#732 – Neu Falkenstein, Balsthal

Im Rätselbild suchten wir die Burgruine Neu Falkenstein in Balsthal.

Diese thront über der hinteren Klus an der Passwangstrasse nach Mümliswil und Basel. Trotz ihres Namens ist die Burg älter als die Burg auf der gegenüberliegenden Talseite, der Alt Falkenstein. Die gesuchte Burg wurde vermutlich in 12. Jahrhundert als Sitz für eine lokale Adelsfamilie gebaut. 1356 wurde sie beim Erdbeben von Basel fast zerstört und neu gebaut, daher der Name Neu Falkenstein.

Bern gegen Basel ist nicht etwa eine fussballerische Erfindung der moderne, nein die gab es auch zu alten Zeiten: 1374 überfielen die Mannen des Basler Bischoffs (!) einen Safran Transport von Basler Kaufleuten, der durch die Klus bei St. Wolfgang fuhr. Der Safran wurde dann in der Burg Neu Falkenstein versteckt. Die Aktion endete in einer 14tägigen Belagerung durch Berner Truppen. Die Burg wurde erneut in Mitleidenschaft gezogen und die 60 Köpfe, deren Besitzer den Safrankrieg angezettelt hatten, rollten nach deren Enthauptung in den Burghof. Safran in Mund gibt es übrigens erst seit dem 15. Jahrhundert… Daher die Anspielung im Rätsel.

Zurück zur Burg: Nach dem Safrankrieg wurde die Burg erneut aufgebaut.

Im Jahre 1798 während der Helvetischen Revolution brannte sie dann nieder und wurde vorerst ihrem Schicksal überlassen. Lokale Interessenten fingen dann im Jahre 1900 mit der Konservierung der Burg an und bauten den Bergfried wieder auf. Zu Recht, die Aussicht ist schön da oben! Hingehempfehlung!

Wer erkannte die Burgruine Neu Falkenstein Balsthal?

Wir erhielten die folgenden Einsendungen, die schnellste kam von Schnegge:

Schnegge Neu-Falkenstein
Heinz Neu Falkenstein bei Balsthal
CFu Neu-Falkenstein
Meisterrem Neu Falkenstein, Bauschtu
sternli das ist die Ruine Neu-Falkenstein bei Balsthal!
Lädi Burg Neu Falkenstein, Balsthal
magi Ruine Neu Falkenstein, Balsthal. Da gab es einen Safrankrieg. Aber das mit dem Mund versteh ich nicht ganz.
Vine Neu Falkenstein
Chu’mana Neu Falkenstein
Gerhard Walther Ruine Neu-Falkenstein bei Balsthal
Tinu Neu Falkenstein
fredbue Burg Stein in Baden, von den Zürchern platt gemacht
Maurits „Neu“ Falkenstein
@thumarkus Burg Neu Falkenstein
Lothringer Ruine Neu-Falkenstein (Balsthal SO)
@davidrei Neu-Falkenstein bei Balsthal
Rüedi44 Neu Falkenstein, Balsthal SO
Erweig Neu-Falkenstein bei Balsthal, Safrankrieg 1374
(aber stressen lasse ich mich nicht)

#450 – Balsthal

Auf unserem aktuellen Fotoräzel stand ich beim Kreisel in Balsthal (SO).

Balsthal (von den Einheimischen Bauschtu genannt) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Thal des Kantons Solothurn, dessen Hauptort sie auch ist. Balsthal setzt sich zusammen aus dem Dorf Balsthal, der Klus und dem Weiler Sankt Wolfgang. (Quelle)

„Wenn du im Thal aufgewachsen bist, so lässt dich diese Gegend dein ganzes Leben nicht mehr los.“ (aus: Thaler Regionalgeschichte, verfasst 1981 vom Balsthaler Historiker Wolfgang Hafner)

Wenn man von Oensingen her durch die enge Klus nach Balsthal fährt, ist man überrascht, wenn sich plötzlich vor den Augen eine weites, breites Tal öffnet. Balsthal liegt geographisch in der Mitte des Kantons Solothurn, zwischen den Wirtschaftszentren Solothurn und Olten. Balsthal bildet zusammen mit dem ehemaligen Städtchen Klus die Einwohnergemeinde. Die Einwohnerzahl beträgt 5’909 (Stand: 31.12.2014). Balsthal ist der Hauptort der Amtei Thal/Gäu. Die Ortschaft ist bekannt durch seinen historisch reizvollen Dorfkern, aber auch als Ausgangspunkt für zahlreiche Jurawanderungen auf der Weissenstein-, Brunnersberg – oder Passwangkette. Die Ruine Neu-Falkenstein bei St. Wolfgang und die Burg Alt-Falkenstein mit ihrem Heimatmuseum am Eingang der Klus sind die weit sichtbaren Wahrzeichen der Thaler Metropole. (Quelle)

Entschuldigt bitte, dass ich Euch hierzu nur Fremdtext bieten kann, aber ich war zeit meines Lebens nur 3x im Naturpark Thal: 1x auf Durchreise, 1x hab ich mich verfahren und einmal eben zum Geoblog-Räzelfoto-Fötelen.

So rechnete ich eigentlich nicht mit sehr vielen Antworten, aber einmal mehr zeigte sich, dass man einfach nicht von sich auf andere schliessen darf! Wir erhielten zahlreiche richtige Antworten, die von Christian war die erste, Pete erhält den Guschti-Brösmeli-Award dieser Woche! 😉

Pete Hinter der Kamera
Christian Balsthal, SO
@PetrCamenz In Balsthal Blick zur Klus.
Axol1991 Balsthal
Mä-2 Lindenallee in Balsthal
@Znuk_ch 4710 Klus-Balsthal
@theswiss In der Lindenallee in Balsthal
@hcdole Auf der Lindenallee in Balsthal … hinten zu erkennen die Ruine Neu-Falkenstein. PS. Wer jetzt noch Geld braucht, müsste jetzt links abbiegen …   -)
Fabelix Balsthal
all white Jura + Burg + Bahnlinie + SO-Autos = Balsthal
@meisterrem Balsthal vor der Thalbrücke
Oliver Bühlmann Der Kreisel befindet sich in Laufen.
@michu Balsthal beim Bahnhof Thalbrücke
Andreas Cahen Balsthal.. 🙂
@xichtwitt Balsthal
Tinu Thalbrücke / Balsthal
Förster Willi Beim grossen Kreisel in Balsthal, SO
@idnu_ch Ganz klar: In Balsthal
@wayneswiss Rechts vom Bild steht die Thalstation – so ein herrlich wunderbares Wortspiel! Vorne sieht man den Bahnhof Thalbrücke. Gleich dahinter beginnt der Rotlichtbezirk. Das ganze befindet sich in Balsthal – da war ich 2x im Pfadilager (1984 und irgendwann in den 90er). Ich hätte dazumal nie gedacht, dass ich seit 2 Jahren öfters dort vorbei komme!
Nadia Batzig Balsthal – Thalbrücke
Kurt wyss Balsthal
@ONE996 Raiffeisen sei Dank:Balsthal
Arcusfliegerin Balsthal
Kybi Balsthal oder genauer Thalbrücke in Balsthal
@SB_Westside Balstahl
W.W. Chen Balsthal
Shearer Bei der Haltestelle Thalbrücke der Oensingen – Balsthal Bahn.
@michaelriner Der Fotograf steht in Balsthal, richtung Klus blickend.
@nohillside Balsthal (Lindenallee)
Simon Balsthal
Christoph Jeger Thalbrücke (bei Balsthal)
fredbue Lindenallee 24, Balstal
@krick68 Das Bild entstand vor dem Kreisel in Balsthal.
pi Balsthal
Heiniger Jan Balsthal
Der Fussgänger Lindenallee in Balsthal
Martin Auf der Lindenallee in Balsthal