#595 – Trockener Steg, Zermatt

Unser aktuelles Räzelfoto entstand vergangenen August auf Trockener Steg oberhalb von Zermatt.

Trockener Steg befindet sich wenige Kilometer von Zermatt und 3 km vom Furggsattel entfernt. Die Gletscherzunge des Theodulgletscher liegt ungefähr ein Kilometer von der Bergstation Trockener Steg. (Quelle)

Zum kleinen Schneehäufchen hinter dem Gebäude links auf dem Räzelfoto gibts die folgende Geschichte:
Es handle sich hierbei um den ersten Kunstschnee der Wintersaison 2016/17. Der werde in der einzigen Indoor-Schneekanone des Landes hergestellt, das Eis anschliessend gehäckselt und dann genutzt, um ab Oktober die Skifahrt hinter dem Gebäude hindurch zu ermöglichen.
Zumindest erzählte mir das der junge Skilift-Angestellte im Gondeli.

Bildquelle: sommerschi.com

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @Znuk_ch über die schnellste richtige Antwort:

@Znuk_ch Zwischenstation des Gurtenbähnlis in Bern? Nein? Dann nehme ich trotzdem den Trockenen Steg in Zermatt…
Röfe Station Trockener Steg, Zermatt
CFu Trockener Steg (Luftseilbahnstation kleines Matterhorn)
Benjamin Feuerle Trockener Steg Zermatt
Nick Trockener Steg
@ONE996 Trockener Steg, Zermatt. Auf der Terrasse des dortigen SB-Restaurants. Oder nein, besser auf der Plattform der Gondelbahn nach kl. Matterhorn
Marcel Trockener Steg ob Zermatt mit Blick aufs kleine Matterhorn
mbk Trockener Steg bei Zermatt
@davidrei Trockener Steg mit Sicht richtung Klein Matterhorn
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre An der Talstation Trockener Steg auf dem Weg zum Klein Matterhorn.
Pierre Légère Trockener Steg, Zermatt
tinel grantig Trockener Steg, Zermatt. Santé!¨
Lukas Siegfried Das dürfte beim Trockenen Steg, oberhalb Zermatt, sein. Im Hintergrund das kleine Matterhorn und der Theodulgletscher.
Mä-2 Trockener Steg / Zermatt
Rüedi44 Trockener Steg, Zermatt VS
Giulia Glacier 3000 Les Diablerets
Habi Beim trockenen Steg, am Fusse des kleinen Matterhorns
Schello Trockener Steg
@hcdole Trockener Steg mit Blick auf das „Kleine Matterhorn“ …
Remo Wyss Trockener Steg, Zermatt
Christoph Jeger Trockener Steg (ob Zermatt)
Malinowski Trockener Steg
Araxes Seilbahnstation Trockener Steg
Vine Trockener Steg
Info@lucasrosenblatt.ch Trockener Steg Zermatt
Telehooo Trockener Steg Zermatt
Daniel Zermatt
mankiwg Trockener Steg

#446 – Mischabelgruppe

Mischabelgruppe

Mischabelgruppe vom Augstbordhorn aus gesehen

Auf dem gesuchten Bild sehen wir die Mischabelgruppe.
Die Berggruppe liegt im Wallis zwischen dem Nikolai- und dem Saastal. Dem Bergmassiv gehören unter anderem der Dom, der höchste, ganz in der Schweiz liegende Berg, das Täschhorn, die Lenzspitze und das Nadelhorn an. Den Name Mischabel hat das Bergmassiv übrigens von den Saaser Bauern, die in den Bergspitzen einen Dreizack, eine Mistgabel sahen. Die Betonung liegt übrigens auf dem A. Man sagt Mischaaabl.

Das Foto entstand übrigens ganz woanders, im Berner Oberland: Mike war an dem Tag auf dem Engstligengrat unterwegs und knipste beim Chindbettipass. Hier das Originalfoto mit GPS Tags in den Metadaten:

Wer erkannte die Mischabelgruppe?

Das Rätsel brachte erstaunlich vielerlei Antworten. Die Mischabelgruppe erkannten immerhin drei RäzlerInnen, am schnellsten @idnu_ch. Den Chindbettipass hingegen niemanden. Herr Mikef79 muss also einen anderen Held des Tages suchen.

@idnu_ch Könnte die Mischabelkette sein mit (v.r.n.l.) Täschhorn, Dom, Lenzspitze, etc. Aufnahmestandort könnte das Schöllijoch sein zwischen Topalihütte und Turtmannhütte.
@theswiss Bei den weissen Bergen kann man unschwer das Einhorn, das Nashorn und das Vonvorn erkennen (im Gegenuhrzeigersinn). Aufgenommen wurde das Bild von der Terrasse der Schupfgampelhütte in Richtung Nordsüdwest.
Eltitas / Eliane Er steht in der Region Augstbordhorn/Dreizehntenhorn und blickt zu Balfrin, Ulrichshorn, Nadelhorn, Dom und Täschhorn!
Örnie Mischabelgruppe Standort keine Ahnung.
roland Blümlisalp, von wo aus? raten wir mal: Golitschenpass oder südlich davon.
gögi montblanc?
Mä-2 Piz Bernina (Aufnahmeort West-Engadin (Pass Lunghin?)?)

#364 – Monte-Rosa-Hütte

Vergangenes Wochenende fuhr ich mit der Seilbahn vom Hohtälli auf die Rote Nase und blickte auf Monte-Rosa-Massiv und Monte-Rosa-Hütte.

Die Hütte steht auf 2’883 M.ü.M. am nordwestlichen Fusse des Monte-Rosa-Massivs auf einem abfallenden Felsplateau, das «Plattje» genannt wird. Unterhalb der Hütte liegt der Gornergletscher. Den Umkreis der Hütte bilden die Viertausender Castor, Pollux, Lyskamm und das Monte-Rosa-Massiv mit der Dufourspitze. Richtung Westen bietet die Hütte den Blick auf das Matterhorn. [Quelle]

Nördlich der Roten Nase und hinauf zum Stockhorn lag Ende März ehrlich noch ein guter halber Meter prächtigster Pulverschnee … aber ich schweife ab.

Fotoquelle: imgkid.com

Früher hatte es in der Region noch etwas mehr Gletscher.

Die Dufour-Spitze, der höchste Punkte des Monte-Rosa-Massivs, ist jedenfalls mit 4634 M.ü.M. der höchste Berg der Schweiz. «Moooment, diesen Titel trägt doch der Dom!», werdet Ihr jetzt vielleicht einwenden, aber der Gipfel der Dufourspitze liegt tatsächlich komplett auf Walliser Boden, einfach die hintere Hälfte des Monte-Rosa-Massivs ist dann italienisch, resp. eben nicht ganz die Hälfte.

Ihr fragt, wie es auf der Rückseite ausschaut? Ungefähr so.

In der Gegend waren wir hier beim Geoblog tatsächlich schon ein paar Mal. Darum stellte Euch dieses Bilderräzel natürlich nicht vor Probleme. Wir gratulieren @bwg_bern wieder zur schnellsten richtigen Antwort!

@bwg_bern Monte-Rosa-Hütte
@theswiss Ich tippe mal einfach auf die neue Monte Rosa Hütte
Malinowski Monte Rosa Hütte
@hcdole Habs nie geschafft dorthin zu kommen, falls es wirklich die Monte Rosa Hütte ist … obwohl Hütte ist schon etwas untertrieben !
TomT Ganz klar die Monte Rosa Hütte. Schöne Erinnerungen hach…
sternli irgendwo in den Bergen… Oha, da bin ich aber überfordert….
tinel grantig Monte Rosa Hütte
@krick68 Monte Rosa Hütte, vermutlich vom Gornergrat aus fotografiert.
all white die neue Monte-Rosa-Hütte
@Znuk_ch Das wäre mal ne Geoblog Leser Reise! Mit dem Bähnli gemütlich nach Rotenboden und dann 6.8 Kilometer runter, über den Gletscher und steil hoch. Bei der Monte Rose Hütte ein grosses Bier und das ganze Retour! Super Tour!
Mä-2 Monte Rosa Hütte (aufgenommen aus einer Gondel mit der Aufschrift „ROTE NASE“).
Christoph Jeger Monte Rosa Hütte
mikef79 monte rosa-hütte
Tom Monte Rosa Hütte
Simon monte rosa hütte

Leserreise? Gutes Stichwort! Den SA 6.6. habt Ihr Euch schon alle notiert, oder? Nein, ganz so hoch hinaus gehts dann nicht.

Und noch ein Anektödchen: Die Ostspitze, die gleich neben der Dufourspitze liegt, erhielt erst letzten Oktober einen neuen Namen und heisst neu Dunantspitze.

#309 – Riffelhorn

Das Zermatter Riffelhorn liegt am Rande des Gornergletschers am Weg zum Gornergrat. Der 2’928 Meter hohe Berg liegt im Schatten der benachbarten Viertausender und ist deshalb leicht zu übersehen. Die bekannteste Ecke dieses Berges liegt an seinem Fuss: Am Riffelsee entstehen die meisten und schönsten dieser Bilder, wo das Matterhorn in einem See spiegelt… (link).

Für mich war dieser Berg eigentlich gänzlich unbekannt, bis mir mal jemand aus Zermatt erklärt hat, dass sein Lieblingsberg nicht etwa das Matter- , sondern eben das Riffelhorn sei. „Riffelberg?“ war meine Antwort… Nein, Riffelhorn! Ich kannte es nicht. Heute ist die Eselbrücke einfach: Zuerst kommt die Riffelalp, dann der Riffelberg und dann das Riffelhorn. Noch weiter oben ist der Gornergrat und eben die Viertausender… Viel Besuch kriegt das Riffelhorn auch von den vielen Wanderern Alpinisten, die bei der Station Rothenboden aus der Gornergratbahn steigen und die rund 6 Kilometer zur Hörnlihütte laufen. Dabei überquert man auch den Gletscher, was je nach Verhältnissen nicht ganz ohne ist.

Auf das Riffelhorn kommt man übrigens mittels relativ einfacher Kletterei. Ein paar Seillängen und man ist oben. Die Aussicht sei gewaltig. (Ich war leider noch nicht oben).

Und wer erkannte das Riffelhorn

Das Rätsel war trotz der vielen Updates und Hilfen nicht ganz einfach. So passen die 2’928 Meter gleich zu mehreren Bergen in der Schweiz. Aber trotzdem hatten wir einige korrekte Einsendungen. Am schnellsten traf @blaisekropf ins Schwarze. Die weiteren Lösungen:

@michu Aufgrund des Weissweins bin ich mir nicht mehr sicher, wie dieser Hügel aussah, aber wäre dies das Guggershörnli?
Zimi Grosser Mythen
@blaisekropf Das ist das schöne Ryffelhorn mit einer Höhe von 2’928 m. Im Hintergrund (westlich bzw. rechts) steht das Matterhorn.
Connie Schwarzhorn
@Herr_Natischer Das dürfte das Riffelhorn sein, das etwas westlich des Gornergrats liegt, und von dessen Fuss die meisten hier schon mal den Berg der Berge gefötelet haben. Notiz an Red.: Mal schauen, ob wir den Winter ohne weiteres Zermatt-Räzel hinbekommen… 😉
mikef79 Riffelhorn
Martha Uri Rotstock
@redtowerone Uri Rotstock
Tinu Piz Badus
Tom Riffelhorn
fredbue Riffelhorn
@one996 Riffelhorn, Dank der Höhenangabe. Ja, war auch schon da
Urheinau Was A,B,H heissen soll weiss ich nicht aber der gesuchte Berg ist das Riffelhorn.

#295 – Alphubel

Die gesuchte Aussicht bot sich unserem Gastfotografen Tinel Grantig im vergangenen Sommer nach dem Aufstieg auf den Alphubel.

Die Eine oder der Andere kennt diesen «Hubel» vielleicht eher aus diesem Winkel:

[Bildquelle: Herr Tomason]

Vom Mittelallalin 3500m.ü.M beginnt die Tour zum Feejoch auf 3826 m.ü.M Über eine kurze, leichte Kletterpartie erreicht man den Feekopf. Hier beginnt eine rassige Firntour zum Alphubel. Vom Alphubel-Joch führt der Weg über eine ästhetisch geformte Eisnase und verlangt ein gutes Mass an Kondition. Der Abstieg führt über den imposanten Gletscher zur Längfluh Seilbahnstation. [Quelle]

Die Seilschaft um Herrn Grantig hat den Alphubel jedoch von der anderen Seite her bestiegen: in der Täschhütte SAC startend drüben im Mattertal. (Hier gehts zu einer Beschreibung dieser Tour durch andere Leute.)

Ich selber träume schon seit Jahren von der Besteigung des Alphubels, da er vom Skigebiet in Saas-Fee aus immer so verlockend nah ausschaut und ausserdem meinen persönlichen Höhenrekord bedeuten würde. Vielleicht irgendwann…?

Jedenfalls ist der Alphubel auch aus der Distanz meist einfach zu erkennen, sieht er doch aus, als hätte man ihm mit einer zugegebenermassen sehr grossen Säge den Gipfel abgesägt.

Wir erhielten die folgenden Antworten und gratulieren @blaisekropf zur richtigsten Antwort!

uesu_Ch auf dem Bishorn?
@Znuk_ch Wunderschönes Panorama! Monte Rosa, Lyskamm, Castor, Pollux, Breithorn, Horu… Den exakten Standort zu bestimmen ist öppe schwierig, würde jetzt mal tippen irgendwo zwischen Allalinhorn und Alphubel. Vielleicht Feejoch?
tinu21 Allalinhorn
roland könnte es gornergrat sein? oder etwas weiter hinten?
@ThuMarkus Auf einem dieser Gommer-Höger… Bettmeralp?
@krick68 Beim Feejoch?
Ray @rkroebl Grand Tournalin
@one996 Auf Schnee im Wallis. Vielleicht Täschhorn (Heliskiing)
@blaisekropf Nicht ganz einfach. Ich tippe auf Alphubel (allenfalls leicht unterhalb des Gipfels auf dem Südostgrat).

Nachtrag:
So sahen Alphubel, Täschhorn und Dom gestern Mittag von Zermatter Seite aus:

Oben v.l.n.r.: Dom + Täschhorn sind die beiden Spitzen, dann der «abgesägte» Alphubel, und ganz rechts der zweiteinfachste 4000er, das Allalinhorn.

Die weisse Perlenkette unterhalb des Alphubels wird übrigens in wenigen Wochen die Skipiste vom Rothorn nach Blauherd. Frau Holle übernimmt dann zwecks optischem Eindruck den Rest der Landschaft.

#210 – Knotenpunkt Blauherd

Hier kommt die Auflösung von @one996Bilderräzel:

«Ich stand, von der Fluhalp kommend (ca. 35-45 Minuten Fussmarsch), kurz vor dem Knotenpunkt Blauherd.

Bildquelle www.holidaycheck.ch

Blauherd ( Bildquelle www.holidaycheck.ch )

Sonntag, 23.2.2014 mit DJ Electric Steve

 

Hier kommen die Bahnen hinauf zum Unterrothorn (rechts Panoramabahn), hinab zur Sunnegga (auf Bild nicht sichtbar) und runter zur Gant (links 4er Gondel) zusammen.

Eine gute Beschreibung finden wir auf Wikipedia.

Im Sommer sind von der Alp Blauherd aus verschiedene Wanderungen möglich, z.B. die Seen-Wanderung zur Riffelalp.

Im Winter spielen im Aussenbereich des Berghauses Blauherd – oder seit dem Umbau Blue Lounge – Bands oder DJs auf. Die Aussicht auf die Zermatt umliegenden 4000er Riesen ist aussergewöhnlich.

Auch im Rahmen des Zermatt unplugged, welches jeweils im April internationale und nationale Künstler anlockt, wäre die Blue Lounge (New Talent Stage) zu erwähnen.

Goodie!

Totgesagte leben länger! Die 4er Gondelbahn „Gant-Blauherd“ wurde 1971 erstellt und ist Nostalgie pur. Die alten Gondeln und die – im Vergleich mit den modernen Anlagen im Skigebiet – kleinen Rollen an den „feinen, schlanken“ Masten sind speziell.

Nach dem Neubau des Sesselliftes Breitenboden – Findeln – Sunnegga kam auch uns zu Ohren, dass die Betriebsbewilligung der Gondelbahn auslaufe und der Abriss droht. So veranstalteten wir am letzten Saisontag 2010, auf der vermeintlich letzten Fahrt der Gondelbahn Gant – Blauherd, einen Abschiedstrunk: jeden Skifahrer luden wir zu einem Gläschen Champagner zur letzten Fahrt ein. Blogbericht da.

Saison 2013/2014: Die Bahn läuft und läuft und läuft ……..»

Aussicht

Wir erhielten die folgenden Antworten und gratulieren mikef79 zu ersten richtigen Antwort:

mikef79 blauherd, zermatt
@wotaber Blauherd (Zermatt)
Nick Blauherd
Weasley Blauherd Zermatt
@Znuk_ch Sehr drolliger Ort: Blauherd Zermatt
der Muger Was der Architekt wohl für einen Beruf hatte?
uesu_ch blauherd, zermatt

#209 – Plaine Morte

Der gesuchte Gletscher war dieses Mal der Plaine Morte. Sehen tut man ihn hervorragend vom Skigebiet Adelboden aus. Es handelt sich dieses markante weisse Platteau, gleich rechts von der Wildstrubelgruppe (der grosse und breite Berg im Süden vom Skigebiet).

Spannung gabs kürzlich bei der Frage, wo denn die Üsserschwiz beginnt: So wurde der Grenzverlauf zwischen dem Bern und dem Wallis neu festgelegt, offenbar war das bisher nicht ganz unumstritten. Gelöst wurde das Problem diesmal unbürokratisch, was nicht immer so war, bei unserem gesuchten Gletscher zum Beispiel gab es offensichtlich mal mehr Diskussionen, was den Grenzverlauf betrifft.

Doch lesen Sie selbst:

Schnellster richtiger Rätsler war diesmal uesu_ch. Wir gratulieren.

Die gemeldeten Guggi- und Eigergletscher sind nicht ganz richtig, das Grindelwaldner Skigebiet geht höher hinauf als im Text beschrieben. Danke trotzdem fürs mitmachen und eine gute Woche.

Hier alle Einsendungen:

@wotaber Guggigletscher
uesu_ch Plaine morte
Tom Ist es der Glacier de la Plain Morte bzw. der Rezligletscher? Et en plus: Le coq est mort.
mikef79 plaine morte
@michu Vermutlich setzt sich der Güggel gerade gewaltig in die Nesseln. Trotzdem werfe ich mal den Eigergletscher in die Runde.