#1040 – Schloss Angenstein

Die gesuchte U-Bahn fährt unter dem Schluss Angenstein durch und steht zwischen Duggingen und Aesch.

Das Schloss Angenstein liegt auf einem breiten Felskopf bei der Klus zwischen Aesch und Duggingen. Hier zwängt sich die Birs ein letztes Mal durch eine Jurakette. Neben der Birs hat es noch eine Strasse, für die Bahn war kein Platz mehr, weshalb ein Tunnel gebaut wurde. Die Lage war von strategischer Bedeutung: Eine Klus, die in den Jura führt, ist prädestiniert für militärische Geschichten…

Es gab immer wieder Brände und Kämpfe rund um das Schloss. Bis heute gibt es auch eine mehrstöckige militärische Anlage mit einem Infanteriewerk. Der Zugang erfolgt vom Südwesten her oder aus dem Eisenbahntunnel. Die Anlage gehört heute der Offiziersgesellschaft beider Basel und ist ein Teil der Verteidigungslinie aus dem zweiten Weltkrieg.

Das Schloss ist heute bewohnt und kann nicht frei besichtigt werden, kann aber für Hochzeiten und Anlässe gemietet werden.

Quellen und weitere Informationen:

Freizeit.ch
Baselland Tourismus
Kanton BL
Offiziersgesellschaft beider Basel
Festung-Oberland.ch mit vielen Informationen zu Festungen
Wikipedia

Weiterlesen

#1016 – Schlösschen Beroldingen

Im Gasträtsel von Martha (herzlichen Dank!) suchten wir das Schlösschen Beroldingen in der Gemeinde Seeelisberg.

Das Schlösschen wurde um die Mitte des 16. Jahrhunderts von Josue von Beroldingen erbaut und liegt am alten Säumerpfad von Seelisberg nach Bauen sowie am etwas jüngeren Weg der Schweiz.

Das Schlösschen wurde erkannt! Hier die eingegangenen Lösungsvorschläge: Weiterlesen

#980 – Schloss Vufflens

Unser aktuelles Räzelfoto stammt von unserem treuen Räzler Reto M. und zeigt Schloss Vufflens.

«Schloss Vufflens (französisch Château de Vufflens) steht 473 m ü. M. in der politischen Gemeinde Vufflens-le-Château im Distrikt Morges des Kantons Waadt. Es wurde im frühen 15. Jahrhundert an der Stelle einer aus dem 13. Jahrhundert stammenden Burg errichtet. Es gilt als einer der bedeutendsten Schlossbauten der Westschweiz.» (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten Weiterlesen

#767 – Stockalperschloss


Ich kannte von Brig lange Zeit nur den Bahnhofvorplatz und den Marroni-Mann am Bahnhofeingang. Mir war somit auch nicht bewusst, dass sich hinter der ersten – nicht wahnsinnig vielversprechenden – Fassadenfront vis-à-vis des Bahnhofsgebäudes ein wirklich schmucker Altstadtkern versteckt.

Wer der alten Simplonstrasse folgt, der wird den gleichen Einblick erhalten, den ich euch im Rätselfoto gezeigt habe. Der wunderschöne Innenhof gehört zum Stockalperschloss, dessen «richtige» Ausmasse von der gegenüberliegenden Seite – der neuen Simplonstrasse – besser zum Ausdruck kommen.

Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert durch Schweizer Unternehmer und Politiker Kaspar Stockalper (aka «dem grössten Walliser Schlitzohr) erbaut. Direkt beim Schloss startet der gleichnamige alte Saumpfad «Via Stockalper», der in drei Etappen von Gondo über den Simplonpass nach Brig führt.

Wer übrigens nächstens grad keine Zeit hat, um sich den beeindruckenden Innenhof des Stockalperschlosses vor Ort anzuschauen, kann sich mittels Google Street View einen Eindruck verschaffen.

Das Schloss scheint gut bekannt zu sein. Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#659 – Schloss Büren mit Bundesrat Stämpfli

Wir waren letzten Sonntag mit dem Junior auf dem Weg in den Seeteufel in Studen (der offensichtlich schon deutlich bessere Tage hatte, keine Hingehempfehlung) und machten dabei einen kurzen Halt in Büren an der Aare.

An den Ufern der Aare findet sich, zwischen Biel und Solothurn die Gemeinde Büren an der Aare. Sanft fügt sich der Ort mit der Altstadt und der Holzbrücke in die Landschaft ein.
Büren a.A. wird als Schmuckstück unter den bernischen Landstädtchen bezeichnet, weil nur wenige mittelalterliche Siedlungen ihr historisches Gesicht über Jahrhunderte hinweg so geschlossen bewahren konnten. (Quelle)

Das im Rätsel verwendete Bild vom Haus mit der roten Eckbank zeigt das Schloss Büren.

Es ist der bedeutendste bernische Schlossbau aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Dank seiner Fassadenmalerei ist es ein Gesamtkunstwerk von hohem geschichtlichem Gehalt und damit ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung.
Das Schloss beherbergt die Bezirksverwaltung des Amtes Büren: das Regierungsstatthalteramt, die Gerichtsbehörden des Gerichtskreises III Aarberg-Büren-Erlach, ein Gefängnis sowie eine Dienststelle des Kreisgrundbuchamtes III und des Betreibungs- und Konkursamtes. (Quelle)

Die Steintafel über der roten Eckbank ist dem ehemaligen Bundesrat Jakob Stämpfli gewidmet, der mit 16 Jahren hier seine Lehre absolviert hatte.

Nebst einem beeindruckenden Schnauz hat der Bauernsohn Jakob eine nicht minder beeindruckende Karriere hingekriegt. Nachzulesen in der Wikipedia.

Das Schloss Büren mit Bundesrat Stämpfli wurde von euch natürlich erkannt. Hier die eingegangenen Lösungsvorschläge:

Mä-2 Bundesrat Jakob Stämpfli
@retofoxfehr Schloss Büren an der Aare. Steintafel leider keine Ahnung
leakate castle büren ,graf von strassberg
@ONE996 Büren a. Aare
Die Tafel geh ich jetzt noch googeln
Urs (für den Jacques) Ich hätte es ja nie rausgefunden, aber der Jacques ist ortskundig.
Das Haus steht in Büren an der Aare und die Steintafel schreibt: «Dem Staatsmann Bundesrat Jakob Stämpfli».
Was würde ich ohne Jacques machen 😉
Schnegge Büren an der Aare
power-ey büren an der aare
@bwg_bern Schloss Büren/ BR Jakob Stämpfli
cfu Büren an der Aare (Gedenktafel Bundesrat Jakob Stämpfli)
Erweig Schloss Büren an der Aare, Gedenktafel für Bundesrat Jakob Stämpfli
Gaebi1 Die Bank steht in Büren an der Aare
Tinu FDP-Bundesrat Jakob Stämpfli
@Herr_Natischer Das ist Büren an der Aare.
mbk a) Altbundesrat Jakob Stämpfli 1820-1879
b) Büren an der Aare
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Büren an der Aare; mit Gedenktafel an Bundesrat Jakob Stämpfli (von 1855-1863).
Ueli Adelboden Schloss Büren an der Aare
BR Jakob Stämpfli
Vine Das ist in Büren a.d.A., aber was auf der Steintafel steht, weiss ich leider nicht.
@idnu_ch Büren an der Aare.
@theswiss Jakob Stämpfli
Marcel Dem Staatsmann Bundesrat Jakob Stämpfli, die Gedenktafel hängt am Schloss in Büren a/Aare
Maurits Das Gebäude ist das Schloss in Büren an der Aare.
Die Tafel ist wohl zum Gedenken an Jakob Stämpfli
Hans-Jörg Rhyn Büren an der Aare
Zamorrrano Jakob Stämpfli (Schloss in Büren an der Aare)
Hans Rudolph Schloss Büren an der Aare
Die Gedenktafel ist dem Bundesrat Jakob Stämpfli (1820-1859) gewidmet.
all white Schloss Büren mit der Erinnerungstafel für Bundesrat Jakob Stämpfli, der dort seine Lehre absolviert hatte.
chu’mana Dem Staatsmann Bundesrat Jakob Stämpfli
am Schloss in Büren an der Aare
@Znuk_ch Büren an der Aare! Wie hast Du das hingekriegt, dass dort keine Autos sind auf Foto 1? Selten. WEgen der Widmung: Keine Ahnung.
mikefarmer Bundesrat Stämpfli
Rennmauskönig Jakob Stämpfli

Büren an der Aare

@Thumarkus Die Gedenktafel ist dem ehemaligen Bundesrat Jakob Stämpfli gewidmen und hängt in Büren an der Aare.
Kathrin51 Büren an der Aare BE
SingleFan Dem Staatsmann Bundesrat Jakob Stampfli 1820-1879 ist die Tafel in Büren a.A. gewidmet. (Tausende Male hier von der Holzbrücke her vorbeigefahren, brauchte trotzdem Google Maps) DANKE!
Manuel Büren an der Aare. (BS-Autos hats halt überall…)
mankiwg Büren an der Aare
rosivarama Schloss Büren an der Aare (Google sei dank). Opfertod des Marcus Curtius zur Errettung der Stadt Rom. Das Auto mit dem BS-Kennzeichen ist nur leicht irreführend (Wiki sei Dank)
Lädi Schloss Büren, an der Hauptgasse in Bären an der Aare
Die Tafel ist Bundesrat Stämpfli gewidmet
Schnegge Die Tafel ist Jakob Stämpfli, Staatsmann, 1820-1879, gewidmet.
Kathrin van Zwieten Büren an der Aare. Dort komme ich bis zum Einsendeschluss nicht mehr vorbei, deshalb muss ich bei der Widmung passen!
Rüedi44 Büren an der Aare, die Steintafel ist Marcus Curtius gewidmet
tinuwin Büren a.A. Gedenktafel Bundesrat Jakob Stämpfli.

Gratulation an Mä-2 zur schnellsten Lösung!

#606 – Ein Berner Schloss

Ein Berner Schloss war das mal….

Heute steht es in einem anderen Kanton, gehört einem Privaten und wird gegenwärtig restauriert…

Welches „Berner“ Schloss suchen wir?

Antworten wie immer bis am Montag Mittag in das folgende Formular:
Das Rätsel wurde inzwischen gelöst.

#588 – Schloss Spiez

Das gesuchte Schloss steht in Spiez.

Ein Teil des Schlosses stammt aus dem 10. Jahrhundert. Die Burg war ursprünglich im Besitz der Freiherren von Strättligen, ab 1338 der Familie von Bubenberg. Seit 1927 gehört es einer Siftung.

Wer erkannte das Schloss Spiez?

Wie beim letzten Schlossrätsel am Thunersee, dem in Oberhofen, gab es auch dieses Mal einige Verwechsler. Richtige Lösung gab es zu Hauf, die schnellste kam von Mä-2: Weiterlesen

#539 – Château de La Sarraz

CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35256

Wir haben im letzten Rätsel nach einem internationalen Kulturerbe gesucht. Ihr habt es gefunden: es handelt sich um das imposante Château de La Sarraz.

Das Schloss La Sarraz ist ein Schloss in der Gemeinde La Sarraz im Kanton Waadt, Schweiz.
Die Burg wurde möglicherweise bereits im 12. Jahrhundert durch die Herren von Grandson erbaut. Die savoyischen Herren von Montferrand-La Sarra gelangten zu hohem Ansehen. (…)
Das Schloss erlebte anfangs des 20. Jahrhunderts eine Blütezeit. Persönlichkeiten wie Eisenstein, Max Ernst, Alfred Roth (Architekt), Le Corbusier zählten zu den Gästen auf dem Schloss. Nach dem Tod Hélène de Mandrot-Revilliods ging das Schloss samt der bedeutenden Ausstattung (Möbel, Geschirr, Waffen, Bibliothek) in den Besitz der Société des amis du Château de La Sarraz über. (Quelle)

Das Château de La Sarraz gehört zum europäischen Kulturerbe. Davon gibt es nur drei Orte in der Schweiz:

Die Kathedrale Saint-Pierre in Genf, das Schloss La Sarraz und das St. Gotthard Hospiz sind die drei Stätten der Schweiz, die aufgrund ihrer grossen europäischen kulturhistorischen Bedeutung mit dem Label des Europäischen Kulturerbes ausgezeichnet wurden. (Quelle)

Im ehemaligen Stall des Schlosses befindet sich ein Pferdemuseum. Ob man dort auch grillieren kann, entzieht sich meinen Kenntnissen.

Das Rätsel dürfte nicht ganz einfach gewesen sein, da die Hinweise doch eher spärlich gesäht waren. Dennoch wurde es geknackt:

Lädi Château La Sarraz
Mä-2 Schloss La Sarraz
Araxes Schloss La Sarraz
Heinz Pfeil zeigt auf Château de la Sarraz.
Nördlich davon die Moulin Bornu, „le milieu du monde“: aus dem Mühleteich kann das Wasser in die Nordsee und/oder ins Mittelmeer abgeleitet werden!

Herzlichen Glückwunsch an Lädi, der diesmal die schnellste Lösung eingereicht hat!