#721 – Burgdorf

Unser aktuelles Räzelfoto entstand in Burgdorf.

1175 – Erstmals erwähnt als „Burtorf“ = Burg Bertolfs (Berchtolds) im Zusammenhang mit einer Schenkungs-urkunde Herzog Berchtolds IV. von Zähringen (= 1186).
Der Ausbau der Schlossanlage und die Entwicklung der ihr zu Füssen liegenden Siedlung zur Stadt fallen in seine Zeit und in die seines Nachfolgers Berchtolds V.. (Quelle)

Burgdorf? Hmm … Da war doch was … *grübel* …
Natürlich: Am SA 19.8. gehts zur 8. Geoblog-Leserreise!

Bildquelle: wwf-bern.ch

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Schnegge über die schnellste richtige Antwort:

Schnegge Burgdorf
Lothringer Schloss Burgdorf
@Znuk_ch Burdleff!
@thumarkus Burgdorf
steamen59 Burgdorf
Malinowski Burgdorf
@Ninigo Burgdorf
Marcel Burgdorf mit seinem Schloss
Tinu Burgdorf
MatNiklaus Burghügel in Burgdorf
stobe Im Garten des Waldeggweg 3 in Burgdorf
all white Waldeggweg an der Emme in Burgdorf mit Blick aufs Schloss.
Heinz Burgdorf
Erweig Burtleff
Reto Jau Burgdorf
Rüedi44 Burgdorf BE
Gerhard Walther Burgdorf
CFu Burgdorf
Lädi Burgdorf
Araxes Burgdorf
Roland Zumbühl Burgdorf: erkennt man an der Kirche 🙂

#677 – Baden

Der Bahnhof mit Zinnenblick befindet sich in Baden.

Baden ist eine Einwohnergemeinde im Kanton Aargau in der Schweiz und der Hauptort des Bezirks Baden. Die Stadt liegt im dichtbesiedelten Limmattal, 21 Kilometer nordwestlich von Zürich, 22 Kilometer nordöstlich des Kantonshauptortes Aarau und 18 Kilometer südlich der badischen Stadt Waldshut-Tiengen (jeweils Luftlinie). (Quelle)

Baden ist bekannt als Gründungsstandort der ABB und dadurch als Zentrum der Elektrotechnikbranche. Bereits aber im 1. Jahrhundert n. Chr. begannen die Römer mit der Nutzung der warmen Thermalquellen. Die Thermalbäder Baden sind die ältesten bekannten Thermalquellen der Schweiz.

Auf dem Rätselbild ebenfalls zu erkennen sind die Überreste der Burg Stein.

Die mittelalterliche Burg auf dem Schlossberg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert durch die Grafen von Lenzburg gegründet. Im 14. Jahrhundert diente die Burg den Landvögten der habsburgischen Vorlande als Amtssitz. Bei der Eroberung des Aargaus durch die Eidgenossen 1415 wurde die Burg Stein nach heftigen Kämpfen eingenommen und anschliessend geschleift. (Quelle)

Cöpu hat Baden zuerst erkannt, herzliche Gratulation! Die folgenden Lösungsvorschläge sind bei uns eingetroffen:

Cöpu Baden AG
@dieUnscheinbare Baden! Das Laden des Bildes hat deutlich länger gedauert als das Lösen des Rätsels!
@krick68 Baden
dxbruelhart Das ist doch Laufen am Rheinfall
MatNiklaus Baden
Marcel Baden
fredbue Baden (AG)
Sciencenik Baden
stobe Baden
Schnegge Baden
Rüedi44 Baden AG
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Bahnhof Baden
DariG Belinazona (wie ein Kollege (dessen Schwester Belina heisst) meines Sohnes einmal auf einer Karte irrtümlicherweise gelesen hat) oder Bellinzona
@Herr_Natischer Baden
@idnu_ch Baden
Lukas Lenzburg
@wayneswiss Bahnhof Baden
@bwg_bern Baden
@nohillside Baden, die Zinnen gehören zur Ruine Stein
rosivarama Baden AG
@realpxl (mit etwas Hilfe von @danuel1980) Baden AG
Heinz Baden
Lothringer Baden AG
Peter Mauderli Baden Richtung Zürich
mankiwg Baden
Urs (aka Jackobli) Baden, mit Blick auf die Ruine Stein. Der Kreuzliberg-Tunnel war auch schon mal kürzer und endete beim Schlossbergplatz.
Ich hatte aber Heimvorteil,  da ich aus der Gegend komme und eigentlich da mal drei Jahre im Bahnhof gearbeitet und gewohnt habe 😉
@michaelriner Bahnhof Baden mit Blick auf die Ruine Stein
All white Ryte, ryte Rössli, z’Bade steit es Schlössli…
CFu Baden
Daniela Baden ?
meitschivombreitsch baden
geobara baden ag; oben die ruinestein, darunter kommt erst der strassentunnel und dann der bahntunnel
Hopplaschorsch Baden
netmex Baden (mit Blick Richtung Süden, hoch an die Ruine Stein)
Urheinau Baden AG mit Ruine Stein
Chris Baden
Werner Jordan Bellinzona
Sascha Erni Baden AG
Vine Baden
Lädi Bahnhof Baden
crox Baden
mikefarmer Baden, der älteste Bahnhof der Schweiz
Erweig Baden AG mit Ruine Stein
Roland Zumbühl Baden
Tinu Baden (CH)
chu’mana Baden
tinel grantig Baden – bubi einfach
Araxes Baden
Rennmauskönig Baden

#606 – Ein Berner Schloss

Ein Berner Schloss war das mal….

Heute steht es in einem anderen Kanton, gehört einem Privaten und wird gegenwärtig restauriert…

Welches „Berner“ Schloss suchen wir?

Antworten wie immer bis am Montag Mittag in das folgende Formular:
Das Rätsel wurde inzwischen gelöst.

#588 – Schloss Spiez

Das gesuchte Schloss steht in Spiez.

Ein Teil des Schlosses stammt aus dem 10. Jahrhundert. Die Burg war ursprünglich im Besitz der Freiherren von Strättligen, ab 1338 der Familie von Bubenberg. Seit 1927 gehört es einer Siftung.

Wer erkannte das Schloss Spiez?

Wie beim letzten Schlossrätsel am Thunersee, dem in Oberhofen, gab es auch dieses Mal einige Verwechsler. Richtige Lösung gab es zu Hauf, die schnellste kam von Mä-2:

Mä-2 Spiez
Aendu Schloss Oberhofen am Thunersee
habih66 Spiez
@theswiss in Spiez
swaelti Schloss Spiez
Cöpu Spiez
Maurits Spiez
Zimi Spiez
LUnGE Spiez
rittiner & gomez Spiez
Marcel Schloss Spiez
@michaelriner Spiez
@idnu_ch Spiez
@ThuMarkus Spiez
@sandrastrazzi Spiez
Urheinau Schloss Spiez
Axol1991 Schloss Spiez
CFu Spiez
Kartograf Yoster gibt sich die Ehre Spiez BE
Vine Schloss Spiez
Kathrin van Zwieten Wir bleiben im Berner Oberland: Schloss Spiez – aber seit wann in aller Welt ist Spiez eine Stadt?
fredbue Spiez
Roland Zumbühl Schloss Spiez
Mario Ritschard Spöiz wie mir ds Oberhofen albe gseit hei: Spiez
Sandra Spiez
Malinowski Spiez
Daniel Schloss Spiez
p_oesch Wahrscheinlich bin ich zu spät für das Besteck äh den Hauptpreis: Spiez.
Patrik Feller Spiez
Araxes Spiez
tinuwin Schloss Spiez
Philipp Das Schloss Spiez, am Thunersee
Urban Müller Freiburghaus Schloss Spiez
rosivarama Spiez (oder „Spöiz“, wie die Einheimischen sagen)
Kurt Wyss Schloss Spiez
Tinu in Oberhofen
Manuel Spiez
SingleFan Schloss Spiez
Judit Juhász Spiez
Lädi Das Schloss steht in Spiez
Rüedi44 Schloss Spiez
Schello Schloss Spiez
roland spiez
BGA01 Spiez
mbk Das Schloss steht in Spiez am schönen Thunersee!
all white das ist öppen das Schloss in der Ortschaft, in welcher der Papst gemäss einem Zungenbrechervers das Besteck zu spät bestellt hat (dr Papscht het ds Spiez ds Bsteck z’schpät bschtellt)
Dänu Schloss Spiez

#486 – Burg Stein

Das, was wie ein Amulett im Wasser aussieht, sind die Überreste der ehemaligen „Burg Stein“ im Rhein bei Rheinfelden. „Chemp“ ist der berndeutsche Ausdruck für Stein.

Die Burg auf der Rheininsel bei Rheinfelden wurde als «Stein» bezeichnet und findet sich unter diesem Namen in diversen Urkunden. Sie war ein strategisch wichtiger Punkt und galt jahrhundertelang als uneinnehmbar. Der Fels oder «Stein», auf dem sich die Burg erhob, bildete eine Insel im Rhein und ragte fünf bis sechs Meter steil über das Flussniveau hinaus. Der an dieser Stelle äusserst schnell fliessende Fluss erlaubte es damals nicht, dass Schiffe oberhalb der Burg anlegen konnten. (Quelle)

Die Grafen von Rheinfelden errichteten im 10. Jahrhundert auf der Insel eine Burg. Im Februar 1446 wurde diese nach einer Fehde von den Baslern zusammen mit den Bernern und Solothurnern geplündert und zerstört.
Die österreichische Regierung beschloss dann 1684, an diesem Standort zur Verstärkung der Verteidigungsanlagen eine Artilleriefestung zu errichten. Diese Festung wurde dann am 18. Dezember 1744 von den Franzosen gesprengt.
Anstelle der Burg wurde um 1900 eine Parkanlage auf dem Inseli angelegt.

Nebst dem Bild ist im Rätsel auch noch ein weiterer Hinweis versteckt. Wer „wakker röscherschiert“ hat, ist vielleicht auch via dem Wakkerpreis auf die Lösung gestossen. Der Schweizer Heimatschutz verleiht nämlich den Wakkerpreis 2016 der Stadt Rheinfelden.

Die Grenzstadt am Rhein macht deutlich, wie ein vernetztes und langfristiges Denken von Politik und Behörden – auch über die Landesgrenzen hinweg – die Lebensqualität eines Ortes positiv beeinflussen kann. (Quelle)

Et puis voilà quoi. Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Mä-2

Burg Stein in Rheinfelden

Yves Moret

Rheinfelden. Ehemalige Burg Stein. Gegenüber ist das Café Graf, wo ich vor bald 24 Jahren meine Frau kennengelernt habe.

meisterrem

Rheinfelden (AG)

Tinu

Auf der Insel stand früher mal die Burg Stein zu Rheinfelden.

Daevu

Rheinfelden – hier geht es für die Schifffahrt nicht weiter https://s.geo.admin.ch/698a526a06

all white

Rheinfelden: „Auf dem erhöhten Teil, einer Felsinsel im Rhein, stand ab dem 11. Jahrhundert bis 1445 die Burg „Stein“, der Sitz der Grafen von Rheinfelden…“

@theswiss

Auf dem Inseli bei Rheinfelden stand einst die Burg Stein.

Kartograf Yoster gibt sich die Ehre

Burg Stein, auch Stein zu Rheinfelden genannt

Arcusfliegerin

Rheinfelden, Burg Stein

@m_luescher

Rheinfelden AG

Hans Rudolph

Rheinfelden AG; Grenzübergang; ehem. Burg Stein

@ThuMarkus

Ehemalige Burg Stein in Rheinfelden. Vielen Dank für die wakkere Hilfeleistung.

Philipp

Rheinfelden, Gewinner des Wakkerpreises 2016

fredbue

Dört isch mau d‘ Burg Stei oder äbe Bärndütsch Chemp gstange. U die isch z‘ Rhifäude.

Urheinau

Die ehemalige Burg Stein zwischen Rheinfelden (AG) und Rheinfelden (D)

@wotaber

die ehemalige Burg Stein in Rheinfelden.

@krick68

Wakkeres Rheinfelden …

Herrrhein

Der Chemp unter der Burg Stein in Rheinfelden. Ohne Wakker hätts wohl laaaaange gedauert.

Malinowski

Rheinfelden

@bwg_bern

Burg Stein Rheinfelden AG

@xichtwitt

Rheinfelden AG

@Znuk_ch

Rheinfelden

Einmal mehr war Mä-2 der flinkste Rätsler!

#426 – Schloss Trachselwald

Das Schloss Trachselwald ist ein Schloss in der Gemeinde Trachselwald im Kanton Bern. Es ist die einzige gut erhalten gebliebene, im einst dicht von Burgen gesäumten Emmental.

Wie so üblich, hat auch das Schloss Trachselwald eine bewegte Geschichte hinter sich. Die ältesten Teile, der Bergfried und eine Hälfte des Pallas, stammen aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. Es gehörte im Spätmittelalter den Freiherren von Trachselwald. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel, kaufte es im Jahr 1408 Bern, das damit im Emmental und erstmals oberhalb von Burgdorf Fuss fasste.

Bis heute diente es unter anderem als Gefängnis. Niklaus Leuenberger, der 1653 verhaftete Bauernführer, wurde hier bis zu seiner Hinrichtung gefangen gehalten. 1798 wurde das Schloss von der Bevölkerung geplündert. Ab 1835 war eine Armenerziehungsanstalt beherbergt, für die sich Albert Bitzius, alias Jeremias Gotthelf eingesetzt hatte. Ab 1892 wurden Jugendlich zwangserzogen. Bis 2009 schliesslich war das Schloss Sitz des Regierungsstatthalters Trachselwald, bis dieses auszog. Seither steht das Schloss zum Verkauf. Aktuell zeigt eine evangelische Freikirche ein grosses Interesse daran, dass Schloss zu kaufen und daraus einen Treffpunkt zu machen. Ob das Projekt der im Emmental verbreiteten Mennoniten zu Stand kommt, wird sich zeigen.

Bis es soweit ist, kann das Schloss besucht oder für Hochzeiten gemietet werden.

Im Vordergrund sieht man übrigens die Pferdezucht des Haflinger Zentrums Trachselwald. Dort werden nicht etwa Militärfahrzeuge ausgestellt, sondern schöne Pferde gezüchtet. Ausserdem bietet das Zentrum Reitkurse an und organisiert sehr gerne Ihren nächsten Firmenevenent, samt Emmental Olympiade und Kutschenfahrten. Eine freundliche Empfehlung für jeden geplagten Eventorganisatoren!

Wer erkannte das Schloss Trachselwald?

Wir erhielten die folgenden Einsendungen. Am schnellsten reagierte einmal mehr Mä-2. Herzliche Gratulation!

Mä-2 Schloss Trachselwald im Ämmitau
Urheinau Das Schloss Trachselwald steht in Trachselwald (BE) auf dem Schlossberg (759m)
Tinu Trachselwald
roland Schloss Trachselwald
@_Belafarinrod_ Ich würde mal sagen… Schloss Trachselwald in Trachselwald bei Sumiswald im schönen Kanton Bern
fredbue Schloss Trachselwald
@thumarkus Schloss Trachselwald
@hcdole Für mich sieht dies nach dem Schloss Trachselwald ob Burgdorf aus … Albert Bitzius lässt grüssen 🙂
@bwg_bern Schloss Trachselwald

#390 – Napoleon

Auf dem Foto sehen wir eine stolze, ausgebaute Burg auf dem Gipfel eines 39 Meter hohen Hügels…

Und Schuld war nur Napoleon…

…bloss wofür? Und wo befinden wir uns überhaupt?

Teilnahmeschluss erreicht. Hier gehts zur Auflösung.