden. Man entschloss sich für eine moderne 10er Gondel. Die Talstation wird nach ganz unten im Tal verschoben, so dass zukünftig Wiederholungsfahrten auf der ganzen Tufternkummen-Piste möglich werden. Zusammen mit Sprenglanzen, die ein erneutes Lawinendrama verhindern sollen, und etlichen Schneekanonen ist das eine grossartige Aufwertung des „Rothorn Paradise“, wie das Gebiet auch genannt wird. Die Tufternkumme gehörte schon immer zu den schönsten Abfahren in Zermatt. Neu wird man aber nicht mehr so alleine sein.

Die Bahn bietet Innovationen. So ist sie die erste, autonom betriebene Gondelbahn der Schweiz. Einzig in der Mittelstation wird eine Person den Betrieb überwachen. Weder an der Berg- noch an der Talstation wird Personal anwesend sein.

 

Die alte Bahn war die älteste, kuppelbare Sesselbahn, die es in der Schweiz gab. Erbaut 1982 von Garaventa, war sie ihrer Zeit voraus. Für Nostalgiker hier nochmals eine Fahrt…

Weiterlesen