#668 – Morschach


Das letzte Rätselbild mit der Kurvenlinie schoss unser zuständiger Redaktör am Sonntag vom Waldkinderspielplatz in Morschach in Richtung Brunnen herunter.

Morschach liegt auf einem sonnigen Plateau über dem Vierwaldstättersee in der Nähe von Brunnen und Schwyz. Von Morschach aus geniesst man einen wunderschönen Ausblick über den Vierwaldstättersee und die nähere Umgebung. Vom höchsten Punkt auf Gemeindegebiet, dem Fronalpstock, kann man einen der grossartigsten Ausblicke über die gesamte Zentralschweiz geniessen. (Quelle)

Vielen bekannt sein dürfte der Swiss Holiday Park in Morschach, ein Ferien- und Freizeitressort mit grossem Angebot für Familien. Angegliedert ist ebenfalls ein REKA-Dorf. Ebenda macht unser zuständiger Redaktör grad eine Woche Ferien.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

stobe Morschach ob Brunnen am Vierwaldstättersee
Mä-2 Morschach
Schnegge Morschach
@wotaber Brunnen
Marcel nach Morschach
@wotaber Achso, Brunnen ist falsch. Morschach!
LUnGE Morschach
Pi Morschach
Lädi Nach Morschach
Tinu zB zum Schweizer Ferien-Park in Morschach
mkefarmer Morschach
@bwg_bern Morschach
@meisterrem Morschach SZ
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Morschach
mbk Morschach
Fredbue Morschach
CFu Morschach
Axol1991 Morschach
Hans-Jörg Rhyn Man ist auf der Strasse von Amden nach Fly/Weesen
@Herr_Natischer Morschach
Roland Zumbühl nach Morschach (SZ)
Vine Vorne sieht man Brunnen und die Strasse führt nach Morschach, wo das Bild vermutlich gemacht wurde.
Kaspar Morschach – Brunnen
Erweig Strasse nach Morschach, unten liegt Brunnen SZ.
Hopplaschorsch von Brunnen nach Morschach.
Christoph Bigler Morschach
Red Tower Morschach SZ
Lothringer Morschach, früher erreichbar mit der Bahn:  http://www.eingestellte-bahnen.ch/615/19385.html
Urheinau Nach Morschach SZ
markus D Morschach
all white nach Morschach
Rolf Nach Brunnen
mankiwg die Strasse den Berg hinauf Morschach, im Bild Brunnen
@davidrei nach Morschach (unten am See ist Brunnen zu sehen)
Zamorrrano Morschach
Rüedi44 Morschach SZ
Kathrin van Zwieten Ich tippe auf die Schlängelstrasse nach Morschach mit Blick auf Brunnen SZ.
Nosnava Das ist die Strasse von Brunnen nach Morschach SZ
Erwin Schleiss Morschach
Araxes Morschach
Maurits Viele Wege führen nach Rom. Ob das aber gemeint ist? Wohl eher nicht. Dort unten liegt Brunnen. Der Weg führt nach Morschach. Von dort könnte man z.B. mit der Seilbahn via Stoos Richtung Klingenstock oder Fronalpstock. Ich ziehe mal einen Punkt ab wegen unklarer Fragestellung 😉
jko Morschach

Gratulation an stobe zur schnellsten Lösung! Und den Punktabzug wegen unklarer Fragestellung lassen wir gelten, aber auch nur weil Ferien sind… 🙂

#662 – Der Bürgenstock – die Insel im Nebelmeer

Gegen Ende der letzten Eiszeit wurde der Bürgenstock vom aus dem Gotthardgebiet stammenden Reussgletscher umflossen. Nach Gletscherrückzug war er eine Insel im Vierwaldstättersee, bis die Engelberger Aa die Ebene von Stans/Buochs aufschüttete.

Wir suchten im letzten Rätsel nach dem Bürgenstock, der Insel im Nebelmeer.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

stobe Bürgenstock auf dem Bürgenberg, eine Luzerner Enklave im Kanton Nidwalden, gesehen von der Rigi
CFu Bürgenstock
@idnu_ch Bürgenstock
Marcel Das ist wohl der Ausblick von der Rigi in Richtung Südwesten. Also müsste die Insel der Bürgenstock sein.
Lothringer Bürgenstock, vom Rigi gesehen
tscharls Bürgenstock
Maurits Bürgenstock
mikefarmer Bürgenstock
Lädi Die „Insel“ ist der Bürgenstock vom Rigi Kulm aus gesehen
fredbue Bürgenstock
chu’mana Bürgenstock
Manuel Bürgenstock
Schnegge Bürgenstock
Red Tower Bürgenstock
mbk Bürgenstock
John 76 Bürgenstock
Schello Bürgenstock
Rüedi44 Bürgenstock NW
Araxes Bürgenstock
Mä-2 Bürgenstock
Rennmauskönig Bürgenstöck
all white Bürgenstock

Herzliche Gratulation an stobe zur schnellsten Lösung und besten Dank an Heinz für das Gasträtsel!

#592 – Hergiswil

Unser aktuelles Räzelfoto entstand in Hergiswil am Vierwaldstättersee mit Blick Richtung Bürgenstock.

Weshalb der Besitzer des Bootes den vielleicht schönsten Sonntag des Sommers nicht dazu nutzte, 1-n Runden auf dem See zu drehen, entzieht sich meiner Kenntnis.
Dass ich selber schweissnass im Töffbekleidung am See stand, machte es auch nicht einfacher …

Hergiswil liegt am Fusse des Pilatus am Vierwaldstättersee. Die Fläche der Gemeinde beträgt 1699,6 Hektar. Vom gesamten Gemeindegebiet kann nur 29,3 % landwirtschaftlich genutzt werden. Weitere 44,4 % sind von Wald oder Gehölz bedeckt. Als Siedlungsfläche nutzt man 9,7 % des Gemeindeareals; weitere 16,6 % sind unproduktive Fläche. Der Grund für den geringen Anteil an landwirtschaftlich nutzbarem Boden und Siedlungsfläche ist einfach: der gesamte Osthang des Pilatusmassivs gehört zur Gemeinde. (Quelle)

Bildquelle: hergiswil.ch

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und klatschen einmal mehr ab bei Mä-2:

Mä-2 Hergiswil
geobara hergiswil
David R. Hergiswil
CFu Hergiswil
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Hergiswil NW
Araxes Horw, bei Seebe/under Spisse
@Znuk_ch Hergiswil
Marcel Hergiswil
@retofoxfehr vermutlich hergiswil. hinten auf jeden fall der bürgenstock.
Pimima Kastanienbaum LU (Blick auf Bürgenstock)
Stefan Müsste wohl Hergiswil sein.
Tinu Hergiswil NW
Lädi Hergiswil
tscharls Hergiswil, NW
@michaelriner Hergiswil NW
@ckuert Hergiswil NW
@wotaber Hergiswil
David R. Hergiswil mit Sicht auf den Bürgenstock
Rüedi44 Hergiswil NW
Ivo Hergiswil

#477 – IC 707

Tja, manchmal ist die Lösung nicht im Offensichtlichen zu finden. Das letzte Rätselfoto wurde in Sirnach geschossen. Hätte ich ein paar Momente später abgedrückt, wär das Foto aber in Wil entstanden.

Die Aufnahme zeigt die Fototapete auf dem WC des IC 707, der täglich zwischen Genf und St. Gallen verkehrt. Seit dem letzten Fahrplanwechsel ist der Intercity zudem noch deutlich schneller zwischen Zürich und St. Gallen unterwegs (Merci, SBB! Ich bin euch dafür sehr dankbar!).

Auf der Fototapete ist die Innerschweiz mit dem Vierwaldstättersee und dem Bürgenstock abgebildet. Das habt ihr natürlich gleich erkannt. Und manche sogar das WC, niemand aber interessierte sich für die Geo-Metadaten des Fotos, die nach Sirnach führten.

Hier eure eingegangenen Lösungsvorschläge:

@wotaber Auf dem Pilatus. Zu sehen ist der Bürgenstock und der Vierwaldstättersee.
@Herr_Natischer Ohne zu verifizieren: Auf dem Pilatus Richtung Bürgenstock
Mä-2 Bürgenstock vom Pilatus aus
@hcdole Vorerst keine Ahnung … dafür der Geoblog-Redaktion einen guten „Rutsch“ ins 2016 wie auch an alle anderen MiträzlerInnen ?
Yves Moret Rollendes Klo eines SBB Zuges?
LUnGE SBB – Zugsabort mit Urnersee/Seelisberg im Vordergrund
@krick68 Die Fototapete zeigt den Vierwaldstättersee mit dem Seelisberg, fotografiert vom Pilatus. Wer sich so etwas ins Klo hängt, weiss ich nicht.
Urheinau SBB-Zug-Vakuum-Toilette mit Bildtapete: Aussicht vom Pilatus zum Bürgenstock
uesu_ch bürgenstock auf dem Bild, wo es geschossen wurde weiss ich nicht…..eventuell auf dem Pilatus?
@michaelriner das Bild zeigt den Bürgenstock vom Pilatus aus gesehen
Daevu Den bürgenstock /hemmetschwand lift – vom Pilatus aus . Mit map.geo.admin.ch in 3D einfach zu finden https://s.geo.admin.ch/691ebe1a13
@Znuk_ch Bürgenstock vom Pilatus aus?
fredbue Das Bild hängt in einem Zug-WC und zeigt den Bürgenstock von der Rigi aus.
Tinu 4waldstättersee, ca in der Mitte der Bürgenstock. Geschossen vom Pilatus.

Wir danken ganz herzlich für die Teilnahme an diesem Rätsel und ganz allgemein für die Treue, die ihr uns auch im vergangenen Jahr entgegengebracht habt!

Das 2015 war für den Geoblog.ch durchaus erfolgreich: wir haben insgesamt 310 Beiträge veröffentlicht und konnten die Besucherzahlen um mehr als 40 Prozent steigern. Es freut uns natürlich, wenn unsere Arbeit als Redaktionsteam von euch geschätzt wird.

Nochmals besten Dank, natürlich auch meinen beiden Mitredakteuren Natischer und Znuk!

#423 – Treib

Die abgebildete Bahnstation befindet sich in der Treib am Vierwaldstättersee. Die Bahn führt zur Gemeinde Seelisberg, zu welcher die Treib auch angehört.

In der Treib wurde schon im Mittelalter ein Schutzhafen angelegt, der vor den starken Föhnstürmen auf dem See schützte. 1482 wurde erstmals das Haus zur Treib erwähnt, in dem die alten fünf Orte der Alten Eidgenossenschaft 72 Tagsatzungen abhielten. Das derzeitige Haus stammt aus dem Jahr 1658 und wurde immer wieder im ursprünglichen Stil erneuert. Die alte Tagsatzungsstube kann noch heute besichtigt werden. Das Haus ist Eigentum der Gemeinde Seelisberg und steht unter Denkmalschutz.

Die Standseilbahn bringt die Fahrgäste direkt von der Schiffsanlegestelle Treib in 8-minütiger Fahrt zum Aussichtsplateau Seelisberg. Die Bergstation liegt am „Weg der Schweiz“ nach Rütli oder Bauen. (Quellen 1 / 2)

Wer erkannte die Treib?

Schnellster Rätsler war wiedermal @one996. Herzliche Gratulation!

@ONE996 Müsste die Treib – Seelisbergbahn sein: Treib
Uesu_ch heimwehflueh?
LUnGE Treib / Seelisberg
Tinu Gute Frage: Wo beginnt eine Seilbahn? Da, wo das Seil anfängt? Also je nach Position der Wagen oben oder unten. Da, wo das Dorf ist? Seelisberg. Oder da, wo das Foto aufgenommen wurde? Treib.
Zimi Treib
Urheinau In Treib (nach Seelisberg)
@wotaber Treib
@chm So ganz spontan ohne weiteres Nachschauen: Die Bahn, welche auf den Seelisberg führt?
@hcdole Wir befinden uns hier in Treib am Vierwaldstättersee … wo sich eine Haltestelle für Dampfschiffe befindet. Hinten zu sehen ist die Talstation der Treib-Seelisberg-Standseilbahn. Die Treib gehört zur höher gelegenen Gemeinde Seelisberg …
Mä-2 Treib
@theswiss in Seelisberg, Treib
Simon Treib (seelisberg)

#414 – röm.-kath. Kirche Gersau Schwyz

Die gesuchte, römisch katholische Kirche St. Marzellus steht in Gersau im Kanton Schwyz.

Die schöne klassizitische Kirche wurde in den Jahren 1807 – 1812 erbaut, welche das Gersauer Dorfbild in den letzten 200 Jahren geprägt hat. Es wurde damals mit viel Herzblut, Opfer und Arbeit von der Gersauer Bevölkerung erbaut.
Quelle

Gersau ist natürlich jedem Schweizer Kind ein Begriff. Während Jahrhunderten war es eine reichsfreie Republik und erst Napoleon schanzte es dem Kanton Schwyz zu – gegen den Willen. In dieser Zeit hatte die Republik eine eigene Landsgemeinde, ein eigenes Gericht und auch ein eigenes Hof- und Eherecht. So wurde im Hofrecht vom 28. Juni 1436 wurde das freiheitliche Gemeindeleben geordnet:

  • Die höchste Gewalt lag bei der Landsgemeinde
  • Ab 14. Altersjahr wurden alle Dorf- und Kirchgenossen zur Teilnahme an der Landsgemeinde verpflichtet; Nichterscheinen wurde mit einer Busse von 5 Schilling bestraft.
  • Der Landammann war zugleich oberster Richter
  • Ein Bräutigam konnte seiner Braut als Vermächtnis sein Vermögen höchstens zur Hälfte überlassen (und umgekehrt).
  • Wenn ein Gersauer eine auswärtige Frau ehelichte, dann musste er eine Art „Bussgeld“ bezahlen.

Quelle 1 / Quelle 2

Wer erkannte Gersau?

Es gibt doch einige @geoblogCH RätslerInnenn mit Kenntnisse über Schweizer Gebiete mit erzwungener Migrationsgeschichte. Am schnellsten war @theswiss. Gratulation! Die weiteren Lösungen waren:

@theswiss Gersau SZ
Wisi Die ehemals freie Republik Gersau.
Tinu in Gersau
@bwg_bern Gersau
TomT Gersau
Zimi Gersau
fredbue Gersau, St. Marzellus
Andreas Praefcke St. Marcellus in der ehemaligen Republik Gersau (die Flagge ist unschwer als die des Kantons Schwyz zu erkennen; und damit war es recht leicht)
@wotaber Das war ja mal ganz einfach: Gersau, mein Heimatort 😉
@_Belafarinrod_ In Gersau SZ (Dank der Fahne)
roland Gersau
Marc Aeschlimann Kirche Gersau – Römisch Katholisch
@hcdole Separatisten wohl kaum … es dürfte sich eher um die katholische Pfarrkirche St. Marzelluser in Gersau handeln ? Ob die gelben Ringe im Wasser wohl Delphine anziehen sollen 😉
Mä-2 Gersau

(Etwaige Einsendungen, die nach Sonntag 23.30 Uhr eingetragen wurden, folgen später…)

#381 – Brunnen Ingenbohl



Die geübten Geoblog Räzlerinnen haben sie sofort erkannt: Die beiden Mythen. Ortschaften mit Seeanstoss, wo man die beiden markanten Bergspitzen sieht, gibt es einige, aber vermutlich nur eine hat ein Gleis Vier mit einer so markanten Kirche, wie eben Brunnen.

Der Kanton Schwyz mit seinen beiden Mythen hat erstaunliches zu entdecken. Wussten Sie zum Beispiel, dass die beiden Ortschaften Ingenbohl und Brunnen beide seit jeher zur politischen Gemeinde Ingenbohl gehören, die Postleitzahl aber 6440 Brunnen heisst? Die Adresse der Gemeindeverwaltung lautet also Gemeinde Ingenbohl, 6440 Brunnen.

Umgeben ist Brunnen von den Mythen, dem Fronalpstock und dem Vierwaldstättersee. Die Nachbargemeinden sind die Gemeinden Gersau, Lauerz, Morschach und Schwyz. Die evangelisch reformierte Kirche im Bild stammt aus dem Jahre 1890 und der neuzeitlichere Kirchturm aus dem Jahr 1968.

Wer erkannte Brunnen?

Wir erhielten die folgenden Lösungen. Am schnellsten war diesemal @zahnpastalachen. Herzliche Gratulation!

Ein Kommentar zu Tinu: Selbstverständlich standen wir nicht auf dem Gleis, sondern auf dem Perron 🙂 Die Züge sind übrigens tatsächlich Tricky. Insbesondere, wenn man 30 Minuten auf dem Perron warten will und die Kleinkinder im überdrehten Run & Hide Modus sind. Durchsagen gibts kein. Man muss ständig auf der Hut sein. Es sind ja nicht nur Güterzüge, sondern auch Personenzüge, die hier nicht halten, sondern rasant durchfahren.

Wie auch immer, wir wünschen eine gute Woche 🙂

@zahnpastalachen Brunnen
Wisi Brunnen. Am Bahnhof, nahe der reformierten Kirche.
fredbue Bahnhof Brunnen
@psmendes_ Brunnen Reformierte Kirche in Brunnen, Kt. Schwyz mit Sicht auf die Mythen.
@theswiss Das ist die Evangelisch-reformierte Kirche in Brunnen
@krick68 Brunnen, mit der ev.-ref. Kirche und den Mythen im Hintergrund.
Zimiseite Brunnen SZ
@hcdole In dieser „reformierten“ Kirche war ich noch nie 😉 … in Brunnen hingegen schon.
@bwg_bern Brunnen SZ
netmex Brunnen
Werni Brunnen SZ
all white Brunnen SZ
@michaelriner reformierte Kirche Brunnen (SZ)
Mä-2 Bahnhof Brunnen / Gemeinde Ingenbohl (mit Aussicht auf den Mythen).
Oeri64 Es ist die reformierte Kirche in Brunnen. Kenne wenig Berge mit Namen. Aber diese da hinten kenne ich.
Tinu Kirche + Turm stehen in Brunnen SZ. (Und der Fotograf steht hoffentlich nicht mehr auf Gleis 4, da braust nämlich bald ein Güterzug durch!)
Urheinau Obwohl ich öfters dort vorbeifahre, habe ich diesen Turm noch nie gesehen: Turm und Ref. Kirche der Gemeinde Brunnen Ingenbohl SZ (Mythen im Hintergrund führten zur Lösung)
Tom Brunnen SZ
Herr Natischer Schwyz