Über chm

Hatte als Kind im Zimmer eine Schreibtischunterlage mit der Schweizerkarte drauf. Anstelle der Hausaufgaben wurden Schweizerreisen mit dem Finger gemacht. Das war prägend: kann noch heute das Einmaleins schlechter als die Kantonshauptorte. Dem @chm auf Twitter folgen.

#833 – Kreuz auf dem Feld

In der heutigen Ausgabe von Highway Porn suchen wir ein Feld, also eigentlich ein Kreuz auf dem Feld. Der Ort wird übrigens oft in reduzierter Höhe überflogen.

Welches Feld suchen wir?

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update: die Lösung folgt im nächsten Beitrag.

#830 – Löölimatte


Im Gasträtsel von Heinz suchten wir nach der Löölimatte.

Hier die Auflösung von Heinz:

Der Aufnahmestandort befindet sich auf der Löölimatte im Ortsteil Kaltenherberg der Gemeinde Roggwil BE.
Die SBB-Doppelspur gehört zur Stammlinie Olten–Bern. Sie trifft sich hinter der Brücke mit der Neubaustrecke Mattstetten–Rothrist.
Die Schmalspurbahn Langenthal–St. Urban wird von der Aare Seeland mobil betrieben. Der stillgelegte Abschnitt von St. Urban bis Melchnau soll zu einem Radweg ausgebaut werden.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#830 – Kreuzzüge III

Heinz liefert uns eine neue Folge seiner Kreuzzug-Rätsel:

Das rote Bähnchen fuhr früher bis weit ins Hinterland. Heute ist Endstation bei einem Kloster, das auch schon im Geoblog gefragt war.
Die SBB-Linie trifft sich hinter der Brücke mit einer weiteren Doppelspur, auf der seit über zehn Jahren mit 200 km/h gefahren wird.

Auf welcher Matte stand der Fotograf? (Nicht sehr schmeichelhaft …)

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update: die Lösung folgt im nächsten Beitrag!

#828 – Onsernonetal

Im April-Rätsel von Travelita suchten wir nach dem Onsernonetal.

Anita schreibt zur Lösung folgendes:

Wer mit dem eigenen Auto ins hinterste Onsernonetetal anreist, der braucht zwischenzeitlich Nerven. Wir haben die Kurven nicht mitgezählt. Aber es sind so einige. Und dann ist da noch dieses schmale Strässchen, das sich den steil abfallenden Talflanken entlang schlängelt und damit die kleinen, schmucken Dörfer mit der «Zivilisation» verbindet. Hinter Locarno zweigt die Strasse ab und bringt einem in das wohl wildeste der Tessiner Seitentäler.

 

Den schönen Blick über die Tallandschaft haben wir gut 20 Kilometer später vom Kirchenturm in Comologno aus eingefangen. Dies ist nämlich der einzige Ort, wo sich auch der Dorfkern von Comologno gut fotografieren lässt. Die alten Steinhäuser und Palazzi schmiegen sich so eng an die Felsflanken, dass zwischen Schlucht, Strasse und Fels kein Raum für grosszügige Plätze oder Gärten übrig bleibt.

 

In der Schweiz finden sich viele wunderbare Orte, doch das Onsernonetal ist für mich ein ganz besonders zauberhafter Fleck. Hierher kommt, wer Ruhe und vor allem Natur pur sucht. Die finden wir übrigens bereits wenige Gehminuten ausserhalb des Dorfkerns von Comologno. Am Dorfeingang einfach rechter Hand abzweigen, dem sanften Plätschern des Baches folgen und schon entdecken wir ein lauschiges Badeplätzchen mitten im Wald, das wir ganz für uns alleine haben.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#828 – Travelitas Georätsel April 18

Anita vom Travelblog www.travelita.ch serviert uns jeweils am ersten Montag im Monat ein Georätsel!

Gesucht ist diesmal ein besonders grünes Tal. Wer vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht, dem dient vielleicht der Weiler links oben im Bild als Anhaltspunkt.
Wie heisst das gesuchte Tal?

Dein Lösungsvorschlag kommt ins folgende Formular:
Update 4.4.2018: Wir verdauen noch etwas die Ostereier und lassen das Rätsel bis Freitag weiterlaufen.
Update 6.4.2018: Die Lösung ist veröffentlicht!

#825 – Verzweigung Grosser St. Bernhard

Im letzten Highway Porn Rätsel suchten wir nach einem Kreuz mit Löchern. Es handelt sich dabei um die Verweigung Nr. 22 auf der A9 im Unterwallis. Hier zweigt man ab, wenn man in Richtung des Grossen St. Bernhards fahren möchte.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#822 – Helmegg

Ich bin euch noch die Auflösung zum Rätsel #822 schuldig. Unser Leser Vine befand sich hier auf einer Skitour in Richtung Nünalpstock.

„Wir stiegen von der Talstation der Rothornbahn in Sörenberg in Richtung Nünalpstock auf. Das Bild entstand auf der Helmegg. Lawinenbedingt erreichten wir den Gipfel nicht ganz.“

Uns erreichten die folgenden Lösungsvorschläge: Weiterlesen

#822 – Der andere Winkel


Heute gibt es ein Gasträtsel zum Gasträtsel quasi.
Im Rätsel #808 suchten wir nach vier Gipfeln. Dieselben* Gipfel begegnen uns in diesem Gasträstel von unserem Leser Vine gleich nochmals, aber aus einem anderen Winkel:

Vine schreibt dazu:
Auf unserer Skitour sahen wir die vier in #808 gesuchten Berge, einfach von einer anderen Seite her.
Wo waren wir bzw. wohin wollten wir?

*Es sind nur fast dieselben Gipfel. Anstelle des Uri Rotstocks sieht man diesmal den Engelberger Rotstock.
Weiterlesen

#819 – Turne

Unser Leser Marcel hatte vor lauter Nebelkoller eine Skitour auf den Turne unternommen. Gemäss dem obenstehenden Bild ist ersichtlich, dass er damals nicht als einziger die Flucht aus dem Nebel ergriffen hat. Das Bild zeigt den Blick vom Turne gegen Südwesten.

Der Lückentext im Rätsel lautet daher in kompletter Form folgendermassen:

Langsam saugt der Hochnebel über dem Mittelland etwas am Gemüt. Eine Skitour kann da (manchmal) Abhilfe schaffen. Auf der mit dem beiliegenden Foto dokumentierten Tour auf den Turne, der Gupf liegt zwischen Simmen– und Diemtigtal, vor drei-vier Wintern hat das auf alle Fälle geklappt. Das Bild des Stockhorns vis-a-vis zeigt auf alle Fälle die Gemütslage von uns unter der Nebeldecke…

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen