#774 Saline Riburg, Rheinfelden

Die gesuchten Kuppeln gehören zur Saline Riburg in Rheinfelden. In den beiden „Saldome“ genannten Lagerhallen lagern vor der Wintersaison jeweils bis zu 180’000 Tonnen Auftausalz. Die beiden Hallen gehören den Schweizer Salinen, einer Aktiengesellschaft die bis zu 600’000 Tonnnen Salz pro Jahr gewinnt und 100% des Schweizerischen Auftausalzbedarfs abdeckt. In der Saline Riburg werden stündlich ca. 54 Tonnen gefördert.

Update, 25.11.2017: Urheinau hat natürlich recht, der Redaktor hat sich mit den Mengen geirrt… Exgüsée

Wer erkannte die Saline Riburg?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal @theswiss. Gratuliere!

@theswiss Saline Riburg bei Möhlin
@krick68 Rheinsalinen, Saline Riburg in Rheinfelden
Cöpu Riburg Saline
Rheinfelden
stobe Lagerdome der Saline Riburg bei Möhlin
Vine Saline Riburg
Lothringer Saline Riburg (AG)
Heinz Rheinsaline Rheinfelden/Möhlin
steamen59 Saline Riburg
Araxes Bei Möhlin (Saline Riburg, Gemeinde Rheinfelden)
chu’mana Saline Riburg, Rheinfelden
TomT Das ist die Riburg Saline in Rheinfelden bei Möhlin
Daniela Saldome und der Saldome2, zwei kuppelförmige Lagerhallen für Streusalz in Rheinfelden/ Möhlin
Erweig Saline Rheinfelden
Lädi Saline Riburg, Rheinfelden
Urheinau In Möhlin AG (Saline Riburg)
Hans Rudolph Saline Riburg Rheinfelden
rosivarama Schweizer Rheinsalinen, Saline Riburg bei Möhlin
Schnegge Saline Riburg, Rheinfelden
Ivo Bösch Saline Riburg, Rheinfelden
Kathrin van  Zwieten Saline Riburg in Rheinfelden.
Rüedi44 Salzlagerhallen der Saline Riburg, Rheinfelden
fredbue Saline Riburg in Rheinfelden
Marcel Saline Riburg, bei Möhlin
CFu Saline Rheinfelden

#486 – Burg Stein

Das, was wie ein Amulett im Wasser aussieht, sind die Überreste der ehemaligen „Burg Stein“ im Rhein bei Rheinfelden. „Chemp“ ist der berndeutsche Ausdruck für Stein.

Die Burg auf der Rheininsel bei Rheinfelden wurde als «Stein» bezeichnet und findet sich unter diesem Namen in diversen Urkunden. Sie war ein strategisch wichtiger Punkt und galt jahrhundertelang als uneinnehmbar. Der Fels oder «Stein», auf dem sich die Burg erhob, bildete eine Insel im Rhein und ragte fünf bis sechs Meter steil über das Flussniveau hinaus. Der an dieser Stelle äusserst schnell fliessende Fluss erlaubte es damals nicht, dass Schiffe oberhalb der Burg anlegen konnten. (Quelle)

Die Grafen von Rheinfelden errichteten im 10. Jahrhundert auf der Insel eine Burg. Im Februar 1446 wurde diese nach einer Fehde von den Baslern zusammen mit den Bernern und Solothurnern geplündert und zerstört.
Die österreichische Regierung beschloss dann 1684, an diesem Standort zur Verstärkung der Verteidigungsanlagen eine Artilleriefestung zu errichten. Diese Festung wurde dann am 18. Dezember 1744 von den Franzosen gesprengt.
Anstelle der Burg wurde um 1900 eine Parkanlage auf dem Inseli angelegt.

Nebst dem Bild ist im Rätsel auch noch ein weiterer Hinweis versteckt. Wer „wakker röscherschiert“ hat, ist vielleicht auch via dem Wakkerpreis auf die Lösung gestossen. Der Schweizer Heimatschutz verleiht nämlich den Wakkerpreis 2016 der Stadt Rheinfelden.

Die Grenzstadt am Rhein macht deutlich, wie ein vernetztes und langfristiges Denken von Politik und Behörden – auch über die Landesgrenzen hinweg – die Lebensqualität eines Ortes positiv beeinflussen kann. (Quelle)

Et puis voilà quoi. Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Mä-2

Burg Stein in Rheinfelden

Yves Moret

Rheinfelden. Ehemalige Burg Stein. Gegenüber ist das Café Graf, wo ich vor bald 24 Jahren meine Frau kennengelernt habe.

meisterrem

Rheinfelden (AG)

Tinu

Auf der Insel stand früher mal die Burg Stein zu Rheinfelden.

Daevu

Rheinfelden – hier geht es für die Schifffahrt nicht weiter https://s.geo.admin.ch/698a526a06

all white

Rheinfelden: „Auf dem erhöhten Teil, einer Felsinsel im Rhein, stand ab dem 11. Jahrhundert bis 1445 die Burg „Stein“, der Sitz der Grafen von Rheinfelden…“

@theswiss

Auf dem Inseli bei Rheinfelden stand einst die Burg Stein.

Kartograf Yoster gibt sich die Ehre

Burg Stein, auch Stein zu Rheinfelden genannt

Arcusfliegerin

Rheinfelden, Burg Stein

@m_luescher

Rheinfelden AG

Hans Rudolph

Rheinfelden AG; Grenzübergang; ehem. Burg Stein

@ThuMarkus

Ehemalige Burg Stein in Rheinfelden. Vielen Dank für die wakkere Hilfeleistung.

Philipp

Rheinfelden, Gewinner des Wakkerpreises 2016

fredbue

Dört isch mau d‘ Burg Stei oder äbe Bärndütsch Chemp gstange. U die isch z‘ Rhifäude.

Urheinau

Die ehemalige Burg Stein zwischen Rheinfelden (AG) und Rheinfelden (D)

@wotaber

die ehemalige Burg Stein in Rheinfelden.

@krick68

Wakkeres Rheinfelden …

Herrrhein

Der Chemp unter der Burg Stein in Rheinfelden. Ohne Wakker hätts wohl laaaaange gedauert.

Malinowski

Rheinfelden

@bwg_bern

Burg Stein Rheinfelden AG

@xichtwitt

Rheinfelden AG

@Znuk_ch

Rheinfelden

Einmal mehr war Mä-2 der flinkste Rätsler!

#247 – Rheinfelden Aargau

Das gesuchte Rathaus steht in Rheinfelden Aargau.

Die sechstgrösste Stadt des Kantons ist die älteste Zähringerstadt der Schweiz. Sie liegt rund 17 Kilometer rheinaufwärts von Basel und hat eine gleichnamige Schwesterstadt ennet dem Fluss in Deutschland.

In der Kleinstadt werden einige bekannte Produkte hergestellt: Der Autor dachte so zum Beispiel an Salz. So steht hier der Saldome2, diese imposante Kuppel, die jedesmal in den Medien abgelichtet wird, wenn wieder irgendwo von Schneeräumung die Rede ist. Anderseits hat ein dänischer Bierkonzern eine Tochtergesellschaft und braut das „Feldschlösschen“-Bier, von dem der Geoblog Leser vielleicht schon mal was gehört hat. Sehr schön sind auch die Solebäder und vor allem auch die Altstadt.

Die war für mich eine Unbekannte. Rheinfelden war für mich der Ort, wo man nach Deutschland fährt, wo Bier hergestellt wird und wo man baden kann. Aber dass hier eine wunderbare Altstadt steht, die mich ein wenig an Solothurn erinnert, wusste ich nicht. Angefangen hat es wohl damit, dass hier im Jahre 1150 die erste Rheinbrücke zwischen Konstanz und Strassburg gebaut worden ist. Danach erlebte das Städtchen sehr bewegte Zeiten mit etlichen Besitzwechseln und Angriffen, was auch die imposanten Stadtmauern erklärt. Als im 19. Jahrhundert die immensen Salzvorkommen entdeckt wurden, begann der wirtschaftliche Aufschwung mit der Eröffnung der Salinen und der Thermalbäder. Rheinfelden hat aber noch mehr zu bieten: So zum Beispiel das älteste Flusskraftwerk Europas. Nicht schlecht für einen Ort mit knapp 12’000 Einwohnern…

Rheinfelden erkannt!?

Das Bild mit dem Rathaus haben doch einige Rätsler erkannt. Die schnellste Lösung kam von Rub Igen. Herzliche Gratulation:

Rub Igen Müsste wohl Rheinfelden sein.
mikef79 Rheinfelden
@Herr_Natischer Rheinfelden
LUnGE Rheinfelden
@_Belafarinrod_ Das ist das Rathaus von Rheinfelden
Harvest Rheinfelden.
Herr Shearer Rheinfelden. Statt „national bekannten“ sollte es aber eher „national berüchtigten“ Ernährungsprodukt heissen…
Nachspielzyt Rheinfelden

Wir wünschen Euch eine schöne Woche!