#690 – Bremgarten AG

Das Rätselbild zeigt Bremgarten im Kanton Aargau mit der Reuss. Diese wird kurz vor der Holzbrücke, auf der wir stehen, dreigeteilt. Der sogenannte Fällbaum in der Mitte staut das Wasser. Dieses wird dann über die beiden Seitenwehre links und rechts umgeleitet, wo dann Energie aus Wasserkraft genutzt wird. Die Mitte ist quasi nur das Überlaufbecken, wo das nicht benötigte Restwasser reinfliesst und wo Kanufahrer im Sommer eine Heidenfreude am Böötlen haben…

Im Bild sehen wir die Richtungen des Wassers. An beiden Reussufern wurden im Laufe der Zeit Wasserräder gebaut. Diese trieben bereits ab 1291 eine Getreidemühle, später auch eine Lohstampfe, eine Spinnerei und schlussendlich eine ganze Textilfabrik an, ebenso wie eine Sägerei. Erst im Jahre 1892 wurden die ersten Stromgeneratoren eingerichtet. Damit wurde zuerst die Strassenbeleuchtung der Stadt und später die Bremgarten-Dietikon Bahn betrieben.

Heute steht nur noch auf der linken Seite ein Kleinkraftwerk, wo jährlich 3.6 Mio kWH Strom produziert wird, was einem Jahresbedarf von 800 Haushalten entspricht. Dazu steht auch noch ein Museum, wo die ganze Stromproduktion und auch die Geschichte im Detail erklärt wird…

Die ganze Geschichte um den Fällbaum und den damit verbundenen Streitereien und die erstaunliche Geschichte dazu findet Ihr auf der Website des Museums Kraftwerk Reuss

Nicht ganz korrekt ist übrigens die Bezeichnung Honegger Wehr. Die auch genannte untere Wehr oder neudeutsch Lower Wave befindet sich etwas weiter flussabwärts. Auf dem Bild gucken wir aber flussaufwärts… Auf dem folgenden Bild: Im Rätsel haben wir nach dem oberen Wehr (1) gesucht, das Honegger Wehr ist die (2).

Weitere Infos zum Flusssurfen gibts hier und hier, oder allgemein zum Wassersport auf der Reuss gibts bei Bremgarten Tourismus.

 

Wer erkannte Bremgarten?

Weiterlesen

#645 – Reuss

Im Rätsel vom Freitag sahen wir das Kloster Wertenstein, das wir bereits von einem früheren Rätsel kannten. Noch nicht gekannt haben wir aber die schöne Holzbrücke und die kleine Reuss, die unter dieser durchfliesst.

Im Gegensatz zur ‚anderen‘ Emme, die durch das gleichnamige Tal und dann bei Solothurn in die Aare fliesst, nimmt die kleine Emme einen Umweg. Sie mündet bei Emmenbrücke in die Reuss.

Wer erkannte die kleine Emme und die Reuss?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war einmal mehr Mä-2. Gratulation!

Mä-2 Gnadenbrünneli > Kleine Emme > Reuss
Heinz Kleine Emme mündet bei Emmenbrücke in die Reuss
Erweig Die Kleine Emme mündet bei Emmen in die Reuss
stobe Reuss Das Bild zeigt die Holzbrücke über die kleine Emme zum Chloster in Werthenstein
CFu Reuss
Rennmauskönig In die Reuss. Kleine Emme mit Kloster Werthenstein
@thunmarkus Die Kleine Emme mündet in die Reuss
Schnegge in die Reuss bei Emmen (Werthenstein, Holzbrücke über die Kleine Emme)
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Reuss. Unter der gedeckten Holzbrücke in Werthenstein LU fliesst die Kleine Emme durch, die später in die Reuss mündet.
Araxes Das Wasser der Kleinen Emme fliesst in die Reuss
chu’mana die kleine Emme mündet in die REUSS
fredbue Die kleine Emme mündet in die Reuss
Maurits In die Reuss
Tinu In die Aare – aber zuerst noch in die Reuss!
@bwg_bern http://geoblog.ch/316-werthenstein/
SingleFan In die Reuss (bei Emmen)
@michaelriner Die Emme mündete in die Reuss
Kathrin van Zwieten In die Reuss (Kleine Emme bei Werthenstein).
Rüedi44 Reuss
Lädi Die Kleine Emme mündet in die Reuss
Hans Rudolph Das Wasser der Kleinen Emme bei  Werthenstein mündet in die Reuss
mbk Die Kleine Emme unter der Brücke fliesst bei Reussbühl in die Reuss
Marcel Die kleine Emme fliesst bei Emmen in die Reuss
Schello Reuss
Roland Zumbühl Der Sulzigbach mündet hier bei Werthenstein in die Kleine Emme.

#311 – Ein flacher See, dieser Flachsee

7 Meter. So tief ist der Flachsee. Oder so flach, eben. Und offenbar sehr bekannt:

Vielen Leuten ist der Flachsee bei Unterlunkhofen ein Begriff: An warmen Wochenendtagen ist er ein Anziehungspunkt für zahlreiche Erholungssuchende aus der näheren und ferneren Umgebung; unter Vogelfreunden und -freundinnen ist er für seine Vogelvielfalt und für Spezialitäten der Vogelwelt bekannt. (Quelle)

Tja, mir war er bisher nicht bekannt. Bloss auf der Karte aufgefallen. Und dank dem Bildungsmedium Geoblog.ch habe ich ihn nun genauer kennengelernt. Cheibe guet!

Der Flachsee entstand im Rahmen des Neubaus des Kraftwerkes Bremgarten-Zufikon und der Gesamtmelioration der Reussebene im Herbst 1975 und wurde speziell als Wasservogelreservat gestaltet. Die Neuschaffung eines über 40 ha grossen Biotops für Wasservögel ist in der Schweiz bis heute einmalig.

Wir haben offenbar viele Ornithologen in unserer Leserschaft. Hier eure Lösungsvorschläge:

Urheinau

Der Flachsee zwischen Unterlunkhofen/Rottenschwil  und Hermetschwil im Aargau

Zimi

Flachsee

fredbue

Flachsee

@bwg_bern

Flachsee

@urs_kyburz_ch

Flachsee bei Rottenschwil

@Znuk_ch

Flachsee

@theswiss

Flachsee

Philipp Streif

Flachsee an der Reuss bei Hermetschwil

Malinowski

Malinowski rät schon wieder aufs Grat raus: Schiffenensee

Martha

Flachsee

all white

Flaachsee (nur gefunden durch Anzeigen des Layers „vector25 übriger Verkehr“, dann Hintergrund ausgeblendet und Fähren-Signaturen gesucht…)

@nohillside

Flachsee, Reuss zwischen Unterlunkhofen und Bremgarten

Werner Gamper

Flachsee

tinuwin

Flachsee. Reuss oberhalb von Bremgarten.

Sgt.Pepper

Flachsee

Wir gratulieren dem Urheinau zur schnellsten Lösung!

Und wenn ich schon dabei bin, habe ich mich auch gleich noch etwas weiter mit tiefen Gewässern befasst:

Im Pazifischen Ozean befindet sich der tiefste Punkt unter der Wasseroberfläche: Etwa elf Kilometer geht es im Marianengraben – eine durch die Plattentektonik entstandene Tiefseerinne östlich der Philippinen – in die Tiefe. (…)
Der tiefste Süsswassersee ist der Baikalsee in Sibirien. Er ist maximal 1‘642 Meter tief. Der See entstand vor mehr als 25 Millionen Jahren und ist somit auch gleich noch der älteste Süsswassersee der Welt. (…)
Die Schweizer Seen sind nicht ganz so tief: Der Lago Maggiore ist mit maximal 372 Metern der tiefste See des Landes – wenn man es nicht ganz so streng nimmt. Rund 80 Prozent des Sees und auch die tiefste Stelle liegen nämlich auf italienischem Staatsgebiet. Der tiefste See, der vollständig in der Schweiz liegt, ist der Brienzersee mit einer Tiefe von 260 Metern. (Quelle)

Mit diesen Infos kommt ihr beim nächsten Smalltalk nicht mehr flach raus.
Geoblog.ch bildet!

#112 – An der Matt und an der Reuss

Realp, Hospenthal und das in unserer aktuellen Frage abgebildete Andermatt liegen natürlich im Urserental und bilden die Korporation Ursern.

Die Natur hat das Urserental vom Rest der Welt abgeschnitten, aber der Mensch erschloss in den letzten Jahrhunderten Übergänge auf vier Seiten: Furkatunnel und -pass Richtung Wallis, den Gotthardpass ins Tessin, den Oberalppass nach Graubünden und die Teufelsbrücke durch die Schöllenenschlucht Richtung Waldstätte.

Entschuldigen Sie bitte, dass ich an dieser Stelle nicht positiver berichte, aber ich verlebte den kältesten Winter meines Lebens – nämlich den Sommer 1993 – in Feldgrün in Andermatt. Falls Ihnen das dortige Klima mehr zusagt als mir, investieren Sie doch in die Zukunft! Es soll noch verfügbare Immobilien geben.

Das war bubi, indertat! Darum gabs rekordverdächtig viele korrekte Antworten:
@theswiss: Urserental (nach 4 Minuten!)
Nick: Urserental
mike79: Urseren
@vasile23: (Furka)Reuss
@Znuk_ch: Sawiri Village, hier auf dem Weg zum Oberalp Pass
Yves: Sawirishausen im Urserental
uesu_ch: Hospental
Andri: Urserntal
LUnGE: Urserental
@xichtwitt: Urseren
@wotaber: Andermatt
@_Belafarinrod_: Urserental
chaosbenny: urseren
Roland: Urserental
Stefan Vogel: Reusstal, genauer: Urserental
imi: Urserental
Briger: Urseren
Claudio: Urserental (Andermatt)
Toni: Urserental – bin mir extrem sicher aber zu spät
@one996: Urserental
Pelocorto: Urserental
@Znuk_ch: Wieder mal lätz gelesen: Urseren- resp. Samihtal
@chaeppu: Urserental
@wotaber: Urserental
Brige: Urserental
herrlaus: Urserental
der Muger: Urserental mit Andermatt
@krick68: Sawiristan – äh, -tal
@krick68: Urserental

Und genau wie Petrus scheinen auch Sie sich nicht sicher, welcher Monat derzeit ist. Der Regen wird aber immerhin wärmer.