#1759 – Pierrafortscha

Der gesuchte Ort heisst so wunderschön Pierrarortscha (deutsch: Perfetschied), liegt bei Fribourg und an der Veloland-Route 59.
Ich habe etwas befürchtet, dass das Ganze etwas zu knackig sei, aber Feldhas hat die korrekte Lösung schon nach wenigen Minuten retourniert. Bravo! Das nächste Rätsel ist wieder einfacher…

Von der Gemeindewebseite kopiert:

Pierrafortscha ist eine vorwiegend landwirtschaftlich geprägte Gemeinde. Dank der von uralten Eichen gesäumten Fusswege ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer wie im Winter kann man hier Stille und weitgehend unberührte Landschaft geniessen. Am äussersten Ende des Saanebezirks angrenzend an den Sensebezirk liegt Pierrafortscha in nächster Nachbarschaft von Marly (Mertenlach) und von Freiburg, dem städtischen und wirtschaftlichen Zentrum des Kantons. Die EinwohnerZAHL variierte von 146 im Jahre 1811 bis 242 im Jahre 1950 und hat sich heute bei ungefähr 150 Personen eingependelt. 28 % der Bevölkerung sind deutschsprachig.


Die Gemeinde verdankt ihren Namen einem erratischen Block, dem „pierrafortscha“ (was in Freiburger Patois „la pierre fourchue“ – der gegabelte Stein bedeutet), der vom Rhonegletscher aus dem Wallis bis an seinen jetzigen Standort auf dem Gemeindegebiet transportiert wurde. Ehemals besass dieser Block drei Zacken – daher auch sein Name. Aber zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts wurden Teile zu Bauzwecken herausgehauen und er verlor seine ursprüngliche Gestalt.

Feldhas PIERRAFORTSCHA (FR)
Heinz Pierrafortscha, Haus bemannt.angetriebenen.deckte
Ticari Pierrafortscha FR
0 0 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments