#1203 – Laax

Im Rätsel #1203 suchten wir ein Skigebiet, dessen Übungshang wir sahen. Im Hintergrund gab der Flimserstein eventuell den entscheidenden Tipp. Gesucht war auf jeden Fall die Weisse Arena, geknipst wurde in Laax Murschetg.

Über dem Kopf des Fotografen führt die grosse Gondel hinauf auf den bekannten Crap Sogn Gion: Hier gibt’s auch noch den Blick auf die Talstation der Gondel:

Wir erhielten 14 richtige Antworten. Am schnellsten war Znuk – herzliche Gratulation!
Marcel lieferte gleich auch noch die ausführliche Erklärung mit Flimserstein und Gondel auf den Crap Sogn Gion:

@Znuk_ch Laax
Marcel
Im Hintergrund ist der Flimserstein, also müsste der Rätselonkel bei der Talstation der Luftseilbahn auf den Crap Sogn Gion in Laax Murschetg sein
meisterrem
Laax Murtschetg
iomi Flims
CFu
Laax Murschetg Talstation
Rozze Laax
Lothringer
Laax Murschetg Talstation
Schello
Schneewunderland Laax, sinnigerweise in Flims GR
Schello
Neee, ich korrigiere (darf man?): doch einfach nur das Schneewunderland Laax (ebenda)
MarkusP
Laax, der Flimserstein hat’s mir verraten.
Cöpu Laax
@davidrei Laax Murschetg
Claddagh Laax
Schnegge Laax

 

#1201 – Törbel (VS)

Ich startete in Visp, nahm das Poschi nach Zeneggen und von dort zu Fuss weiter. Erster Halt dann das gesuchte Örtchen Törbel mit wunderbarem Blick auf Grächen und das Mattertal. Das lokale Museum Hosennen war um die Zeit gerade zu und so ging’s weiter, über die Moosalp nach Bürchen. Von dort per Poschi wieder zum wartenden Zug in Visp. Es war ein schöner Tag und das C-Wort noch unbekannt. Weiterlesen

#1197 – Schufelberger Egg

Im Rätsel #1197 suchten wir eine Grillstelle (meist) über dem Nebel. Und dieser ist: Die Schufelberger Egg unweit des Aussichtsberges Bachtel. Weniger gebräuchlich ist der Name Bachtelsattel.

Die Strasse führt auf 990 Meter und oben hat man meist gute Chancen auf blau, wenns unten grau ist. Der Bachtel übrigens liegt auf 1115 Metern über Meer.

Hier der Blick Richtung Wald, sowie die St.Galler Churfirsten, Speer, Federispitz und Co.:

Und auf die andere Seite, etwas weiter unten bereits, erkennt man – wer weiss, wo schauen – Zürich unter dem Nebel:

11 Miträtsler erkannten den Ort. Am schnellsten war Zopfsalat – herzliche Gratulation! Die Schufelberger Egg ist korrekt. Lothringer lieferte auch noch die Koordinaten. Bei mir wurde da allerdings ein falscher Ort angezeigt, aber seine Antwort war richtig.

Hier alle richtigen Lösungen:

zopfsalat
Falls da hinter der Bachtel steht wäre das vermutlich die oder das Schufelberger Egg?
assulina
Schufelberger Egg (ZH)
iomi
Schufelberger Egg
Lothringer
Schufelberger Egg Pass , Turm Bachtel, Fotostandort: https://map.geo.admin.ch/?zoom=10&lang=fr&topic=ech&bgLayer=ch.swisstopo.pixelkarte-farbe&layers=ch.swisstopo.zeitreihen,ch.bfs.gebaeude_wohnungs_register,ch.bav.haltestellen-oev,ch.swisstopo.swisstlm3d-wanderwege,KML%7C%7Chttps:%2F%2Fpublic.geo.admin.ch%2Ft1wWMM4hQmqsLGfk-DTcoQ&layers_opacity=1,1,1,0.8,1&layers_visibility=false,false,false,false,true&layers_timestamp=18641231,,,,&E=2709499&N=1240797&crosshair=marker
Jakob Meier
Schufelberger Egg mit Bachtel
Claddagh
Schufelberger Egg
Marcel
Schufelberger Egg, da war ich wohl noch nie
Cöpu
Schufelberger Egg
Schello
Schufelberger Egg ZH (990 m)
stobe
Schufelberger Egg
Rennmauskönig
Schufelberger Egg

#1194 – Bergstation Kumme Zermatt

Die gesuchte Baustelle steht auf dem Unterrothorn in Zermatt und gehört zur neuen Kummebahn, die nächsten Monat im Dezember eröffnet werden soll. Das Rätselfoto ist vom August, wo noch keine Seilrollen und somit noch weder Seil noch Gondeln zu sehen waren… Unglaublich wie schnell das geht.

Die Talstation des alten Sesselliftes wurde am 9. Januar 2018 durch eine Lawine zerstört. Zu Schaden kam niemand – das Skigebiet war zum Zeitpunkt des Ereignisses geschlossen.

Die Verantwortlichen waren sich rasch einig, die Bahn muss wieder aufgebaut werden. Man entschloss sich für eine moderne 10er Gondel. Die Talstation wird nach ganz unten im Tal verschoben, so dass zukünftig Wiederholungsfahrten auf der ganzen Tufternkummen-Piste möglich werden. Zusammen mit Sprenglanzen, die ein erneutes Lawinendrama verhindern sollen, und etlichen Schneekanonen ist das eine grossartige Aufwertung des „Rothorn Paradise“, wie das Gebiet auch genannt wird. Die Tufternkumme gehörte schon immer zu den schönsten Abfahren in Zermatt. Neu wird man aber nicht mehr so alleine sein.

Die Bahn bietet Innovationen. So ist sie die erste, autonom betriebene Gondelbahn der Schweiz. Einzig in der Mittelstation wird eine Person den Betrieb überwachen. Weder an der Berg- noch an der Talstation wird Personal anwesend sein.

 

Die alte Bahn war die älteste, kuppelbare Sesselbahn, die es in der Schweiz gab. Erbaut 1982 von Garaventa, war sie ihrer Zeit voraus. Für Nostalgiker hier nochmals eine Fahrt…

Weiterlesen

#1193 – Tödi

Wir haben wieder einen aus der Reihe „Höchster des Kantons“ gesucht, nämlich den höchsten Glarner, den 3614 Meter hohen Tödi zuhinterst im Zigerschlitz. Er ist ein Grenzgipfel zum Kanton Graubünden, wo er Piz Russein heisst.

Den Tödi besteigt man meist von der Fridolinshütte aus, sowohl im Winter wie im Sommer. Wir haben dies 1995 gemacht, man beachte die Farben der Kleider!

Die Ansicht geniesst man übrigens von Braunwald aus, wo wir diesen Sommer ein paar Tage verbrachten.

Natürlich kannten einige den höchsten Glarner, die Podestplätze waren innert fünf Minuten weg. Schnellster war zopfsalat.

Weiterlesen

#1192 – Schönried

Das Bungalow ist die Kunstinstallation „Mirage“ beim gesuchten Ort Schönried. Das Spiegelhaus steht auf dem Wanderweg zwischen Schönried und Gstaad und ist ausschliesslich zu Fuss / Velo erreichbar. Dabei handelt es sich um eine ortsspezifische Aussenskulptur des in Los Angeles lebenden Künstlers Doug Aitken, die seit Februar 2019 für zwei Jahre lang die Gebirgslandschaft und die wechselnden Jahreszeiten reflektiert und mit ihnen interagiert. (Quelle) Weiterlesen