#1232 – Eismeer

Im Rätsel #1232 stehen wir in der Station Eismeer und blicken aufs Ischmeer, den Gleschter zwischen Eiger und den Fiescherhörnern.

Ein Meer aus Eis (Foto für den Geoblog zur Verfügung gestellt, besten Dank!)

Klar, nach der «Eismeer»-Frage zum Öschinensee und «Noch mehr Eis» am Eiger drängte sich die Kombination derer geradezu auf.

Weil ich’s die letzten Male offenbar nicht für nötig hielt ein paar Fotos zu schiessen musste ich etwas tiefer im Archiv graben (resp. graben lassen). Von meiner ersten Jungfraujoch-Reise 1998 (mein bis da grösster Traum ging in Erfüllung!) – noch in der Analogzeit – sind tatsächlich zwei Bilder aufgetaucht. Und weil’s eh schon nostalgisch ist zeigen wir gerne auch ein paar noch ältere Bildli – von 1981.

Zwischen 1981 und 1998 (Rätselbild) hielt sich der Gletscherschwund noch recht in Grenzen. (Foto für den Geoblog zur Verfügung gestellt, besten Dank!)

Die Station Eismeer bildet eines von insgesamt vier Stollenfenstern des Bahntunnels auf das Jungfraujoch. Als vorläufige Endstation – bevor die Bahn bis aufs Joch weiter gebaut wurde – war die Station vergleichsweise üppig ausgebaut: Es gab ein Restaurant und sogar einige Betten für Touristen.

Weniger ist mehr?

Mittlerweile ist hier der einzige Zwischenhalt auf dem Weg zum «Top of Europe». Denn die ebenfalls sehr bekannte und eindrücklich gelegene Station Eigerwand wird seit Ende 2016 «zugunsten» eines dichteren Fahrplans nicht mehr bedient – schade!

Zwei weitere Stollenfenster befinden sich weiter unten, zwischen den Haltestellen Eigergletscher und Eigerwand: Zum einen die Station Rotstock, von wo aus die gut betuchten Gäste früher über einen künstlichen Felsenweg den Rotstock erklimmen konnten (und heute ein Klettersteig hoch führt). Dieser Halt wird schon deutlich länger nicht mehr bedient, ich habe leider nicht herausgefunden seit wann genau.

Und schliesslich das relativ bekannte Stollenloch: Auch wenn dies nie ein offizieller Halt war (es wurde zum Entsorgen von Ausbruchmaterial benötigt), so dürfte mancher schon davon gehört haben: Zahlreiche Rettungen – resp. Rettungsversuche – von Nordwandbegehern starteten von hier. Am bekanntesten sicherlich die nicht geglückte Rettung von Toni Kurz 1936. Seit einiger Zeit kann das Stollenloch trotzdem touristisch über entsprechende Anbieter besucht werden um mal etwas Nordwandluft zu schnuppern…


Für eine Punktlandung hat’s nicht bei ganz allen gereicht, das Zielgelände haben aber alle getroffen. Zielsicher und schnell wie so oft räumt Mä-2 auch heute den Ruhm-und-Ehre-Preis ab, herzlichen Glückwunsch!

Mä-2 Eismeer
steamen59 Station Eismeer
CFu Station Eismeer
Lothringer nicht weit von der Berglihütte SAC…
Tinu Endlich mal wieder ein Bahnhofrätsel, dieser heisst Eismeer!
iomi Berglihütte SAC
Schattenhalb Station Eismeer auf dem Weg Richtung Jungfraujoch
stobe Station Eismeer der Bahn aufs Jungfraujoch, mit Blick auf die drei „Ischmeer“-e, sowie zwei Schreckhörner und das Lauteraarhorn
Roger bei der Station Eismeer
Cöpu Station Eismeer der Jungfraubahn
Lädi Eiger Mittellegigrat (siehe Foto Eiger-18-785-589.jpg)
Heinz Station Eismeer
Rozze Station Eismeer
Marcel Station / Haltestelle „Eismeer“ auf der Strecke Kleine Scheidegg – Jungfraujoch
Schello Station Eismeer
Buchi Station Eismeer mit Blick auf Schreckhorn und Lauteraarhorn
Fotojäger Die kalten Füsse hat sich der Fotograf auf dem Mittellegi-Grat geholt.
fredbue Station Eigerwand der Jungfraubahn
Araxes Station Eismeer
0 0 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] ← Zurück Weiter → […]