#1168 – Bergüner Stöcke

Gesucht waren in Rätsel #1168 das Dreigestirn genannt Bergüner Stöcke, bestehend aus dem Piz Ela (3’339 MüM), dem Corn da Tinizong (3’173 MüM) und dem Piz Mitgel (3’159 MüM).

Das Suchbild ist übrigens vom Piz Scalottas (Geoblog #1157) her aufgenommen, wie sich gewiefte Rätsler wohl bereits ausgedacht haben.

Die Bergünerstöcke liegen im Zentrum des Naturparks Ela. Der Ela-, der Orgelpass und die Furschela da Tschitta verbinden in dieser majestätischen Gebirgslandschaft die Haupttäler des Naturparks, das Surses und das Albulatal.
Eine karge Gegend: Schuttmoränen zeugen von einstigen Gletschern und Girlandenböden vom Permafrost. Früher, lange bevor die Gletscher das Gebiet dominierten, lag hier das flache Ufer des Urmeers Tethys. Es war bewohnt von Dinosauriern, deren Spuren im Jahr 2009 als Fussabdrücke im Fels entdeckt wurden. Diese Dino-Spuren sind mit über 200 Millionen Jahren die ältesten der Schweiz. Der Orgel- und Elapass ist von Bergün oder Savognin in einer Wanderzeit von 5 Stunden erreichbar. Die Furschela da Tschitta erreicht man von Preda aus in 3.5 Stunden.Quelle: www.berguen-filisur.graubuenden.ch


Impressionen aus der Region um die Bergüner Stöcke

Wer erkannte die Bergüner Stöcke?

Es war offenbar eine veritable Knacknuss. Wir erhielten die folgenden Lösungen und gratulieren steamen59 zur schnellsten Gipfeltour:

steamen59 Bergüner Dreigestirn (Tinzenhorn, Piz Ela und Piz Michel)
zopfsalat Ela/Tinzenhorn/Mitgel
iomi Piz Ela, Corn da Tinizong, Piz Mitgel
Lothringer Das Bündner Dreigestirn „Piz Ela, Tinzenhorn und Piz Mitgel“
Im Dreieck Guggernelgrat, Parpaner Rothorn, Lenzerhorn aufgenommen, wie dieses Bild von Marc SCHOPFER :
CFu Mit Graubünden liegt man wahrscheinlich nicht weit daneben 😉
Piz Ela
Tinzenhorn
Piz Mitgel
War echt schwer! Merci!
Schnegge Piz Ela, Corn da Tinizong, Piz Mitgel

5 1 vote
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments