Über @idnu_ch

Vom tiefsten bis zum höchsten Punkt in der Schweiz unterwegs mit der Familie, ob zu Fuss, auf dem Mountainbike, den Skis oder auf Steigeisen.

#1475 – Hasliberg Reuti

Gesucht in Räzel #1475 war Hasliberg Reuti, die Bergstation der Seilbahn Meiringen-Hasliberg im schönen Haslital.
Von Hasliberg Reuti geht es dann weiter mit der Gondelbahn ins Wander- und Skigebiet Bidmi – Mägisalp.

Kleine Anekdote am Rande: Ich verifizierte einmal die Abfahrtszeiten der Seilbahn. „Sie fährt immer zehn nach und zwanzig vor“, verkündete ich. „Und wann fährt sie in Meiringen?“ kam dann die Gegenfrage…

Item, der Hasliberg ist ein schönes Wandergebiet mit einer fantastischen Aussicht.

Erwartungsgemäss kamen viele Lösungen, natürlich alle richtig. Am schnellsten kam die Lösung von Mä-2, wir gratulieren.

Weiterlesen

#1469 – UNESCO Biosphäre Entlebuch

In Räzel #1469 waren wir in der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Diese gehört zum Netzwerk Schweizer Pärke und ist einer von inzwischen 20 Naturpärken in der Schweiz. Aufgehalten haben wir uns da am Fusse der Schrattenfluh bei Sörenberg.
Die UNESCO Biosphäre Entlebuch umfasst grosse Moorflächen, die in der Schweiz in den letzten 200 Jahren zu 88 % zerstört wurden [Quelle]. Dank der Rothenturm-Initiative geniessen sei eigentlich vollständigen Schutz, zerstört werden sie aber weiterhin, auch indirekt über Nährstoffeinträge aus der Luft (Stickstoff vom Verkehr und der Landwirtschaft).

Wir können zum Glück jene Moore hier im Sörenberg noch geniessen.

Verzwickt. Mapin_Rise hat zwar die Aufnahme richtig verortet, aber die Frage nicht beantwortet. Die Lorbeeren gehen deshalb an Heinz, der die erste richtige Lösung lieferte.

Weiterlesen

#1463 – Steg Hurden-Rapperswil

Der Steg von Räzel #1463 ist natürlich der berühmte von Hurden nach Rapperswil, die geschwärzte Schwyz-Fahne hätte wohl keinen Einfluss gehabt, hätte sie der Autor im Original belassen.Der 841 Meter lange und 2,4 Meter breite Holzsteg von Hurden nach Rapperswil wurde 2001 eröffnet. Er ist ein Segen für Wanderer, so verlässt man die lärmige Strasse über den Seedamm und wandelt quasi übers Wasser, wobei man immer einen schönen Einblick in die reiche Vogelwelt hat.

Das war mal wieder ein Lösungssammler, rekordverdächtige 47 Lösungen kamen rein! Ob Rapperswil, Hurden, Rapperswil-Hurden oder was auch immer, natürlich waren alle diese Lösungen richtig. Schnellster war unser Mitredaktör Znuk_ch, herzliche Gratulation.

Weiterlesen

#1463 – Übers Wasser wandern

Dunkle Wolken kamen da auf uns zu, aber die interessieren jetzt nicht. Interessieren tut der Steg.

Wo befindet sich der Steg?

Lösungen bis Dienstagabend hier unten eintragen.

Die Lösung gibt es am 17.08.2022 ab 8:45 Uhr. *klick next*

#1457 – Hohe Brücke zwischen Leuk und Erschmatt

Die Brücke in Räzel #1457 ist die Hohe Brücke über dem Rhonetal bei Leuk.

Die Brücke zwischen Leuk und Erschmatt überspannt den Feschelbach, der sich hier tief in den Felsen gefressen hat. Man ist nicht zwingend auf ein Auto angewiesen, man erreicht sie auch auf einer schönen Wanderung. Ornithologen freuen sich hier über die Felsenschwalben und den Mauerläufer.

Das Räzel war kein Problem für unsere Geo-Profis, alle Lösungen waren richtig. Am schnellsten kam jene von Wernitimi, meines Wissens ein neuer Sieger. Herzliche Gratulation!

Weiterlesen

#1457 – Eine alte Brücke

Diese Brücke scheint schon etwas älter zu sein und für den Autoverkehr ungeeignet. Deshalb steht der Fotograf auf der autotauglichen neuen Brücke, von wo aus man dieses imposante Bauwerk bewundern kann.

Wie heisst die Brücke?

Lösungen bis Dienstagabend hier unten eintragen.

Die Lösung gibt’s ab dem 02.08.2022 um 8:45 Uhr.

#1451 – Rickenbach LU

In Räzel #1451 suchten wir Rickenbach LU oberhalb des Sempachersees und am Fusse des Stierenberges.

Rickenbach hat ungefähr 3500 Einwohner und ist mit seiner Lage auf fast 700 Meter oft nebelfrei, wenn das tiefer gelegene Wynental im Nebel versinkt. Seit 2013 gehört Pfeffikon zu Rickenbach, das jedoch nur über Aargauer Boden erreicht werden kann (oder dann halt zu Fuss oder mit dem Velo über den Stierenberg).

Mä-2 war zwar schnellster, aber Beromünster ist knapp daneben (es sind zwei eigenständige Gemeinden), so dass Heinz die Lorbeeren ergattern konnte.

Weiterlesen