#1210 – Möntschelespitz

In Rätsel #1210 haben wir den Möntschelespitz gesucht.

Selber Standort wie fürs Rätselfoto, diesmal aber das gesamte Panorama

Während die Höhe des Möntschelespitz auf der LK25 (Blatt 1207 Thun von 2018 (Datenstand 2016)) noch mit 2020m angegeben ist, wird diese in der (automatisch abgeleiteten und jährlich aktualisierten) LK10 mit 2021m angegeben. Der Gipfel hat somit den Wechsel von 2020 zu 2021 schon eine Weile hinter sich – und diesen offenbar gut überstanden.

Aber Moment…
In den zahlreichen Lösungsvorschlägen herrscht allerdings gewisse Uneinigkeit, ob der Berg (oder zumindest seine Höhenangabe) geschrumpft oder gewachsen ist. Die Wahrheit ist: beides stimmt. Denn noch eine Ausgabe früher (Datenstand 2010) war der Möntschelespitz schon – oder noch – mit 2021m angegeben. Jetzt kommts: Nochmals zwei Ausgaben weiter zurück (Datenstand 1998) heisst’s wieder 2020m. Wir gehen nochmals sechs Jahre (= 1 Ausgabe) weiter retour und finden schliesslich des Rätsels Lösung: 2020.7m. Und so wird er auch in den x Ausgaben davor angegeben.

…und weshalb?
Nun, grundsätzlich treffen wir solche Korrekturen um einzelne Meter ab und zu an. Diese Höhenunterschiede kommen vor, weil mittlerweile viel genauere Grundlagen zur Ableitung der Höhe verfügbar sind (swissALTI3D) und die Höhen neu kaufmännisch gerundet werden, statt wie früher aufgrund der weniger genauen Datengrundlage abgerundet.

Der Fall des Möntschelespitz ist aber schon etwas speziell, mit diesem mehrfachen hin- und her. Hier dürften die sich im Laufe der Zeit ändernden kartografischen Darstellungsrichtlinien (z.B. Nachkommastellen nur noch bei Lagefixpunkten 1. Kategorie darstellen, Rundungsregeln, etc.) in Kombination mit der sich ändernden Datengrundlage verantwortlich sein.

Was heisst das nun?
Es heisst, dass „man“ den Wechsel von 2020 zu 2021 auch mehrfach und in beiden Richtungen durchmachen kann 🙂 Wir hoffen hingegen, dass wir 2020 nun hinter uns haben und dass auch ihr den Wechsel gut überstanden habt!

Fürs bevorstehende Jahr wünschen wir euch ebenso tolle Aussichten wie wir diese fürs Rätselfoto geniessen konnten. Wer die Aussicht nachbauen will findet den genauen Fotostandort ebenfalls unter den eingegangen Lösungen.

Am schnellsten erkannt hat den Möntschelespitz (oder Mentschelespitz, wie er auch genannt wird*) übrigens Schnegge, herzliche Gratulation!

* das ist ein anderes Thema. Vielleicht für ein Rätsel in ein paar Jahren 😉


Schnegge Möntschelespitz 2021m
Daevu Möntschelenspitz 2020m

Der Photograph stand hier https://s.geo.admin.ch/8de85ecba7

Lothringer Möntschelespitz (mit 1 Meter Schneehöhe, schon in 2022 ?)
Mä-2 Möntschelespitz (2020 oder 2021 MüM)
MartinM Möntschelespitz
Mazs Möntschelespitz
assulina Möntschelespitz (m. ü . M. 2020 / 2021)
CFu Chatz u Mus
Mä-2 …Foto aufgenommen bei Punkt 845/846 „Hohliebeholz“ mit Kirche Wahlern https://s.geo.admin.ch/8de8e58019
All white Möntschelespitz
Lädi Möntschelespitz. 2’020 m (Karte 1: 25’000) bzw. 2’021 (Karte 1:10’000 Swisstopo). Danke für den Hinweis, dass er gewachsen ist. Mir ist das bis jetzt nicht aufgefallen, obschon wir ihn (als Spitz) von unserem Haus aus gut sehen. Aune äs guets Nöis.
Schello Möntschelespitz (bei der swisstopo geht’s halt andersrum: 2021 -> 2020)
Tinu Möntschelespitz
rosivarama Möntschelespitz
Offenbar ist er über den Jahreswechsel geschrumpft.
Jegliche Googlesuche ergibt 2021 müm. Bei Swisstopo ist er jedoch mit 2020 müm aufgeführt. Sehr interessant. Äs guets Nöis!
stobe Möntschelespitz, es schein ein Rückschritt gewesen zu sein. Cooler Fund und Danke für Rätseln über die Feiertage! Es ist eine Freude mit dem neuen Redakteurenteam!
Eismeister Möntschelespitz
Cöpu Möntschelespitz
Christian Wenger Mentschelenspitz
Claddagh Möntschelespitz
Rennmauskönig Möntschelespitz
chu’mana Möntschelespitz

 

0 0 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] ← Zurück Weiter → […]