Über @idnu_ch

Vom tiefsten bis zum höchsten Punkt in der Schweiz unterwegs mit der Familie, ob zu Fuss, auf dem Mountainbike, den Skis oder auf Steigeisen.

#957 – Räterichsbodenstausee

Dass hier Lawinen niedergehen, ist ganz normal, deshalb ist die Grimselpassstrasse im Winter ja auch gesperrt. Auf dem Bild von Räzel #957 führt die Strasse dem gesuchten Räterichsbodenstausee entlang, welcher hier kaum sichtbar ist. Dessen Gewichtsstaumauer ziert ein riesiges Gemälde, welches allmählich verblasst.

Räterichsbodenstaumauer (von www.grimselwelt.ch)

Räterichsbodenstaumauer (von www.grimselwelt.ch)

Und hier findet man den Stausee:

Kletterer kennen das Gebiet ebenfalls, gleich am linken Ufer starten verschiedene Kletterrouten, ebenso etwas unterhalb der Staumauer.

Kleine Anekdote am Rande: Als ich das Bild machte, kamen wir eben von Skitouren im Gauligebiet zurück. Auf dem Parkplatz unten machten wir uns bereit für die Heimfahrt, als ein schnittiges Cabrio dahergefahren kam mit einem Italiener am Steuer und seiner Flamme daneben. Er erzählte uns, dass er nach Mailand wolle, wo es da durch gehe. Einer von uns erklärte ihm, dass er nun wieder nach Meiringen zurück müsse, über den Brünig (fast) nach Luzern und dann durch den Gotthard. Sein Blick: Unbezahlbar!

Keine einzige falsche Lösung, ist also einfach gewesen. Und stobe war einmal mehr der Schnellste, herzliche Gratulation. Weiterlesen

#957 – Verschüttete Strasse

Da hat eine Lawine eine Strasse verschüttet und ergoss sich in einen gefrorenen See. Zum Glück hatte die Strasse um diese Zeit Wintersperre.

In welchen See ergoss sich die Lawine?

=> Das Rätsel wurde inzwischen aufgelöst.

#948 – Sempach

Unsere schöne Rundwanderung endete in Sempach. Das Habsburgerstädtchen war Schauplatz der Schlacht von Sempach anno 1386, wie alle noch aus dem Geschichtsunterricht wissen. Das Schlachtfeld liegt nordöstlich von Sempach, ein Denkmal erinnert an Arnold von Winkelried, in der Schlachtkappelle kann das riesige Wandgemälde bewundert werden.

Bekannt ist natürlich auch die Vogelwarte mit dem Besucherzentrum. Unsere Wanderung führte uns übrigens auf dem Fuchspfad durch das malerische Rotbachtobel hinauf zur Schlacht, von dort wieder hinunter zum idyllischen Steinibühlweiher und am Sonnhofweiher vorbei zur Vogelwarte und dem See entlang zurück nach Sempach. Eine sehr lohnende Runde!

Die schnellste Lösung kommt von Beat_lu. Weiterlesen

#944 – Im Lorzetobel

Die drei Brücken überqueren die Lorze bei Cham. Die Holzbrücke stammt aus dem Jahr 1759, die Bogenbrücke von 1910 und die Betonspannbrücke ist von 1985. Mehr Informationen dazu gibt es auf SchweizMobil.

Kurz unterhalb befinden sich die berühmten Höllgrotten. Wie sind wir überhaupt dort vorbei gekommen? Wir nutzten das genialste Fortbewegungsmittel, das Velo, auf der Zugerbergtour vom Zugerberg an den Ägerisee und durch das Lorzetobel nach Zug.

Es gingen wieder mal viele Lösungen ein, Schnellster war stobe. Weiterlesen

#944 – Drei Brückengenerationen

Drei Brücken, drei Generationen, aber alle überspannen den gleichen Fluss.

Wie heisst der Fluss?

–> Einsendeschluss erreicht, das Räzel wurde aufgelöst.

#940 – Startort Frick

Meine Wanderung auf dem Aargauer Weg nach Aarau startete in Frick.
Der Weg ist ein kurzes Stück weit identisch mit dem Chriesiweg, der durch die Obstgartenlandschaft führt, für die das Fricktal berühmt ist. Besonders zur Blütezeit der Kirschbäume ist dieser lohnenswert und lehrreich und auch mit Kindern geeignet.

Es scheint wieder nicht ganz einfach gewesen zu sein, als Erster hat es CFu herausgefunden. Und Lothringer weiss, wo man nachschauen muss. Weiterlesen

#940 – Sanfte Hügel

Sanfte Hügel, blühende Kirschbäume und Rapsfelder: Ziemlich idyllisch war hier der Start zu meiner Wanderung, die da im Talboden begann.

An welchem Ort bin ich gestartet?

#936 – Wir liessen die Lidernenhütte links liegen

Von der Bergstation der Chäppelibergbahn bis zur Lidernenhütte sind es gerade mal eine Viertelstunde. Entsprechend häufig besucht ist die Hütte, sommers wie winters, was wir auf dieser Skitour auch zu spüren bekamen.

Die Hütte bietet eine fantastische Aussicht auf den Vierwaldstättersee, im Sommer kann man wunderschöne Sonnenuntergänge erleben.

Lidernenhütte über dem Vierwaldstättersee

Die Tourenmöglichkeiten sind vielfältig, Wanderer, Kletterer und Skitourengeher finden hier ein kleines Paradies. Der Rossstock ist im Sommer wie im Winter beliebt. Mit Kindern empfiehlt sich der Panda-OL. Weiterlesen

#936 – An der SAC-Hütte vorbei

Auf dem Weg zu einer SAC-Hütte

Wir waren mit den Kindern auf den Skis unterwegs in einem bei Skitourenfahrern sehr beliebten Gebiet – wie wir (einmal mehr) feststellen mussten. Wir sind hier auf dem Weg von der Bergstation des Seilbähnli zu einer SAC-Hütte, an der wir aber zum Entsetzen der Kinder vorbeigingen. Nun ja, wir können nach einer Viertelstunde ja nicht schon Pause machen.
Welche SAC-Hütte liessen wir links liegen?

Zusatzhinweis 1: Wir befinden uns nicht weit von einem grossen, sehr verwinkelten See entfernt, der allerdings 1300 Meter weiter unten liegt.

–> zur Auflösung