#559 – Eggishorn

Auf unserem aktuellen Räzelfoto sahen wir u.a. das Eggishorn, hinten vom Aletschgletscher aus.

Das Eggishorn ist der höchste Punkt des Skigebiets Aletsch-Arena. Es ist 2926 Meter hoch und liegt oberhalb von Fiesch, innerhalb der seit 2002 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärten Bergregion Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn.

Bildquelle: aletscharena.ch

Das Räzel-Foto entstand damals auf unserer Gletscher-Wanderung vom Jungfraujoch via Konkordiaplatz auf den Kühboden. Diese hatte ich hier auch schon zum Thema.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Ueli Anliker über die schnellste richtige Antwort:

@michu Cheops-Pyramide?
Ueli Anliker Eggishorn
Nosnava Eggishorn vom Aletschgletscher
CFu Eggishorn
Schello Eggishorn
Daevu Eggishorn
Heinz Eggishorn
tscharls Eggishorn
@idnu_ch So gross wie der Gletscher ist: Das Eggishorn.
Fabelix Eggishorn
Erweig Eggishorn
Malinowski Eggishorn
Lädi Eggishorn
Bernhard Eggishorn
Araxes Eggishorn
Tinu Eggishorn
Ainca Eggishorn
Marcel Eggishorn
Kathrin Eggishorn VS
sc Eggishorn …
Mä-2 Eggishorn

#558 – Gondo

Die gesuchte Talsicht zeigt links Simplon Dorf, im Hintergund die Gondoschlucht. Durch diese zwängt sich die Simplon Passstrasse und fährt unter anderem durch das gesuchte Dorf Gondo.

Wer das Bild selber auf Swissmap studieren möchte, kann das gerne tun. Am spannendsten finde ich die Gemeinde Zwischenbergen mit der Zufahrtsstrasse zu einer Antenne. Sieht lustig aus, wenn eine Strasse den Berg herabführt aber scheinbar nicht endet…

Wer erkannte Gondo?

Die schnellste Lösung – wenn auch in den Kommentaren – kam diesmal von U. Anliker und die schnellste richtige via zu spät aufgeschaltetem Formular von Heinz.

U. Anliker Gondo
@theswiss Ich tippe mal auf Gündlischwand, auch wenn die Schweiz dort offiziell nicht fertig ist 🙂
Heinz Gondo
@bwg_bern Gondo
Lädi Gondo
Araxes Gondo
Malinowski Gondo VS
Christian Gondo
tscharls Aussicht vom Wenghorn, gesuchtes Dorf ist Gondo.
Tinu Gondo
roland Gondo
CFu Gondo
Schello Gondo (Das war mal richtig schwer resp. verwirrend beschrieben…)
Mä-2 G o n d o. 1= Simplon Dorf, 2= Wenghorn, 3= Furggu, 4= Seehorn
@Herr_Natischer Gondor
Kathrin van Zwieten Gondo VS, ennet dem Simplon, kurz vor der italienischen Grenze.

#523 – Grand-St-Bernard

Unser aktuelles Räzelfoto entstand im „Sommer“ 2014 auf dem Grand-St-Bernard.

Der Col du Saint-Bernard verbindet das Welsch-Wallis mit dem italienischen Aosta-Tal. (Quelle)

Bildquelle: motofun.ch

Mit Strassen erschlossene Alpenpässe, auf deren Hinterseite sehr bald ein Nachbarland beginnt, gibts in der Schweiz ja nicht besonders viele. Deshalb gab es auch die folgenden zahlreichen Antworten:

@krick68 Grosser St. Bernhard
@michu Ist das auf dem Grossen St. Bernhard?
power-ey Grosser Sankt Bernhard
mbk Grosser Sankt Bernhard
Marcel Grosser St. Bernhard
Schello Col du Grand Saint-Bernard
Tom Col du Grand-Saint-Bernard
Charlotte Grosser St. Bernhard
Danish Dynamite Ich meine, den Malojapass zu erkennen. Wenn ich auch seit 25 Jahren nie mehr dort war.
@Znuk_ch Lac Gd San bernard 45.86823, 7.16539 Hinten beim Nebel ist das Hospiz. Und in meiner Meinung gehört die Insel bereits zu Italien. Meine Meinung. Etwas enttäuscht bin ich, dass es auf dem Inseli keinen Geocache hat…
@hcdole Dort oben habe ich mächtig gefroren … nun, dass Fässchen „mit“ hat mir wohl gefehlt. -) Auf dem Col Du Grand Saint Bernard …
@michaelriner Das ist der Grosse St. Bernhard
Araxes Grosser Sankt Bernhard – hier (auf italienischer Seite) versagt übrigens Google Street View 🙂
SingleFan Col du Grand-Saint-Bernard. Grosser Sankt Bernhard Pass
Lädi Grosser Sankt Bernhard
Vine Grosser Sankt Bernhard
fredbue Grosser St. Bernhard
CFu Grosser St. Bernhard
Christoph Jeger Grand St. Bernard Pass
mcw Der Schweizer Pass ist rot – es kann also keiner sein!

Ja, indertat, Ihr habt natürlich recht. Offenbar war ich offiziell noch auf italienischer Seite als ich das Foto machte. Das Resultat dieses Räzels fliesst deshalb nicht in die offizielle Wertung! 😉

#488 – Scex Rouge – Glacier3000

Unser aktuelles Räzelfoto entstand kurz in der Weihnachtswoche 2015 in der Seilbahn kurz vor dem Scex Rouge mit Blick auf das Skigebiet Glacier3000 am Drei-Kantone-Eck Bern-Waadt-Wallis.

Die Anreise zur Talstation von Glacier3000 auf dem Col du Pillon dauert ab Bern via Spiez – Zweisimmen – Gstaadt über 2 1/2 Stunden, weshalb wie allenfalls Hinreisewilligen für einmal die Benutzung des MIV durchgehen lassen können. Den Col du Pillon liegt 1546 M.ü.M., er verbindet Gsteig (hinter Gstaad) und Les Diablerets. Ab hier führen seit 1964 zwei Seilbahnen in schwindelerregender Höhe auf den Scex Rouge (2222 M.ü.M.), wo man von Oktober bis Mai Wintersport betreiben kann. Die Pisten auf dem Tsanfleurongletscher sind keine schwarzen, wenn ich das mal so unterstellen darf.

Die Aussicht nach Nord-Osten, Richtung Lausanne, ganz links das Rhonetal mit Monthey:

… und nach Nordwesten, Richtung Gstaad und Simmental:

Dem ohne Skiausrüstung angereisten Gast empfiehlt sich der Besuch des Peak Walk:

Es gibt nur eine einzige Hängebrücke auf der ganzen Welt, die zwei Berggipfel miteinander verbindet. Sie heisst Peak Walk by Tissot. Sie befindet sich auf Glacier 3000. Und sie lädt Sie zu einem Erlebnis ein, das Sie so schnell nicht vergessen werden.

Im Sommer ist dafür der Alpine Coaster in Betrieb, eine eindrückliche Sommerschlittelbahn.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Mä-2 Sex Rouge (Bergstation Glacier 3000)
@wotaber Auf dem Glacier 3000
@Znuk_ch Diablerets?
@PetrCamenz Skigebiet von Les Diableterets, auf dem Glacier de Tsanfleuron.
Fabelix Dableretsgipfel
@hcdole Da fährt man (ich) viel in der Aletscharena rum … ob’s aber wirklich dort ist ?
roland der herr Natischer war wieder mal im wallis, oder? Plaine-Morte, Montana ist meine Antwort.
Judit Juhász Bei der Bergstation von Glacier 3000 (neben Alpine Coaster), Les Diablerets
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Les Diablerets

Seriensieger Mä-2 war auch diesmal wieder der Schnellste.

Wir würden dem Glacier3000 den Titel einer uneingeschränkten #Hingehempfehlung verleihen – würde im Gipfelrestaurant nicht übelstes Rugenbräu zu Bergpreisen verkauft.

#430 – Termen

Unser aktuelles Räzelfoto entstand letzten April in Termen. Wir blickten ungefähr westwärts oder „landab“ und sahen Brig-Glis und Naters unten im Tal und die Strasse nach Mund am gegenüberliegenden Hang.

Termen (Wallissertitsch: Tärmu) ist eine politische Gemeinde des Bezirks Brig im deutschsprachigen Teil des Kantons Wallis. Das Skigebiet und die Ortschaft Rosswald gehören ebenfalls zur Gemeinde Termen.

Im 13. Jahrhundert löste sich Termen von der Urgemeinde Naters los. Der Ursprung des Gemeindenamens «Termen» ist nicht restlos geklärt. Da es auch Mineralquellen auf dem Gemeindegebiet gibt, ist ein römischer Ursprung des Namens möglich (Termen, Therme oder Thermal). Ebenfalls durch römischen Einfluss denkbar und vermutlich wahrscheinlicher ist die Herleitung Termen – terminus (Ende), was auf die geographische Lage zurückzuführen wäre. (Quelle)

Blick Richtung Goms

Ja, vielleicht würde ich öfters sagen, dass in Termen „die Welt endet“, aber dann bekäme ich bestimmt postwendend von @Bezaubernde_MB aufs Dach.

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @bwg_bern über die schnellste richtige Antwort:

@bwg_bern Termen
David Termen, Blick Richtung Naters und Brig.
roland Termen (VS)
@krick68 Thermen. Wieder mal ein Rätsel vom Herrn Natischer … Da weiss man wenigstens, wo man suchen muss 😉
fredbue Termen
@petr_camenz Termen oberhalb Brig
@wotaber Termen
all white Tippen wir mal auf Termen
@Znuk_ch Termen
@ONE996 Der Herr Natischer ist derzeit auf Maiorka ( #PMI15 ). Dann muss das Palma sein. Etwas gar grün UND Vorfällen nicht CH 😉
Urheinau In Termen VS Mit Blick auf Brig und Naters
@thumarkus Termen
Malinowski Termen
Mä-2 Termen
Tinu Termen
@xichtwitt Termen
Judit Juhász Termen, hinten ist Brig

 

#394 – Wallis und Waadt

Viele Zugreisende setzen sich ans linke Fenster des Intercitys nach Lausanne um nach Ausfahrt aus dem Cornallaz-Tunnel die Aussicht zu geniessen – schauen dabei aber die falsche Richtung: Wallis und Waadt sieht man nämlich nur, wenn man in Fahrtrichtung rückwärts sitzt.

Nur wer rückwärts fährt, sieht das Rhône-Tal hinauf bis zu den schneebedeckten Gipfeln des westlichen Wallis. Aber ja, die Aussicht auf Lavaux und Genfersee ist auch nicht gänzlich zu verachten. Immer wieder viel Liebe dem Reisezugbegleiter, der noch im Tunnel über Lautsprecher sagte: «Liebe Fahrgäste, wenn Sie jetzt dann auf der linken Seite hinausblicken, sehen Sie, weshalb ich diesen Beruf gewählt habe.»

Comunque. Das Rhône-Tal jedenfalls gehört ungefähr ab St-Maurice nur noch linksufrig zum Wallis, rechts beginnt die Waadt. Zur schnelleren Orientierung hab ich Euch hier die wichtigsten Merkmale zusammengestellt:

  • Autobahn zwischen St-Maurice und Genfersee → Waadt
  • Der Typ, der hinter Euch drängelt und lichthupt → Wallis
  • Zugfahrt zwischen Genfersee und St-Maurice  → Waadt
  • lautstarke Reisegruppe im Apéro → Wallis
  • kaum trinkbarer Essig, der übel Magenbrennen verursacht → Waadt
  • dem Gaumen schmeichelnde, weltweit xfach ausgezeichnete Weine → Wallis
  • Salzbergwerk Bex → Waadt
  • Grösstes Skigebiet diesseits der Sonne Portes du Soleil → Wallis
  • Thermalbaden in Lavey-les-Bains → Waadt
  • Spassbaden im Aquaparc in Le Bouveret → Wallis

Und aufhören tut das Wallis imfall erst drüben in St-Gingolph. Am dortigen Grenzübergang hatte ich mal einen längeren Aufenthalt, weil … ach, ich schweife ab.

Aber wem erzähl ich das alles – offenbar kennt Ihr Euch in der Region ja bestens aus:

LUnGE VS / VD
Oli Vaud et Valais
@krick68 Sieht nach Unterem Rhonetal aus – also VS und VD
@puursound Waadt – Wallis und den Aquaparc in Le Bouveret
@wotaber Kanton Wallis & Waadt
uesu_Ch st.gallen & graubünden
Harvest Waadt und Wallis
roland aha ein Walliser-Rätsel: Wallis und Waadt, der Ostzipfel des Genfersees!
@Znuk_ch Wallis und Waadt (von links nach rechts). Wobei ich mir nicht sicher bin ob man ganz oben links nicht evtl. im Gebiet des weissen Gupfes (Diablerets) auch noch ein wenig Bern sieht.
@michu Wir sind am Genfersee mit Blick ins Rhonetal, also Kantone VS/VD.
@hcdole Hier sieht man noch den Aquaparc von Le Bouveret am Genfersee (viel Spass dort …) und natürlich die Kantonsgrenze zwischen dem Wallis und dem Waadtland!
nohillside Wallis und Waadt (und ein bisschen Frankreich)
Tinu VD + VS
all white VD & VS
Volken Alain Waadt und Wallis
@NikRohrer Wallis / Waadt. Oder auch Rhonetal und Frankreich. Kurzum der eintritt der Rhone in den Genfersee
jules Waadt & Wallis
@ONE996 Waadt (#RTVG ja) und Wallis (#RTVG nein). Bin mir sicher wegen Chavalon rechts in der Höhe. Aber wo ist die Autobahn A9?
@theswiss Waadt und Wallis
@manuelstoeckli VS und VD, rechts Le Bouveret
tinuwin Wallis und Waadt. Einfluss der Rhone in den Genfersee.
Mä-2 VD & VS
@urs_kyburz_ch Wallis und Waadtland?
Philipp Vaud – Vallais. Das ist die Mündung der Rhone in den Lac Leman.
Judit Juhász Vaud und Valais
WeRalf VS/VD
@lpalli Vaud-Valais
Wisi Waadt & Wallis
netmex Wallis (rechts vom Fluss) und die Waad (links vom Fluss). Der Fluss ist die Rhone.
fredbue Waadt – Wallis
Flohnmobil Wallis und Waadt
Traveller VS/VD Rhonemündung in Genfer See, Le Bouveret
@michaelriner Es sind Wallis und Watt, an der Rhonemündung in den Generelle
Christoph Jeger Waadt und Wallis

Die Autobahn ist weiter oben am Hang. Und @michaelriner wünschen wir weiterhin viel Spass mit der Autokorrektur. 😉

#364 – Monte-Rosa-Hütte

Vergangenes Wochenende fuhr ich mit der Seilbahn vom Hohtälli auf die Rote Nase und blickte auf Monte-Rosa-Massiv und Monte-Rosa-Hütte.

Die Hütte steht auf 2’883 M.ü.M. am nordwestlichen Fusse des Monte-Rosa-Massivs auf einem abfallenden Felsplateau, das «Plattje» genannt wird. Unterhalb der Hütte liegt der Gornergletscher. Den Umkreis der Hütte bilden die Viertausender Castor, Pollux, Lyskamm und das Monte-Rosa-Massiv mit der Dufourspitze. Richtung Westen bietet die Hütte den Blick auf das Matterhorn. [Quelle]

Nördlich der Roten Nase und hinauf zum Stockhorn lag Ende März ehrlich noch ein guter halber Meter prächtigster Pulverschnee … aber ich schweife ab.

Fotoquelle: imgkid.com

Früher hatte es in der Region noch etwas mehr Gletscher.

Die Dufour-Spitze, der höchste Punkte des Monte-Rosa-Massivs, ist jedenfalls mit 4634 M.ü.M. der höchste Berg der Schweiz. «Moooment, diesen Titel trägt doch der Dom!», werdet Ihr jetzt vielleicht einwenden, aber der Gipfel der Dufourspitze liegt tatsächlich komplett auf Walliser Boden, einfach die hintere Hälfte des Monte-Rosa-Massivs ist dann italienisch, resp. eben nicht ganz die Hälfte.

Ihr fragt, wie es auf der Rückseite ausschaut? Ungefähr so.

In der Gegend waren wir hier beim Geoblog tatsächlich schon ein paar Mal. Darum stellte Euch dieses Bilderräzel natürlich nicht vor Probleme. Wir gratulieren @bwg_bern wieder zur schnellsten richtigen Antwort!

@bwg_bern Monte-Rosa-Hütte
@theswiss Ich tippe mal einfach auf die neue Monte Rosa Hütte
Malinowski Monte Rosa Hütte
@hcdole Habs nie geschafft dorthin zu kommen, falls es wirklich die Monte Rosa Hütte ist … obwohl Hütte ist schon etwas untertrieben !
TomT Ganz klar die Monte Rosa Hütte. Schöne Erinnerungen hach…
sternli irgendwo in den Bergen… Oha, da bin ich aber überfordert….
tinel grantig Monte Rosa Hütte
@krick68 Monte Rosa Hütte, vermutlich vom Gornergrat aus fotografiert.
all white die neue Monte-Rosa-Hütte
@Znuk_ch Das wäre mal ne Geoblog Leser Reise! Mit dem Bähnli gemütlich nach Rotenboden und dann 6.8 Kilometer runter, über den Gletscher und steil hoch. Bei der Monte Rose Hütte ein grosses Bier und das ganze Retour! Super Tour!
Mä-2 Monte Rosa Hütte (aufgenommen aus einer Gondel mit der Aufschrift „ROTE NASE“).
Christoph Jeger Monte Rosa Hütte
mikef79 monte rosa-hütte
Tom Monte Rosa Hütte
Simon monte rosa hütte

Leserreise? Gutes Stichwort! Den SA 6.6. habt Ihr Euch schon alle notiert, oder? Nein, ganz so hoch hinaus gehts dann nicht.

Und noch ein Anektödchen: Die Ostspitze, die gleich neben der Dufourspitze liegt, erhielt erst letzten Oktober einen neuen Namen und heisst neu Dunantspitze.