#1218 – Kloster Gottstadt – Orpund

Das Kloster Gottstadt in Orpund bei Biel/Bienne wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts vom Grad Rudolf I. von Nidau gegründet. Eine erste Gruppe von 10-15 Brüdern zogen mit ihrem Abt in die neuen, frühgotischen Gebäude ein. Während des Guglerkrieges 1375 wurden die Chorherren von Söldnern vertrieben. Bei der Reformation 1528 wurde das Kloster dann ganz aufgehoben.

Die heutige Kirche besteht nur noch aus dem ehemaligen Kirchenschiff, seit 1528 dient sie dem reformierten Gottesdienst. 1803 wurden die Gebäude an Private verkauft, sie dienten als Erziehungsanstalt und als Aussenposten des Lehrerseminars Hofwil. Hier unterrichtete der Physiker Georg Simon Ohm (Sie wissen, der mit der SI-Einheit Ω). Den letzten Besitzerwechsel gab es 1965, die Kirchgemeinde Orpund erwarb den Ostflügel und baute ihn 1971 zum Kirchgemeindehaus um.

Trotz mehrfachem Besitzerwechsel und vielen Umbauten ist Gottstatt eine der besterhaltenen Klosteranlagen im deutschsprachigen Teil des Kantons Bern.

Quelle: Tafel vor Ort, siehe unten.

Wer erkannte das Kloster Gottstadt in Orpund?

Wir erhielten die schnellste Lösung von Stobe. Herzliche Gratulation. Weitere erhielten wir von:


  • stobe
  • Schnegge
  • Lothringer
  • Ueli Adelboden
  • Rozze
  • Heinz
  • Josef Frattaroli
  • Zopfsalat

Bravo allen, die gelöst haben. Das Rätsel war nicht ganz ohne… Znuks nächstes Rätsel wird einfacher. Versprochen! Wobei…. ?

0 0 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Zur Lösung […]