#969 – Endstation Schöftland

Das gesuchte Dorf heisst Schöftland und liegt im Suhrental (mit ‚h‘, denn wir sind hier im Aargau). Hier in Schöftland endet die WSB, die Wynen- und Suhrentalbahn, womit auch geklärt wäre, welches das andere Tal ist, nämlich das Wynental. Weiter  geht es mit dem Postauto das Suhrental hoch nach Sursee oder nach Schiltwald, wo das Schulhaus steht, das in „Schilten“ von Hermann Burger beschrieben wird.

Die Dampffahne stammt vom AKW Gösgen, das nicht weit von hier ist. Wer gerne Zug fährt und wandert, der/dem sei die kurze Wanderung von Schöftland nach Unterkulm empfohlen. Dabei reist man von Aarau mit der WSB nach Schöftland und von Unterkulm zurück nach Aarau. Dabei kommt man auch an dem Platz vorbei, wo das Bild entstand, er nennt sich „Blick zur Heimat“. Interessant ist auch die Felsenklause, wo einst Sandstein abgebaut wurde und nun Reliefbilder prangen.

Bis auf eine waren alle Lösungen korrekt, die Schnellste war, entgegen dem Naturell ihres Nicknames, Schnegge, herzliche Gratulation. Weiterlesen

#968 – Vevey

Unser aktuelles Bilderräzel entstand am Grand-Place in Vevey.

«Vevey ist […] Hauptort des Distrikts Riviera-Pays-d’Enhaut und eine politische Gemeinde im Kanton Waadt. Die Stadt am Nordostufer des Genfersees war früher ein bedeutender Handelsplatz und profitierte im 19. Jahrhundert vom Aufschwung durch Industrie und Fremdenverkehr, die noch heute die Hauptsäulen der Wirtschaft darstellen. Bekanntheit erlangte die Stadt auch als Hauptsitz der Nestlé S.A.
Der deutsche Name Vivis wird heute nur noch im davon abgeleiteten Namen Vivisbachbezirk verwendet.»
(Quelle)

Bildquelle: railtour.ch

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit Araxas über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#966 – Oberhofen

Anita vom Travelblog www.travelita.ch serviert uns jeweils in der ersten Woche des Monats ein Georätsel!

«Gesucht haben wir in diesem Rätsel Oberhofen am Thunersee. War nicht allzu schwer, oder? Das markante Schloss ist schon mal ein gutes Indiz. Die romantische Schlossanlage mitsamt dem 2,5 ha grossen Park gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen rund um den Thunersee. Eine etwas andere Perspektive aufs Schloss Oberhofen, sowie einen tollen Panoramablick über den Thunersee und die Berner Alpen gibt es vom Panoramaweg Thunersee, der mit Startpunkt in Thun in vier Etappen (63 Kilometer) einmal rund um den Thunersee führt. Die erste Etappe folgt dabei dem Siedlungsrand der Thunerseedörfer Hünibach, Hilterfingen und Oberhofen und hält kurz vor dem Etappenziel in Sigriswil mit der imposanten Panoramabrücke einen besonderen Höhepunkt bereit.»

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit mbk über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#965 – Benzenschwil

Unser aktuelles Google-Räzel zeigte Benzenschwil (AG).

«Benzenschwil ist ein Dorf im Südosten des Kantons Aargau in der Schweiz. Bis 2011 war es eine eigenständige Einwohnergemeinde im Bezirk Muri, seither gehört Benzenschwil zur Gemeinde Merenschwand (wie schon vor 1813). Das Dorf liegt am östlichen Abhang des Lindenbergs im Tal des Wissenbachs, einem Zufluss der Reuss. Der Wissenbach nimmt im Dorfzentrum den Büntebach auf und verläuft anschliessend durch ein tief eingeschnittenes Tobel. Etwas versetzt im Nordosten liegt am Rand der flachen Reussebene das Unterdorf, das mit dem benachbarten Merenschwand zusammengewachsen ist.» (Quelle)

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit unserem treuen Räzler Lothringer über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#963 – Gandria am Luganersee

Das Räzel hat wieder mal viele angesprochen und für die meisten war klar, dass wir Gandria, das (ehemalige) Fischerdorf am Luganersee, gesucht haben, das eingeklemmt scheint zwischen dem See und dem Monte Brè. Als Grenzort verfügte es über eine Zollstation, auch am gegenüberliegenden Ufer. In diesem Gebäude ist heute das Schweizer Zollmuseum untergebracht.

Von und nach Gandria gibt es schöne Wanderungen, die prima mit dem Schiff verbunden werden können, zum Beispiel der Olivenweg von Gandria nach Castagnola bei Lugano. Mehr zu Gandria und weitere Ideen, was man um Lugano herum so anstellen kann, findet ihr hier.

Es gab ganz viele Lösungen, die meisten richtig. Der Schnellste war Heinz, herzliche Gratulation. Weiterlesen

#962 – Handeckfallbrücke

Unser aktuelles Räzelfoto zeigt die Handeckfallbrücke von der Talstation der Gelmerbahn aus.

«Mit der touristischen Erschliessung der Gelmerbahn und der Aufwertung des Handegghotels, reisen jährlich wieder tausende von Besucher an die Handegg. Dies hat die Initianten auf die Idee gebracht, den Wasserfall für Touristen besser zugänglich zu machen. Sowohl eine Hängeseilbrücke über dem Wasserfall wie die Sanierung der alten Aussichtsplattform soll dem Naturschauspiel neuen Aufschwung geben. Die Tatsache, dass die heutige Gesetzgebung keine Temporeduktion oder gar einen Fussgänger-übergang auf einer Hauptstrasse ausserhalb der Ortsgrenzen zulässt, hat die Initianten veranlasst beide Bedürfnisse mit einem Projekt zu lösen.» (Quelle)

Bildquelle: 360cities.net

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit CFu über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#960 – Mühleberg

Die gesuchte Brücke befindet sich am Ende des Wohlensees, beim Wasserkraftwerk Mühleberg.

Weitere Informationen zu diesem Wasserkraftwerk findet Ihr zB. in unserem Archiv, bei #117.

Wer erkannte den Wohlensee und Mühleberg?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, die schnellste von Sportskanone All White. Gratulation! Weiterlesen

#959 – Militärflugplatz Meiringen

Unser aktuelles Räzelfoto zeigte den Militärflugplatz Meiringen.

«Der Militärflugplatz Meiringen ist ein aktiver Militärflugplatz der Schweizer Luftwaffe in Unterbach westlich von Meiringen im Berner Oberland. Am 1. Dezember 1941 hat der Flugplatz Meiringen seinen Betrieb aufgenommen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in Meiringen eine Flugzeugkaverne gebaut. In den 1970er Jahren wurde der Bau eines weiteren Kavernenstollens angefangen. Da es aber nicht zur vorgesehenen Beschaffung der Vought A-7 Corsair kam, wurde der angefangene Bau als Munitionsstollen fertiggestellt. Mit der Beschaffung der F/A-18 wurde die Flugzeugkaverne erneut umgebaut und erhielt einen weiteren Stollen, so dass Flugzeuge seitdem gleichzeitig in die Anlage hineinfahren wie auch die Anlage verlassen können. Im Innern ist das Manövrieren ohne Kran seither möglich. Meiringen gilt als der einzige noch benutzte Kavernenflugplatz der Schweiz.» (Quelle)

Bildquelle: jungfrauzeitung.ch

Nein, dieses Räzel soll in keinster Art und Weise Unterstützung für Violas Einkaufspläne darstellen.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns mit stobe über die schnellste richtige Antwort: Weiterlesen

#958 – Hängebrücke Grub

Die gesuchten Orte liegen in den Kantonen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden…

Die Strecke der Rorschach-Heiden-Bergbahn kreuzt dreimal (auf 5,6 Km!) die SG-AR Kantonsgrenze. Es hilft, um die neue Brücke zwischen Grub AR und Grub SG zu entdecken.

Mit einer Länge von 180 Metern ist die neue Hängebrücke über den Mattenbach nur einen Meter breit und etwa 40 Meter vom Boden entfernt.
Die Hängebrücke wurde am 26 und 27. April 2019 eingeweiht.

Einige Fotos

Suspension Bridge Grub SG - AR

Wer erkannte die Hängebrücke Grub?

Wir erhielten die folgenden Lösungen, die schnellste kam von Stobe. Gratulation! Weiterlesen

#957 – Räterichsbodenstausee

Dass hier Lawinen niedergehen, ist ganz normal, deshalb ist die Grimselpassstrasse im Winter ja auch gesperrt. Auf dem Bild von Räzel #957 führt die Strasse dem gesuchten Räterichsbodenstausee entlang, welcher hier kaum sichtbar ist. Dessen Gewichtsstaumauer ziert ein riesiges Gemälde, welches allmählich verblasst.

Räterichsbodenstaumauer (von www.grimselwelt.ch)

Räterichsbodenstaumauer (von www.grimselwelt.ch)

Und hier findet man den Stausee:

Kletterer kennen das Gebiet ebenfalls, gleich am linken Ufer starten verschiedene Kletterrouten, ebenso etwas unterhalb der Staumauer.

Kleine Anekdote am Rande: Als ich das Bild machte, kamen wir eben von Skitouren im Gauligebiet zurück. Auf dem Parkplatz unten machten wir uns bereit für die Heimfahrt, als ein schnittiges Cabrio dahergefahren kam mit einem Italiener am Steuer und seiner Flamme daneben. Er erzählte uns, dass er nach Mailand wolle, wo es da durch gehe. Einer von uns erklärte ihm, dass er nun wieder nach Meiringen zurück müsse, über den Brünig (fast) nach Luzern und dann durch den Gotthard. Sein Blick: Unbezahlbar!

Keine einzige falsche Lösung, ist also einfach gewesen. Und stobe war einmal mehr der Schnellste, herzliche Gratulation. Weiterlesen