#661 – Quinten

Unser aktuelles Räzelfoto entstand letzten Juli in Quinten.

Das 56 Einwohner (2004) grosse Dorf Quinten am Nordufer des Walensees ist nur zu Fuss oder mit dem Schiff erreichbar. Als autofreies Dorf ist Quinten ein beliebter Zwischen- und Endpunkt für Wanderungen. Quinten hat auf Grund seiner besonderen Lage an der Sonnenseite des Walensees und am Fusse der Churfirsten ein südländisches Klima mit einer Jahresmitteltemperatur von rund 12.0 °C, wo Weintrauben, Feigen, Kiwis und andere exotische Gewächse gedeihen. Auch verschiedene Palmenarten wachsen hier. (Quelle)

Bildquelle: heidiland.com

Wir haben die folgenden Lösungvorschläge erhalten und freuen uns mit Schnegge über die schnellste richtige Antwort:

Schnegge Quinten
Ninigo Quinten
@krick68 Quinten
Rennmauskönig Quinten
all white Quinten?
Ueli Adelboden Quinten am Walensee
DarioG Quinten am Walensee?
Araxes Quinten
chu’mana Quinten
@chm Oh, Familienbonus. Das ist Quinten, die Sonnenseite des Walensees. Auf der Schattseite habe ich meine ersten Lebensjahre verbracht.
Heinz Quinten am Walensee
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre In Quinten. Der Blick geht über das Restaurant Schifflände in Richtung Südosten.
Marcel Quinten, mit Blick über den Walensee
Lädi Quinten am Walensee
Mä-2 Quinten (mit Sicht auf Unterterzen und die A3)
Tom Quinten SG
CFu Quinten
@bwg_bern Quinten
Erweig Quinten am Walensee
Tinu Quinten
Lothringer QUINTEN (SG), Richtung Wirtschaft zur Schifflande, Walenstadt, Flumserberg, Alvier
Red Tower Quinten
Markus D Quinten
mankiwg Quinten
Maurits Quinten am Walensee
Rüedi44 Quinten am Walensee
fredbue Oberhofen am Thunersee
stobe Quinten

Ich war anlässlich der Wanderung, während derer das Räzelfoto entstand, wirklich überaus begeistert von der Region um den Walensee: Dabei wanderten wir von Weesen via Betli nach Quinten, wobei nicht die komplette Wandergruppe mittels Schifffahrt abkürzte. Anschl. assen, tranken und übernachteten wir in Quinten, bevors am Sonntag via Schiff und Unterterzen auf den Flumserberg zum Sommerrodeln ging. Deshalb spreche ich hier eine uneingeschränkte #Hingehempfehlung aus!

#176 – Prodkamm

Fam. LUnGE reiste letzten Sommer auf den Flumserberg und genoss die Panoramaaussicht von der Prodkamm-Bergstation Richtung Prodalp und Churfirsten.

Die Anreise erfolgt über verschiedene Seilbahnen via Unterterzen oder ab Flums mit dem Bus und Seilbahn. Winters lässt es sich am Flumserberg prächtig schneespörtlen. Marie-Therese Nadig, die älteren Geoblog-RäzlerInnen sicher noch ein Begriff ist, stammt aus dieser Region und erlernte dort das Skifahren.

Heisst es eigentlich ‚der Flumserberg‘ oder ‚die Flumserberge‘? (Frage für einen Ortsunkundigen.)

Das haben nicht ganz alle herausgefunden:
@theswiss Ich sag mal Kerenzerberg
@chm Muss auf den Flumserbergen sein. Maschgen- oder Prodkamm. Hier hat klein@chm Skifahren gelernt.
Martin Maschgenkamm
Znuk Links hinten sind die Churfirsten? Ich tippe um einen Hoger in den Flumserbergen. Kenne mich dort aber nicht wirklich aus…
mikef79 prodkamm
@svadagnin Leist, 2222 m oder irgendwo in der Nähe
Sandro Flumserberge – Maschgenkamm
@meisterrem Maschgenkamm

Wir gratulieren Herrn mikef79 für die erste und einzige vollständig korrekte Antwort!

#147 – Frümsel

Viele Hinweise gab es beim letzten Rätsel ja nicht: Pass im Berner Oberland, zwei Buchstaben ersetzen, Gebiet im Kanton St. Gallen…

Nun ja, aus Grimsel wird Frümsel. Frümsel?! Diesen Namen hatte ich noch nie gehört, obwohl ich gleich visavis meine ersten sieben Lebensjahre verbracht habe. Der Frümsel gehört nämlich zu den Churfirsten.

Entdeckt habe ich den Ausdruck Frümsel vor ein paar Wochen in einer Zeitungsmeldung:

Tja, man kann offensichtlich in allen Blättern noch was neues lernen…

Das Rätsel war offenbar nicht ganz einfach, so haben wir diesmal nur wenige Lösungsvorschläge erhalten:

LUnGE Frümsel
Puur Rimsel – Grimsel
@rkroebl Aus Grimsel wird Frümsel. Das ist einer der Churfirsten am Walensee. Natürlich schon bestiegen. 🙂
Znuk_ch Also wenn man beim Grimselpass Das G durch Fü und das i durch st ersetzt, gibts Fürstenland. Aber nur wenn man auch noch das l durch ein n sowie -pass durch -land ersetzt. (sorry, ich habe keinen Plan wie sich diese Zanggallergebiete nennen).

Gratulation dem Herrn LUnGE, der einmal mehr der schnellste war!