#936 – Wir liessen die Lidernenhütte links liegen

Von der Bergstation der Chäppelibergbahn bis zur Lidernenhütte sind es gerade mal eine Viertelstunde. Entsprechend häufig besucht ist die Hütte, sommers wie winters, was wir auf dieser Skitour auch zu spüren bekamen.

Die Hütte bietet eine fantastische Aussicht auf den Vierwaldstättersee, im Sommer kann man wunderschöne Sonnenuntergänge erleben.

Lidernenhütte über dem Vierwaldstättersee

Die Tourenmöglichkeiten sind vielfältig, Wanderer, Kletterer und Skitourengeher finden hier ein kleines Paradies. Der Rossstock ist im Sommer wie im Winter beliebt. Mit Kindern empfiehlt sich der Panda-OL. Weiterlesen

#103 – Goldau

Ferrophile sollten den Bahnhof schnell erkannt haben. Schon auf der Karte von 1932 ist die typische Steckenteilung von Bahnhof Arth-Goldau gut zu erkennen. Zudem ist die Rigibahn ebenfalls zu entdecken und ich vermute, dass das Drehdings (wie heissen diese richtig?) im Lokdepot ebenfalls zur Lösungsfindung betragen konnte.

Wer mit Rollmaterial und dergleichen nicht so viel am Hut hat, der erkennt vielleicht den zweiten Hinweis im Rätsel. Es handelt sich beim Federvieh nämlich um einen Bartgeier. Die Kombination Bartgeier und Webcam führt dann zum Ziel: dem Tierpark Goldau.

Im Tierpark Goldau, der sich in der wunderbar wilden Landschaft des Bergsturzgebiets von 1806 befindet, leben nebst rund 100 anderen Wildtieren eben auch Bartgeier. Die Zucht von Bartgeiern ist im Tierpark Goldau sehr erfolgreich. Auf der Webcam kann das Ausbrüten des aktuellen Nachwuchses verfolgt werden. Dort findet man auch das Legedatum des Eis: 2. Januar 2013

Es gab ein paar Lösungsvorschläge. Die Frage lautete: Wann und wo wurde das Ei gelegt? Diese Frage wurde nicht immer ganz korrekt beantwortet:

@michu Arth-Goldau
@Znuk_ch Bern, 7.3.2013 Tierpark Goldau
@Znuk_ch Ah sorry. Frage falsch verstanden. Tierpark Goldau, 2. Januar
@Baikal007 Goldau, 07.03.2013
tinuwin Bahnhof Goldau 1934
@mhofstaetter Tierpark Goldau, 2. Januar 2013
tinuwin Tierpark Goldau 1. Bartgeier im Jahr 2000

Der @Znuk_ch hat es wieder geschafft und war nach 85 Minuten zum dritten Mal in Folge der schnellste Rätsler. Gratulation!

Die meisten nutzten Google und das Hirni zum Finden der Lösung. Reihenfolge unbekannt.