#394 – Wallis und Waadt

Viele Zugreisende setzen sich ans linke Fenster des Intercitys nach Lausanne um nach Ausfahrt aus dem Cornallaz-Tunnel die Aussicht zu geniessen – schauen dabei aber die falsche Richtung: Wallis und Waadt sieht man nämlich nur, wenn man in Fahrtrichtung rückwärts sitzt.

Nur wer rückwärts fährt, sieht das Rhône-Tal hinauf bis zu den schneebedeckten Gipfeln des westlichen Wallis. Aber ja, die Aussicht auf Lavaux und Genfersee ist auch nicht gänzlich zu verachten. Immer wieder viel Liebe dem Reisezugbegleiter, der noch im Tunnel über Lautsprecher sagte: «Liebe Fahrgäste, wenn Sie jetzt dann auf der linken Seite hinausblicken, sehen Sie, weshalb ich diesen Beruf gewählt habe.»

Comunque. Das Rhône-Tal jedenfalls gehört ungefähr ab St-Maurice nur noch linksufrig zum Wallis, rechts beginnt die Waadt. Zur schnelleren Orientierung hab ich Euch hier die wichtigsten Merkmale zusammengestellt:

  • Autobahn zwischen St-Maurice und Genfersee → Waadt
  • Der Typ, der hinter Euch drängelt und lichthupt → Wallis
  • Zugfahrt zwischen Genfersee und St-Maurice  → Waadt
  • lautstarke Reisegruppe im Apéro → Wallis
  • kaum trinkbarer Essig, der übel Magenbrennen verursacht → Waadt
  • dem Gaumen schmeichelnde, weltweit xfach ausgezeichnete Weine → Wallis
  • Salzbergwerk Bex → Waadt
  • Grösstes Skigebiet diesseits der Sonne Portes du Soleil → Wallis
  • Thermalbaden in Lavey-les-Bains → Waadt
  • Spassbaden im Aquaparc in Le Bouveret → Wallis

Und aufhören tut das Wallis imfall erst drüben in St-Gingolph. Am dortigen Grenzübergang hatte ich mal einen längeren Aufenthalt, weil … ach, ich schweife ab.

Aber wem erzähl ich das alles – offenbar kennt Ihr Euch in der Region ja bestens aus:

LUnGE VS / VD
Oli Vaud et Valais
@krick68 Sieht nach Unterem Rhonetal aus – also VS und VD
@puursound Waadt – Wallis und den Aquaparc in Le Bouveret
@wotaber Kanton Wallis & Waadt
uesu_Ch st.gallen & graubünden
Harvest Waadt und Wallis
roland aha ein Walliser-Rätsel: Wallis und Waadt, der Ostzipfel des Genfersees!
@Znuk_ch Wallis und Waadt (von links nach rechts). Wobei ich mir nicht sicher bin ob man ganz oben links nicht evtl. im Gebiet des weissen Gupfes (Diablerets) auch noch ein wenig Bern sieht.
@michu Wir sind am Genfersee mit Blick ins Rhonetal, also Kantone VS/VD.
@hcdole Hier sieht man noch den Aquaparc von Le Bouveret am Genfersee (viel Spass dort …) und natürlich die Kantonsgrenze zwischen dem Wallis und dem Waadtland!
nohillside Wallis und Waadt (und ein bisschen Frankreich)
Tinu VD + VS
all white VD & VS
Volken Alain Waadt und Wallis
@NikRohrer Wallis / Waadt. Oder auch Rhonetal und Frankreich. Kurzum der eintritt der Rhone in den Genfersee
jules Waadt & Wallis
@ONE996 Waadt (#RTVG ja) und Wallis (#RTVG nein). Bin mir sicher wegen Chavalon rechts in der Höhe. Aber wo ist die Autobahn A9?
@theswiss Waadt und Wallis
@manuelstoeckli VS und VD, rechts Le Bouveret
tinuwin Wallis und Waadt. Einfluss der Rhone in den Genfersee.
Mä-2 VD & VS
@urs_kyburz_ch Wallis und Waadtland?
Philipp Vaud – Vallais. Das ist die Mündung der Rhone in den Lac Leman.
Judit Juhász Vaud und Valais
WeRalf VS/VD
@lpalli Vaud-Valais
Wisi Waadt & Wallis
netmex Wallis (rechts vom Fluss) und die Waad (links vom Fluss). Der Fluss ist die Rhone.
fredbue Waadt – Wallis
Flohnmobil Wallis und Waadt
Traveller VS/VD Rhonemündung in Genfer See, Le Bouveret
@michaelriner Es sind Wallis und Watt, an der Rhonemündung in den Generelle
Christoph Jeger Waadt und Wallis

Die Autobahn ist weiter oben am Hang. Und @michaelriner wünschen wir weiterhin viel Spass mit der Autokorrektur. 😉

#385 – Vevey

Auf unserm aktuellen Räzelfoto stand der Fotograf auf Perron 1 des Bahnhofs Vevey. Die abgebildete Zahnradbahn führt von Vevey via Blonay nach Les Pléiades.

Der Aussichtsberg Les Pléiades liegt auf 1’360 M.ü.M. im Norden von Blonay. […] Die Aussicht reicht über den südlich gelegenen Genfersee, das Rhonetal zwischen Rochers de Naye und Dents du Midi bis zu den schneebedeckten Eisriesen des Mont Blanc. [Quelle]

Ich muss mich leider ebiz schämen: Obwohl ich Verwandtschaft in Blonay habe und auch mal eine halbe Saison lang dort sommerjobte, war ich – neben dem Rochers-de-Naye neulich – auch noch nie in Les Pléiades. Her mit dieser Pensionierung, aber subito!

Bei der Bergstation beginnt Astro-Pléiades: Von astronomischen Beobachtungen auf der Erde geht der Spaziergang zu unserem Sonnensystem, zu Fixsternen und schliesslich in extragalaktische Weiten.
Ein echtes Juwel sind die bekannten Narzissenfelder im Frühling, ein Fotosujet für junge Paare! Doch auch Wanderer, Nordic-Walker, Mountainbiker und Paraglider schätzen den Ort. Nicht zuletzt ist der Berggasthof im Chaletstil und seine Terrasse allein schon ein Ausflug wert. [Quelle]

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @michu über die schnellste richtige Antwort:

@michu Vevey
Gerhard Walther Vevey
Urs (aka @Jackobli) Hehe, grad gestern mit Vater und Onkel auf dem Pfingstausflug vorbeigekommen. Der Bahnhof heisst Vevey. Den in der Erklärung genannten Zug nach Les Pléjades habe ich, zu meiner Schande, noch nie genommen.
@thumarkus Vevey
Mä-2 @Vevey!
all white würde mal behaupten das sei Vevey
Tinu Manchmal fährt er auch :42 ab Vevey!
roland Vevey
Tsnuk Vevey … Das waren noch Zeiten… 1985/1986 wurde der BSC letztmals Schweizer Meister, der FC Grenchen und auch Baden spielten eine Saison NLA. Gegner war unter anderem der FC Vevey. Der stieg dann in der darauf folgenden Saison ab. Konnte sich aber auch in der NLB knapp nicht halten und versank gleich in den Niederungen des Regionalfussballs. Seit Jahren spielen sie noch 2. Liga Interregio. Bekanntester Spieler war wohl Gabet Chapuisat.
Nicolas Karlen Bahnhof Vevey (Zug Richtung Les Pléiades)

#359 – Pregny-Chambésy

Die Gemeinde umfasst das Dorf Pregny (1113 erwähnt als Priniacum) und die Weiler Chambésy-Dessus und Chambésy-Dessous (1277 erwähnt als Sambesie) sowie dem Quartier Roilbot.
1353 bis 1601 gehörte Pregny zu Savoyen, mit Unterbruch beim Berner Zwischenspiel zwischen 1536 und 1567. Anschliessend ging es an Frankreich über. 1815 gelangte die Gemeinde an den Kanton Genf.  (Quelle)

Die Gartenanlage gehört zum „Reposoir à Pregny“, das seit dem 16. Jh. in Familienbesitz war und seit 1960 in eine Stiftung überging. (Quelle)

Wir haben auf das Gasträtsel die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

@bwg_bern Pregny-Chambésy
roland Chambésy GE, beim Restaurant Reposior
@urs_kyburz_ch 1292 Pregny-Chambésy, GE
@igwigg 1292 Pregny-Chambésy (bei Genf) da hat die Impératrice einen Park ^^
Jules Parc de l’Impératrice in Genf
Mä-2 Pregny-Chambésy (Le reposoir)
simon Pregny-Chambésy
@michaelriner Die Ortschaft heisst Pregny-Chambésy und liegt am Genfersee.
@p_oesch Pregny-Chambésy
@p_oesch Pregny-Chambésy
Tinu Pregny (Gemeinde Pregny-Chambésy)
@p_oesch Pregny-Chambésy
mikef79 Pregny-Chambésy
@xichtwitt 1292 Pregny-Chambésy
meisterrem Pregny Chambesy
@znuk_ch Dieser „Elefant von hinten „-Garten steht bei Genf.
Philipp Pregny-Chambésy, Genf
@manuelstoeckli Pregny-Chambésy
Urheinau In Pregny-Chambésy GE
Axol1991 Chambésy
fredbue Pregny-Chambésy

Wir gratulieren @bwg_bern, welcher einmal mehr als Erster die Lösung herausgefunden hat!

#356 – Der Klettverschluss kommt aus Nyon!

Georges de Mestral unternahm mit seinem Hund öfters längere Ausflüge. Zuhause sind ihm dabei jeweils die Kletten aufgefallen, welche sich im Fell seines Hundes und an seinen Hosen angeheftet haben. Er untersuchte die Früchte unter dem Mikroskop und kam so zur Idee des Klettverschlusses.

Das war im Jahre 1941, Georges de Mestral lebte damals in Nyon. Seine „Erfindung“ liess er 10 Jahre später unter dem Namen Velcro patentieren. Heute hat die Firma Velcro einen Jahresumsatz von 260 Millionen Dollar.

Ob Georges de Mestral auch mit dem Schiff auf dem Genfersee gefahren ist, weiss ich nicht. Möglich wäre es, denn damals wie heute sind die wunderschönen Belle-Epoque-Raddampfer auf dem Genfersee eine Pracht.

Der Genfersee beherbergt die bedeutendste, eleganteste und homogenste Flotte von Belle-Epoque-Raddampfern, die alle von den Gebrüdern Sulzer zwischen 1904 und 1927 in Winterthour gebaut wurden. Als ebenso grösste Belle-Epoque-Flotte der Welt (bezogen auf die Passagierkapazität) wurde sie am 17. Juni 2011 als Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung ausgezeichnet.(Quelle)


Die Belle-Epoque-Schiffe verkehren seit 140 Jahren auf dem grössten Binnensee Mitteleuropas und bieten traumhafte Kreuzfahrten zwischen Frankreich und der Schweiz, zwischen Genf und Montreux über Evian und Lausanne. Lassen Sie sich in den erstklassigen Bordrestaurants kulinarisch verwöhnen, sei es im Morgennebel oder in der romantischen Abenddämmerung.

Betrachten Sie die Häfen und Schlösser am Ufer (Chillon, Morges, Rolle, Yvoire usw.), die Rebberge und die verschneiten Gipfel der Schweizer und Savoyer Alpen. Die Anlegestellen der Schiffe sind zudem Ausgangspunkt für entdeckungsreiche Stadtbesichtigungen (Genf, Lausanne, Montreux, Vevey) und attraktive Ausflüge (Rochers-de-Naye, Schokoladezug, Les Pléiades usw.). Im Sommer verkehren die Schiffe täglich auf verschiedenen Routen, im Winter besteht ein reduzierter Fahrplan. (Quelle)

Das Luftbild des Rätsels zeigte Nyon anno 1933, also acht Jahre vor der Erfindung des Klettverschlusses. Das grosse Schiff auf dem Bild dürfte ein Raddampfer aus der Belle Epoque sein.

Welcher der Hinweise hat wohl zur Lösung geführt? Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

@regulatschanz Commugny
@Znuk_ch Lösungsweg: Google Archtium Lappa. Google Erfinder Klettverschluss. Wikipedia Fr nach George de Mestral. Google Map Entlang Genfersee –> Nyon! Thx. Wiedermal was gelernt…
LUnGE Nyon
Tom Nyon
@wotaber Nyon
@regulatschanz Colombier. Wieso kommt das blöde Schiff von Winterthur?
roland Morges
fredbue Morges
@theswiss Nyon
Urs Scheuss Murten
@krick68 Nyon, Wiege der Kletten. Die «Place Perdtemps» oberhalb der Bildmitte, die eindrücklich die Wegbeziehungen der Fussgänger zeigt, könnte auch «Place du temps perdu» heissen. Sie ist heute ein Parkplatz.
@blaisekropf Nyon.
philipp Ich denke wir befinden uns hier in Nyon
Alexandre Suter Nyon
tinuwin Nyon (Klettverschluss)
@hcdole Nyon am schönen Genfersee … ?
Mä-2 Nyon
Tinu Nyon
sternli Colombier NE und der Erfinder vom Klettverschluss war Georges de Mestral
@bwg_bern Nyon
@meisterrem Nyon
p_oesch Nyon
@wayneswiss Nyon

Mitredaktör @Znuk_ch ergoogelte sich die Lösung am schnellsten, Gratulation! Allen anderen Teilnehmern besten Dank fürs Miträtseln. Es geht gleich weiter…

#343 – Lausanne-Ouchy

Das abgebildete belgische Witbier gabs letzten Juli in Lausanne-Ouchy.

Bildquelle: epfl.ch

Ouchy erreicht man ab dem Bahnhof in Lausanne am schnellsten und einfachsten mit der Métro.

Ouchy liegt im Süden von Lausanne, direkt am Ufer des Genfersees, auf 373 M.ü.M.. Mit der Métro m2, der bislang einzigen vollautomatisierten U-Bahn der Schweiz, ist Ouchy seit dem 18. September 2008 mit dem Stadtzentrum verbunden: Die m2 ersetzte die am 22. Januar 2006 stillgelegte Zahnradbahn Lausanne-Ouchy. Die Züge halten an der U-Bahnstation direkt am Seeufer. Dank der guten Verkehrsverbindungen der CGN ist die Anbindung an die umliegenden Seeanstössergemeinden, u.a. auch das gegenüber liegenden Evian-les-Bains, sichergestellt.[Quelle]

Auf unserm Bild konnte man die bekannte Skulptur erkennen, die gar kein €uro ist, und die verdächtig hohen Berge der gegenüberliegenden französischen Alpen.

Auch geschichtlich hat Ouchy einiges zu bieten:

Im Schloss fand am 18. Oktober 1912 die Unterzeichnung des Vertrags von Ouchy zwischen Italien und dem Ottomanischen Reich statt, mit dem der Italienisch-Türkische Krieg beendet wurde. Am 24. Juli 1923 kam der Vertrag von Lausanne zustande, und von 16. Juni bis 9. Juli 1932 war Ouchy Tagungsort der Konferenz von Lausanne.

Wir erhielten die folgenden Antworten und freuen uns einmal mehr mit @theswiss über die schnellste richtige Antwort:

@theswiss im Hafen von Lausanne
Wisi Lausanne-Ouchy
@Znuk_ch Mein Teamkollege meint Lausanne Ouchy? Praktisch so eine Mail…
Tom Lausanne-Ouchy
all white Sie hätten da besser ein Boxer getrunken Herr Natischer (in Lausanne Ouchy)
@lpalli Ouchy, Lausanne (VD)
@manuelstoeckli Im Hafen von Ouchy
Oli Lausanne
tinwin Lausanne
Stefan Vogel Lausanne – Ouchy, oder?
Beno Schraner Auch wenn ich nicht sehr viel von diesem Bier aus Belgien halte … im Hafen von Lausanne-Ouchy würde ich es jederzeit trinken
Jules Place de la Navigation in Lausanne-Ouchy
Tinu im Hafen Ouchy
@bwg_bern Lausanne-Ouchy
fredbue Hafen Lausanne – Ouchy

Bezüglich Bierauswahl ist damit auch alles gesagt.

#145 – Genfersee

Die Lösung des letzten Rätsels lautet natürlich Genfersee.

Die Ferrophilen unter uns haben natürlich sofort die Gleise des Lötschbergbasistunnels im Hintergrund erkannt:

Jeder Inner- und Üsserschwyzer weiss nun selbstverständlich, dass das meiste Wasser im Wallis in den Rottu fliesst, der schlussendlich im Genfersee endet. Dort startet dann irgendwann die Rhone, aber das ist eine andere Geschichte.

Übrigens, zwar werden es die Meisten mittlerweile ahnen, unterwegs war Herr Znuk auf der Lötschberg Südrampe.

Also: Vorsicht beim nächsten Wasserlassen…

Hier eure Lösungsvorschläge:

@lpalli Lac Léman
Malinowski Genfersee
@phrobion Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und rate: Brienzersee
uesu_Ch lac léman / Genfersee
@Herr_Natischer Genfersee. NB: Im Hintergrund Visp. Wäk.
Herr Shearer In den Genfersee, wenn alles normal läuft.
@svadagnin Genfersee
@ThuMarkus Genfersee

Gratulation an @lpalli als schnellsten Rätsler!