#774 Saline Riburg, Rheinfelden

Die gesuchten Kuppeln gehören zur Saline Riburg in Rheinfelden. In den beiden „Saldome“ genannten Lagerhallen lagern vor der Wintersaison jeweils bis zu 180’000 Tonnen Auftausalz. Die beiden Hallen gehören den Schweizer Salinen, einer Aktiengesellschaft die bis zu 600’000 Tonnnen Salz pro Jahr gewinnt und 100% des Schweizerischen Auftausalzbedarfs abdeckt. In der Saline Riburg werden stündlich ca. 54 Tonnen gefördert.

Update, 25.11.2017: Urheinau hat natürlich recht, der Redaktor hat sich mit den Mengen geirrt… Exgüsée

Wer erkannte die Saline Riburg?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, am schnellsten war diesmal @theswiss. Gratuliere!

@theswiss Saline Riburg bei Möhlin
@krick68 Rheinsalinen, Saline Riburg in Rheinfelden
Cöpu Riburg Saline
Rheinfelden
stobe Lagerdome der Saline Riburg bei Möhlin
Vine Saline Riburg
Lothringer Saline Riburg (AG)
Heinz Rheinsaline Rheinfelden/Möhlin
steamen59 Saline Riburg
Araxes Bei Möhlin (Saline Riburg, Gemeinde Rheinfelden)
chu’mana Saline Riburg, Rheinfelden
TomT Das ist die Riburg Saline in Rheinfelden bei Möhlin
Daniela Saldome und der Saldome2, zwei kuppelförmige Lagerhallen für Streusalz in Rheinfelden/ Möhlin
Erweig Saline Rheinfelden
Lädi Saline Riburg, Rheinfelden
Urheinau In Möhlin AG (Saline Riburg)
Hans Rudolph Saline Riburg Rheinfelden
rosivarama Schweizer Rheinsalinen, Saline Riburg bei Möhlin
Schnegge Saline Riburg, Rheinfelden
Ivo Bösch Saline Riburg, Rheinfelden
Kathrin van  Zwieten Saline Riburg in Rheinfelden.
Rüedi44 Salzlagerhallen der Saline Riburg, Rheinfelden
fredbue Saline Riburg in Rheinfelden
Marcel Saline Riburg, bei Möhlin
CFu Saline Rheinfelden

#773 – Schlappin

Quelle: http://www.panoramio.com/photo/55154480

Vom Schlappintal und der Walsersiedlung Schlappin habe ich noch nie etwas gehört. Aber das liegt wohl daran, dass ich das Prättigau bloss vom Durchfahren und die Seitentäler dazu noch viel weniger kenne.

Das Schlappsein nach kurzen Nächten kenne ich momentan jedoch umso besser. 😉 Besten Dank für alle Glückwünsche!

Die folgenden Lösungsvorschläge auf das letzte Rätsel sind bei uns eingegangen: Weiterlesen

#772 – Schwarzsee-Bad (FR)

Unser aktuelles Räzelfoto entstand in Schwarzsee-Bad, am hinteren Ende des rund 0,5 km² grossen Sees in den Freiburger Voralpen.

Er liegt 1046 m ü. M. und hat eine maximale Tiefe von nur 10 m. Seine Ufer sind meist flach und von Wiesen und Bäumen gesäumt, einen kurzen Abschnitt mit Steilufer gibt es nur im Süden. Der See ist in die voralpine Berglandschaft der Freiburger Alpen eingebettet. Rund um den See befinden sich die Höhen des Schwybergs (1628 m ü. M.) im Westen, die Felsgrate von Les Reccardets (1923 m ü. M.) und Spitzflue (1951 m ü. M.) im Süden sowie die Kaiseregg (2185 m ü. M.) im Osten. Einzige nennenswerte Zuflüsse sind der Euschelsbach (von Süden) und der Seeweidbach (von Südwesten). Seinen Abfluss nach Norden bildet die Warme Sense, ein Quellfluss der Sense. (Quelle)

Bald schon siehts am Schwarzsee dann wieder so aus:

Weiterlesen

#770 – Schüpfen

Der gesuchte Kreisel steht in Schüpfen zwischen Bern und Biel.

Schüpfen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Kantons Bern in der Schweiz. Zu Schüpfen gehören die Ortschaften und Weiler Allenwil, Bundkofen, Bütschwil, Saurenhorn, Schüpberg, Schwanden, Winterswil und Ziegelried. Quelle

Die Gemeinde Schüpfen pflegt mit ihrer Partnergemeinde Lisov (deutsch: Lischau) in Tschechien seit Mitte der 90er Jahre einen regelmässigen und freundschaftlichen Kontakt. Im November 2010 wurde zwischen den Partnergemeinden Schüpfen und Lisov eine Zusammenarbeitsvereinbarung unterzeichnet, welche die Beziehungen stärken soll. Die Vereinbarung sieht vor, dass innerhalb von fünf Jahren mindestens zwei Treffen stattfinden. Dies soll dazu beitragen, die partnerschaftlichen Beziehungen langfristig aufrecht zu erhalten. Quelle

Wer erkannte Schüpfen?

Weiterlesen

#769 – Marbach

Unser aktuelles Räzelfoto entstand vor wenigen Wochen bei Marbach.

Marbach war bis am 31. Dezember 2012 eine politische Gemeinde im Amt Entlebuch des Kantons Luzern in der Schweiz. Am 1. Januar 2013 fusionierte Escholzmatt mit Marbach zur neuen Gemeinde Escholzmatt-Marbach.

Das Dorf Marbach liegt im südlichen Entlebuch im Tal der Ilfis. Marbach ist die südwestlichste ehemalige Gemeinde des Kantons Luzern. Die gesamte westliche und südliche Gemeindegrenze ist gleichzeitig auch Kantonsgrenze zwischen Luzern und Bern. (Quelle)

Die Gondelbahn, deren Talstation man auf dem Räzel-Bild sah – und worauf die Adleraugen unter Euch auch grad die Lösung fanden – führt auf die Marbachegg.
Hier wird gern auch Wintersport getrieben.

Bildquelle: myswitzerland.com

Weiterlesen

#767 – Stockalperschloss


Ich kannte von Brig lange Zeit nur den Bahnhofvorplatz und den Marroni-Mann am Bahnhofeingang. Mir war somit auch nicht bewusst, dass sich hinter der ersten – nicht wahnsinnig vielversprechenden – Fassadenfront vis-à-vis des Bahnhofsgebäudes ein wirklich schmucker Altstadtkern versteckt.

Wer der alten Simplonstrasse folgt, der wird den gleichen Einblick erhalten, den ich euch im Rätselfoto gezeigt habe. Der wunderschöne Innenhof gehört zum Stockalperschloss, dessen «richtige» Ausmasse von der gegenüberliegenden Seite – der neuen Simplonstrasse – besser zum Ausdruck kommen.

Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert durch Schweizer Unternehmer und Politiker Kaspar Stockalper (aka «dem grössten Walliser Schlitzohr) erbaut. Direkt beim Schloss startet der gleichnamige alte Saumpfad «Via Stockalper», der in drei Etappen von Gondo über den Simplonpass nach Brig führt.

Wer übrigens nächstens grad keine Zeit hat, um sich den beeindruckenden Innenhof des Stockalperschlosses vor Ort anzuschauen, kann sich mittels Google Street View einen Eindruck verschaffen.

Das Schloss scheint gut bekannt zu sein. Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#766 – Aletsch-Arena & Belalp

Unser aktuelles Gasträzelfoto schoss @YvesMoret neulich auf dem Bettmerhorn. Die Belalp befindet sich an den Hängen auf der linken, vom Fotografen weggedrehte Seite des Fotos.

Weiterlesen