Über Znuk_ch

1974, m, wohnt in Bettlach, Stollen in Bern. Wandern, Biken, Geocachen. Famile, 2 Töchter

#999 – Zeitreise V – 1946

In der heutigen Zeitreise reisen wir wiedermal ins Jahr 1946 und sehen diesmal eine Staumauer.

Das Bild findet sich in den Karten der Schweiz im Swissimage 1946 Layer.

Welche Staumauer sehen wir?

Antworten bis am Freitag, frühester Vormittag mit dem Formular:

#996 – Cracking Art Ascona

Cracking Art ist eine 1993 entstandene künstlerische Bewegung, die durch ihre urbanen Installationen mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt ist. Protagonisten dieser Installationen sind abstrakte Tiere aus regenerierter und regenerierbarer Plastik, jeglicher Art und Grösse, extrem bunt, welche die städtische Landschaft besetzen und sie mit einer empathischen Note in eine Märchenlandschaft umwandeln. Quelle

Diese durchaus sehenswerten Tiere sind aktuell in Ascona, noch bis am 7. September 2019. Wenn Sie also die nächsten Wochen mit Ihrem GA noch ein Ausflügli planen, Ascona ist ein Trip Wert! Das Foto ist übrigens vom vergangenen Sonntag und der Elefant steht auf dem Quai völlig im Trockenen… Ca. noch ein paar Stunden, bevor der grosse Regen kam.

Wer erkannte Ascona?

Wir erhielten die folgenden Zuschriften, korrekt am schnellsten war diesmal Lädi, herzliche Gratulation! Weiterlesen

#996 – Tierisches Rätsel

Im Bild sehen wir eine Kunstinstallation. Gelungen, wie ich meine… Eine von vielen, die gegenwärtigen den Ort verschönern.

Wo stosst hier der Elefant

Bitte sende Deine Lösung bis am Freitagmorgen mit dem folgenden Formular

–> Einsendeschluss erreicht. Hier gehts zur Auflösung.

#993 – Bruggerberg

Die Limmat mündet in die Aare. Das Bild wurde vom Wasserschlossblick auf dem Bruggerberg aus aufgenommen.

Die Redaktion bedankt sich bei Heinz für das tolle Gasträtsel. Wer auch ein tolles Motiv hat, kann sich gerne bei uns melden.

Wer erkannte den Bruggerberg?

Wir erhielten die folgenden Zuschriften und gratulieren Stobe zum Tagessieg … Weiterlesen

#991 – Rütli

Die Zeitreise vom Mittwoch führte uns aufs Rütli.

Passend zum schweizerischen Nationalfeiertag feierten wir natürlich besinnlich und ohne jegliche Lärmbelastung auf unserer Gründerwiese. Links befand sich -zumindest 1946 – ein 300 Meter Schiessplatz, der vermutlich zu Gunsten von noch mehr Idylle aufgegeben wurde.

Wer erkannte das Rüttli?

Wir erhielten die folgenden Zuschriften, nicht wenige wussten auch das Detail zum Schiessplatz. Die schnellste kam von Schnegge. Gratulation und zum Lohn eine Rakete…. Weiterlesen

#991 – Zeitreise IV – 1946

In der heutigen Zeitreise reisen wir ins Jahr 1946 und stellen fest: Es muss sich nicht immer alles ändern. Manche Dinge können bleiben wie sie sind…

Vielleicht mit Ausnahme der Schneise unten links, die ist heute zugewachsen.

Die Frage ganz zeitgemäss und aktuell: Wo sind wir hier? Superrätsler des Tages wird, wer weiss, was die Schneise unten links zu bedeuten hat (Der Rätselonkel weiss es aktuell selber nicht…).

Wohin führt die heutige Zeitreise

Bitte sende Deine Lösung bis am Freitag morgen mit dem folgenden Formular. Wir wünschen allen einen frohen, besonnenen Nationalfeiertag. Geniesst die (hoffentliche) Ruhe…

-> Eisendeschluss erreicht. Hier gehts zur Auflösung.

#988 – Mueterschwanderberg

Der gesuchte ist der Mueterschwanderberg im Kanton Nidwalden. Das Foto wurde am höchsten, nördlichsten Punkt oberhalb der Drachenflue aufgenommen.

Zu sehen sind von links nach rechts der Pilatus, die Rigi, der Bürgenstock und das Stanserhorn, alle mit den höhenmetersparenden Transportmitteln.

Der Mueterschwanderberg kann gut auf einer Wanderung von Stansstad nach Kerns oder Alpnachstad erwandert werden. Die Rückfahrt ist mit dem Schiff oder der Zentralbahn (mit Umsteigen) möglich. Für den Aufstieg sollte unbedingt der Weg über das Rotzloch und die durch die Rotzschlucht gewählt werden. Der Rotz des Lochs und der Schlucht stammt aber vom Felsen ab und nicht vom Nasenausfluss. Wird die Wanderung nach Kerns fortgesetzt kann der Erlebnispfad der Chärwaldräuber (Prospekt) Spass für die ganze Familie bringen.

Im Mueterschwanderberg befand sich ein wichtiger Reduit-Bunker mit eigener Standseilbahn im Innern des Berges .

Der Bunker ist zurückgebaut, aber die benachbarte Festung Fürigen am Fusse des Bürgenbergs bei Stansstad kann am ersten Sonntag im Monat von April bis Oktober besichtigt werden.

Gruss stobe

Die Redaktion bedankt sich bei Stobe für das tolle Gasträtsel. Wer auch ein tolles Motiv hat kann sich gerne bei uns melden.

Wer erkannte den Mueterschwanderberg

Wir erhielten die folgenden Lösungen, Weiterlesen

#988 – Aussichtsberg

Das folgende Gasträtsel verdanken wir heute Stobe. Herzlichen Dank!


Klick aufs Bild –> öffnet XXL Format in neuem Fenster

Eine vermutlich etwas schwierigere und vier etwas einfachere Fragen:
Auf welchem Berg wurde das Foto gemacht und/oder welche vier anderen berühmten Aussichtsberge (mit höhenmetersparenden Transportmitteln) sind zu sehen?

Welcher Aussichtsberg?

Weiterlesen

#985 – Arosa Untersee

Die Badi Untersee, das Foto klaute ich intern (Znukpress).

Bei der gesuchten Badi handelt es sich um das Strandbad Untersee in Arosa.

Das Strandbad ist von Juni bis September bei gutem Wetter täglich ab 10.00 Uhr geöffnet.

Die Geschichte des Untersees und dessen Strandbad ist spannend. Bis 1920 war der wärmere Untersee den Männern vorbehalten. Die Frauen durften das kältere Oberseewasser geniessen. Dann wurde die erste Badi gebaut und erlebte einen wahren Höhenflug. So fand 1922 der erste Schwimmwettkampf Schweiz-Deutschland statt – bei Schneefall und einer Wassertemperatur von 13° C. Unter anderem wurde ein 5 Meter hoher Turm für die Sprungwettkämpfe gebaut. Dessen Höhe verdoppelte sich 1931 unter dem Motto Höhenwahnsinn. Immerhin befanden sich dann die Springer auf einer Höhe von über 1’700 Metern, befindet sich doch der See auf einer Höhe von ’nur‘ 1’691 Metern… Zwischendurch plante man offenbar sogar, in der Seemitte ein beheiztes Schwimmbecken zu bauen. Ein Plan, den man zum aus ästhetischen und auch finanziellen Glück verwarf… Unbestätigten Gerüchten zu folgen möchten die findigen Schanfigger nach dem Bärenpark im Untersee noch einen Kaiman Park errichten, man warte aber noch ein wenig zu, bis sich das Klima dem Tier angepasst hat…
(Quellen: Wikipedia / Schweiz Mobil / unbekannt)

Wer erkannte Arosa?

Weiterlesen

#985 – Badi III

Teil III unserer Badi Serie: Welche Badi suchen wir heute?

Die heutige Badi ist an einem See, viel mehr brauchts nicht…

Update : Mittwoch, 13.10 Uhr Oha, eine Knachknuss??? OK, Hinweis: Dies war früher eine reine Männerbadi. Die Frauen stiegen ein paar Meter weiter oben ins kühle Nass…
Update II : Donnerstag, 13 Uhr: Dieser See liegt auf knapp unter 1700 Meter, der andere knapp oberhalb…

Welche Badi suchen wir heute?

Weiterlesen