#461 – Moutier

Das Rätselbild vom Freitag zeigt Moutier – Münster im Kanton Bern.

Moutier, Hauptort des Berner Juras zwischen zwei eindrücklichen Klusen des Faltenjuras, hat eine lange Tradition im Werkzeugmaschinenbau. Die Geschichte des Orts ist zudem eng mit dem einst wichtigen Kloster Grandval verbunden.
Moutier liegt im Talbecken von Grand Val auf 535 m ü. M. Die Birs (La Birse) durchquert das Grand Val von Süden nach Norden quer zur Kettenstruktur des Juras und bildet bedeutende Schluchten oberhalb (Gorges de Court durch die Graitery-Antiklinale) und unterhalb von Moutier (Gorges de Moutier durch die Antiklinale des Mont Raimeux). Beide Klusen zeigen hervorragend die Faltenstruktur des Juras.

Die Jurafrage war und ist ein in Moutier intensiv diskutiertes Thema. Bei der Schaffung des Kantons Jura (1979) entschied sich die Bevölkerung von Moutier relativ knapp für den Verbleib beim Kanton Bern. Die Vereinigung des bernischen Südjuras mit dem Kanton Jura steht indes weiterhin zur Debatte. (Quelle)

Wer erkannte Moutier?

Wir erhielten die folgenden Lösungen. Die schnellste kam von @cramion. Herzliche Gratulation.

 

@cramion Moutier / Münster…
@theswiss Moutier
LUnGE Moutier
fredbue Moutier (BE)
Urheinau Moutier (BE)
TomT Moutier
@hcdole Dank dem Fussball … 1966 sind sie für nur eine Saison in die NLA aufgestiegen … Moutier !
@ThuMarkus Moutier
@Herr_Natischer Moutier
tinuwin Moutier
@bwg_bern Moutier (bald stimmt das Wappen dann vielleicht doch)
Wisi Moutier
Meisterrem Moutier
Mä-2 Moutier BERNE
Tinu in Münster BE
@xichtwitt Moutier
christian Moutier
Sandra Moutier
Zimi Bahnhof Moutier
Förster Willi Bahnhof Moutier, BE
Martina Moutier
@m_luescher Moutier

#183 – Die Brücken führen nach…. Biel/Bienne

Auf dem Bild sahen wir ein Google Maps Bild vom Möösli Viadukt in Grenchen. Dieses 288 Meter lange Viadukt gehört zur Strecke Moutier- Grenchen – Lengnau, der ehemaligen Münsterbahn (MLB).

Die Eröffnung war im Jahr 1915. Das Viadukt ist 288 Meter lang und damit immerhin das zweitlängste in der Stadt Grenchen. Das Oberdorf Viadukt, welches den Bahnhof Grenchen Nord mit dem Grenchenbergtunnel nach Moutier verbindet, ist nochmals vier Meter länger.

Damals war diese Brücke sogar eine der längsten in der Schweiz, heute sind diese fast 300 Meter Nasenwasser. Zum Vergleich: Die nächstens fertiggestellte Brücke in Zürich, welche zur Durchmesserlinie gehört, wird 1’156 Meter lang sein!

Während des Baus dieser Viadukte und des Tunnels, arbeiteten bis 1’000 Italienische Gastarbeiter in Grenchen. Für diese baute man sogar ein eigenes Dorf: Tripoli.

Weitere Infos zu dieser Brücke wie auch zu zahlreichen anderen Themen finden Sie zum Beispiel im www. Zu diesem Thema auf der Seite der Museums-Gesellschaft Grenchen. Falls Sie denn wollen…

Dank oder weil der Grenchenberg Tunnel einspurig ist, fahren pro Stunde gerade mal vier Züge über das Viadukt: Zwei ICNs von und nach Basel sowie die Strecke Biel/Bienne – Delle, in Grenchen auch die Uhrenmacherlinie genannt. Pendeln doch sehr viele Arbeiter von ihren Wohnorten hinter dem Berg durchs Loch nach Grenchen in die hiesigen Uhrenfabriken.

Der Pfeil auf der Karte zeigt den Blickwinkel des Fotos. Kurz nach der vollen Stunde fährt ein ICN aus Basel komment unmittelbar nach seinem Stopp in Grenchen Nord über die Brücke und hält nicht etwa in Lengnau, sondern erst in Biel/Bienne.

Am schnellsten war diesmal der Herr BelafarinRod. Hier die eingegangen Lösungen: (Stand: Sonntag 19:21 Uhr, Beitrag wird im Laufe des Montags editiert…)

@one996 Äh, Grenchen vllt?
@_Belafarinrod_ Biel
mikef79 biel/bienne
@Herr_Natischer Lengnau
@one996 Stand vorhin mit dem kleinen Smartphone Bildschirm auf der falschen Seite! Der Zug kommt von Grenchen (links) und hält demnächst in LENGNAU!“
Herr Shearer Biel / Bienne. Wir allerdings stehen hier in Grenchen und blicken auf den Mösliviadukt.
Tinu Zeller Biel/Bienne, anschliessend in Neuchâtel und Yverdon. Je nach gerader oder ungerader Stunde geht er weiter nach Lausanne. Oder dann ab Yverdon nach Morges*-Nyon*-Genève-Genève Aéroport *einzelne Stunden“
@svadagnin Biel. Und Grenchen Nord ist meines Wissens einer der wenigen Bahnhöfen der Schweiz, an welchem keine Regionalzüge halten.