#803 – Jaun Gastlosen


Die gesuchte Sesselbahn gehört zum Skigebiet Jaun Gastlosen.

Am Nordhang der Gastlosen sind im Winter drei Skilifte und eine 4er-Sesselbahn in Betrieb, die insgesamt etwa 25 km alpine Skipisten erschliessen. Der neue Schlittenweg ab dem Bärghus am Musersbergli neben der Bergstation der Sesselbahn, ist mit 6 km Länge einer der längsten in der Region. (Quelle)

Wer erkannte das Skigebiet Jaun Gastlosen?

Für das nicht ganz einfache Rätsel erhielten wir die folgenden Lösungen, die schnellste kam von Schnegge. Gratulation!

Weiterlesen

#498 – Lac de Montsalvens

Beim gesuchten Kartenausschnitt handelt es sich um den Lac de Montsalvens im Kanton Fribourg.

Der Stausee mit Bogenstaumauer liegt zwischen den Orten Broc und Charmey. Wer über den Jaunpass fährt, kommt an diesem Stausee vorbei.

Erbaut wurde der Stausee in den Jahren 1918 bis 1920 und ein Jahr später war der See mit Wasser gefüllt. Auf der Siegfriedkarte von 1922 ist der See dann auch schon eingezeichnet, wobei auch noch der ehemalige Verlauf des Jaunbachs erkennbar ist.

Die Frage des Rätsels lautete aber: was ist hier „explodiert“? Ein Blick in die Wikipedia liefert die Antwort:

Die Kosten für den Bau der Anlage wurden mit 11 Mio. SFr veranschlagt. Am Ende beliefen sich die Gesamtkosten aber auf 21 Mio. SFr, was eine Überschreitung von 91 % ausmacht. Diese Kostenexplosion brachte die Freiburgischen Elektrizitätswerke kurzfristig in schwere finanzielle Schwierigkeiten. (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Nick

Lac de Montsalvens; Kostenexplosion beim Bau der Staumauer 1919/20 von budgetierten 11 Mio. Fr. auf 21 Mio.

@bwg_bern

Lac de Montsalvens. Ist der „Prix“ explodiert?

@michu

Vielleicht ein paar Salven… am Lac de Montsalvens?

@theswiss

Die Kosten für die Staumauer Montsalvens sind 1920 von 11 auf 21 Mio Franken explodiert.

Mä-2

Die Kosten für den Bau der Staumauer Lac de Montsalvens „explodierten“ und waren 91% teurer als veranschlagt. Übrigens: ä schöne Verdouigsspaziergang für nach dr Schoggifabrik ?

@meisterrem

die Kosten sind explodiert. Beim Bau des Stausees Lac de Montsalvents.

Tom

Die Kosten am Lac de Montsalvens (für den Bau der Anlage wurden mit 11 Mio. SFr veranschlagt. Am Ende beliefen sich die Gesamtkosten aber auf 21 Mio. SFr, was eine Überschreitung von 91 % ausmacht).

all white

das ist der Lac de Montsalvens

Meinst du damit, der Berg sei in einer Salve explodiert?

Tinu

Explodiert? Charmey? Crésuz? (Im Vergleich zur aktuellen Landeskarte sind alle Höhenangaben 3 – 4 m höher.)

Hans Rudolph

Lac de Montsalvens / FR

Beim Bau der Staumauer sind (ab Frühjahr 1918) sind die Kosten explodiert – sie kostete fast doppelt so viel wie veranschlagt. (Das gab es also früher auch schon!)

Philipp

Lac des montsalvens … hier in der Nähe war ich in der RS …

explodiert sind die Kosten des Baus der Staumauer (91% Budget überschritten)

fredbue

Die Kosten für den Bau der Staumauer vom Lac de Montsalvens waren mit 11 Mio. veranschlagt, betrugen aber am Schluss 21 Mio., was im Jahre 1920 doch eine Menge Geld war. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lac_de_Montsalvens.

Martha

Die Kosten sind explodiert beim Bau der Staumauer vom Lac de Montsalvens.

@hcdole

Hmmm … wie wär’s mit dem Lac de Montsalvens (FR), dem Stausee der beim Bau zu einer #Kostenexplosion geführt hat …

Wir gratulieren Nick, der die Explosion als erster gehört erkannt hat!