#278 – Dem Wasserschutzvogel sein Zuhause…

Das gefragte Naturschutzgebiet befindet sich am Neuenburgersee in der Nähe von Marin-Epagnier und besteht eigentlich aus den Gebieten Fanel und Chablais de Cudrefin. mehr Infos darüber findet man unter http://www.birdlife.ch/content/reservat-chablais-de-cudrefin-vd

Folgende Lösungsvorschläge sind bei uns eingetroffen:
@Herr_Natischer „Grande Cariçaie, Föteler: Marin, La Tene“
@fredbue „Das Naturschutzgebiet heisst Fanel und der Fotograf steht auf dem Damm vom Zihlkanal“
Daevu „Rive sud du lac de Neuchâtel, Objektnr. 1208, Fläche [ha] 1754.703, http://s.geo.admin.ch/9973d78a1
@theswiss „La Sauge und beim Lindenhof“
uesu_Ch „fanel“
@_Belafarinrod_ „Das Naturschutzgebiet heisst Fanel. Der Fotograf steht wohl auf einem Boot“
@krick68 „La Tène am Neuenburgersee – am Einlauf des Zihlkanals.“
@blaisekropf „Naturschutzgebiet Fanel. Der Fotograf steht auf dem Damm bei der Einmündung des Zihlkanals in den Neuenburgersee bei Marin/La Tene“
Tom „Das Naturschutzgebiet nennt sich Fanel und befindet sich am Nordostufer des Neuenburgersees. Der Fotograf steht wohl am Zihlkanal, der ein Stück in den See ragt.“
@regulatschanz „Fanel. Auf dem Damm.“
roland „im rücken hast du fanel, vorne la tenne, sicht vom zihlkanal.“
der Muger „Das ist doch in La Tene, vor den Pfahlbauern…“
mikef79 „das ist ein teil vom naturschutzgebiet „Grande Cariçaie“ am neuenburgersee; der fotograf steht auf der mauer des zihlkanals“

Wir gratulieren unserem Redaktör @Herr_Natischer zur schnellsten Lösung, danken @igwigg für das Gasträtsel und entschuldigen uns für die seltsame Darstellung der Lösungseingänge (der zuständige Redaktör tippt grad auf einem Fremd-PC in Italien).

#165 – La Tène

Im letzten Rätsel wurde die Fundstätte „La Tène“ am Nordostende des Neuenburgersees gesucht. Die Fundstätte liegt im Moorland direkt neben dem Zihlkanal, welcher den Neuenburgersee mit dem Bielersee verbindet (und somit den Abfluss des Neuenburgersees darstellt).

An der heutigen Stelle der Fundstätte La Tène befindet sich ein gleichnamiger Campingplatz. Hier wurden vor 156 Jahren durch einen Fischer plötzlich Eisenwaffen gefunden, später folgten gezielte Ausgrabungen. Der Ort entpuppte sich als bedeutende Fundstelle mit vielen gut erhaltenen Objekten aus der Zeit zwischen der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts bis zum 1. Jahrhundert v. Chr.

Das Inventar der Objekte umfasst ca. 2500 Stücke. Da der Fundort damals unter Wasser lag, wurden auch Gewebestücke und Objekte aus Holz und Leder geborgen: Angriffs- und Verteidigungswaffen aus Eisen bzw. Holz (Schwerter und Scheiden, Lanzen- und Pfeilspitzen, ein Bogen, Schilde, Wagenbestandteile), Arbeitsgeräte sowohl für das Gewerbe als auch für den Landbau (Sensen, Beile, Messer, Scheren, ein hölzerner Pflug usw.), Pferdegeschirr, hölzerne Teller und Schalen, Ringe und Fibeln aus Eisen und Bronze, Gewebestücke, verschiedene Gegenstände aus Bronze, mehrere Töpfchen, einige römische Ziegel, römische Mühlsteine, gallische und römische Münzen, Keramikgefässe. (Wikipedia)

Die Funde waren derart bedeutend, dass sie namensgebend für die archäologische Klassifikation der jüngeren vorrömischen Eisenzeit als Latènezeit wurden.

In Neuenburg befindet sich das Latènium, ein Museum und Archäologiepark in dem viele Funde aus La Tène zu bestaunen sind.

Folgende Lösungsvorschläge sind eingegangen:

Znuk Eisen? Nun das dürfte die Ziel sein, die hier den Neuenburger- mit dem (weiter rechts oben) Bielersee verbindet. Da es ein Kanal ist, dürfte da eine nicht unerhebliche Menge an Eisen verbaut worden sein.
@theswiss La Tène gab der jüngeren vorrömischen Eisenzeit den Namen Latènezeit, weil dort soviel altes Zeugs herumlag.
LUnGE Fundplatz zweier eingestürzten Brücken aus der Latènekultur (Jüngeren Eisenzeit)
@wotaber La Tène, eine archäologische Fundstelle aus der Eisenzeit
@one996 La Tène, wichtige Fundstelle aus der Eisenzeit
@_Belafarinrod_ Es handeld sich um Marin (Das der einfache Teil). In Marin wurden sehr viele Gegenstände aus der Eisenzeit gefunden.
Peter Ein Abfluss. Am Ostufer des Neuenburgersees.
tinu La Tène, am Ausfluss des Zihlkanals aus dem Neuenburgersee, gab einer Epoche der Eisenzeit ihren Namen.
@xichtwitt Eisenzeit
der Muger La Tène – hier erhielt die Epoche ihren Namen
Zihlkanal Zihlkanal in den Neuenburgersee, bei la Tène (ob das Wasser nun rein oder raus fliesst erschiesst sich mir nicht.) Es gab da archölogische Funde aus der Eisenzeit.
@svadagnin La Tène (NE) ist ein Fundort von Objekten aus der frühen Eisenzeit
Arcusfliegerin Latènezeit, vorrömische Eisenzeit

Ich bin wie immer überrascht, wie schnell jeweils die ersten richtigen Lösungen eintreffen! Diesmal Gratulation an @theswiss!