#660 – Eiger

Der gesuchte Berg ist der Eiger.

Der Eiger ist ein 3’970 Meter hoher Berg in den Berner Alpen. Er steht vollständig auf dem Territorium des Kantons Bern. Zusammen mit Mönch und Jungfrau dominiert er die Landschaft des zentralen Berner Oberlandes.
Quelle.

Spannend ist sicherlich immer wieder auch die Geschichte, dass der Unhold Eiger eigentlich schon längstens zur lüsternen Jungfrau rüber möchte. Das Problem ist, dass der fromme Mönch ihn davon abhält.

Auf dem Bild oben sieht man den Berg übrigens das Wetterhorn im März 2015. Die Punkte links von der Nordwand sind Fallschirmjäger unserer besten Armee der Welt. Deren Aussicht war wohl auch nicht ganz so schlecht an selbigem Tag…

Der Eiger steht natürlich weiter rechts… Der Redaktör entschuldigt sich für die Bildauswahl und gelobt Besserung…

Wer erkannte den Eiger?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal Schnegge:

Schnegge Eiger
Mä-2 Eiger(-Nordwand)  **übrigens gibt es von der Post eine schöne Briefmarke vom Schilthorn**
@theswiss Eiger
Dancechicken Das müsste eigentlich der Eiger sein 🙂
@idnu_ch Eiger (war leider auch noch nie oben)
Tinu Der Eiger
Vine Eiger
rosivarama Eiger bzw. Eigernordwand
@Thumarkus Eiger
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Den Eiger mit seiner dunklen Nordwand.
chu’mana Eiger
CFu Eiger
Lädi Eiger
Eismeister Eiger
Marcel Eiger
Roland Zumbühl Schilthorn + 1000 m = Eiger
Hans-Jörg Rhyn Eiger 3970 m
Rüedi44 Eiger, 3970 müM
Markus D Eiger
Ueli Adelboden Eiger (Nordwand)
Erweig Der Eiger. Westflanke, Normalabstieg der Wandbezwinger.
Lothringer Eiger, eigentlich
fredbue Eiger
Tom Eiger (3970m)
Maurits Wer erkennt den Eiger nicht?
Anne Kunz Eiger
Rennmauskönig Breithorn

#543 – Lungerersee


Der gesuchte See ist der Lungerersee, wie das umgangssprachlich oft Lungernsee genannte Gewässer korrekt heisst.

Je nach Jahreszeit beträgt die Seehöhe zwischen 648.74 MüM im Winter und 688.5 Meter im Sommer. Der See ist ein natürlicher Stausee und der tiefe Wasserspiegel im Winter ist die Folge der Stromgewinnung durch die Elektrizitätswerke. Von einem dauerhaft tiefen Wasserstand träumten die lokale Bevölkerung im 18. und 19. Jahrhundert, als sie zur Gewinnung von Kulturland einen Stollen gebaut hatten um den Pegel dauerhaft zu senken. Der noch lukrativere Strom liess dann aber den Pegel wieder steigen. Der Wasserstand ist auch der wirkliche Grund des ‚Leuchtturms‘, der eigentlich gar kein solcher ist, sondern eher ein ‚Mönch‚, wie die in der Teichwirtschaft genannten Gebilde, zur Nivelierung des Wasserstandes, genannt werden. Ob der heute noch im Einsatz steht, entzieht sich aber unserer Kenntnisse.

Bildrechte : Matthias Kunz

Der Lungerersee ist ein Paradies für Angler und Surfsport und liegt an der Brünigpassstrasse auf Obwaldner Seite.

Wer erkannte den Lungerersee?

Die schnellste Lösung kam von Heinz. Desweiteren erhielten wir folgende Lösungen:

Heinz Lungernsee
@m_luescher Der schöne Lungernsee
@idnu_ch Ganz klar: Lungernsee OW
rosivarama Lungernsee!
mankiwg Lungerersee
fredbue Lungernsee
fredbue Es handelt sich dabei um den „Mönch“ des Lungernsees https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B6nch_(Teichwirtschaft) das Bauwerk dient der Pegelregulierung
Lädi Lungerersee. Den Verantwortlichen dürften dann die Augen leuchten, wenn der Turm tief im Wasser ist, 4
@retofoxfehr Lungernsee
Sim Lungerensee (aufgrund Starkstromleitung herausgefunden)
Urheinau Das ist der „Lungerersee“, Blick von Kaiserstuhl Richtung Lungern
Sim Nachtrag: nicht Leuchtturm sondern Messstation im Zusammenhang mit Wasserkraftwerk Kaiserstuhl.
Tinu Lungerersee
roland Lungernsee, bei Kaisterstuhl OW
Trucker Lungernsee/Obwalden
Judit Juhász Lungerersee
tscharls Lungernsee?
Marcel Klöntalersee
@hcdole Ob dieser „Leuchtturm“ etwas mit der seinerzeitigen Absenkung des Sees zu tun hat … ? Nun, zu finden ist er am bezaubernden Lungernsee …
Araxes Lungernsee
Bussi Lungernsee
Stefan Lungerersee
@psmendes_ Lungernsee
mbk Lungernsee
Mä-2 Lungerersee (und nicht Lungernsee…)  https://goo.gl/maps/nPRf49aZoFy
CFu Lungerersee
Philipp Das müsste ein sogenanntes Wasserschloss sein – hier wird der Seelevel gemessen. Der See müsste ein Stausee sein und es nimmt mich auch wunder wo der liegt….
Philipp gefunden! Der Lugernsee, OW!!

#227 – Vertauschte Gipfel

Lehrer Zuber hat mir in der fünften Klasse folgendes beigebracht: Wenn man bei Alpensicht durch das Fenster schaut, dann ist der spitzigste Berg das Finsteraarhorn. Rechts davon sind Eiger, Mönch und Jungfrau, links davon stehen ganz links das Wetter und dann das Schreckhorn. Genau hier lag im Donnerstagsrätsel der Fehler:

In meinem im Photoshop gepimpten Peakfinder Bild waren Schreck- und Wetterhorn vertauscht. Im Peakfinderbild steht der Name des höchsten Gipfels der Wetterhorngruppe, Mittelhorn. Korrekt wäre das folgende Bild:

Die Sache mit dem Mittel- resp. dem Wetterhorn

Hier zitiere ich Kollegin Wikipedia :

Unter dem Begriff Wetterhörner fasst man die 3 Gipfel Wetterhorn, Mittelhorn (3’704 m, von der Höhe her der Hauptgipfel) und Rosenhorn (3’689 m) zusammen.

Da ja Computer nur das machen, was man ihnen gesagt hat, zeigt das Programm nur den Namen des höchsten Gipfels. Beim Mittelhorn handelt es sich folglich um die Wetterhörner…

Aber der Vesuv?

Witzigerweise haben sich die meisten Rätsler von einem für einmal falschen Bauchgefühl leiten lassen: Sie tippten auf den Vesuv. Tatsächlich gibt es aber gemäss Peakfinder und auch gemäss der Schweizerischen Eidgenossenschaft in der Region Heiligenschwendi ein immerhin 1117 Meter hohes Güpfi mit dem neapolitanisch angehauchten Namen Vesuv! Auch im Internet gibts zahlreiche Hinweise zu diesem schönen Aussichtspunkt: Bspw. Hier.

Mit dem Vesuv war also eine Art Finte im Spiel. Ich versichere allen Rätslern: Sie war unbeabsichtigt!!!

Vertauschte Gipfel

Erfreulich war die Tatsache, dass trotz meiner Ferienpanne doch relativ viele Lösungen eingegangen sind. Etwas irritiert aber auch amusiert hat mich die Tatsache, dass die meisten auf den Vesuv und damit falsch getippt haben. Umso grösser deshalb der Sieger: Herr @_belafarinrod_ hat als Erster und lange Zeit Einziger richtig erkannt, was mir Lehrer Zuber schon früh eingeimpft hat: Links Wetter, rechts Schreckhorn… Ebenfalls richtig waren Adrian Senn und mikef79. Den Flurnamen First, Herr Natischer, gibts übrigens gemäss Swissmap ca. 30 Mal. Im Bild ist glaubs die First in der Region Kiental. (Gleich neben Latrejespitz). Hier alle Lösungen (Stand Montag 9.22 Uhr)

Puursound Vesuv
@Herr_Natischer Die First scheint mir deutlich zu weit rechts.
@_Belafarinrod_ Das Schreckhorn ist umgezogen ?!?!
@one996 Vesuv? Schon einen Hoger Sphinx kenne ich nicht, da bin ich aber selber schuld. Aber der Vesuv ist doch auf Mallorca und nicht Teil des Berner Alpenpamoramas!
Elisabeth Kellenberger den vesuv wirst du wohl eher nicht vom gurten aus sehen 🙂
Habi Der Vesuv – würde mensch ihn denn sehen – müsste rechts neben der Jungfrau sein: http://goo.gl/zJ3BBi
Daniel Unterhalb des Gurten ein Vulkan? War da die Mafia im Spiel?
@theswiss Ich nehme mal an, dass man den Vesuv nicht vom Gurten aus sieht.
Malinowski Der Vesuv ist falsch
Adrian Senn Schreckhorn und Mittelhorn sind vertauscht.
MikeF79 fast wäre ich dem vesuv auf den leim… ich habe aber den eindruck als ob schreckhorn und mittelhorn vertauscht wären.

Der Vesuv ist übrigens gemäss Heiligenschwenditourismus deren Wahrzeichen und ein wunderbarer Aussichtsberg. Fast würde ich sagen, man sollte das in einer Leserreise mal von Nahem ansehen…