#390 – Kommende Reiden

kommende Reiden

Es war im Jahr 1280 als der Johanniterorden in Reiden die Burg auf dem 39 Meter hohen Hügel in der Mitte des Ortes von den Edlen von Reiden übernahm. Über Jahrhunderte hinweg bauten die protestanten die Burg zu einem stattlichen Orden aus und leisteten Dienst an Armen, Fremden und Kranken. Das oberste Gebot war die Hospitalität.

1807 löste Napoleon die Kommende auf und die Gebäude gingen an den Staat Luzern über. 1951 übernahm die Katholische Kirchgemeinde von Reiden die Verantwortung. Heute ist das ehemalige Pfarrhaus auf der Kommende privat vermietet. Die Lokalitäten sind beliebt bei Hochzeitspaaren und Banketten.


Wer erkannte die Kommende Reiden?

Wir erhielten die folgenden Antworten. Am schnellsten war einmal mehr @theswiss. Gratulation!

@theswiss Näpi machte die Johanniter arbeitslos und darum ging die Johanniterkommende in Reiden an die Luzerner, die dann aber nicht glücklich waren damit und irgendwann übernahm die Kirche dann das Anwesen. Oder so.
@NikRohrer Reiden, Katholische Kirchgemeinde des Johanniterkommende
@michu Anhand der Fellläden wohl irgendwo im Freiburgischen?
@hcdole Die kleine „Burg der Edlen“ befindet sich in Reiden … nach der Aufhebung des Johanniterordens (durch Napoleon) ging 1807 der gesamte Besitz der Kommende mitsamt der neuerbauten Pfarrkirche an den Staat Luzern über. 😉 Nicht von mir … nein geguuuugelt !
@michaelriner Das ist die Johanniterkommende in Reiden (LU)
LUnGE Johanniterkommende Reiden –   Aufhebung des Johanniterordens (durch Napoleon)
Mä-2 Die Sorten Sauvignon Blanc und Zweigelt wurden im September 2006 zum ersten Mal geerntet. So hat die Johanniterkommende Reiden auch wieder ihren eigenen Wein.
0 0 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments