#939 – Ritomsee

Unser aktuelles Räzelfoto entstand am Ritomsee (TI).

«Der Lago Ritóm ist ein Speichersee im Val Piora, einem Seitental der Leventina in der Schweizer Gemeinde Quinto im Tessin. Nördlich befindet sich der kleine Lago Tom. Der See ist glazialen Ursprungs und ist von 1917 bis 1920 zum Stausee für das Ritom-Kraftwerk der SBB erweitert worden. Die 170 Meter lange Schwergewichtsmauer wurde 1950 auf eine Höhe von 23 Meter und 309 Meter Länge gebracht. Aufgrund des porösen Untergrunds im oberen Bereich ist diese Höhe aber nicht komplett nutzbar. Der See ist über Bergwanderwege, eine Fahrstrasse oder über die sehr steile Standseilbahn Ritom (max. 87,8 %) zugänglich. Bei der Staumauer befindet sich auch eine Unterkunft. Im ursprünglichen natürlichen See konnte das seltene Phänomen der geogenen Meromixis beobachtet werden. Dabei existieren verschiedene Wasserschichten, die stabil getrennt bleiben. Es kommt also nicht zu saisonaler Durchmischung der verschiedenen Wasserschichten.» (Quelle)

Bildquelle: ritom.ch

«Eine der steilsten Standseilbahnen fährt von der Leventina zum Ritomsee. 1917 von den SBB für den Stausee- und Kraftwerkbau erstellt, transportiert die kleine rote Bahn schon seit 1921 pro Stunde 100 Personen ins Erholungsgebiet rund um die Bergseen im Val Piora.» (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Heinz über die schnellste richtige Lösung: Weiterlesen

#939 – Noch ein Stausee

Bei welchem Stausee entstand diese Aufnahme?

Nötigenfalls bringt Euch eine Standseilbahn bis fast zu dieser Staumauer.

Eure Lösungsvorschläge kommen bitte ins folgende Formular

–> Einsendeschluss erreicht. Hier gehts zu des Räzels Lösung.

#880 – Gelmersee

Unser aktuelles Räzelfoto entstand im Sommer 17 bei einem Ausflug mit dem weltbesten Göttibub der Welt.

«Der Gelmersee hat ein Nutzvolumen von 13 Mio. m³ und liegt auf 1850 m ü. M., etwa 50 m tiefer als der Grimselsee. Das Wasser stammt teils aus dem Grimselsee (über eine Stollenverbindung), teils aus dem Einzugsgebiet rund um den Gelmersee. Zum Gelmersee fährt die von der Kraftwerke Oberhasli AG betriebene Gelmerbahn, die mit 106 % steilste Standseilbahn Europas. Um den Gelmersee führt ein weiss-rot-weiss markierter Bergweg. Am Nordufer wurde der Weg in die steile Felswand gehauen. Die gefährlichsten Stellen sind durch Seile gesichert. Absolute Trittsicherheit ist jedoch Voraussetzung. Der Weg ist für kleine Kinder ungeeignet. Während der Schneeschmelze können Bäche den Weg versperren. Die Seeumwanderung dauert ca. zwei Stunden. Bereits vor dem Bau der Staumauer bestand an der Stelle ein (viel kleinerer) See.» (Quelle)

Wir meinen: #Hingehempfehlung! Und nach der Talfahrt gehts via Hängebrücke ins Hotel Handeck zu einem zümftigen Zmittag/Z4i/Zn8.

Weiterlesen

#877 – Die Standseilbahn

Im Bild sehen wir eine historische Standseilbahn… Einfache Frage:

Auf welchem Berg endet die Standseilbahn?

Bitte schreibt uns Eure Lösungen bis am Sonntagmittag mit dem folgenden Formular:

=> Einsendeschluss erreicht. Hier gehts zur Auflösung.

#784 – Magglingen

Das Bild vom letzten Rätsel entstand in der Bergstation der Standseilbahn Biel-Magglingen.

Die 1887 eingeweihte Biel-Magglingen-Bahn ist eine Standseilbahn in der Schweiz und verbindet Biel/Bienne mit Magglingen. Die Höhendifferenz der Bahnanlage beträgt 442 m, die Strecke ist 1693 m lang. (Quelle)

Geoblog-Veteranen erinnern sich natürlich bestens: wir waren da auch schon auf einer Geoblog-Leserreise anno 2014.

Weiterlesen

#612 – Ein Velo in der Kurve

Im Bild sehen wir (m)ein Velo in einer Kurve. Kurz bevor sich das kleine Kettenblatt vorne verabschiedet hat und ich die kommen Höhenmeter teilweise laufen musste. Im Hintergrund sehen wir das Bähnli, das wir heute suchen.

Bei welcher Kurve steht das Velo?

Respektive welche Bahn sehen wir hier?

Auflösung

#423 – Treib

Die abgebildete Bahnstation befindet sich in der Treib am Vierwaldstättersee. Die Bahn führt zur Gemeinde Seelisberg, zu welcher die Treib auch angehört.

In der Treib wurde schon im Mittelalter ein Schutzhafen angelegt, der vor den starken Föhnstürmen auf dem See schützte. 1482 wurde erstmals das Haus zur Treib erwähnt, in dem die alten fünf Orte der Alten Eidgenossenschaft 72 Tagsatzungen abhielten. Das derzeitige Haus stammt aus dem Jahr 1658 und wurde immer wieder im ursprünglichen Stil erneuert. Die alte Tagsatzungsstube kann noch heute besichtigt werden. Das Haus ist Eigentum der Gemeinde Seelisberg und steht unter Denkmalschutz.

Die Standseilbahn bringt die Fahrgäste direkt von der Schiffsanlegestelle Treib in 8-minütiger Fahrt zum Aussichtsplateau Seelisberg. Die Bergstation liegt am „Weg der Schweiz“ nach Rütli oder Bauen. (Quellen 1 / 2)

Wer erkannte die Treib?

Schnellster Rätsler war wiedermal @one996. Herzliche Gratulation!

@ONE996 Müsste die Treib – Seelisbergbahn sein: Treib
Uesu_ch heimwehflueh?
LUnGE Treib / Seelisberg
Tinu Gute Frage: Wo beginnt eine Seilbahn? Da, wo das Seil anfängt? Also je nach Position der Wagen oben oder unten. Da, wo das Dorf ist? Seelisberg. Oder da, wo das Foto aufgenommen wurde? Treib.
Zimi Treib
Urheinau In Treib (nach Seelisberg)
@wotaber Treib
@chm So ganz spontan ohne weiteres Nachschauen: Die Bahn, welche auf den Seelisberg führt?
@hcdole Wir befinden uns hier in Treib am Vierwaldstättersee … wo sich eine Haltestelle für Dampfschiffe befindet. Hinten zu sehen ist die Talstation der Treib-Seelisberg-Standseilbahn. Die Treib gehört zur höher gelegenen Gemeinde Seelisberg …
Mä-2 Treib
@theswiss in Seelisberg, Treib
Simon Treib (seelisberg)

#396 – Schrägaufzug im Tunnel

Heute suchen wir einen Schrägaufzug der komplett in einem Tunnel im Berginnern verläuft. Früher hatte er einen anderen Zweck als Personentransport und im Winter ist er mangels Passagiere zu. Eigentlich seltsam für eine solche Bahn, hat aber plausible Gründe. Früher hatte es übrigens zwei solche Lifte, heute fährt nur noch einer, wenn auch nicht der originale, sondern eher eine modernere Version. Die Bergstation der 160 Meter langen Bahn kratzt übrigens an der 2200 Meter Marke…

Wo fährt dieser Schrägaufzug?

Antworten wie immer bis am Montag Mittag in das folgende Formular

Räzel gelöst.

#336 – Der Schräge Aufzug

Neulich stolperte ich in der Region Bern auf diesen etwas schrägen Aufzug. Er verbindet den Parkplatz auf dem Bild mit einem (ehemaligen?) Bezirksspital / heutigem Alters- und Pflegeheim. Auf einer Länge von 49 Metern überwindet er eine sagenhafte Höhe von 25 Metern.

Wo steht der schräge Aufzug?

Nenne mir den Ort, resp. der Institution. Lösungen wie immer bis am Montag in das nachstehende Formular… Da die Lösung für Nichtinsider wohl schwierig ist, gibts unten noch ein paar Föteli…

Antworten wie immer bis am Montag Mittag in das folgende Formular