#849 – Insel Eielen

Unser aktuelles Räzelfoto zeigte die Insel Eielen bei Oterswil im Kanton Zug.

«Im Kanton Zug sind an 33 verschiedenen Standorten Reste von 50 Pfahlbau-Siedlungen bekannt, die zwischen Jungsteinzeit und Spätbronzezeit datieren. Darunter befinden sich die Fundorte «Zug-Sumpf», «Zug-Oterswil/Insel Eielen» und «Zug-Riedmatt», die als Stätten von universeller historischer und wissenschaftlicher Bedeutung mit dem Titel UNESCO-Welterbe ausgezeichnet wurden.» (Quelle)

Bildquelle: luzernerzeitung.ch

«Hof am Ufer des Zugersees und kleine, ufernahe Insel, zwischen Oberwil und Lotenbach. Im 16.–18. Jh. sind für Eielen oft die Formen Eichelen und Eichlen überliefert (s. oben). Nach der lokalen Überlieferung ist die Insel Eielen das Überbleibsel eines nach der Seeabsenkung von 1591/92 eingesunkenen Landstücks. Stadtbaumeister Jost Knopfli (1550/52–1634), der die Absenkung geleitet hatte, schildert diesen Ufereinbruch wie folgt: „An der Eichelen ist ein stuk Matten sambt dem Weyger an einem Morgen, so zwen Fischer uff dem see im Nebel gsin, mit der Rissy under inen durch gfahren mit sölichem susen und dossen, das sy vermeint, de[r] jüngste tag sey vorhanden.“» (Quelle)

Weiterlesen

#848 – Höchi Flueh – Egerkingen

Auf meiner Wanderung querte ich die Höchi Flue in Egerkingen SO.

Die Wanderung startete am Bahnhof Hägendorf. Wir liefen durch die legendäre Teufelsschlucht bis zur Santelhöchi. Von dort gabs einen Schlussaufstieg bis eben zur Höchi Flue. Dann liefen wir weiter zum äusserst empfehlenswerten Restaurant Blüemlismatt (Reservation dringenst empfohlen!), wo es ein leckeres Toblerone Mousse mit frischen Erdebeeren gab.

Anschliessend gings zurück ins Tal zum Bahnhof Egerkingen…

Bequeme Wanderung. 11 Kilometer 600 Höhenmeter. (Link im Bild zur Schweiz Mobil Route).

Wer erkannt die Höchi Flueh?

Wir erhielten die folgenden Einsendungen. Am schnellsten war diesmal Schnegge. Gratulation!

Schnegge Höchi Flue
stobe Höch Flue, oberhalb Egerjingen
CFu Höchiflueh? (Egerkingen)
Marcel Schlosshöchi oberhalb Egerkingen
@idnu_ch Auf der „Höchi Flue“ oberhalb Egerkingen.
Maurits Du warst unweit vom Mövenpick Restaurant Egerkingen.
Daniela Vo dä Höchi Flue ob Egerkingen
Lothringer Höchi Flue;  Egerkingen
krick68 Egerkingen
roland Höchi Flue, ob Egerkingen
steamen59 Oberhalb Egerkingen (Flüematt?)
Schattenhalb Auf der „Höchi Flue“ und unten sieht man die Autobahnkreuzung A1/A2 sowie das Dorf Egerkingen
Beatus Oberhalb von Egerkingen
Tscharls Ob Egerkingen, Höhi Flue
Heinz Blüemlismatt ob Egerkingen
Vine Das ist Egerkingen, vielleicht von der Blüemlismatt aus fotografiert.
all white Härkingen
Rüedi44 Härkingen SO, aufgenommen von der „Höchi Flueh“
@Herr_Natischer Höchi Flue / Egerkingen
Hyperion Höchi Flue
geofox Egerkingen
Lädi Fridau ob Egerkingen. Blick auf A 1 / A 2
Araxes Höchi Flue bei Egerkingen
Urheinau Höchi Flue (oberhalb Egerkingen)
Tinu auf der Höchen Flue
Mä-2 Höchi Flue
@ckuert Höchi Flue, oberhalb von Egerkingen
Buchi Höchi Flue oberhalb Egerkingen
Roland Zumbühl Oberhalb von Egerkingen (SO)

#848 – Mixed Emotions

Am Montag hatte ich auf meiner Wanderung gemischte Gefühle: Einerseits die prächtige Aussicht mit schönen Wolkenbildern, saftigen Wiesen und prächtigen Bergen. Andererseits Lärm, Verkehr, Industrie, bäh. Ich konzentrierte mich auf das Schöne.

Wo machte ich dieses Foto?

Lösungen bis am Freitag Mittag in das Formular:

Zur Lösung

#847 – Autobahn-Raststätte Gruyère

Unser aktuelles Räzelfoto entstand letzten Herbst beim Restoroute Motel de la Gruyère.

«Die auf halbem Weg zwischen Lausanne und Bern gelegene Autobahn-Raststätte Gruyère bietet Ihnen einen Halt im Herzen des Freiburger Landes, in ländlicher Umgebung und mit einzigartigem Panorama. Die Raststätte besteht aus einem Rastplatz, einem Hauptgebäude, einer Tankstelle und zahlreichen Parkplätzen. Die Zufahrt ermöglicht es, sowohl in Richtung Lausanne als auch in Richtung Bern gleich wieder auf die Autobahn zu gelangen.» (Quelle)

Weiterlesen

#846 – Solothurn

Im Suchbild vom Mittwoch sind wir in Solothurn und gucken über das Schanzenareal zum Riedholz Turm.

Durch genau dieses Bild werden wir anlässlich der #GBLR laufen, am 2. Juni 2018. Anmelden könnt Ihr Euch im nächsten Beitrag!

Wer erkannte Soledurn?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal CFU. Gratulation!

CFu Solothurn
stobe Solothurn
herrlaus solothurn
Rüedi44 Solothurn
Schnegge Solothurn
Daniela Solothurn
Lothringer Riedholzturm, Bastion Solothurn
Alex Solothurn, Thüringenhaus vom Museum aus
Marcel Soledurn
steamen59 Solothurn
Vine Soledurn
xirah Soledurn
rosivarama Solothurn?
Hyperion Solothurn
Maurits Riedholzturm und Riedholzschanze in Solothurn
bwg_bern Solothurn
Mä-2 Soledurn (https://goo.gl/maps/G6XQ27ZCdKA2)
Gerhard Walther Die Riedholzschanze mit Wehrturm in Solothurn
Lädi Die Leserreise führt nach Solothurn (sicher inkl. Besichtigung des Riedholzturmes!!)
Araxes Solothurn
tinu Solothurn
Heinz Solothurn
mankiwg Solothurn

#846 – #8GBLR

Heute gesucht: Der Zielort der 8. Geoblog Leserreise am 2. Juni 2018.

Hier im Bild werden wir durchlaufen!

Wohin führt uns die #8GBLR?

Lösungen bis am Freitag Mittag in das folgende Formular. Das Detailprogramm mit der Anmeldemöglichkeit für eine Teilnahme folgt am Freitag mit der Lösung…

Zur Lösung

#845 – Simplonpass mit dem Barralhaus

Im Gasträtsel von Maurits suchten wir den Simplonpass mit dem Barralhaus. Maurits schrieb das folgende dazu:

Wir waren unterwegs nach Italien und wollten eigentlich in Brig den Autozug nach Domodossola nehmen weil ich den Simplonpass (und vor allem die Fahrt durchs Tal der Doveria) als sehr langweilig in Erinnerung hatte. Zum Glück aber hatte die Lokomotive irgendeine Panne der Zug fuhr nicht und wir mussten/durften über den Pass fahren.

Wunderschön war es, mit vielen wunderbaren Aussichten, vielleicht aber sicher nicht nur wegen der Jahreszeit und des schönen Wetters.
Das erste Bild ist nördlich von der Passhöhe aufgenommen auf ca. 1350m beim Obre Schallberg. Das zweite Bild ist von der Südseite auf ca. 1900m und zeigt das Barralhaus.
So wie ich gelesen habe, wurde es von einem Geistlichen gebaut als Ferienheim für arme Kinder. Die Kosten waren aber so hoch, dass er bzw. seine Kongregation daran Konkurs gegangen ist.
http://www.kulturwege-schweiz.ch/fileadmin/routen/viastockalper/media/Stockalperweg_Simplonpass-Gabi.pdf
Später hat es die Armee gekauft und einige Jahre als Truppenunterkunft verwendet. Und jetzt steht es – da in schlechtem Zustand – leer.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#845 – Zwei Jahreszeiten

Heute ein Gasträtsel von unserem treuen Leser Maurits. Er schreibt dazu folgendes:

Ich sende anbei zwei Bilder, ca. 15 Minuten Fahrzeit voneinander entfernt aufgenommen und – wohl wegen der Höhendifferenz – wie aus zwei verschiedenen Jahreszeiten.

Über welchen Pass fuhr Maurits? Und als Bonusfrage: wie heisst das Gebäude auf dem zweiten Bild?

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update: die Lösung folgt im nächsten Beitrag.