Über Heinz

War mehr als 40 Jahre Geografielehrer an der Kantonsschule Zofingen, geniesse nun den (Un)Ruhestand. www.heinzmerz.ch

#938 – Kreuzzüge VI

Das heutige Rätsel erreichte uns von Heinz. Herzlichen Dank!

Früher kreuzten sich SBB und Schmalspurbahn ebenerdig (eine Kreuzungsstelle dieser Art wurde auch schon im Geoblog gefragt).
Seit November 2010 fährt die Schmalspurbahn durch die Unterführung und folgt einem alten SBB-Trassee bis in die Kantonshauptstadt.
Wo befinden wir uns? Wohin fährt die Schmalspurbahn?

Wohin fährt die Schmalspurbahn?

Poste die Lösung mit dem folgenden Formular bis am Donnerstag früh.

#912 – Kreuzzüge V

Das heutige Rätsel erreichte uns von Heinz. Herzlichen Dank!

Auf der oberen Bahnstrecke werden ausschliesslich Güter vom Norden in den Süden und Vizeversa transportiert.
Die untere Bahnlinie ist auch heute noch eine wichtige Ost/Wert-Verbindung , doch seit 1975 gibt es eine Abkürzung…

Kleiner Tipp: Die Gleishöhen befinden sich auf plusminus 350 Meter über Meer.

Kreuzzüge V

Wo stand der Fotograf? Und wohin fährt der untere Zug? Weiterlesen

Kreuzzüge IV

Liebe Leserschaft, wegen eines Missverständnisses ist dieses Rätsel doppelt erschienen. Der zuständige Redaktor (bereits geteert und gefedert), entschuldigt sich bei Heinzu und auch bei der Leserschaft. Als Wiedergutmachung erscheint gleich ein kleines, neues Rätsel #911. Weiterlesen

#868 – Kreuzzüge IV

Ein weiteres Rätsel aus der Kreuzzüge-Serie von Heinz.

Dieses Bild wurde aus zwei Aufnahmen von 1984 zusammengesetzt, die kurz vor der Stilllegung der unteren Bahnlinie entstanden. Durch den Tunnel führt heute ein Veloweg, während die wichtige Ost/West-Transversale auf dem Damm auf drei Geleise erweitert wurde. Wir blicken nach Süden.

Die Fotos stammen aus dem umfangreichen Bahnbilder-Archiv von Max Hintermann (1932-2015).
Der Archivar Röbi Sturzenegger hat bisher etwa 3000 Dias umgewandelt und aufs Netz gestellt:
https://bahnbilder-von-max.ch/index.html
(Mit freundlicher Genehmigung von Röbi Sturzenegger.)

Wo sind wir und wie heisst die Bahn, die in den Tunnel einfährt?

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular

–> Zu des Räzels Lösung.

#839 – Breno

Die gesuchte Postkarten-Idylle im Gasträtsel von Heinz liegt im Tessin. Es handelt sich um Breno im Alto Malcantone.

Breno befindet sich auf einer Terrasse am Fusse des Monte Lema im Oberen Malcantone nahe Lugano. Es hat eine Bevölkerung von ungefähr 300 Einwohnern, und es liegt auf 798 m ü. M. Die modernen Bauten stören die Postkarten-Idylle nicht, sie befinden sich etwas tiefer gelegen hinter der Kirche.

Nach sich dahinschlängelnden Kurven und einem schwindelerregenden Ausblick über die typische Landschaft, die Wälder und Lichtungen des Oberen Malcantone, zeigt sich plötzlich Breno. Ganz klein, aber doch hübsch. Enge Gassen, blumengeschmückte Fassaden und romantische Gewölbe. Probieren Sie den Themenweg aus, der sich durch die Wälder schlängelt und Sie das Zuhause der Edelkastanien entdecken lässt. Highlights: Die Kirche San Lorenzo, die über dem Dorf thront. (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#776 – Kreuzzüge II

Zwei Bahnlinien kreuzen sich auf gleichem Niveau – wo sind wir? (Fotomontage)

Die Normalspur-Bahn war als Linie vom Boden- bis zum Genfersee geplant, ging aber vor ihrer Vollendung 1878 in Konkurs und wurde von einer andern Gesellschaft übernommen. Die Schmalspurbahn wurde als Strassenbahn in N/S-Richtung gebaut. Sie hat aber heute bis auf wenige Stellen – z. B. im Dorf auf unserem Bild – ein eigenes Trassee.

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update: die Auflösung folgt im nächsten Beitrag!

#719 – Allerheiligenberg

Beim letzten Rätsel befand sich der Fotograf bei der Bärgwirtschaft Allerheiligenberg (Stern), unten die Tüfelsschlucht. Blick gegen Osten.

Links im Rätselbild das Schild „Bergpoststrasse“, im Mittelgrund die Dampffahne des Kernkraftwerks Gösgen.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#695 – Stromstern von Laufenburg

Unser letztes Rätselbild zeigte die Hochspannungsleitungen, welche bei Laufenburg über den Rhein führen.

Im Jahr 1958 wurden in Laufenburg die Stromnetze Deutschlands, Frankreichs und der Schweiz auf der 380 Kilovolt Spannungsebene zusammengeschaltet. Das zentrale Schaltfeld ist bei den Fachleuten als «Stern von Laufenburg» bekannt. Mit dem Zusammenschluss der Stromnetze wurde in Europa zum ersten Mal eine grenzübergreifende Leistungs- und Frequenzregelung eingeführt und damit die Basis für einen internationalen Verbundnetzbetrieb gelegt. (Quelle)

Das Rätsel wurde geknackt! Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#695 – Strom über dem Strom

Hier fliesst Strom über dem Strom – je nach Situation von oder nach Europa (das Bild wurde auf Schweizer Boden fotografiert).

Wo wurde dieses Foto aufgenommen?

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update: Die Lösung wurde inzwischen publiziert!