#726 – Thal SG

Die gesuchte Kreiselkunst steht im Kanton St. Gallen in der politischen Gemeinde Thal. Diese besteht aus den Ortschaften Thal, Althein und Staad. Der Kreisel steht unmittelbar hinter dem Flughafen Altenrhein, in der Nähe des Bodensees.

Beim Flugzeug handelt es sich um eine DeHavilland DH-100 Mk 6 Vampire. Die Maschine war von 1951 – 1991 im militärischen Einsatz. Ihren letzten Flug hatte sie am 5. März 1991, als sie von Emmen nach Altrhein überflogen wurde. Im dortigen Fliegermuseum erhielt sie ihren vermeintlich letzten Standort. 2008 schenkte dann das Museum die ‚Biene Maja‘, der Gemeinde zur Schmückung des Kreisels.

Interessante Quellen: 1 2 3

Wer erkennte die Gemeinde Thal?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal Beat_LU.
Weiterlesen

#678 – Durch die Wolfsschlucht zum Güggel

Die gesuchte Wanderung führt von der Gemeindegrenze Herbetswil / Welschenrohr durch die Wolfsschlucht via Tannmatt zum Güggel. Die dortige Bergwirtschaft liegt auf dem Gemeindegebiet Mümliswil, alles im Kanton Solothurn.

Weiter Wandern kann man dann zB. nach Balsthal oder auf den Passwang. Die nächste ÖV Haltestelle befindet sich auf dem Brunnersberg. Dieser Bus fährt im Sommer, allerdings nur mit eingeschränktem Betrieb an Sonntagen.

Wer mehr zu dieser Wanderung wissen möchte, findet diese bei den Schweizer Wanderwegen.

Wer erkannte die Wolfsschlucht und den Güggel?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal CFu:

CFu Vom Güggel in die Wolfsschlucht
Cöpu Wolf(-schlucht) & Güggel
stobe Es Stiert und Wolft, Rindern würde es auch
all white Wolfsschlucht und Stierenberg
meisterrem von der Wolfsschlucht zum Güggel (neben dem Stierenberg) – Heimvorteil Naturpark Thal
mbk Güggel und Wolf
@bwg_bern Güggel
Marcel Wolf(sschlucht) und Güggel, und eine Geiss(flue) und ein Stier(enberg) wären auch gard noch ganz in der Nähe
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Wolf und Güggel: Die Wanderung führt durch die Wolfsschlucht und die Tannmatt zum Güggel. Alternativ könnte man unterwegs noch durch die Chüematt wandern, und würde eine dritte Tierart streifen.
Arcusfliegerin Wolf und Stier (Wolfsschlucht und Matzendörfer Stierenberg)
Lädi Wolfschlucht, östlich Welschenrohr. Güggel, Bergrestaurant an der Wanderroute 94 Weissenstein – Wasserfallen
Magi Dem Wolf und dem Gockel. Die Wanderung führt von der Wolfschlucht, östlich von Welschenrohr, zum Güggel – oder umgekehrt. Tönt gut!
Ueli Adelboden Wolf(schlucht) und Güggel
Vine Die Wanderung geht durch die Wolfsschlucht zum Güggel. In der Nähe hat es auch noch einen Rinderberg, ein Bäreloch, einen Stierenberg, eine Geissfluh und öppen sonst noch das eine oder andere Tier.
Schnegge Güggel & Wolf
chu’mana Güggel und Wolf
Araxes Wolf & Güggel
mankiwg Geiss / Wolf
Saennebueb Güggel und Wolf
Hans Rudolph von der Wolfsschlucht zum Güggel
Erweig Früh aufstehen und den „Güggel“ sehen, zur Tannmatt wandern und die „Wolfsschlucht“ nicht fürchten.
Tinu Wolf / Güggel
fredbue Güggel und Wolf
Schello Wolf(schlucht) und Güggel
Lothringer Welschenrohr (SO) Fossé Wolfschlucht & Güggel   (Gooogle, nein)
Heinz Wolfsschlucht und Güggel, daneben im Süden noch die Geissflue und im Norden der Matzendörfer Stierenberg!
Mä-2 Wolf &  Güggel
Rüedi44 Dem Güggel und dem Wolf
Zamorrano Wolf &  Güggel
@Thumarkus Von der WOLFsschlucht aus zum GÜGGEL. Unterwegs treffen wir auf den Rinderberg und die Chüematt. Die Geissfluh verpassen wir nur knapp, sehen aber vom Güggel aus den Stierenberg.
@m_luescher Durch die Wolfsschlucht zum Güggel.
mikefarmer Güggel &  Wolf
Rennmauskönig Güggel und Geiss(flue)

#494 – Welschenrohr (SO)

Das aktuelle Fotoräzel zeigte die Aussicht vom Weissenstein Richtung Welschenrohr im Solothurnischen Thal.

Welschenrohr liegt auf 680 M.ü.M., 13 km westsüdwestlich des Bezirkshauptortes Balsthal und 8 km nördlich der Kantonshauptstadt Solothurn (Luftlinie). Das ehemalige Strassenzeilendorf erstreckt sich auf der nördlichen Seite der Dünnern in einer breiten Talmulde, am Nordfuss der Weissensteinkette im Solothurner Jura. (Quelle)

Wie Ihr aber dem Foto entnehmen konntet, war ich vielmehr auf dem Weissenstein als im Thal. Hierzu nimmt man in Solothurn den Zug bis Oberdorf und steigt dort in die neue Gondelbahn, die einen innert Minuten auf Solothurns Hausberg bringt. Bei Nebel im Mittelland flüchtet man gern auf den dann oft trotzdem sonnigen Berg, die Aussicht in die Alpen ist natürlich ganzjährig einen Ausflug wert. Im Herbst ist allerdings die Sicht am besten.

Bildquelle: myswitzerland.com

Von der Bergstation (und der Bergbeiz) aus kann man in einer guten 1/2 Std. die Röti erwandern, den höchsten Punkt, wo auch das verräzelte Foto entstand.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Mä-2 Welschenrohr
Zimi Welschenrohr
@bwg_bern Welschenrohr
Tinu Welschenrohr
@Znuk_ch Welschenrohr. Im Hintergrund der Brandenberg und das Bärenloch. Wandertipp für Familien mit Kidz!
tscharls Welschenrohr/SO sollte das sein.
Fabelix Wäuscherohr
@theswiss Welschenrohr
@idnu_ch Das könnte Welschenrohr vom Balmberg aus sein.
@manuelstoeckli Welschenrohr
Werni Welschenrohr SO

Wie? Nein, noch ist nicht definitiv festgelegt, wohin uns die diesjährige Geoblog-LeserInnenreise führt.

#320 – Das wars mit Wienacht…

Hoch über Rorschach am Bodensee liegt das zu Appenzell Ausserrhoden gehörende Dörfchen Wienacht. Seit Jahrhunderten präsentiert sich das unter Heimat- und Denkmalschutz stehende Dorf mit seinen eng nebeneinander stehenden Holzhäusern unverändert. (Quelle)

Es gibt mehrere Ortschaften mit Weihnachten, Wienacht oder ähnlichen Schreibweisen in der Schweiz. Gesucht wurde der Ort Wienacht (Postleitzahl 9405) am Rande von Appenzell Ausserhoden.

Zur Erklärung, weshalb der Ort zu seinem Namen kam, gibt es verschiedene Geschichten.

Der Name ist angeblich Adelina Tobler zu verdanken. Sie ist eine Vorfahrin des bekannten Unternehmers Jean Tobler (1830–1905), der in jungen Jahren seine appenzellische Heimat verliess und in Bern sein Glück suchte. Hier ging er als Gründer der Schokoladenfabrik Tobler in die Geschichte ein.

Einen etwas anderen Einblick über den Ort bietet ein Dok-Film des Schweizer Fernsehens:

«Reporter» zeigt die Reportage aus Wienacht, wo ein Asylzentrum für heisse Köpfe sorgt. Mittlerweile haben sich besorgte Einwohner sogar zu einer Bürgerwehr zusammengeschlossen, obwohl der Augenschein vor Ort zeigt, dass von übermässigem Lärm oder gar Vandalismus eigentlich keine Rede sein kann. (Quelle und Link zum Dok)

Der diensthabende Redaktör feiert das Weihnachtsfest immer in dieser Gegend. Und auch unter unserer Leserschaft scheinen einige die Gegend bestens zu kennen.

Folgende Lösungen sind bei uns eingetroffen:

Peter Camenzind

9405

@krick68

9405

@regulatschanz

9405: Wienacht-Tobel

@bwg_bern

9405

@theswiss

Wienacht-Tobel

@blaisekropf

9405

Axol1991

9405 Heiden Im Ort Wienacht-Tobel

Daevu

9405

@nohillside

9405 (Wienacht-Tobel)

@manuelstoeckli

9405 Wienacht-Tobel

@wayneswiss

9405 bin inn 9403 aufgewachsen – Heimvorteil

@ThuMarkus

Fröhlechi 9405

Arcusfliegerin

9405 Wienacht

Martha

9405 Wienacht-Tobel

Werner

9405

Tom

9405 Wienacht, auch aus GR eine schöne selbige euch allen

Tinu

9405

Capo

9405 Wienacht-Tobel Bin daneben aufgewachsen!

@ONE996

Ist das 9405 Wienacht-Tobel ? Halt für uns Berner schon bald Ausland 🙂 Frohe Weihnachten der Redaktion

Znuk

9405 Wiehnacht Tobel Der ganzen Räzlerschaft und den anderen Räzelonkelz frohe Weihnachten… Znuk

Urheinau

9405 (Wienacht Tobel Gemeinde Heiden AR)

Wir gratulieren Peter Camenzind zur schnellsten Lösung und hoffen, dass ihr alle das Fest geniessen konntet.