#422 – Am Arsch…

Richtig am Arsch der Welt liegt der im letzten Rätsel gesuchte Tunnel. So heisst zumindest gemäss Kartenausschnitt offenbar das Gebiet neben dem Bockspiegel, da wo sich der Kehrtunnel der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) befindet.

Der 578 Meter lange Kehrtunnel gehört zur historischen Bahnstrecke zwischen Oberwald und Gletsch.

Der Bau der Zahnradstrecke über den Furkapass wurde 1911 von der Brig–Furka–Disentis-Bahn (BFD) begonnen und 1915 aufgrund der durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges bedingten finanziellen, technischen und personellen Probleme eingestellt. Nach dem Konkurs der BFD im Jahr 1923 wurden die Bauarbeiten 1924 von der neu gegründeten Furka–Oberalp-Bahn (FO) mit kräftiger Unterstützung der beiden benachbarten Bahngesellschaften Rhätische Bahn (RhB) und Visp-Zermatt-Bahn (VZ, später Brig-Visp-Zermatt-Bahn (BVZ)) wieder aufgenommen und die Strecke 1925 eröffnet. 1942 wurde die Strecke mit einer Oberleitung elektrifiziert. (Quelle)


DFB HG 3-4 Gletsch – Oberwald mit Grimselpassstrasse“ von Kabelleger / David Gubler Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Ferrophile und andere Interessierte finden auf der Webseite der DFB viele weitere spannende Informationen zur älteren und neueren Geschichte der Furka-Bergstrecke. Dort kann man auch nachlesen, was genau ein französischer Graf und der Vietnamkrieg für einen Einfluss auf diese Strecke hatten…

Unsere Leserschaft war wegen dem Rätsel natürlich nicht am Arsch, sondern konnte die Aufgabe mit Bravour lösen:

LUnGE 578m
Urheinau Der Gletsch-Kehrtunnel (578 m) an der Furka Bergstrecke
roland 578m Gletsch-Kehrtunnel DFB
all white Wikipedia sagt, der Gletsch-Kehrtunnel sei 578m lang
@Herr_Natischer 578 m (Gletsch-Kehrtunnel)
Von der Wanderung von Gletsch hinunter nach Oberwald möchte ich abraten. Steil, ausgesetzt,  bringt nichts. Empfohlen sei hingegen eine Fahrt mit der Dampfbahn Furka-Bergstrecke. Davor oder danach übernachtet Ihr natürlich am allerbesten im Hotel Walser in Ulrichen. 🙂
@wotaber 578 m (Gletsch-Kehrtunnel)
Daevu Kehrtunnel bei gletsch 599m gemäß https://s.geo.admin.ch/66713b6269
@AndreasP_RV 578 m
Mä-2 578 m
Tinu 578 m
Federico Rossi 578m

Wir gratulieren LUnGE!

#186 – Obergoms

Aufmerksamen GeoräzlerInnen ist sicher aufgefallen, dass wir Euch noch eine Lösung schuldig sind. Die Feier- und Freitage haben mir einen Streich gespielt – bitte entschuldigt.

Das wie ich finde ziemlich weihnachtlich anmutende Bild schoss Fotograf Fabian Stalder neulich abend vom Minschtigerfäld aus zwischen Münster und Geschinen. Wir erkennen darauf die drei 2009 zur politischen Gemeinde Obergoms fusionierten Orte davor selbständigen Ulrichen, Obergesteln und Oberwald und dahinter den Hungerberg, der hier ja auch schon Thema war. Die drei östlichsten Ortschaften des Kantons Wallis liegen auf gut 1’300 m.ü.M., hier wohnen zusammen gut 700 Personen. Die Landwirtschaft als Arbeitgeber wurde vom Tourismus abgelöst: Es lässt sich hier vorzüglich langlaufen! Wer Kälte mag, ist in Ulrichen gut aufgehoben, hier werden nach La Brévine im Jura und Samedan im Oberengadin die kältesten Temperaturen der Schweiz gemessen.

Unnützes Wissen Teil 429: Die Fahnenpaten der Gemeinde Obergoms sind Ex-Abt Martin Werlen und Fussballgott Sepp Blatter.

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und gratulieren Förster Willy zur schnellsten richtigen Antwort!

@theswiss Ich tippe einfach mal auf Termen
Förster Willi Obergoms
LUnGE Obergoms
Malinowski Obergoms?