#721 – Burgdorf

Unser aktuelles Räzelfoto entstand in Burgdorf.

1175 – Erstmals erwähnt als „Burtorf“ = Burg Bertolfs (Berchtolds) im Zusammenhang mit einer Schenkungs-urkunde Herzog Berchtolds IV. von Zähringen (= 1186).
Der Ausbau der Schlossanlage und die Entwicklung der ihr zu Füssen liegenden Siedlung zur Stadt fallen in seine Zeit und in die seines Nachfolgers Berchtolds V.. (Quelle)

Burgdorf? Hmm … Da war doch was … *grübel* …
Natürlich: Am SA 19.8. gehts zur 8. Geoblog-Leserreise!

Bildquelle: wwf-bern.ch

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Schnegge über die schnellste richtige Antwort:

Schnegge Burgdorf
Lothringer Schloss Burgdorf
@Znuk_ch Burdleff!
@thumarkus Burgdorf
steamen59 Burgdorf
Malinowski Burgdorf
@Ninigo Burgdorf
Marcel Burgdorf mit seinem Schloss
Tinu Burgdorf
MatNiklaus Burghügel in Burgdorf
stobe Im Garten des Waldeggweg 3 in Burgdorf
all white Waldeggweg an der Emme in Burgdorf mit Blick aufs Schloss.
Heinz Burgdorf
Erweig Burtleff
Reto Jau Burgdorf
Rüedi44 Burgdorf BE
Gerhard Walther Burgdorf
CFu Burgdorf
Lädi Burgdorf
Araxes Burgdorf
Roland Zumbühl Burgdorf: erkennt man an der Kirche 🙂

13.08.2016 #6gblr

Update Montag, 15. August 2016. Die #6GBLR fand mit 13 TeilnehmerInnen statt. Neuer Rekord? Das Wetter war top, der Gipfelwein auch. Kurzum eine gelungene Sache. Wer noch mehr vom Event erfahren möchte, erfährt auf Twitter mehr….: #6GBLR

Update: Freitag, 12. August 2016. #6GBLR findet definitiv statt!!!

Gemäss Meteocentrale erwartet uns ein herrlicher Sonnentag!
Bisher sind wir 10-12 TeilnehmerInnen, der Tisch im Kurhaus Sennhaus Weissenstein ist auf 12 Uhr reserviert.

NachzüglerInnen dürfen auch spontan kommen, einfach beim Mittagessen wird kein Logenplatz garantiert!

Wir treffen uns um 9.30 Uhr auf dem Gleis 3 im Bahnhof Solothurn. Gemeinsam fahren wir nach Oberdorf und besteigen die Gondelbahn auf den Weissenstein.

Dort wandern wir gemeinsam auf die Röti (ca. 30 – 40 Minuten), wo man bei gutem Wetter eine Hammer Aussicht auf die Alpen hat. Bei idealen Verhältnissen sieht man vom Säntis über die Berner Alpen bis zum Mont Blanc. Kein Problem. Matterhorn, Lyskamm oder Zürichberg? Kein Problem. (Evtl. mit Feldstecher…)

Auf der Röti werden wir uns stärken. Der Reiseleiter bringt das Apéro mit. Anschliessend wandern wir weiter. Zurück auf den Weissenstein. Je nach Konditionen direkt oder mit Umwegen. Dort gehen wir Mittagessen, bevor wir dann zurück ins Tal gleiten. Anschliessend erkunden wir die Solothurner Bierkultur in der schönen Solothurner Hafebar.

Bildquelle: seilbahn-weissenstein.ch

Rückblick auf die bisherigen Leserreisen::

6. Geoblog-Lesserreise: Weissenstein / Röti
5. Geoblog-Lesserreise: Foodfestival
4. Geoblog-Lesserreise: #Twannderung
3. Geoblog-Leserreise: Sigriswil
2. Geoblog-Leserreise: Guggershörnli
1. Geoblog-Leserreise: Irchel

Die #Twannderung

Am SA 11. Oktober gehen wir wieder auf Geoblog-Leserreise. Wer kommt mit? Wer war dabei?

Twannbachschlucht-Weg: Von Magglingen nach Twann
«Die Wanderung von Magglingen über den Twannberg hinunter nach Twann gehört zu den Klassikern. Die aussichtsreichen Höhen, die imposante Twannbachschlucht und die verträumten Gassen des Winzerdorfes Twann machen diese Tour so attraktiv.» [Quelle]

Wir fahren mit dem RegioExpress um 10h43 ab Bern nach Biel/Bienne. Vor dem Bahnhof treffen wir um 11h10 in Biel gerne auf weitere Leserreisende. Das Funiculaire bringt uns um 11h30 hinauf nach Magglingen, wo wir nach einer ersten 1/2 Stunde zu Fuss in der Bergwirtschaft Hohmatt Zmittag essen. Es herrscht wie immer Fondue-Obligatorium! 😉

Aufgrund grosser Sturmschäden ist der Zugang zum Lothurm bis auf Weiteres gesperrt – aber man kann ja auch ohne Turm die Aussicht geniessen!)

Weiter gehts dann via End der Welt und Twannberg durch die Twannbachschlucht hinab nach Twann. Die Marschzeit beträgt insgesamt gut 3 Stunden. In Twann werden wir auf einen (oder zwei) Schluck Weisswein einkehren und gerne auch etwas essen. Die Heimkehr erfolgt spontan und/oder nach Gutdünken.

Wir freuen uns, mit möglichst vielen von Euch diesen Ausflug durchzuführen!
Auch Nicht-RäzlerInnen sind herzlich willkommen. Bitte meldet Euer Kommen in den Kommentaren an, damit wir in den Restaurants entsprechend reservieren können. Merci!

Rückblick 1. Geoblog-Leserreise

Das war sie also, die erste Geoblog-Leserreise. Am letzten Samstag erklommen wir den Irchel und genossen die tolle Aussicht (zumindest gegen Norden…).

@theswiss hat den Ausflug ausführlich dokumentiert:

Alle weiteren Details finden sich auf Twitter: