#402 – Evangelische Kirche Ligerz


Die gesuchte evangalische Kirche Ligerz liegt mitten in den Rebbergen am nördlichen Bielersee Ufer. Sie gilt als bekannteste Kirche im Seeland und ist sehr beliebt für Hochzeiten und Apéros. Die Aussicht ist schlicht phantastisch.

Sie liegt nicht zufällig am Pilgerweg und hat eine spannende Geschichte. Die erste Kappelle wurde wohl im Jahr 1261 gebaut. Die aufkommende Wallfahrt im Mittelalter erforderte dann eine grössere Kirche. In den Jahren 1522 bis 1526 wurde diese auch gebaut. Im Jahr 1528 setzte dann allerdings die Reformation im Kanton Bern der Pilgerei ein Ende.

In den letzten bald 500 Jahren gab es wiederholt Renovationen. Man sieht auch gut die Spuren der ursprünglichen Kirche und es lohnt sich, an einem ruhigen Tag mal das Ganze anzusehen. Ein Kirchenführer kann gegen Entgelt in der Kirche selbst bezogen werden.

Erreichbar ist die Kirche nur zu Fuss. Autos sind nicht erlaubt. Entweder erklimmt man einige Höhenmeter ab Ligerz oder man nimmt bequem die Tessenbergbahn bis zur Mittelstation mit dem Namen ‚Pilgerweg‘.

Weitere Informationen:

Kirchgemeinde Pilgerweg Ligerz Twann

Wer hat die Evangelische Kirche in Ligerz erkannt?

Das Rätsel war semi schwierig. Das Bild alleine wäre wohl eine Knacknuss gewesen. Die zahlreichen Hinweise, einerseits auf die Nahe Sprachgrenze, anderseits zur Lage, brachten aber einige auf die richtige Spur. Am schnellsten war diesmal Claudio. Desweiteren erhielten wir die folgenden Antworten. Wir wünschen eine schöne Woche!

Claudio Ligerz
Herr Shearer Ligerz
Tinu Wer die Kirche noch aus dem Zugfenster bewundern will, soll sich beeilen: Ab 2025 sollen die Züge durch den Ligerztunnel brausen.
Harvest In den Rebbergen von Ligerz, am Bielersee.
Mä-2 Das isch dänk d’Ligerz-Chiuchä!! – dört bini konfirmiert worde 😉
gui_en_route Ligerz.
Wisi Ligerz
@bwg_bern Ligerz
TomT Das müsste in Ligerz am Bielersee sein.
Zimi Ligerz
Urheinau Im Rebberg von Ligerz (BE). Der Hinweis war für mich dieses Mal zu deutlich. Die Sprachgrenze Ligerz – Chavannes ist im SBB-Dienstfahrplan eindeutiger zu sehen als auf der Landkarte oder an den örtlichen Wegweisern wo häufig noch Schafis (statt Chavannes) steht.“
@hcdole Hoch über dem Bielersee ist sie zu sehen, die Kirche von Ligerz. Man kann sie übrigens auch mieten … ob jedoch für einen Apéro allein ?
all white es ist die Kirche von Ligerz
Simon Ligerz
@aendu Oberhalb Twann in den Reben.

#402 – Ce n’est pas une eglise….

nein, es ist noch eine Kirche. Fast wie eine Oase steht sie da inmitten von Rebbergen… Man sieht sie gut, wenn man im Zug unten durchfährt. Oder mit dem Auto. Oder dem Velo. Zu Fuss. Im Wasser…

Wo steht diese Kirche?

Antworten wie immer bis am Montag Mittag in das folgende Formular

Räzel gelöst.

#381 – Kirche mit Aussicht

Hier stehen wir auf Gleis vier in einem Ort mit Seeanstoss und reisen heim. Auf dem Bild sehen wir einen spannenden Kirchturm, ein Hogwartssähnliches Kirchgebäude (meine Vermutung) und bekannte Berge….

Wo steht die Kirche?

Doch bloss, wo sind wir?

Antworten wie immer bis am Montag Mittag in das folgende Formular:

Die Einsendefrist ist abgelaufen. Danke für das Interesse

 

 

#249 – Notre-Dame de l’Assomption

Die rote Kirche im Guckloch ist die katholische Kirche Notre-Dame de l’Assomption in Neuenburg (hier auf einem Foto während der Expo.02).

Der Spatenstich zum Bau der Basilika Notre-Dame-de-l’Assomption in Neuenburg wurde am 28. Mai 1897 ausgeführt. Die Bauarbeiten dauerten knapp 9 Jahre und am 25. März 1906 konnte die Kirche gesegnet und eingeweiht werden.

Architektonisch ist die Kirche ein Spezialfall, denn sie wurde aus eingefärbtem Kunststein und rotem Zement gefertigt. Daher wird die Kirche von der Bevölkerung auch als „rote Kirche“ oder vielmehr „Eglise rouge“ bezeichnet. Das Gewölbe im Innenraum wurde als nächtlicher Himmel mit fast 10’000 Sternen gestaltet. 1986 wurde die Kirche als Kulturgut von nationaler Bedeutung anerkannt.

Keine Überraschung: Ihr habt die Kirche erkannt. Die folgenden Lösungsvorschläge wurden eingereicht:

LUnGE

1897-1906

@krick68

1897-1906

Mario

1897-1906 ds Nöjieburg

niitakaa

Katholische Kirche Notre-Dame de l’Assomption in Neuchâtel von 1897 bis 25.03.1906 (Weihungstag)

mikef79

1897 – 1906

Zimi

Die katholische Kirche Notre-Dame de l’Assomption in Neuchàtel, auch Rote Kirche genannt, wurde von 1899-2006 durch Guillaume Ritter erbaut.

Habi

Wenn meine Französisch-Kentnisse stimmen wurde an der Basilique Notre-Dame à Neuchâtel vom 28. Mai 1897 an gebaut, geweiht wurde das Ding am 25 März 1906. Die Frage ist aber eher, wieso du zum Zmittag nach Neuenburg fährst…

@theswiss

von 1897-1906

Nachspielzyt

 28. Mai 1897 bis 25. März 1906

@_Belafarinrod_

In Neuenburg wurde die „rote Kirche“ in den Jahren 1897-1906 erbaut

der Muger

die katholische und feuerrote Kirche in Neuchâtel…

@michu

Ist das die Notre-Dame in Nösch? Demfall Baujahr 1899-1906.

Gratulation einmal mehr an LUnGE für die schnellste korrekte Antwort!