#513 – Härdernagrat

Wir kennen ihn sicher alle, den Opener von der Sendung Meteo auf unserem Staatsfernsehen SF.

Die letzte Einstellung zeigte unser Rätselbild. Die Aufnahme stammt vom Härdernagrat oberhalb der Riederalp.

Die markantesten Gipfel auf dem Panorama sind das Matter- und das Weisshorn. Das dürfte bei der Lösungsfindung geholfen haben…

Auf der Karte von Swisstopo finden sich übrigens zwei Schreibweisen des Grats: Auf der 1:50’000er Karte heisst er Hädernagrat, auf der 1:25’000er Karte hingegen Härdernagrat. Vielleicht wissen dazu ja unsere walliser Eingeborenen Einheimischen mehr zu sagen…

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

CFu Bettmergrat (Riederfurka – Bettmerhorn)
Marcel Härdernagrat auf der Bettmeralp? Im Hintergrund auf alle Fälle klar mit Dom – Matterhorn – Weisshorn
all white Hädernagrat?
Harvest Härdernagrat?
Philippe Härdernagrat
mbk Härdernagrat, Bettmeralp, Wallis
Kirivi Härdernagrat oberhalb Bettmeralp – wer einmal dort war, vergisst die Aussicht auf das majestätische Weisshorn nicht mehr.
@Herr_Natischer Härdernagrat
@stoepsomat Ich bin zwar nicht 100% sicher. Aber das sieht doch schwer nach dem Blausee auf der Riederalp aus! Dann wäre der Grat dahinter der Härdernagrat.
Vine Gornergrat?
Malinowski Den Grat weiss ich nicht, könnte aber der Blausee ob der Riederalp VS sein. Grat? Bettmergrat?
Araxes Härdernagrat
Mä-2 Bettmergrat
Lädi Hädernagrat
Roland Zumbühl Hädernagrat ob der Riederalp/Bettmeralp
Charlotte Härdernagrat

Wir gratulieren Marcel, welche als erster die exakte Antwort geliefert hat (CFu lag auch nur sehr knapp daneben) und bedanken uns bei Heinz für das schöne Gasträtsel! Wir werden in Zukunft den Opener von Meteo mit anderen Augen anschauen…

#283 – Grosser Aletschgletscher

Bildquelle: hikr.org

Bei unserem aktuellen Bilderräzel stand ich mitten auf dem Grossen Aletschgletscher.

Eine meiner allerallerallerschönsten Wanderungen ever führte vom Jungfraujoch via Konkordiahütte bis auf die Fiescheralp, resp. bis auf den Kühboden, wie wir Traditionalisten weiterhin sagen.

Dies ist eine Zweitageswanderung, die man bitte immer nur mit Bergführer macht und sowohl angeseilt ist als – zumindest auf der zweiten Tourhälfte – auch Steigeisen trägt. Da es aber fast immer leicht abwärts geht, ist die Tour ansonsten für jederfrau-/mann problemlos machbar.

Dieser Moment, als wir bei perfekten äusseren Bedingungen nach ca. 4-stündiger Tour und Angst- und auch anderem Schweiss treibendem Schlussaufstieg über die ominöse Treppe am ersten Abend bei der Konkordiahütte ankamen und die Wirtin bei unserem Anblick sagte «So. Dann hol ich wohl mal die Bier-Zapfanlage raus!» …

Eigentlich war der eisige Vordergrund auf unserm Räzelbild ziemlich verräterisch, hatte ich gedacht. Wir haben die folgenden Antworten erhalten:

@fredbue Gemmipass
@chm Sieht mir ein bisschen nach dem Panorama von Grächen aus gesehen aus.
@p_oesch Auf dem Aletschgletscher
@chm Hmm, nein. Nach Kontrolle auf dem grossen Bildschirm muss ich korrigieren. Das da hinten scheint das Matterhorn und das Weisshorn zu sein. Also sieht man wohl auch Grächen, steht aber auf der anderen Talseite. Ich tippe auf den Oberaletschgletscher.
@theswiss Aletschgletscher
LUnGE oberhalb der Bettmeralp
@Znuk_ch Also wenn man den Winkel des Dreieck Weisshorn – Horu – Monte Rosa auf die Karte zeichnet und einen Strich zieht kommt man irgendwo im Gebiet der schönsten aller Belalpen raus. Da das Bild tendenziell im Sommer entstanden ist (Schneehöhe) tippe ich aufgrund der Eismenge auf den Aletschgletscher.
uesu_Ch Aebeni Flue … wild guess …
Stoeps Aletschgletscher? Vielleicht Konkordiaplatz?
Manuel Aletschgletscher
Malinowski Irgendwo auf der Belalp
Christoph Jeger Aletschgletscher
Pierino Dom, Matterhorn und Weisshorn, gesehen vom Aletsch-Gletscher
Daniel Auf dem Rhonegletscher – Matterhorn in der Bildmitte
Tinu Bettmersee, Betteralp

PS: Das Wort «Aletsch» wird auf der ersten Silbe betont. So wie bei «Alex».
Ja, immer. Egal, was Ihr in Euren Ferien evtl. hört.

#196 – Aletsch-Arena

Die ehemals gänzlich selbständigen Skigebiete der Riederalp, der Bettmeralp und des Kühbodens – aus touristischen Gründen nennen sie letzteren heute gerne auch Fiescheralp – schlossen sich schon vor Jahren zur Aletsch-Arena zusammen. Höchster Punkt des Skigebiets ist das Eggishorn mit 2’926 M.ü.M..

Ab CHF 45.- können Sie sich dort einen ganzen Tag lang auf 35 Bahnanlagen und 104 Pistenkilometern amüsieren. Oder anderfalls noch deutlich günstiger auf ber 75km Winterwanderwegen.

Unser Funkbild war übrigens anlässlich eines Alpenrundflugs Ende 2012 entstanden, der uns imfall auch schon mal ein Räzel bescherte.

Wir erhielten die folgenden Antworten und gratulieren Roland zur schnellsten richtigen Antwort:

Roland ich tippe auf Aletscharena mit 104 km piste. (keine ahnung, ob diesen winter auch mal so viel schnee lag, wie auf dem bilde….)
uesu_Ch 104
Malinowski 104
Znuk Auf dem Bild sieht man das Bettmerhorn. Da bin ich schon hochgelaufen unn auch mit den Schi runtergefahren. Gemäss Pistengebiete.de sind es 104 km.