Über @michu

In einem Vorort von Bern gross und stark geworden, jedoch schon immer auf Erkundungstouren in der ganzen Schweiz unterwegs.

#337 – Die „Insel“

Unser treuer Räzler @michu hat heute dieses Räzel für Euch parat:

«Wie heisst die Stadt, welche zum grössten Teil auf dieser „Insel“ liegt?
Nein – es ist nicht Venedig!»
😉

Eure Lösungsvorschläge kommen bitte wie immer ins unten stehende Formular.
Einsendeschluss ist erreicht. Hier gehts zur Lösung.

#221 – Die Einwohnerzahlen

Wir bedanken uns bei @michu für sein spannendes Gasträtsel:

Die Gemeinden Allschwil BL, Freienbach SZ, La Chaux-de-Fonds NE, Lugano TI, Olten SO und Wettingen AG sind die bevölkerungsreichsten Gemeinde der entsprechenden Kantone. Sie haben allesamt mehr Einwohner als der Hauptort des Kantons, in welchem sie liegen:

Quelle: Liste der Städte in der Schweiz (Wikipedia)

Einwohnerzahlen gezählt?

Das Rätsel war die erwartete Knacknuss. Gerade mal drei Rätsler haben richtig erkannt, am schnellsten war LUnGE. Herzlichste Gratulation!

Die übrigen Nominationen waren nicht wirklich gesucht, aber haben bestimmt alle etwas Wahres:

LUnGE bevölkerungsreichste Gemeinde des jeweiligen Kantons
@_Belafarinrod_ Alle Orte haben keinen Fusballverein in der obesrten Liga…. Ganz ehrlech: Ha ke Ahnig – Nid mau villech“
@krick68 Alle sechs Orte liegen an der Grenze ihres Kantons.
Malinowski Alle diese Orte haben die meisten Einwohner (mehr als die Kantonshauptorte) ihres Kantons, sind also die grössten Orte des Kantons.
@Herr_Natischer Nebel im Herbst. Und im Frühling. Und im Winter eigentlich auch.
@Herr_Natischer Sie liegen eine Schnapszahl hoch über Meer.
@Herr_Natischer Ah, jetzt hab ichs: Alle ihre Wappen sind gleich gross!
Roland es sind wohl alle die grössten gemeinden ihres kantons.

Nach dieser Staatskundelektion schnaufen wir noch kurz durch. In 5 Minuten wartet Herr Natischer mit einem neuen Bilderrätsel!

#221 – Finde die Gemeinsamkeit

Der Geoblog-Rätsler @michu hat uns folgende Knacknuss geliefert:

Was haben die folgenden Orte gemeinsam:

Allschwil, Freienbach, La Chaux-de-Fonds, Lugano, Olten, Wettingen.

Kleiner Tipp: Es ist nicht die Postleitzahl und auch nicht die Vorwahl…

Gemeinsamkeit gefunden?

Perfekt!
Ansonsten lasst Eurer Fantasie freien Lauf und schreibt Eure Ideen in das folgende Formular:

Update: Das Rätsel wurde aufgelöst!

#175 – Grandfey-Viadukt

Bei dem nächtlichen Spaziergang überquerten wir das Grandfey-Viadukt zwischen Fribourg und Düdingen und damit auch den Röstigraben. Während über einem die Züge hinwegdonnern, gibt es darunter diese Fussgängerpassage.

Von 1858 bis 1862 wurde die 334 m lange und 82 m hohe Brücke von der Baufirma Schneider & Cie. in Le Creusot als Stahlfachwerkkonstruktion ausgeführt. Sechs auf mächtigen Steinfundamenten stehende Gitterpfeiler trugen einen starken Fachwerkbalken, auf den der Oberbau der Schienen zu liegen kam. Im Innern des Fachwerkträgers gab es eine Passage für Fussgänger und kleine Karren. Damit erschloss der Grandfeyviadukt für den leichten Landverkehr eine neue Passage über die lang gestreckte und sehr unwegsame Schlucht der Saane.

Mit der Elektrifizierung des Schienennetzes der Schweizerischen Bundesbahnen musste die Brücke verstärkt werden, um die schwereren und schneller fahrenden Lokomotiven und Zugskompositionen tragen zu können. Nach einem Konzept des Brückenbaubüros der SBB erhielt der Grandfey-Viadukt von 1925 bis 1927 seine neue Gestalt. Dazu hatten die SBB den Pionier grosser Betonbauten in der Schweiz, Robert Maillart, als beratenden Ingenieur beigezogen. Zwischen den sechs vollständig einbetonierten Stahlfachwerkstützen liegen weite Betonbögen, über deren Scheitel der erneuerte Fussgängerweg verläuft. Die sieben Bögen weisen lichte Weiten von 42 m auf. Auf den mächtigen Hauptbögen ruht eine lange Reihe schlanker Arkaden, die das Bett der Geleiseanlagen tragen. Mit der doppelten Bogenreihe gewinnt das grosse Bauwerk eine monumentale klassizistische Form.

Durch den Bau der Staumauer Schiffenen, welche 1964 beendet wurde, steht der untere Teil nun im Wasser des Schiffenensees. (Quelle)

Die folgenden Lösungsvorschläge sind eingegangen:

Claudio Grandfey Brücke
Nick Viaduc de Grandfey
@wotaber Im Grandfey-Viadukt in Fribourg
Fime Grandfey-Viadukt in Fribourg
mikef79 viaduc de grandfey
Znuk Auf der Fussgängeretage des Grandfey-Viadukt zwischen Genf und Zürich, in der Nähe von Fribourg i.Ü.
@theswiss Pont de Grandfey in Fribourg
@svadagnin Grandfey-Viadukt (fürs Schoggistängeli: Düdingen und Fribourg)

Wir gratulieren Claudio zur schnellsten Antwort (nach 2 Minuten!) und sind doch sehr erstaunt, wie schnell und oft das Rätsel geknackt werden konnte!