#739 – Espacité-Turm in La Chaux-de-Fonds

Unser aktuelles Räzelfoto entstand auf dem Espacité-Turm in La Chaux-de-Fonds.

Der 1992/94 vom Architekten Jacques Richter erbaute rote Metall-Turm ist das Wahrzeichen von La Chaux-de-Fonds. Im 60 Meter hohen Bauwerk befindet sich die Stadtverwaltung. Der Panoramablick über die Unesco-Welterbe-Stadt bleibt jedoch niemandem verwehrt: Der Zugang zur Turmspitze ist für jedermann frei. (Quelle)

Bildquelle: montivagus.de

Ältere Semester erinnerten sich vielleicht noch an das folgende Rätsel und dessen Auflösung.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten… Weiterlesen

#736 – Cornaux

Unser aktuelles Räzelfoto entstand am Bahnhof von Cornaux (NE).

Cornaux liegt zwischen den Hängen des Juras und der Ebene zwischen Neuenburger- und Bielersee. Drei Gemeinden grenzen an Cornaux: Cressier im Nordosten, Saint-Blaise im Westen und Thielle-Wavre im Süden, wo der Zihlkanal die Kantonsgrenze zu Bern darstellt. (Quelle)

Bildquelle: rtn.ch

Die Raffinerie Cressier ist die grösste Erdölraffinerie der Schweiz in Cressier im Kanton Neuenburg. Sie wird von Varo Energy betrieben. Die Raffinerie liegt auf 74 Hektar südöstlich vom Dorf Cressier zwischen dem Zihlkanal und der Autobahn A5. Ein Teil der Tanks und des Güterbahnhofs mit 18 Gleisen befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Cornaux. (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Mä-2 über die schnellste richtige Antwort:

Mä-2 CORNAUX
Heinz Cornaux
Schnegge Cornaux
roland Cornaux – Le Grand-Pont
mikefarmer Cornaux
@Znuk_ch Cornaux!
Lothringer Cornaux (NE)
Tinu Cornaux
Gerhard Walther Cornaux
Rüedi44 Cornaux NE
Urheinau Über dem Bahnhof Cornaux in der Woche vom 19. bis 24 August 17 (Zirkus Knie in Biel)
Marcel Cornaux
Lädi BAHNHOF CORNAUX
CFu Corneaux
steamen59 Corneaux

#697 – Rochefort NE

Unser aktuelles Räzelfoto entstand in Rochefort (NE).

Rochefort liegt auf 759 m ü. M., 9 km westlich der Kantonshauptstadt Neuenburg (Luftlinie). Die Gemeinde erstreckt sich in einer Mulde im Einzugsgebiet des Baches Merdasson am Jurasüdhang, am Eingang in das Val de Travers, in aussichtsreicher Lage hoch über dem Neuenburgersee. (Quelle)

Einen Ort selbigen Namens gibt es nahe Namur in Wallonien. In der dortigen Abtei Notre-Dame-de-Saint-Rémy wird das gleichnamige Trappisten-Bier gebraut.

Rochefort 10 ist gem. RateBeer.com eines der 10 besten Biere der Welt und z.B. bei DotW erhältlich.

Ihr wollt mehr über das Bier erfahren? Hier, bitte:

Ihr ändert sofort Eure Ferienpläne? Nur zu! Belgien ist immer eine Reise wert! Aber: Nur die Kirche kann von Touristen besichtigt werden. Abtei und v.a. Brauerei sind dem Publikum nicht zugänglich. Und ja, ich spreche aus Erfahrung …

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit Mä-2 über die schnellste richtige Antwort:

Mä-2 Rochefort NE
Vine Rochefort
Nosnava am Dorfeingang von Rochefort NE, Route de Bourgogne,
Ueli Adelboden Tippe auf Rochefort NE
Heinz Rochefort NE
Roland Zumbühl Rochefort (NE)
@thumarkus Rochefort
stobe Rochefort NE
Marcel Rochefort, Kt NE und hopp Xamax
Tinu Rochefort
Schnegge Rochefort NE
Urheinau Route de Bourgogne 28, 2019 Rochefort NE
Lädi CH: Rochefort im Neuenburger Jura. B: Rochefort (Wallonien), Trappistenbier Abtei Notre-Dame de Saint-Rémy (Prost!)
Araxes Rochefort
CFu Rochefort (danke den Zisterziensern, resp. Trappisten!)
Rüedi44 Rochefort NE
Schello Rochefort NE
Rennmauskönig Warth-Weiningen

#467 – Vue des Alpes

Unser aktuelles Räzelfoto entstand vergangenen Sommer auf der Vue des Alpes. Leider sah man die Alpen aber grad nicht so gut. Dafür den Neuenburgersee.

Die Vue des Alpes ist ein Pass im Schweizer Jura im Kanton Neuenburg. Er liegt zwischen den Orten La Chaux-de-Fonds und Malvillier, die Passhöhe liegt auf 1’283 M.ü.M.. Seit 1995 entlastet der 3250m lange Vue-des-Alpes-Tunnel zwischen Les Hauts-Geneveys und La Chaux-de-Fonds die Passstrasse und ermöglicht eine wintersichere Verbindung. Bereits seit 1860 besteht ein 3259 m langer Eisenbahntunnel, der ebenfalls unter der Vue des Alpes verläuft, jedoch nach dem Plateau ‚Les Loges‘ benannt wurde. (Quelle)

Dieser Pass ist bei Motorradfahrern beliebt, da grosse Kurvenradien und eine breite Strasse zu seinen Eigenschaften gehören. Seit der Eröffnung der Autostrasse mit Tunnel, welche Neuchâtel mit der Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds verbindet, hat der Verkehr auf der Vue des Alpes allerdings abgenommen. Sagen Velofahrer.

Selber hatte ich dann drunten in Les Hauts-Geneveys Schwein: Die Radaranlage war hinter der Kurve gut sichtbar, und deshalb fragte ich mich gerade, ob hier wohl schon 50km/h gelten würden, als es – *blitz* – schon losfotografierte.
Überraschenderweise jedoch nur von Vorne, was den Töfffahrer alben etwas weniger beunruhigt … (Wie? Neinein, ich hatte max. 60 drauf. Und ein Verbal hab ich nie erhalten.)

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und gratulieren u.a. ASDF zur schnellsten richtigen Antwort:

@wotaber Hirzel?
Mä-2 Vue des Alpes
@Znuk_ch Tip ins Blaue: Vue des Alpes.
@theswiss Ich tippe mal auf den Albis
@wotaber wohl eher der Chatzenstrick
fredbue Vue des Alpes
@idnu_ch Col de la Vue des Alpes.
@hcdole Kaum zu glauben wo #HerrNatischer so alles herumkraxelt … diesmal könnte es auch irgendwo im Jura gewesen sein-) Aber wo … ?
Fabelix Vue des Alpes bei der Rutschbahn
@michaelriner Ich glaube das ist die Vue des Aples…ziemlich schwieriges Rätsel dieses Mal 🙂
Christoph Jeger Sou schwär… In tendiere auf „Vue-des-Alpes“. Könnte Lac de Neuchâtel sein im Hintergrund.
mikef79 vue-des-alpes

#406 – Creux du Van

Was die Sehenswürdigkeit sieht, wenn wir die Sehenswürdigkeit betrachten, sozusagen: Unser aktuelles Räzelfoto zeigte die Wiese unmittelbar neben des Creux-du-Van.

Es war also von Vorteil, dass der Fotograf nicht auf der Suche nach noch etwas mehr Winkel nichtsahnend rückwärts gelaufen wäre.

Der Creux du Van ist ein ‚Ausräumungskessel‘ im Schweizer Jura an der Grenze zwischen den Kantonen Neuenburg und Waadt. Er ist etwa 1200m breit und 500m tief. Die Gesamtlänge der Felswände, die rund 160 m senkrecht abfallen, beträgt etwa 4 km. Das Gebiet liegt beim Mont Soliat auf 1200 bis 1450M.ü.M. und ist seit 1972 unter Schutz gestellt. Der Kessel ist wahrscheinlich nach der Eiszeit durch Erosion entstanden.

Zum Creux-du-Van gelangt man entweder mittels knapp 3-stündiger Wanderung ab dem Bahnhof Noiraigue, mittels gemietetem E-Bike ab dem selben Bahnhof oder mittels MIV.

Ich war damals von Concise am Neuenburgersee direkt hochgefahren und auf dem Rückweg via Val de Travers und Gorge de l’Areuse zurück nach Neuchâtel.

Ganz klar: #Hinfahrempfehlung!

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit chrigu über die schnellste richtige Antwort:

chrigu Creux du Van
@krick68 Ein Abgrund namens Creux du Van
Fredbue Creux du Van
@michu Äh … die Chinesische Mauer? -)
John Creux-du-Van au Val de Travers
Daniel Sieht nach creux du van aus
@Znuk_ch Sieht nach Jura aus. Zwischen Biel und Oensingen ist es nicht ,drum tipp ich mal auf Waadtländer Jura.
Harvest Der Creux du Van?
Christoph Emch Creux du Van
all white der Creux du Van?
@_Belafarinrod_ Zum Glück war ich vor ein paar Wochen da. Hinter dem Fotografen liegt der Creux du van
Martin Creux-du-Van
Wisi Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: Aber ich glaub, solche Mauern habe ich bei St-Cergue gesehen.
@wotaber Creux du Van
@thumarkus Ein ziemlich tiefer Abrund (Creux du van)
Weder Philipp Creux du van
@theswiss Ist sicher wieder der Chasseral, aber ich sage trotzdem Col du Marchairuz
IrenHuwiler Creux du van?
Manuel C. Widmer Der Creux du van?
Philippe Creux du vent
@chm Hinter dem Fotografen liegt nichts ausser einem furchteinflössenden Abgrund namens Creux du Vent. Da macht die Sicht nach vorne und die Aussicht auf ein feines Fondue mehr Freunde.
Ralph Zollinger Creux du van
@vasile23 Creux du van
@zunder Creux du Van

Mein jurassisches Büro-Gspändli empfiehlt übrigens, die Ferme du Soliat – also das Selbstbedienungsrestaurant, das auf dem Räzelfoto im Hintergrund Mitte links zu sehen war – zu meiden und das obligatorische Fondue stattdessen in der Ferme Robert drunten in ebenjenem ‚Ausräumungskessel‘ oder aber in Les Petites Fauconnières zu essen.

#401 – Boudry

Gleich nach dem Bahnhof von Boudry überquert die Bahnlinie zwischen Neuchâtel und Yverdon das Tal der Areuse. Die Eisenbahnbrücke aus dem Jahre 1859 mit den elf Bögen wird momentan gerade restauriert.

Es ist eine politische Gemeinde und Hauptort des gleichnamigen Distrikts des Kantons Neuenburg in der Schweiz. Der Ort liegt auf 460 m ü. M., 8 km südwestlich der Kantonshauptstadt Neuenburg (Luftlinie). Das Städtchen erstreckt sich im unteren Tal der Areuse, nahe deren Mündung in den Neuenburgersee, am Jurasüdfuss. (Quelle)

Die Areuseschlucht ist übrigens ein Ausflug wert. Von Champ-du-Moulin her kann man die Schlucht gemütlich in etwa 2 Stunden durchwandern. Schön kühl übrigens bei heissen Sommertemperaturen.

Durch die Feuchtigkeit in der Schlucht sind die Felsen mit Moos und Pflanzen überwachsen, umgestürzte Bäume liegen über der Schlucht, an einer Stelle blieb ein grosser Felsbrocken zwischen den Felswänden stecken und hängt hoch über dem rauschenden Wasser. Es ist wie im Dschungel. Oder im Märchenwald. Denn die Schlucht hat etwas Mystisches an sich. Hier müssten doch Elfen und Trolle leben. Vielleicht ist auch die Grüne Fee aus dem Val-de-Travers ab und zu hier … (Quelle)

Und zum Abschluss empfielt sich ein Bad im Neuenburgersee. Am Plage de Boudry gibt es eine schöne Badestelle (gratis) und ein kleines Strandbeizli, das hervorragendes Fondue direkt am Wasser serviert (im Voraus Reservieren lohnt sich).

Wer erkannte Boudry?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal Mä-2. Herzliche Gratulation! Wir wünschen allen ein cooles Wochenende!

Mä-2 Boudry
Urheinau Areusebrücke in Boudry(NE)
@theswiss Boudry
@bwg_bern Boudry
Tinu Ich tippe mal auf Boudry, wobei solche Brücken meist Gemeindegrenzen überspannen.
@wotaber Boudry NE
Wisi Boudry
Imita Boudry

#296 – Ein schräger Blick von einem schrägen Turm

Nicht ganz einfach war das Gasträtsel von @krick68 und es gab verschiedene Möglichkeiten, um die richtige Lösung herauszufinden.

Vergrösserte man die Aufnahme, konnte man auf dem Wegweiser des Parkleitsystems den Namen Espacité erkennen.

Dank Google findet man dann schnell zum Espacité-Turm in La Chaux-de-Fonds.

Der 1992/94 vom Architekten Jacques Richter erbaute rote Metall-Turm ist das Wahrzeichen von La Chaux-de-Fonds. Im 60 Meter hohen Bauwerk befindet sich die Stadtverwaltung. Der Panoramablick über die Unesco-Welterbe-Stadt bleibt jedoch niemandem verwehrt: Der Zugang zur Turmspitze ist für jedermann frei. (Quelle)

Eine weitere Möglichkeit, um auf die Lösung zu kommen sind die durchbrochenen Fussgängerstreifen. Diese findet man nämlich nur in La Chaux-de-Fonds und Le Locle (Irrtum vorbehalten…).

Nun ja, die Frage war aber ja: auf welcher Höhe in m ü. M. stand der Fotograf, als er das Foto schoss?

Laut map.geo.admin.ch befinden wir uns auf 987 m ü. M. wobei die Höhe des Turms noch berücksichtigt werden muss. Der Turm ist 60 Meter hoch und der Fotograf stand wohl nicht direkt auf der Spitze des Turms. Folglich wurde das Foto auf einer Höhe von ca. 1045 m ü. M. geschossen.

Folgende Lösungsvorschläge haben wir erhalten:

LUnGE

989m ü. M. + die paar Meter in die Etage.

Claudio

992 m.ü.M. in La Chaux de Fonds

@blaisekropf

Ca. 990 m ü. M. plus 20 Meter über der Strasse, also gut 1000 m. ü. M.
(Gemäss Wikipedia liegt der Bahnhof von La Chaux-de-Fonds auf 994 m ü. M. Die mir gerade verfügbare Karte gibt als Höhenangabe für die Strasse dahinter 991 m ü. M. an.)

Wisi

Plusminus 1050 m. ü. M.

@znuk_ch

1’045 Meter
These: Der Espacité Turm La Chaux de Fonds liegt auf einer Höhe von knapp 990 Meter. Der Turm ist 60 Meter hoch. Davon gehen noch ein paar Meter Dach und Aufbau weg.

Philipp Streif

Espacité La Chaux-de-Fonds ca. 60 m über Boden / 1060 müM

@theswiss

Unter der Annahme, dass ganz La Chaux-de-Fonds auf 992 m.ü.M.liegt, müssten sich die Füsse des Fotografen auf 1052 m.ü.M. befunden haben. Der Espacité-Turm ist 60 m hoch.

roland

es ist sicher la chaux-de-fonds, avenue leopold robert. vielleicht ist das foto von der terasse des restaurant citérama auf 1060 müm geschossen worden. sonst im haus daneben.

@manuelstoeckli

Auf 372 m ü. M.

All white

Also, die Strasse liegt ca. auf 989 müm, der Fotograf stand vermutlich auf dem 60 m hohen Turm, macht nach Adam Riese 1049 müm.
Wo? In Schopfo, latürnich

NIk

La Chaux-de-Fonds , liegt auf der Höhe von 992 m ü. M., plus einige Höhenmeter dazu..
so um die 1010-1015 m ÜM

Herzliche Gratulation an alle Miträtsler, die das Rätsel knacken konnten und ein grosser Dank an @krick68 für das tolle Gasträtsel von einem schrägen Turm!