#635 – Pass d’Alvra

Unser Leser Marcel Schiess hat die OL-Karte des Albulapasses oder Pass d’Alvra erstellt und uns für das letzte Rätsel freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Der Albulapass liegt im Kanton Graubünden und verbindet die Orte Bergün und La Punt. Im Winter ist der Pass gesperrt. Der nördliche Teil der Passstrasse zwischen Preda und Bergün wird dann zu einer sechs Kilometer langen Schlittelbahn umfunktioniert. Es ist die längste beleuchtete Schlittelbahn in Europa.

Quelle: http://www.schlitteln-berguen.ch

Alle Infos zur Schlittelbahn gibt es auf www.schlitteln-berguen.ch

Die folgenden Lösungsvorschläge sind bei uns eingetroffen:

@bwg_bern Albulapass
mbk Pass d’Alvra / Albulapass
stobe Albula
Ueli Adelboden Albulapass
@theswiss Albulapass
Rolf OL-Läufer wissen es: der Albula, rätoromanisch Alvra
Daniel Klauser Albulapass
all white das ist der Albulapass, vermutlich auf einer OL-Karte
Araxes Albulapass
CFu Albula
Erweig Albulapass, Albulasee 2294m
Lädi Albulapass GR
Cöpu Albulapass
tscharls Albulapass.
Red Tower Albulapass
Mikefarmer Albula

Herzliche Gratulation an @bwg_bern zur schnellsten Lösung und besten Dank an Marcel für das zur Verfügung stellen der OL-Karte!

#626 – Bahnhof Ilanz

Anno 1903 wurde der Bahnhof Ilanz eingeweiht.

Der Bahnhof Ilanz ist ein Bahnhof an der Bahnstrecke Reichenau-Tamins–Disentis/Mustér der Rhätischen Bahn in der Stadt Ilanz/Glion. Er ist der grösste Knotenpunkt des Öffentlichen Verkehrs in der Surselva.

Obwohl der Bahnhof in allen Fahrplänen offiziell als Ilanz aufgeführt ist, ist ein Teil der Bahnhofsschilder mit dem deutsch-rätoromanischen Doppelnamen Ilanz/Glion bezeichnet, da zwar mehrheitlich Bündnerdeutsch Umgangssprache ist, jedoch ein grosser Teil der Bewohner Rätoromanisch spricht.

Vor dem Bahnhofgebäude (oder dahinter, je nach Sichtweise…) starten zahlreiche Postautolinien in die Surselva.

Das Rätsel wurde geknackt:

Mä-2 Ilanz / Glion: Am 1. Juni 1903 wurde die Strecke Reichenau-Tamins – Ilanz eröffnet.
Heinz Ilanz / 1903 Bahnhofeinweihung
Cöpu Ilanz
Axol1991 Ilanz
CFu Ilanz
Marcel Ui, da bi ich doch aufgewachsen: Ilanz
Wisi Ilanz, wo für RhB ab 1903 (bis 1912) Endbahnhof war.
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Bahnhof Illanz GR
Araxes Ilanz (Im Jahr 1903 wird die Bahnstrecke Reichenau-Tamins – Ilanz eröffnet)
@Herr_Natischer Ilanz. 1903 wurde die RhB-Strecke Reichenau – Ilanz eröffnet.
@m_luescher Die erste Stadt am Rhein soll es sein: Illanz
Lädi Ilanz: War zwischen 1903 und 1912 Endstation der Vorderrheinlinie der RhB.
magi Ilanz – 1903 wurde die Bahnstrecke Reichenau-Ilanz eröffnet und der Bahnhof Ilanz eingeweiht
Tinu Ilanz / Geburtsjahr der Bahnlinie Reichenau-Tamins – Ilanz
@hcdole Da ich raten muss … an der Aare bei Aarberg ?
mankiwg Ilanz
Vine Der Bahnhof von Ilanz wurde 1903 eröffnet.
all white Ilanz (war zuerst verwirrt weil ich meinte, die rote durchgezogene Linie sei die Signatur für eine Normalspurbahn…)
mikefarmer Der Bahnhof von Ilanz/Glion wurde 1903 eingeweiht
Urheinau Ilanz/Glion GR Die Vorderrheinlinie der RhB wurde 1903 bis zum damaligen Endbahnhof Ilanz eröffnet
fredbue Ilanz, Eröffnung im Jahre 1903
Red Tower Illanz GR
Schello & Anna Ilanz (Einweihung des Bahnhofs 1903)
Rüedi44 Ilanz GR. Streckeneröffnung 1903
Nosnava Bahnhof Ilanz, wurde in 1903 eröffnet
Maurits Ilanz, Der Bahnhof wurde 1903 eingeweiht

Gratulation an Mä-2, der einmal mehr als Erster die Lösung gewusst hat.

#617 – Z’Hinderst

Ganz hinten im Safiental liegt der Weiler Z’Hinderst.

Bekannt ist der Ort vorallem auch wegen der tollen Naturkulisse mit dem grossen Wasserfall des Gletscherbachs.

Als eine der ursprünglichsten Regionen in der Schweiz hat das Safiental in der Surselva jede Menge Kultur, Natur und Autentizität zu bieten. Luxus wird hier mit Ruhe und Einfachheit interpretiert.

Das Safiental ist Erholung und Entschleunigung pur – egal ob im Winter oder im Sommer. Und all das inmitten einer herrlichen Berglandschaft. (Quelle)

Im Winter kann man im Safiental wunderbar (Schneeschuh-)Wandern, Skitouren unternehmen oder am Eisfall klettern. Ebenfalls im Safiental findet man in Tenna den weltweit ersten Solarskilift.

Obwohl ganz hinten und gut versteckt… ihr habt das Rätsel geknackt und den Ort natürlich gefunden:

Daevu Thalkirch
@krick68 Ganz hinten im Safiental, darunter Splügen.
@theswiss Z’Hinderst
Christian Pizzas d’Anarosa
Jemand_1 Z’Hinderst
@idnu_ch Ganz hinten im Safiental ist z’Hinderst (logisch).
Axol1991 Z’Hinderst (GR) 7109
CFu Z’hinderst
bamonamac Höllgraben/Rabiusa
Mä-2 Z’Hinderst (GR) – Safiental
Marcel Obwohl ich doch schon ein paar Mal im Safiental war, der Name des gesuchten Weilers -> z’Hinderst ist mir noch nicht aufgefallen.
Araxes Thalkirch im Safiental
haegibaer Perfils (?)
Heinz Z’Hinderst im Safiental
@Znuk_ch z’hinderst
Urheinau Z’Hinderst (im Safiental) GR
Christoph Mani Bern (Felsenau)
Rüedi44 Z’Hinderst im Safiental GR
rosivarama Z’Hinderst
SingleFan Sufers
Tinu Z’Hinderst
@bwg_bern Piggamad
Maurits Z’Hinderst in der Gemeinde Safien
Erweig Zu hinterst im Safiental, Pizzas gibts dort.
@davidrei „Z’Hinderst“ im Safiental
Lädi z’hinderst im Safienal
Hans-Jörg Rhyn Amarosa, zuhinterst im Safiental (GR)
Hans Rudolph Z’Hinderst / GR
Zimi Z’Hinderst
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Z’Hinderst – what else?
Martin Z’Hinderst im Safiental
Adrian Gilli Z’Hinderst
Vine Ganz hinten ist natürlich Zhinderst
fredbue Z’Hinderst im Safiental
Mathias Leibundgut Höhlgrabenbach
8FRFJ73P+73
46.603151,9.285241
Unterhalb Wannen
Nosnava Z’Hinderst im Safiental GR
Schello & Anna Z’Hinderst im Safiental
@m_luescher Durchaus: Z’Hinderst (im Safiental)
mankiwg Z’Hinderst
all white Z’Hinderst im Safiental
geobara z’Hinderst (im Safiental)
mikefarmer z’Hinderst im Safiental
Pimima Z’Hinderst (im Safiental)
Roland Zumbühl Noch weiter hinten als Thalkirch: Z’Hinderst an der Rabiusa im Safiental
@Herr_Natischer Z’Hinterst im Safiental
Andrea Schou z’Hinderst

#614 – Tartar

Oberhalb von Cazis im Domleschg befindet sich der Weiler Tartar.

Man kann sich darüber streiten, ob die richtige Schreibweise des Fleischgerichts Tatar oder Tartar ist. Tatsache ist: es schmeckt gut. Wobei, auch darüber liesse sich streiten…

Rainer Zenz, CC BY-SA 3.0, Link

Ebenso streiten kann man sich über die Legende, wonach der Name des Gerichts von den kriegerischen Mongolen stammen soll:

Schuld daran soll das gefürchtete Mongolenvolk der Tartaren sein, das im 13. Jahrhundert mit Säbeln und Fackeln durch Osteuropa zog und alles kleinhackte was ihnen in die Quere kam. […]
Eine andere weit verbreitete Version ist, dass die Tartaren unter ihren Sätteln ein Stück rohes Fleisch lagerten, das nach langen Ausritten mürbe geritten wurde und anschliessend von dem Mongolenvolk verzehrt wurde. (Quelle)

Wie auch immer… anstatt zu streiten, habt ihr das Rätsel geknackt. Die folgenden Lösungsvorschläge sind bei uns eingetroffen:

Mä-2 Tartar
fredbue Tartar
@krick68 Tartar und Cazis – vielleicht eine Schlemmerei unter Eingeborenen. Aber Sattelfleisch? Keine Ahnung.
DarioG Cazis. Zusammenhang Sattelfleisch?
Philipp Das ist Cazis im Domleschg. Was das mit Sattelfleisch zu tun hat weiss ich nicht.
Urheinau Cazis (GR)
Araxes Cazis
Heinz Tartar ob Cazis GR
@Znuk_ch Keine Ahnung wie man das mit Sattelfleisch assoziert, aber CAzis und Tartar…
mikef79 Tartar
tscharls Cazis/GR.
Vine Tartar GR (wobei das Sattelfleisch ja von den Hunnen und nicht von den Tataren kommen soll)
all white Wir befinden uns in Cazis.
Was mit dem Sattelfleisch gemeint ist, erschliesst sich mir aber leider nicht.
Schello Tartar GR
Maurits Oben am Hang auf 991m das Sattelfleisch: Tartar
Unten in der Ebene liegen Cazis und Summaprada
Alles am/beim Schauenberg
Red Tower Cazis GR
mankiwg Cazis
Lädi mmhh!! Tartar (oberhalb Cezis)
CFu Cazis
Tinu Tartar?
SingleFan Filet Vs an der Furkastrasse
Rüedi44 Cazis / Cazzas GR

Dem zuständigen Redaktör ist übrigens nicht bekannt, ob es in Tartar ein Restaurant gibt, das Tatar anbietet…

#586 – Müstair, Clostra Son Jon

Unser aktuelles Räzelfoto entstand beim Parkplatz neben dem Clostra Son Jon in Müstair.

Müstair ist der östlichste Ort der Schweiz und liegt nahe der italienischen Grenze. Jenseits der Grenze liegt weiter talwärts der Südtiroler Ort Taufers. Weltbekannt ist das Claustra San Jon, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. (Quelle)

«Vor rund 1200 Jahren entstand das karolingische Fresko der Bischofsweihe in der Südapsis der Klosterkirche von Müstair.»

Bildquelle: muestair.ch

Ok. Das Val Müstair liegt halt schon etwas gar dezentral. Nicht nur für Menschen von hinter dem Lötschberg. Ab Bern ist man mit dem öV „schon“ in 4 3/4 Std. dort.
Zum Vergleich: In der selben Zeit schaffte man es auch (fast) bis nach Köln …

NB: Moutier auf Französisch, Münster auf Deutsch. Das eine zwischen Grenchen und Delémont, das andere im Obergoms.

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @ThuMarkus über die schnellste richtige Antwort:

@ThuMarkus Müstair
@Znuk_ch Irgendwo im Engadin wegen der „Limita Generala“ Tafel, die es afaik nur im Rumantschen Teil der Schweiz gibt. Tippe mal auf Sta. Maria.
@bwg_bern Münster/ Mustair
Marcel Müstair
Mä-2 Münster im Münstertal
Schello Santa Maria (Val Müstair)
mbk Münster im Val Müstair
CFu Müstair (Münster)
Tinu Müstair
Erich v.Allmen Müstair
Lädi Müstair / Münster
Kathrin van Zwieten Münster GR, besser bekannt als Müstair.
Heinz Münstair
Araxes Müstair

PS: Wenn im Val Müstair bin, besuch ich grundsätzlich immer Walter Züger im Alpina in Sta. Maria!

#530 – Ober- und Unterengadin

Während der obere Teil mit dem mondänen St. Moritz und den umgebenden exklusiven Adressen eher die grossen Touristenströme anlockt, ist der untere Teil ein eher ruhiges Bergtal mit beschaulichen Ortschaften.

Die Rede ist vom Engadin, dem Hochtal im Osten von Graubünden. Die Grenze zwischen dem Ober- und Unterengadin liegt zwischen den Ortschaften Cinuos-chel und Brail und wird durch die kleine Brücke Punt Ota markiert.

Die ursprüngliche Brücke entstand im 9. oder 10. Jahrhundert. Spätestens ab dem 13. Jahrhundert bis mindestens ins 18. Jahrhundert war der Talabschnitt im Umfeld der Brücke besiedelt. Der damalige Ort hiess Pontalt (oder auch Puntauta, Punt auta oder Pont alto, alle ebenfalls in der Bedeutung Hohe Brücke). In dieser Zeit fungierten Pontalt und die damalige Grenzsiedlung Juvelle unterhalb des heutigen Martina als Grenzstationen des Unterengadins. Pontalt war zu jener Zeit der oberste Engadiner Vorposten der Herrschaft Tirol.
Die Punt Ota wurde 2008 neu als Holzbrücke mit unterlegter Stahlkonstruktion erbaut. (Quelle)

Nebst der eher imaginären Grenze des Ober- und Unterengadins finden sich auf dem Kartenausschnitt des Rätsels natürlich noch weitere Grenzen. Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Marcel Gemeindegrenze Cinous-chel zu Brail
@krick68 Die Grenze zwischen dem Ober- und dem Unterengadin
@idnu_ch Grenze Unterengadin/Oberengadin bei Brail
DarioG Gemeindegrenze zwischen Zernez und S-chanf. Wird hier das Engadin in Ober- und Unter-Engadin getrennt?
@michu Grenze zwischen Unter- und Oberengadin.
Heinz Brail / Cinuos-chel
@theswiss Die Grenze zwischen dem Ober- und Unterengadin
Charlotte Gemeindegrenze S-Chanf / Zernez in Brail
Heinz (Nachtrag: Eigentlich die Grenze zwischen S-chanf und Zernez)
Vine Das ist die Grenze zwischen den Regionen Unterengadin/Val Müstair und Maloja bei Brail.
mbk Die Bezirksgrenze zwischen Ober- und Unterengadin.
rosivarama Bezirksgrenze zwischen Maloja und Inn bzw. Kreisgrenze zwischen Oberengadin und Obtasna
All white Unter/Oberengadin bei Cinuos-chel
CFu Unter- und Oberengadin
Urheinau Die Gemeinde-Grenze zwischen Zernez (GR) und S-chanf (GR). Von links oben nach rechts unten. Oder die Nationalparkgrenze (von links unten nach rechts oben).4″
Tinu Ober- / Unterengadin
Mä-2 Ober- und Unterengadin
Ralph Ober- / Unterengadin
Bobby B Ober-/Unterengadin
Araxes Gemeindegrenze S-chanf – Zernez bzw. Grenze zwischen den Regionen (Bezirken) Maloja und Engiadina Bassa/Val Müstair
Lädi Grenze zwischen Ober- und Unterengadin bei Brail
geoflu Hier treffen sich das Oberengadin und Unterengadin. Oben das Unterengadin 🙂 mit Zernez, unten das Oberengadin mit S-chanf.
Sim Bezirksgrenze (Unterengadin – Maloja) Gde Brail – Cinuos-Chel
Förster Willi Gemeindegrenze S-Chanf / Zernez
Nosnava Grenze zwischen Ober- und Unterengadin zwischen Brail und Cinuos-chel.
@xichtwitt Grenze Bezirk Inn/Maloja

#520 – Klosters-Serneus

Unser Räzelfoto vom Montag entstand im Sommer 2014 eingangs Klosters.

Von Landquart her kommend fuhr unser Zug in südöstlicher Richtung gerade auf den ersten Bahnhof, Klosters Dorf, zu. Bei zweiten Bahnhof, Klosters Platz, verzweigt die RhB dann einerseits hinauf nach Davos und andrerseits in den Vereina-Tunnel, der Autofahrer via Verlad und Zugreisende ganz allgemein ins Unterengadin nach Sagliains bringt:

Im Bahnhof Sagliains befindet sich neben der Autoverladestation für den Verkehr durch den Vereinatunnel von und nach Selfranga auch ein Perron, der dem Umstieg von Bahnreisenden aus Richtung Samedan in Richtung Klosters und umgekehrt dient. Kurioserweise ist dieser Perron nicht fussläufig über öffentliche Zugänge mit der Aussenwelt verbunden, da der Bahnhof Sagliains keine Ansiedlung bedient.

Klosters hat seinen Namen von dem 1222 erstmals urkundlich erwähnten, dem Heiligen Jakob geweihten Prämonstratenserkloster Klösterli im Walt, einer Tochtergründung von Churwalden. Nachdem das Kloster 1528 aufgehoben und Teile der Gebäude im Prättigauerkrieg 1621 durch Brand zerstört wurden, ist davon allerdings nur noch der romanische Turm der 1921 erneuerten reformierten Pfarrkirche geblieben, die den Mittelpunkt der Fraktion Klosters Platz bildet. (Quelle)

Bildquelle: tiscover.ch

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit CFu über die schnellste richtige Antwort:

CFu Klosters Dorf
rosivarama Klosters. Der Zug ist kurz vor Bahnhof Klosters Dorf. Wir blicken in Richtung Klosters Platz
@m_luescher Das schöne Klosters
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Klosters im schönen Prättigau.
Araxes Klosters(-Serneus)
Anna & Schello Klosters (Klosters Dorf – Boschga)
Lädi Klosters
@Znuk_ch Zwei Bahnhöfe? Grenchen! Und wenn nicht, dann ist es Klosters.
Heinz Klosters
Tinu Klosters
Simon Klosters
Marcel Klosters
Christoph Jeger Klosters Dorf
mbk Klosters

Bitte entschuldigt die verspätete Auflösung des Räzels – ich will gar nicht nach Ausreden suchen – ich habs einfach verhühnert!