#1002 – Musenalp, Mythen, Säntis

Das Foto entstand am 28.7.18 auf der Musenalp.

Zu sehen sind Säntis und Chöpfenberg, allenfalls auch Silberplatten.

Der prominente Berg im Vordergrund ist der grosse Mythen.

Der Wallfahrtsort ist Maria-Rickenbach. Einmal im Jahr findet eine Sonnenaufgangswanderung von da auf die Musenalp statt. Der Sonnenaufgang kann dort von den bequemeren auch ohne Wanderung erlebt werden. Informationen hierzu gibts in deren Kalender.

Der Amazon Wegbereiter war der Musenalp-Express.

Wer erkannte die Musenalp?

Wir erhielten die folgenden Zuschriften, jeder der mitmachte ist ein Gewinner: Weiterlesen

#1002 – Sonnenaufgang

Das folgende Gasträtsel erhielten wir freundlicherweise von stobe. Herzlichen Dank!

Von welchem Berg wurde dieser Sonnenaufgang aufgenommen und welche beiden sehr ähnlichen Berge sind zu sehen?

Ein wahrscheinlich schwieriges Rätsel wenn man die Bergformen nicht schon kennt.

Helfen tut vielleicht noch ein Wallfahrtsort in der Nähe. Von da aus wandert man einmal jährlich zum Fotospot von diesem Bild.

Das Foto stammt von mir und darf auf geoblog.ch verwendet werden.

Liebe Grüsse
Stobe

Weiterlesen

Räzel #1000!

Welchen >2400m hohen Gipfel erkennt Ihr hier?

Weil das heute zugegebenermassen etwas schwierig ist, gibts ein paar Hinweise:

  • Vom Ausgangspunkt bis auf den Gipfel sind es rund 1000 Höhenmeter.
  • Auf diesem steht eine sehr südliche Antenne eines TelCos.
  • Gleich hinter dem Fotografen gibts ein Gasthaus, das nach dem Tal benannt ist.
  • Es handelt sich um ein Sackgass-Tal. Zu Fuss Gehende können es jedoch ganz am Ende über einen schweiz-internen Pass wieder verlassen.
  • Das alles liegt an einem vor gut 300 Jahren von einem regionalen Handelsherr angelegten und nach ihm benannten Saumpfad.
  • Rechts hinten im Bild liegt schon ein Ausland.

Eure Lösungsvorschläge kommen ins folgende Formular

=> Einsendeschluss erreicht. Hier gehts zu des Räzels Lösung!

#996 – Cracking Art Ascona

Cracking Art ist eine 1993 entstandene künstlerische Bewegung, die durch ihre urbanen Installationen mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt ist. Protagonisten dieser Installationen sind abstrakte Tiere aus regenerierter und regenerierbarer Plastik, jeglicher Art und Grösse, extrem bunt, welche die städtische Landschaft besetzen und sie mit einer empathischen Note in eine Märchenlandschaft umwandeln. Quelle

Diese durchaus sehenswerten Tiere sind aktuell in Ascona, noch bis am 7. September 2019. Wenn Sie also die nächsten Wochen mit Ihrem GA noch ein Ausflügli planen, Ascona ist ein Trip Wert! Das Foto ist übrigens vom vergangenen Sonntag und der Elefant steht auf dem Quai völlig im Trockenen… Ca. noch ein paar Stunden, bevor der grosse Regen kam.

Wer erkannte Ascona?

Wir erhielten die folgenden Zuschriften, korrekt am schnellsten war diesmal Lädi, herzliche Gratulation! Weiterlesen

#996 – Tierisches Rätsel

Im Bild sehen wir eine Kunstinstallation. Gelungen, wie ich meine… Eine von vielen, die gegenwärtigen den Ort verschönern.

Wo stosst hier der Elefant

Bitte sende Deine Lösung bis am Freitagmorgen mit dem folgenden Formular

–> Einsendeschluss erreicht. Hier gehts zur Auflösung.

#994 – Aussichtsberg

Welchen Berg erkennt Ihr hier?

Der Berg kann mit Stand- und Luftseilbahn, per pedes oder via Klettersteig erklommen werden.

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular

=> Einsendeschluss erreicht. Hier gehts zu des Räzels Lösung.