#820 – Emmenspitz

Im Bild sehen wir den Emmenspitz, den Zusammenfluss von Emme in die Aare zwischen Luterbach und Zuchwil bei Solothurn. Während auf der Zuchwilerseite grosse Industriebauten, wie zB. die Kehrichtverbrennungsanlage oder die ARA das Landschaftsbild prägen, ist auf Luterbacher Seite Natur pur!

Seit 1949 ist der Emmenschachen, ein 10 Hektar grosses Naturschutzgebiet, unter Schutz gestellt. Seit 1989 erklärte der Bundesrat persönlich, hier handle es sich um ein Auengebiet von nationaler Bedeutung. Wobei ganz Natur ist es nicht. Einerseits führt eine Fernwärmeleitung gut sichtbar der Emme entlang durch das Sumpfgebiet. Andererseits führt ein Kanal von Biberist und Gerlafingen her Wasser und betreibt noch heute (von nahem) gut hörbar einen Stromgenerator. Von diesem Aare- Emmekanal hat die Solothurner AEK ihren Namen.

Das Gebiet ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Der Autor bindet hier gerne seine Joggingschuhe…

Im Hintergrund im Foto sehen wir übrigens die ehemalige Cellulose Attisholz. Aktuell ein beliebter Lost Place für Abenteuerfotografen und auch Teilzeitpartylocation, früher einer der grössten Arbeitgeber der Region. Das Areal wird in den nächsten Jahren zurückgebaut und durch Wohn- und Geschäftsraum ersetzt.

Wer erkannte den Emmenspitz?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war Schnegge. Gratulation!

Schnegge Emmespitz
CFu Emmenmündung in die Aare (Zuchwil) mit Zellulose Attisholz
fredbue Emmenspitz Zuchwil
Heinz Emmenspitz Zuchwil
Lothringer Emme X Aare; Werk zwischen Riedholz und Luterbach
Mä-2 Zuchwil
Beatus Emmenspitz in Zuchwil (Zusammenfluss von Aare und Emme)
all white Emme-Mündung bei Luterbach
Rüedi44 Emmespitz, links die Aare, rechts die Emme, im Hintergrund die Industrieruine Attisholz.
@idnu_ch Emmenspitz Zuchwil Luterbach, wo die Biber zu Hause sind: http://idnu.ch/wordpress/auf-biberpirsch/
power-ey vis a vis von attisholz
Marcel Emmespitz bei Zuchwil, Zusammenfluss der Emme mit der Aare
steamen59 Zusammenfluss Aare/Emme
Rolf Links die Aare, rechts die Emme bei Luterbach SO
mankiwg Emmenspitz in Zuchwil, Einmündung der Emme in die Aare
Urheinau In Zuchwil SO beim Emmenspitz mit Blick auf die ehem. Zellulose Attisholz
Tinu Zuchu
Lädi Mündung der Emme in die Aare. Industrieruine: Cellulose Attisholz
Hyperion An der Einmündung der Emme in die Aare bei Luterbach
Erweig Ämmeschpitz by Zuchu, Attisholz
Gerhard Walther Zuchwil (SO)
Araxes Emmenspitz
Vine Zusammenfluss von Aare und Emme. Der Fotograf hat die ARA im Rücken.
stobe Beim Zusammenfluss der Aare und der grossen Emme hinter der ARA bei Zuchwil
Maurits Hier kommen Aare und Emme zusammen. Gegenüber ist die ehemalige Zellulosefabrik Attisholz.
@ckuert Die Emme fliesst in die Aare in der Gemeinde Zuchwil – im Hintergrund die alte Papierfabrik Attisholz (http://geoblog.ch/papierfabrik-attisholz/)

#817 – Prochain arrêt: Pas içi.


Im Bild sehen wir einen Zug, mit dem regelmässige #GBLR-Teilnehmer auch schon ein Stück gefahren sind. Leider wartete ich neulich nicht auf den Zug auf dem Foto, darum hielt er auch nicht. Unserer kam dann ein paar Minuten später in die andere Richtung.

S’il s’était arrêté: Où?

An welchem Bahnhof warteten wir hier fast eine Stunde, sehnsüchtig und ohne trockene Sitzbank auf unseren Zug?
Lösungen bis am Freitag mittag mit dem folgenden Formular: Weiterlesen

#815 – Zebrastreifen

Aus der Reihe ‚Zebrastreifen die Du selten benutzen dürftest‘, heute dieses wunderschöne Exemplar.

Wo befindet sich dieser Zebrastreifen?

Lösungen bis am Freitag mittag in dieses Formular: Weiterlesen

#814 – Russenpeitsche

Tja Mike, Sex sells. Darum: in Zeiten von „Minus 20 Grad of Frost“ zieht à la „Fifty shades of grey“ eben Russenpeitsche besser als ein Väterchen.

Nun ja, falls noch nicht bemerkt: es ist draussen kalt. Nicht so kalt wie auch schon, aber dennoch saukalt. Aus Zeiten wo es noch saukälter war, stammt das obige Bild.

Welchen Ort und Anlass zeigt die Aufnahme mit viel Kälte?

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update: das Rätsel wurde aufgelöst.

#812 – Grindelwald First – Faulhorn

Das Foto vom letzten Mittwoch erreichte uns aus Grindelwald von der Region First Faulhorn. Auf dieses waren die Schlittler unterwegs, um den legendären „Big Pintenfritz“ zu absolvieren. Je nach Quelle die wahrscheinlich längste Schlittelpiste Europas, wenn nicht sogar von der ganzen Welt, sicherlich jedoch von der Jungfrau Region Grindelwald. Von der Bergstation First geht es zu Fuss 2 1/2 Stunden hoch zum Faulhorn (2680 m ü. M.). Der Aufstieg zieht sich etwas hin, lohnt sich für die rasante 15-Kilometer-Abfahrt auf jeden Fall! Unbedingte Hingehempfehlung!

Ihren Namen verdankt die Piste übrigens Fritz Bohren, dem ehemaligen Faulhornwirt. Wer die Geschichte dahinter lesen möchte klickt hier.

Wer erkannte Grindelwald und die First, resp. das Faulhorn?

Weiterlesen

#812 – Schlitteln

Immer im Januar und Februar ist es wieder so weit, den Rätsel Autoren erreichen via Whatsapp schöne Farbbilder aus dem Alpenraum, währenddessen der Ausblick im Berner Büro mehr grau ist. Auch das Wochenende, wo man eigentlich ein schönes Motiv geplant hatte, war grau in grau und das Bild fiel leider dem Wetter zum Opfer. Egal.

Heute danken wir Eliane für ihren Beitrag und die Erlaubnis, den @geoblogCH LeserInnen dieses schöne Bild zu zeigen. Frage des Tages:

Wo ist Eliane hier am schlitteln?

Weiterlesen