#1311 – Wasserfall Piumogna

In Rätsel #1311 war der Wasserfall Piumonga in Faido gesucht.

Dieser fällt am Dorfrand in die Tiefe und bildet ein kleines Seeli. Drin zu baden ist wie im Rätsel erwähnt kalt. Rundherum gibt es genügend Liegeplätze oder schattige Stellen und Feuerstellen, für einen gelungenen Tag im Freien.

Der Wasserfall ist 43 Meter hoch und vermutlich einer der schönsten im Tessin. Bekannt scheint er auch bei unseren Miträtslern zu sein.

Wir haben einige richtige Antworten erhalten. Am schnellsten war mal wieder Heinz. Und bamonamac: Falls du kälteres Wasser suchst, geh mal zum Seewlisee bei den Windgällen;-)

Heinz
Val Piumogna in der Leventina bei Faido
@Znuk_ch
Cacada Piumogna bei Faido
Mä-2 Piumogna
Eberle Markus
Cascata Piumogna
CFu
Val Piumogna (Leventina)
Lothringer Val Piumogna
Schnegge
Piumogna-Wasserfall, Faido
stobe
Wasserfall Piumogna Faido
Buchi
Cascata Piumogna bei Faido
@thumarkus
Der Wasserfall Piumogna bei Faido
Christophe B.
Cascata Piumogna bei Faido
Schello
Cascata Piumogna, Faido TI
bamonamac
Cascata Piumogna in Faido. Noch in keinem kälteren Wasser gebadet als dort!
Lädi
Cascata Piumogna, Faido
Cöpu
Cascata Piumogna, Faido
assulina
Piumogna-Wasserfall, Faido TI
chu’mana
Val Piumogna bei Faido
Martha
Piumogna, Faido
Hans R.
Cascata Piumogna bei Faido/TI
iomi
Cascata della Piumogna
steamen59
Piumogna-Wasserfall bei Faido
zopfsalat
Piumogna, Faido

#1306 – Lago Tremorgio

In Rätsel #1306 umwanderten wir den Lago Tremorgio hoch über der Leventina

In fünf Minuten erreicht man den See auf 1820 Metern über Meer von Rodi-Fiesso mit einer Seilbahn. Der See ist natürlich entstanden. Früher baute man mal eine kleine Staumauer, die aber nicht wirklich viel brachte. Das Wasser wird trotzdem weiterhin 850 Meter weiter unten zur Stromerzeugung genutzt.

Wie man den See auch beschreiben kann, zeigte Carlo Taddei, Bergführer und Mineraloge. Er nannte ihn ein «Juwel, wie ein in eine Mulde gebetteter Saphir». Ich würde auch die Hütte als Juwel bezeichnen. Eine kurze Erfrischung oder Stärkung lohnt sich dort.

Den See und die Hütte erkannten diverse Miträtsler. Am schnellsten war Stobe:

stobe Lago Tremorgio
Heinz Lago Tremorgio
zopfsalat
äuä bei der Hütte und dem See Tremorgio
fredbue
Lago Tremorgio, dank dem Signet auf der Sonnenstore relativ einfach zu finden
Lädi
Lago Tremorgio am Passo Campolungo TI
iomi Lago Tremorgio
@Znuk_ch
Witzig, der Lago Tremorgio ist genau seit gestern auf meiner Bucketliste…
assulina
Lago Tremorgio TI
mikef79 Lago Tremorgio
CFu Lago Tremorgio
@idnu_ch
Am fast runden Lago di Tremorgio.
steamen59
Lago Tremorgio, Prato
Schnegge Lago Tremorgio
Araxes
Am Lago Tremorgio
Lothringer
Capanna Lago Tremorgio … Splash https://www.flickr.com/photos/149409629@N08/31299545188/
Wernitimi Lago Tremorgio
Schello
Am Lago bzw. bei der Capanna Tremorgio TI

#1299 – Ritom-Bahn

In Rätsel #1299 suchten wir die Ritom-Standseilbahn von Piotta nach Piora.

Wie erwartet war dies für viele von euch ein Aufwärmrätsel. Das Bähnli ist ein lohnender Besuch und bringt Besucher in die Alpenseen-Region Val Piora mit dem Stausee Ritom und weiteren kleineren Seen. So schnell, oder langsam, ist man da übrigens unterwegs:

Die Bahn gehört mit den 87,8% Neigung zu einer der steilsten der Welt. In 12 Minuten ist man oben und kann die Aussicht ein erstes Mal so richtig geniessen. Sie überwindet 786 Höhenmeter. Die Bahn existiert seit 1921.

Wir erhielten viele richtige Antworten. Am schnellsten war Heinz. Vielen Dank allen Miträtslern:

Heinz Piotta-Piora
steamen59
Funicolare Ritom
Mä-2 Ritóm
Lädi
Ritom-Standseilbahn
mbk
Standseilbahn Ritom-Piora
Daevu Ritom See bahn
Beatus
Seilbahn Ambri – Ritom
stobe
61.043 Piotta – Ritom
@idnu_ch
Standseilbahn Ritom von Piotta Central nach Piora.
Lothringer
Funicolare Piotta Centrale – Piora , und Bahnübergang auf der A2 !
geobara funicolare Ritom
zopfsalat
Standseilbähnli Ritom
Buchi
Funicolare Ritom
assulina
Ritom-Standseilbahn
Tinu
Piotta – Ritom war mal die steilste SBB-Linie! Heute gehört die Funicolare Ritom SA den Gemeinden und anderen Tourismus-interessierten.
CFu
Ritom-Bahn, vor einer Viertelstunde dran vorbeigefahren 😉
Roger
Das Funicolare Ritom
roland Ritom
Schattenhalb Ritom-Bahn
Martha
Standseilbahn Ritom-Piora
Wernitimi
Standseilbahn Ritom-Piora
sciencenik Piora
Araxes
funicolare del Ritom
iomi
Ritom-Standseilbahn
Vine
Ritom-Standseilbahn
SingleFan
Funicolare Ritom
chu’mana
Ritom-Standseilbahn
Christophe B. Ritombahn
Armand Ritom-Bahn
Copu
Ritom-Standseilbahn
Marcel
Ritom-Standseilbahn
Thomas
Ritom Bahn (Piotto – Ritomsee)
geofox Ritom
Schello
Funicolare Ritom
netmex Funicolare Ritom

#1288 – Chironico

In Rätsel #1288 suchten wir Chironico in der Leventina. Hier die Dorfeinfahrt nach den vielen Kurven von Nivo her: Und der Blick zurück auf die Kirche und die Hänge der Leventina:

Und hier liegt das Kaff mit rund 350 Einwohnern:

 

Gefilmt wurde auf der Rückkehr des Wasserfalls Ticinetto am Ende der Nucleo-Strasse. Der Wasserfall kann momentan nicht aus der Nähe besichtigt werden, weil der Wanderweg wegen Steinschlaggefahr gesperrt ist.

Chironico gehört seit 2012 zu Faido. Das Dorf auf einer Terrasse, welche vor Jahrtausenden durch einen Felssturz entstand. Durch die Lage am historischen Gotthardweg (Biaschina-Schlucht war damals nicht begehbar), erlangte Chironico eine gewisse Bedeutung. Sagt Wikipedia.

Das Dorfbild ist mit den typischen Leventiner-Häusern im Inventar der schützenswerten Ortsbildern der Schweiz. Der Ort – oder besser die Umgebung – ist bei Boulder-Fans noch bekannt.

Wir erhielten nur 3 Antworten, wovon 2,5 richtig waren. Lothringer wusste es mit Strassennamen gar ganz genau. Herzliche Gratulation!

Lothringer
Nucleo + Srada Principale , Chironico
CFu Chironico
Marcel
Irgendwo in der Leventina

#1179 – Splüia Bèla

In Rätsel #1179 suchten wir das Splüia Bèla im Val Calnègia, einem Seitental des Bavontals. Das Bavonatal gilt als eines der ursprünglichsten der Schweiz. Man kann sich vorstellen, was dann erst für die Seitentäler gilt …

Das sogenannte Felsabri (Unterfelsbau) liegt unter einer etwa 30 Meter langen Steinplatze, bei der man noch gut sieht, wo sie sich vom riesigen Fels oberhalb löste und kippte. Der kleine Raum diente der Milchverarbeitung und hatte auch eine Feuerstelle drin. Dazu kommt eine Schlafstätte und ein Spülbecken. Auf der anderen Seite der Platte befindet sich der Stall, in der Nähe sind noch Unterschlüpfe für Schweine, ein Keller und ein Lagerraum zu finden. Wo der Geo-Cache liegt weiss ich leider auch nicht (sorry znuk) 😉

Das Calnègia Tal erreicht man vom Bavonatal aus von Foroglio, das durch seinen Wasserfall bekannt ist. man wandert ca 30-40 Minuten durch den Wald zum rund 100 Meter hohen Wasserfall hinauf. Etwas hinter der Siedlung Puntid, unter anderem mit dieser schönen Bogenbrücke, kann man das Splüia Bèla nach einer Brücke nicht verpassen.

Nicht Jurassic-Park, sondern der Foroglio-Wasserfall und der Blick ins Bavonatal. Rechts oben beginnt das Calnegia-Tal:

Brücke von Puntid über dem Wasserfall:

12 Miträtsler haben uns die richtige Lösung geschickt. Am schnellsten war mal wieder steamen59:

steamen59
Splueia Bela im Calnegiatal
Rozze
Splüi Bela, Val Calnègia
CFu
Spüja Béla im Val Bavona
Schattenhalb
Eine sogenannte Splüi im Tessiner Bavonatal
Schnegge
Splüi Bela, Val Calnègia
chu’mana
Splüi Bela im Calnègiatal
Znuk
Ich kenne das nur in Calneca Tal im Tessin. Splüia Bèla. Den Cache hatte ich nicht gefunden…
stobe
Splü­ia Bè­la, Val Calnègia
assulina
Splüi Bela, Val Calnegia, TI
Lädi
Splügi Bela, Puntid, Val Calnega (Seitental des Val Bavona) TI
Lothringer
Case sotto la roccia in Val Calnègia: Spüja Bèla
Rennmauskönig
Splüi Bèla im Val Calnègia

#1167 – Arco della Greina

In Rätsel #1167 suchten wir den Arco della Greina (Greinabogen).

Der Steinbogen ist mit einem kleinen Umweg zwischen dem Greina-Pass und der Scaletta-Hütte zu erreichen. Vom Pass bis zum Bogen ist es ein einfacher Weg, danach wird er weiss-blau-weiss gekennzeichnet. Schwierig ist das Teilstück nicht, aber es kann rutschig sein und man muss Trittsicher sein in der Felslandschaft. Wer sich das nicht zutraut, geht die paar Meter zurück auf den normalen Weg. Zum Bogen selbst geht es steil hinauf. Neben dem grossen Bogen hat es auch noch ein kleines Tunnel, das man von unten nicht direkt sieht. Über den Steinbogen zu kraxeln würde ich nur sehr geübten Wanderern empfehlen.

steamen59 lieferte die Lösung am schnellsten ab. Gewusst haben es diese 22 Miträtsler:

steamen59 Greina-Bogen
Lothringer
Arco della Greina
zopfsalat
Keine Ahnung wie der heisst, scheint aber der Felsbogen auf dem Weg zur Greinaebene zu sein: 2’715’760.8, 1’163’348.4
Mä-2 Greinabogen
Lädi
Arco della Greina
Rozze
Arco della Greina
@Znuk_ch
Uff wie sagt man dem Teil? Steinbogen, Steinbrücke, Felsbrücke, Felstunnel, Felstor, Felsbogen? > Arco della Greina. Sehr schön! Danke!
CFu
Arco della Greina
Schattenhalb
Arco della Greina
stobe
Naturbrücke auf dem Weg zwischen Scalettapass und Greinaebene, vielleicht Greinabogen
iomi Greina-Bogen
@idnu_ch
Arco della Greina (Greina Naturbogen)
Yves
Arco della Greina
Schnegge
Arco della Greina
MartinM
Arco della Greina
Marcel
Der auf der Greina oder am Julier? –> Greina! Arco della Greina
MaDä Greina-Bogen
Thunersee Greinabogen
Cpt. Balu Arco di Greina
Rennmauskönig Greinabogen
assulina Arco da Greina
chu’mana Greina Bogen

 

#1155 – Letztes Dorf

Die Strasse führt zwar noch rund 15 Kilometer weiter, bis man die Sackgasse erreicht. Aber dieses Dorf ist das letzte (hinterste) im Tal.

Wie heisst das Dorf, in dem noch rund 30 Personen leben?

Das Rätsel wurde gelöst. Hier geht es zur Lösung.

 

#1105 – Biasca (TI)

Unser aktuelles Bilderräzel zeigte den Bahnhof Biasca (TI).

«Von der Piazza in Biasca, am Kreuzungspunkt der Strassen zu den Alpenpassen Lukmanier und Gotthard, mit dem prachtigen Museumssitz Casa Cavalier Pellanda, lasst sich ein Rundgang unternehmen, der zu Baudenkmalern von beachtlichem Interesse fuhrt. Von der Pfarrkirche San Carlo geht es aufwarts zur bedeutenden romanischen Kirche San Pietro, um dann den Wasserfall Santa Petronilla und das gleichnamige Kirchlein zu erreichen. Der alte Weg ist von Kreuzwegstationen flankiert und bildet gewissermassen einen Sacro Monte en miniature.» (Quelle)

Bildquelle: outdooractive.com

«Biasca kennen viele nur vom Auto oder vom Zug aus. Das Dorf bietet aber Sehenswürdigkeiten – wie den Doppelwasserfall des Ri della Froda beim Bahnhof mit schönen Badebecken und der Santa Patronilla geweihtem Kirchlein aus dem 17. Jh. Ausserdem bezirzen ein einzigartiger Grotti-Bezirk den Gaumen und die national bedeutende romanische Kirche Petri e Paolo den Kultursinn.» (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns – wie so oft – mit Lothringer über die schnellste richtige Lösung: Weiterlesen

#1078 – Airolo-Pesciüm

Unser aktuelles Räzelfoto entstand im Skigebiet Airolo-Pesciüm (TI).

Vielen Dank an Ida für die Zur-Verfügung-Stellung ihres Schnappschusses!

«Wussten Sie, dass Airolo den besten Schnee von der Alpen-Südseite hat? Die besondere Ausrichtung der Pisten und die strategische Lage im Süden direkt am Alpen-Hauptkamm, sorgen dafür, dass in unserem Skigebiet die Schneeverhältnisse immer nahezu optimal sind. Worauf warten Sie noch? In nur 7 Minuten ist man mit der Seilbahn auf den Skipisten.» (Quelle)

Bildquelle: bergfex.ch

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit zopfsalat über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen