#686 – Corvatsch

Von der auf stolzen 3’303 m ü. M. liegenden Bergstation Corvatsch aus gibt es einen tollen Panoramablick auf das eindrückliche Berninamassiv mit Piz Morteratsch (3751 m), Piz Bernina (4049 m) und Piz Roseg (3937 m). Auch nicht zu verachten ist die Aussicht über die Oberengadiner Seenplatte. Kurz: Der Corvatsch erfüllt alle Kriterien, die ein guter Aussichtsberg so mit sich bringen sollte. Und geniesst übrigens dank seiner vielen Schattenhänge einen exklusiven Ruf unter Frühlingsskifahrer-Fans (wir haben uns im Frühling 2015 selber davon überzeugt.). Die Wintersaison dauert hier oben bis in die ersten Maiwochen hinein.

Rund um den Corvatsch gibt es aber auch im Sommer tolle Wanderoptionen, bei denen das Alpenpanorama im Fokus steht. Mein Tipp: Die 2.5-stündige Rundwanderung von der Bergstation Furtschellas dem Wasserweg entlang. Unterwegs werdet ihr insgesamt sechs Bergseen passieren in denen sich – mit etwas Glück – vielleicht auch der Piz Roseg spiegelt.

Das erste Travelita Georätsel wurde geknackt! Folgende Lösungsvorschläge sind eingetroffen:

Schnegge Corvatsch
mikefarmer Corvatsch
@Znuk_ch Corvatsch?
Mä-2 Corvatsch
Uwe Piz Rosegg
stobe Piz Güglia oder Piz Albana
Daniela Corvatsch
Daniela Piz Mortèl
Vine Auf dem Corvatsch
chu’mana Corvatsch
Lisa Planzer Gornergrat
Marcel rechts ist der Piz Rosegg, links Scersen, dann käme die Bernina. Ich vemute dass der Fotograf auf der Fuorcla Surlej stand.
@ckuert Könnte der Blick von der Tschiervahütte auf den Piz Roseg sein
CFu Fuorcla Surlej
Lothringer In der Nähe von Corvatsch, Station Luftseilbahn.
Aussicht: Piz Bernina – Piz Scerscen – Piz Roseg
Fotos:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a6/Tschierva_glacier_1.jpg
https://www.flickr.com/photos/schoeband/16705885711/
ratinx Forcla Surlej
Rüedi44 Bei der Bergstation Corvatsch LSC, 3297 m.ü.M,
Fabelix Fuorcla Surlei GR
Lädi Piz Bernina und Piz Rosegg von Corvatsch aus fotografiert
Angelie Sudharshan Corvatsch Bergstation
Maurits Piz Rosegg vom Corvatsch aus
hopplaschorsch Corvatsch
Regula Staubli Vor dem Piz Roseg
Araxes bei der Station Corvatsch
all white piz roseg, gesehen von der Fuorcla Surlej ?
Schello Bergstation Corvatsch
Bettina Piz Roseg
Claudia René Tschiervahütte?
Erweig Piz Aguagliouls zu Piz Roseg
Dänu Piz Roseg, Graubünden
Sepp Leo Bergstation Corvatsch, 3298m.ü.m
Carmen Corvatsch
Claudia Ihr steht auf der Belalp und guckt auf das Bietschhorn, oder?

Gratulation an den/die Schnegge zur schnellsten Antwort! Das nächste Travelita Georätsel folgt am 5. Juni!

#634 – Ofenpass

Unser aktuelles Räzelfoto entstand vergangenen Sommer auf dem Ofenpass. Dieser verbindet das Engadin mit dem Münstertal.

Der Ofenpass verlässt Zernez in südöstlicher Richtung und führt in schönen geschwungenen Serpentinen durch den Schweizer Nationalpark empor. Lichtdurchflutete Föhrenwälder erwarten den Fahrer während er der linken Talflanke flussaufwärts der Passtrasse folgt. Zernez sollte man aber nicht verlassen bevor man einige der lokalen Spezialitäten seinem Magen zugeführt hat. (Quelle)

Bildquelle: ofenpass.ch

Das Hotel Süsom-Givè in Tschierv wurde 1935 gebaut und ist ein Familienbetrieb, der bereits in 3. Generation geführt wird. Dank der guten Lage ist das Hotel ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen im Schweizer Nationalpark (Val Nüglia), Bergwanderungen/Klettern auf dem Hausberg Piz d’Aint, schöne Motorrad-, Velo- und Bike-Touren und dient auch als angenehmer Zwischenstopp für Fahrten nach Südtirol. (Quelle)

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns erneut mit mbk über die schnellste richtige Antwort!

mbk Ofenpass
CFu Ofenpass
Heinz Ofenpass
stobe Ofenpass
Ueli Adelboden Ofenpass/Pass dal Fuorn, 2’149 müM
Marcel Ofenpass
Erweig Ofenpass
Malinowski Ofenpass
all white pass dal fuorn
Tinu Ofen
rosivarama Fischen im Trüben. Könnte der Ofenpass sein
Rüedi44 Ofenpass GR
Araxes Ofenpass
Christoph Jeger Ofenpass (Il Fuorn)
Rennmauskönig Ofenpass Süsom Give
Lädi Ofenpass
chu’mana Ofenpass
Mä-2 Süsom Givè (Passhöhe)
fredbue Ofenpass
@retofoxfehr Ofenpass mit Blick Richtung Norden.
@znuk_ch Ofenpass
@theswiss Ofenpass
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Ofenpass
Red Tower Ofenpass

#594 – Maloja

Der Malojapass verbindet das Engadin mit dem Bergell. Sprich, wer von St. Moritz / Silvaplana nach Chiavenna in Italien fährt, benutzt mit seinem Velo normalerweise diesen 1815 Meter hohen Pass, respektive er lässt rollen. Von Norden nach Süden beträgt die Steigung bloss wenige Meter. Hingegen nach dem Pass fährt man fast 1500 Höhenmeter runter, liegt doch Chiavenna deutlich tiefer als das Engadin.

Das Dorf Maloja gehört geografisch zwar zum Engadin, politisch aber zur bergeller Gemeinde Bregaglia. Der Weiler hat trotz seiner geringen Grösse eine eigene Primarschule, wo der Unterricht zweisprachig abgehalten wird. Deutsch und …. italienisch. Rätoromansich wird hier nur noch von einer Minderheit gesprochen und gilt als nahezu verdrängt.

Wer erkannte Maloja?

Wir erhielten (Stand 12:45, Schluss) folgende Lösungen, die schnellste von @theswiss. Aufgrund der Fehlerquote schliessen wir auf einen dringenden Bildungsauftrag bei Schweizer Pässen und werden noch 2-3 solche Bilder bringen…

@theswiss Maloja-Pass
@krick68 Maloja
@michaelriner Malojapass
CFu Maloja
@ratinx Malojapass
Marcel Maloja,  hier war ich gerade diesen Sommer
Axol1991 Maloja
SingleFan Maloja-Pass mit Maloja
Araxes Maloja
fredbue Maloja
Heinz Maloja
Kathrin van Zwieten Maloja
mbk Passo del Maloja
Maurits Malojapass
Rüedi44 Malojapass
@retofoxfehr Maloja
Martin Maloja
Mario Gothartt
Daniel Jaunpass
Jimmy Furkapass mit Realp
Marbach Erwin Splügen
Marbach Erwin Splügen
Max Lohner Grimsel
Andreas Kaufmann Gotthardpass mit dem Dorf Hospental
Luis Malojapass und daneben wäre das Dörfchen Maloja
Mä-2 Malojapass
christian.bosshard@sunrise.ch Dorf Maloja und der Malojapass

#586 – Müstair, Clostra Son Jon

Unser aktuelles Räzelfoto entstand beim Parkplatz neben dem Clostra Son Jon in Müstair.

Müstair ist der östlichste Ort der Schweiz und liegt nahe der italienischen Grenze. Jenseits der Grenze liegt weiter talwärts der Südtiroler Ort Taufers. Weltbekannt ist das Claustra San Jon, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. (Quelle)

«Vor rund 1200 Jahren entstand das karolingische Fresko der Bischofsweihe in der Südapsis der Klosterkirche von Müstair.»

Bildquelle: muestair.ch

Ok. Das Val Müstair liegt halt schon etwas gar dezentral. Nicht nur für Menschen von hinter dem Lötschberg. Ab Bern ist man mit dem öV „schon“ in 4 3/4 Std. dort.
Zum Vergleich: In der selben Zeit schaffte man es auch (fast) bis nach Köln …

NB: Moutier auf Französisch, Münster auf Deutsch. Das eine zwischen Grenchen und Delémont, das andere im Obergoms.

Wir haben die folgenden Antworten erhalten und freuen uns mit @ThuMarkus über die schnellste richtige Antwort:

@ThuMarkus Müstair
@Znuk_ch Irgendwo im Engadin wegen der „Limita Generala“ Tafel, die es afaik nur im Rumantschen Teil der Schweiz gibt. Tippe mal auf Sta. Maria.
@bwg_bern Münster/ Mustair
Marcel Müstair
Mä-2 Münster im Münstertal
Schello Santa Maria (Val Müstair)
mbk Münster im Val Müstair
CFu Müstair (Münster)
Tinu Müstair
Erich v.Allmen Müstair
Lädi Müstair / Münster
Kathrin van Zwieten Münster GR, besser bekannt als Müstair.
Heinz Münstair
Araxes Müstair

PS: Wenn im Val Müstair bin, besuch ich grundsätzlich immer Walter Züger im Alpina in Sta. Maria!

#530 – Ober- und Unterengadin

Während der obere Teil mit dem mondänen St. Moritz und den umgebenden exklusiven Adressen eher die grossen Touristenströme anlockt, ist der untere Teil ein eher ruhiges Bergtal mit beschaulichen Ortschaften.

Die Rede ist vom Engadin, dem Hochtal im Osten von Graubünden. Die Grenze zwischen dem Ober- und Unterengadin liegt zwischen den Ortschaften Cinuos-chel und Brail und wird durch die kleine Brücke Punt Ota markiert.

Die ursprüngliche Brücke entstand im 9. oder 10. Jahrhundert. Spätestens ab dem 13. Jahrhundert bis mindestens ins 18. Jahrhundert war der Talabschnitt im Umfeld der Brücke besiedelt. Der damalige Ort hiess Pontalt (oder auch Puntauta, Punt auta oder Pont alto, alle ebenfalls in der Bedeutung Hohe Brücke). In dieser Zeit fungierten Pontalt und die damalige Grenzsiedlung Juvelle unterhalb des heutigen Martina als Grenzstationen des Unterengadins. Pontalt war zu jener Zeit der oberste Engadiner Vorposten der Herrschaft Tirol.
Die Punt Ota wurde 2008 neu als Holzbrücke mit unterlegter Stahlkonstruktion erbaut. (Quelle)

Nebst der eher imaginären Grenze des Ober- und Unterengadins finden sich auf dem Kartenausschnitt des Rätsels natürlich noch weitere Grenzen. Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Marcel Gemeindegrenze Cinous-chel zu Brail
@krick68 Die Grenze zwischen dem Ober- und dem Unterengadin
@idnu_ch Grenze Unterengadin/Oberengadin bei Brail
DarioG Gemeindegrenze zwischen Zernez und S-chanf. Wird hier das Engadin in Ober- und Unter-Engadin getrennt?
@michu Grenze zwischen Unter- und Oberengadin.
Heinz Brail / Cinuos-chel
@theswiss Die Grenze zwischen dem Ober- und Unterengadin
Charlotte Gemeindegrenze S-Chanf / Zernez in Brail
Heinz (Nachtrag: Eigentlich die Grenze zwischen S-chanf und Zernez)
Vine Das ist die Grenze zwischen den Regionen Unterengadin/Val Müstair und Maloja bei Brail.
mbk Die Bezirksgrenze zwischen Ober- und Unterengadin.
rosivarama Bezirksgrenze zwischen Maloja und Inn bzw. Kreisgrenze zwischen Oberengadin und Obtasna
All white Unter/Oberengadin bei Cinuos-chel
CFu Unter- und Oberengadin
Urheinau Die Gemeinde-Grenze zwischen Zernez (GR) und S-chanf (GR). Von links oben nach rechts unten. Oder die Nationalparkgrenze (von links unten nach rechts oben).4″
Tinu Ober- / Unterengadin
Mä-2 Ober- und Unterengadin
Ralph Ober- / Unterengadin
Bobby B Ober-/Unterengadin
Araxes Gemeindegrenze S-chanf – Zernez bzw. Grenze zwischen den Regionen (Bezirken) Maloja und Engiadina Bassa/Val Müstair
Lädi Grenze zwischen Ober- und Unterengadin bei Brail
geoflu Hier treffen sich das Oberengadin und Unterengadin. Oben das Unterengadin 🙂 mit Zernez, unten das Oberengadin mit S-chanf.
Sim Bezirksgrenze (Unterengadin – Maloja) Gde Brail – Cinuos-Chel
Förster Willi Gemeindegrenze S-Chanf / Zernez
Nosnava Grenze zwischen Ober- und Unterengadin zwischen Brail und Cinuos-chel.
@xichtwitt Grenze Bezirk Inn/Maloja

#474 – St. Moritz

Direktlink auf die Karte

Wir suchten im letzten Rätsel nach St. Moritz im Engadin.

Es gibt Orte auf der Welt, die sind einfach anders als alle anderen. Sie wecken allein mit dem Namen Sehnsüchte und entfachen ein Kopfkino. Man mag sie oder nicht – aber sie lassen niemanden kalt.
St. Moritz ist so ein Ort. Ein echter Ferienklassiker. Schliesslich sind hier, auf 1856 m ü. M. und inmitten der faszinierenden Oberengadiner Seenregion, die Winterferien erfunden und die Olympischen Winterspiele zwei Mal ausgetragen worden.
Das erste elektrische Licht, die erste Skischule oder die erste elektrische Strassenbahn des Landes sind weitere Pioniertaten, die sich in eine lange Liste von St. Moritzer Errungenschaften einreihen. Und dennoch: St. Moritz verdankt seine Bedeutung ursprünglich seinen Heilquellen, die seit gut 3’000 Jahren bekannt sind. (Quelle)

Als selbsternannter Geburtsort der Winterferien ist es natürlich wichtig, dass über die Festtage Schnee liegt. Nicht nur, aber auch für die Optik:

Dass es in diesen Tagen mit dem Schnee auf den Feldern aber nicht ganz so klappt, zeigt das aktuelle Webcam-Bild:

Kein Schnee lag übrigens auch am 2. März 1951, dem Datum der Luftaufnahme aus unserem Rätselbeitrag.

Auf den Pisten hilft man sich mit Kunstschnee und auch sonst, scheint es mit Schneemangel zumindest in den Nobelclubs des Jetsets im Kurort nicht so schlimm zu sein…

Nicht weniger als 1400 Kokslinien pro Tag sollen über die Festtage in St. Moritz konsumiert werden! Zu diesem Schluss kam zumindest eine Untersuchung des Abwassers vor ein paar Jahren. Leise rieselt der Schnee…

Wir haben die folgenden Antworten erhalten:

@bwg_bern

St. Moritz

all white

St. Moritz

Daevu

St moritz

@michu

St. Moritz (das war aso einfach)

Daevu

St moritz

Mä-2

St. Moritz

@idnu_ch

Das müsste St. Moritz sein.

@theswiss

St. Moritz

@m_luescher

St. Moritz. Schöne Festtage!

Kartograf Yoster gibt sich die Ehre

St. Moritz

@Znuk_ch

St. Maurice

roland

st.moritz

und schnee hats aktuell genau gleichviel wie vor 100 jahren: http://www.engadin.stmoritz.ch/winter/de/webcams/hidemap.1/

LUnGE

St. Moritz

@krick68

Unverkennbar St. Moritz.

@wotaber

St. Moritz

Martin

St.Moritz

Tinu

St. Moritz

@manuelstoeckli

St. Moritz

Philipp

St. Moritz

@hcdole

Hab die Weihnachtslieder wohl nicht richtig mitbekommen … deshalb muss ich nun auch raten … St. Moritz ?

fredbue

St. Moritz

@camenzpetr

Keine Frage St. Moritz.

Simon

St. Moritz

@Herr_Natischer

St. Moritz

uesu_ch

St. Moritz ? könnte ja noch sein….so Glamour zu X-mas 😉

Martha

St. Moritz

Judit Juhász

St. Moritz

Besten Dank für die Teilnahme und Gratulation an @bwg_bern!

#459 – Silvaplana

Der gesuchte Ort auf der Halbinsel ist Silvaplana im Oberengadin.

Der bekannte Urlaubsort liegt am Silvaplanersee im Oberengadin auf einer Höhe von 1’815 m am Beginn des Inntals. Der See ist der mittlere der drei Oberengadiner Seen und liegt zwischen dem St. Moritzersee und dem Silsersee. Auf der südlichen Seite des Inns liegt der Dorfteil Surlej (romanisch für ‚über dem See‘). Unweit dieses Ortsteils befindet sich am Seeufer ein Felsblock, von dem Friedrich Nietzsche berichtet, dass er den Gedanke an die ewige Wiederkehr – der der Schrift «Also sprach Zarathustra» zugrunde liegt – im August 1881 gefasst habe, als er an dieser Stelle haltmachte. Silvaplana liegt direkt an der Kreuzung von Inn und Julierpass (2284 m), wodurch es vom Norden gut zugänglich ist. Im Südosten steigt das Gelände steil zur Bernina auf, dem mit 4050m höchsten Gipfel der Ostalpen. (Quelle)

Bildquelle: margun.ch

Vom 6. bis 19. Dezember finden zwecks Skisaisoneröffnung die Ski Days Silvaplana statt. Silvaplana ist ausserdem das ultimative Paradies für Snowkiter. Seit die spektakuläre Sportart auf dem zugefrorenen Silvaplanersee erfunden wurde, warten fast täglich Trendsportler aus aller Welt auf den Malojawind, der um die Mittagszeit einsetzt und die Drachen im blauen Engadiner Himmel tanzen oder über die Ebene jagen lässt.

Wie? Ja, das Ganze gibt’s auch ohne Schnee. In einigen Monaten dann wieder. Wer davor schon etwas kühl hat, kann aber auch winters baden gehen.

Wir erhielten die folgenden Antworten und gratulieren u.a. Mä-2 zur schnellsten richtigen Antwort:

Mä-2 Silvaplana
Axol1991 Silvaplana
@theswiss Silvaplana
@bwg_bern Silvaplana
all white Silvaplana im schönen Engadin
LUnGE Silvaplana
fredbue Silvaplana
Martin Silvaplana
Werner Gamper Silvalplauna (Silvaplana 😉
@krick68 Silvaplana
Philipp Silvaplana
@xichtwitt Silvaplana
Yves Silvaplauna
Förster Willi Silvaplana
@michaelriner Silvaplana 🙂
TomT Silvaplana
Tinu Sivaplana / Silvaplauna