#634 – Ofenpass

Unser aktuelles Räzelfoto entstand vergangenen Sommer auf dem Ofenpass. Dieser verbindet das Engadin mit dem Münstertal.

Der Ofenpass verlässt Zernez in südöstlicher Richtung und führt in schönen geschwungenen Serpentinen durch den Schweizer Nationalpark empor. Lichtdurchflutete Föhrenwälder erwarten den Fahrer während er der linken Talflanke flussaufwärts der Passtrasse folgt. Zernez sollte man aber nicht verlassen bevor man einige der lokalen Spezialitäten seinem Magen zugeführt hat. (Quelle)

Bildquelle: ofenpass.ch

Das Hotel Süsom-Givè in Tschierv wurde 1935 gebaut und ist ein Familienbetrieb, der bereits in 3. Generation geführt wird. Dank der guten Lage ist das Hotel ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen im Schweizer Nationalpark (Val Nüglia), Bergwanderungen/Klettern auf dem Hausberg Piz d’Aint, schöne Motorrad-, Velo- und Bike-Touren und dient auch als angenehmer Zwischenstopp für Fahrten nach Südtirol. (Quelle)

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns erneut mit mbk über die schnellste richtige Antwort!

mbk Ofenpass
CFu Ofenpass
Heinz Ofenpass
stobe Ofenpass
Ueli Adelboden Ofenpass/Pass dal Fuorn, 2’149 müM
Marcel Ofenpass
Erweig Ofenpass
Malinowski Ofenpass
all white pass dal fuorn
Tinu Ofen
rosivarama Fischen im Trüben. Könnte der Ofenpass sein
Rüedi44 Ofenpass GR
Araxes Ofenpass
Christoph Jeger Ofenpass (Il Fuorn)
Rennmauskönig Ofenpass Süsom Give
Lädi Ofenpass
chu’mana Ofenpass
Mä-2 Süsom Givè (Passhöhe)
fredbue Ofenpass
@retofoxfehr Ofenpass mit Blick Richtung Norden.
@znuk_ch Ofenpass
@theswiss Ofenpass
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Ofenpass
Red Tower Ofenpass

#586 – Müstair, Clostra Son Jon

Unser aktuelles Räzelfoto entstand beim Parkplatz neben dem Clostra Son Jon in Müstair.

Müstair ist der östlichste Ort der Schweiz und liegt nahe der italienischen Grenze. Jenseits der Grenze liegt weiter talwärts der Südtiroler Ort Taufers. Weltbekannt ist das Claustra San Jon, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. (Quelle)

«Vor rund 1200 Jahren entstand das karolingische Fresko der Bischofsweihe in der Südapsis der Klosterkirche von Müstair.»

Bildquelle: muestair.ch

Ok. Das Val Müstair liegt halt schon etwas gar dezentral. Nicht nur für Menschen von hinter dem Lötschberg. Ab Bern ist man mit dem öV „schon“ in 4 3/4 Std. dort.
Zum Vergleich: In der selben Zeit schaffte man es auch (fast) bis nach Köln …

NB: Moutier auf Französisch, Münster auf Deutsch. Das eine zwischen Grenchen und Delémont, das andere im Obergoms.

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @ThuMarkus über die schnellste richtige Antwort:

@ThuMarkus Müstair
@Znuk_ch Irgendwo im Engadin wegen der „Limita Generala“ Tafel, die es afaik nur im Rumantschen Teil der Schweiz gibt. Tippe mal auf Sta. Maria.
@bwg_bern Münster/ Mustair
Marcel Müstair
Mä-2 Münster im Münstertal
Schello Santa Maria (Val Müstair)
mbk Münster im Val Müstair
CFu Müstair (Münster)
Tinu Müstair
Erich v.Allmen Müstair
Lädi Müstair / Münster
Kathrin van Zwieten Münster GR, besser bekannt als Müstair.
Heinz Münstair
Araxes Müstair

PS: Wenn im Val Müstair bin, besuch ich grundsätzlich immer Walter Züger im Alpina in Sta. Maria!