#660 – Eiger

Der gesuchte Berg ist der Eiger.

Der Eiger ist ein 3’970 Meter hoher Berg in den Berner Alpen. Er steht vollständig auf dem Territorium des Kantons Bern. Zusammen mit Mönch und Jungfrau dominiert er die Landschaft des zentralen Berner Oberlandes.
Quelle.

Spannend ist sicherlich immer wieder auch die Geschichte, dass der Unhold Eiger eigentlich schon längstens zur lüsternen Jungfrau rüber möchte. Das Problem ist, dass der fromme Mönch ihn davon abhält.

Auf dem Bild oben sieht man den Berg übrigens das Wetterhorn im März 2015. Die Punkte links von der Nordwand sind Fallschirmjäger unserer besten Armee der Welt. Deren Aussicht war wohl auch nicht ganz so schlecht an selbigem Tag…

Der Eiger steht natürlich weiter rechts… Der Redaktör entschuldigt sich für die Bildauswahl und gelobt Besserung…

Wer erkannte den Eiger?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal Schnegge:

Schnegge Eiger
Mä-2 Eiger(-Nordwand)  **übrigens gibt es von der Post eine schöne Briefmarke vom Schilthorn**
@theswiss Eiger
Dancechicken Das müsste eigentlich der Eiger sein 🙂
@idnu_ch Eiger (war leider auch noch nie oben)
Tinu Der Eiger
Vine Eiger
rosivarama Eiger bzw. Eigernordwand
@Thumarkus Eiger
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Den Eiger mit seiner dunklen Nordwand.
chu’mana Eiger
CFu Eiger
Lädi Eiger
Eismeister Eiger
Marcel Eiger
Roland Zumbühl Schilthorn + 1000 m = Eiger
Hans-Jörg Rhyn Eiger 3970 m
Rüedi44 Eiger, 3970 müM
Markus D Eiger
Ueli Adelboden Eiger (Nordwand)
Erweig Der Eiger. Westflanke, Normalabstieg der Wandbezwinger.
Lothringer Eiger, eigentlich
fredbue Eiger
Tom Eiger (3970m)
Maurits Wer erkennt den Eiger nicht?
Anne Kunz Eiger
Rennmauskönig Breithorn

#640 – Grindelwald

Unser aktuelles Räzelfoto entstand auf dem Heimflug vom Mittelmeer hoch über Grindelwald.

Der Blick ging Richtung Westen, links zur Eigernordwand, der Kleinen Scheidegg daneben und der Lauberhornschulter rechts, dahinter das Lauterbrunnental.

Bildquelle: travelita.ch

Der Name Grindelwald ist ein ursprünglicher Flurname und setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern grintil (Riegel, Sperre) und walt (Wald) zusammen. (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit meisterrem über die schnellste richtige Antwort:

meisterrem Grindelwald
Schnegge Grind-weh-wald
stobe Grindelwald
Cöpu Grindelwald
roland Grindelwald
jules Grindelwald
Araxes Grindelwald
mbk Grindelwald
All white Grindelwald, den Gletscheren by…
Marcel Grindelwald
PiMiMa Grindelwald
Mä-2 Grindelwald
CFu Grindelwald
@Znuk_ch Grindelwald
@ONE996 Aus aktuellem Anlass? Radsport: Weltcup am Lauberhorn. Clevere fahren von GRINDELWALD hoch. Man sieht gut den Parkplatz von Grindelwald-Grund
Ueli Adelboden Grindelwald
Erweig Grindelwald
netmex Grindelwald
mikefarmer Grindelwald
mankiwg Grindelwald
@idnu_ch Grindelwald
Rüedi44 Grindelwald BE
Andreas Luethi Grindelwald
Swedz Das kann nur Grindelwald sein. Doch aus welchem Flieger / Heli fotografiert?
Tinu Grindelwald
Christoph Jeger Grindelwald
@xichtwitt Grindelwald
Heinz Grindelwald mit dem Schatten des Eigers
Vine Grindelwald
Lädi Grindelwald
Maurits Grindelwald
@davidrei Grindelwald
Schello Grindelwald
Rennmauskönig Könnte eventuell Zermatt sein. Bin mir aber nöd sicher

#615 – Lauberhorn Starthäuschen


Im Bild sehen wir den weltberühmten walliser Skifahrer und Geoblog Redaktören Herr_Natischer wie er wuchtig und mit rekordverdächtiger Geschwindigkeit Eleganz aus dem Starthäuschen auf der Lauberhorn Abfahrt startet.

Dieses Häuschen haben wir im jüngsten Rätsel gesucht. Eine Luftaufnahme des ganzen Gebäudes seht hier hier:

Und mitfahren müsst Ihr, am besten sofort und mit dem kompletten Büro, hier:

Wer erkannte das Lauberhorn Starthäuschen?

Wir erhielten die folgenden Lösungen und freuen uns mit Mä-2 über dessen Saisonstart und die schnellste Antwort.

Mä-2 Es ist das Starthäusschen vom Lauberhornrennen. Am Samstag gehe ich dort vorbei mit den Skis *Vorfreu* 🙂
Harvest Das Starthäusle der Lauberhornabfahrt.
MatNiklaus Starthaus Lauberhornabfahrt
U. Anliker Starthäuschen Lauberhorn
Oli Starthaus Lauberhorn Abfahrt
tscharls Starthüsli des Lauberhornrennens?
@idnu_ch Starthaus der Lauberhornabfahrt
beat_lu Starthaus Lauberhorn-Skirennen
@michaelriner Starthäuschen der Lauberhornabfahrt
Hans-Jörg Rhyn Starthaus der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen
Vine Lauberhorn
CFu Starthaus Lauberhorn-Abfahrt
Rüedi44 Starthaus für das Lauberhornrennen auf der Lauberhornschulter
SingleFan Starthaus Lauberhornrennen
mikefarmer Starthäuschen Lauberhornabfahrt
Hans Rudolph Starthaus beim Lauberhorn-Rennen
Marcel Starthaus Lauberhornabfahrt
Cöpu Starthaus der Lauberhornabfahrt
Lädi Starthäuschen Lauberhorn-skirennen
mankiwg Starthaus Lauberhornrennen
Malinowski Starthäuschen des Lauberhornrennens
Dancechicken Das Starthaus der legendären Lauberhornabfahrt.
roland starthäuschen lauberhornrennen
@davidrei Starthaus Lauberhorn-Abfahrt auf der Lauberhornschulter (638938.3/159533.5)
Araxes Starthaus Lauberhorn-Abfahrt
DarioG Starthäuschen Lauberhornabfahrt
Maurits Starthütte auf dem Lauberhorn
Meisterrem Starthaus Lauberhorn Weltcup-Abfahrt
Erweig Lauberhornschulter, Starthäuschen für Lauberhornabfahrt
Red Tower Starthaus Lauberhornabfahrt
Schello Da stürzen sich die Verwegenen in die Lauberhornabfahrt.
@Herr_Natischer Starthäuschen Lauberhorn-Abfahrt
@hcdole Starthaus der Lauberhornabfahrt …
Roland Zumbühl Starterhäuschen des Lauberhornrennens in Wengen im Berner Oberland.
Tinu Lauberhorn-Abfahrt-Starthüsli
fredbue Starthaus der Lauberhornabfahrt

#550 – SBB-Wahlstrecke Lausanne – Olten

Unser aktuelles Räzelbild zeigte die Zugsverbindungen auf der Wahlstrecke Lausanne nach Olten.

«Wahlstrecke» bedeutet im öV-Jargon, dass man auf zwei unterschiedlichen Wegen des selben Transportunternehmens von A nach B fahren darf. Wäre mehr als ein TU beteiligt, spricht man hingegen von einer «Gemeinschaftsstrecke», wie beispielsweise zwischen Interlaken Ost und der Kleinen Scheidegg, wo man via Lauterbrunnen-Wengen oder via Grindelwald hinauffahren kann.

Bildquelle: bahnbilder.ch

Ihr kennt das: Man steht am Bahnhof Lausanne und möchte nach Olten, besitzt ein Billett, auf dem steht, dass es VIA BERN O BIEL gültig sei, und man fragt sich, welchen Zug man denn nun nehmen könnte. Nun eben: Ihr könnt eben mit jedem, unterschiedlich schnellen und unterschiedlich oft haltenden Zug dem Jurasüdfuss oder via Fribourg und Bern fahren. Unterwegs auszusteigen und Föteli für den Geoblog.ch zu schiessen, ist ebenfalls erlaubt. 😉

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @michu über die schnellste Antwort:

@michu Alle Direktverbindungen per Zug zwischen Lausanne und Olten. Die roten Linien ist die Luftlinie zwischen den Haltepunkten.
@theswiss Jurafuss- und Mittellandlinie
Mä-2 Die Linien verbinden Halteorte diverser SBB-Züge (Regio, S-Bahn, RegioExpress, ICN, IC) zwischen Olten und Lausanne via Bärn oder Biu. Zum Beispiel: Olten – Biel = Regio. Biel-Lausanne = ICN. Yverdon – Lausanne = S5
Lädi Es sind Bahnverbindungen zwischen Lausanne und Olten (via Neuchâtel und via Bern): ICN Lausanne-Olten, S5 Lausanne-Yverdon-Les-Bains, R Biel-Olten, IC/IR Lausanne-Bern-Olten, S9 Lausanne-Palézieux, RE Palézieux-Bern, etc.
@znuk_ch Lausanne Olten: sieht aus wie zwei Alternativen um zug zu fahren. Ich empfehle die Jürasüdfusslinie. Rechts sitzen in Richtung Olten. Die Seen sind wunderschön. Aber was das hier im Rätsel zu bedeuten hat oder warum zwischen Biel und Olten so viele Punkte sind: Keine Ahnung!
Danish Dynamite Luftlinien?
Heinz Eingetragen ist u.a. die letzte Fahrt des Tages von Lausanne nach Olten, Lausanne ab 23:15 nach Yverdon, Neuenburg, Biel und von dort die 22 Halte des Regio 7845 bis Olten an 01:24…

#485 – Faulhorn

Die gesuchte Aussicht gibts auf dem Faulhorn, südlich des Brienzersee, im Berner Oberland.

Eine Wanderung, die man zwar auch in einem Tag machen könnte, aber mit Übernachtung im Berghotel «Faulhorn» auf 2681 M.ü.M. noch lustiger ist, führt von der Schynigen Platte auf die First:

Die Höhenwanderung von der Schynigen Platte über das Faulhorn zum First zählt zu den spektakulärsten Panoramatouren im Berner Oberland. Eiger, Mönch und Jungfrau fast ständig im Blickfeld, schlängelt sich der Wanderweg vorbei an den bizarren Felsformationen der Faulhornkette. Die Flora gleicht einem riesigen Alpengarten. Arnika, Enzian, Alpenrosen und viele weitere Pflanzenarten säumen den Wegrand. Gegen Norden und gegen Westen öffnen sich fantastische Blicke über den Brienzer- und den Thunersee. Und im abschliessenden Abstieg vom Faulhorn zum First bilden Wetterhorn, Schreckhorn und Bachalpsee eine Symbiose, die jeden Landschaftsmaler zu Begeisterungsstürmen hinreisen würde.(Quelle)

Bildquelle: wanderungen.ch

Vielen Dank, all white, für das schöne Räzel, das auch mich daran erinnert hat, dass diese Tour noch auf meiner To-Do-Liste steht.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:
@bwg_bern Faulhorn
Mä-2 Faulhorn im schönen Bärner Oberland
@wotaber Faulhorn
mikef79 faulhorn
Znuk_ch das da hinten zeigt die Berge zwischen Augstmatt und Brienzer Rothorn. Sprich Standort des Fotografen ca. beim Faulhorn. (Kann man eigentlich von demselben runterschlitteln? Jetzt aktuell meine ich?)
Daniel Lüpold Also das ist nach dem Faulhorn, d.h. man läuft noch etwas mehr Richtung Schynige Platte. Zu sehen ist dann der Brienzersee sowie der Hardergrat mit dem Augstmatthorn und weiter hinten auch das Brienzer Rothorn.
Tom Faulhorn 2681 m
Tinu auf dem Faulhorn
Malinowski Faulhorn
fredbue Faulhorn
@xichtwitt Faulhorn. Eine der längsten Schlittelfahrten inkl Wanderung von der First. Absolut zu empfehlen.
Simon Faulhorn
roland ich tippe auf schwynige platte – faulhorn
@m_luescher Wandern mit Google: Passenderweise stehen wir auf dem Faulhorn.
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Faulhorn

Haben wir eigentlich schon mögliche Destinationen für eine Geoblog-Leserreise 2016 diskutiert…?

#209 – Rösti mit Aussicht

Kürzlich war ich und ein Arbeitskollege wiedermal nördlich der jüngst verlegten Kantonsgrenze am Skifahren. Ich war schon etliche Male da, das Skigebiet ist schnell zu erreichen und dank der Tatsache dass man bis auf wenige Lifte eigentlich immer am Sitzen ist, macht es bequem.

Unterwegs assen wir auf einer Höhe von rund 2090 Metern leckere Rösti, tranken Rivella und ich diskutierte mit dem Kollegen über die Topografie und selbstverständlich über den Geoblog. Frei aus der Reihe „Hundert Mal gesehen und nie bemerkt“, wusste ich zwar wie das Gebirgsmassiv links heisst, aber was mir in all diesen unzähligen Besuchen nie auffiel: Dort hat es einen Gletscher! Gut sichtbar, dieses weisse Plateau, dessen rechtes Ende direkt oberhalb des Röstipfännlis aufhört. Die maximale Höhe des Skigebiets ist übrigens -je nachdem was man alles dazuzählt- zwischen 2190 bis 2300 Meter, trotzdem, der Skitag war herrlich!.

Roesti Gletscher erkannt?

Noch bis 12 Uhr: Nichts wie her mit dessen Namen, der Sie vielleicht an ein Lied mit einem Güggel erinnert:

Der Einsendeschluss ist verstrichen. Besten Dank fürs mitmachen!