#728 – Das Bänkli bei der Leglerhütte


Eins ist klar, diese Aussicht muss man sich zu Fuss verdienen. Das nächste Seilbähnli befindet sich gut zwei Stunden Fussmarsch entfernt in Mettmen beim Stausee Garichti. Dafür gibt es direkt neben dem Bänkli die Möglichkeit in der Leglerhütte auf über 2’200 m ü. M. mit herrlichem Blick auf den höchsten Glarner – den Tödi – und das wunderbar schroffe Kärpfmassiv zu nächtigen.

Die Leglerhütte gehört dank ihrer einfachen Erreichbarkeit zu den sehr gut frequentierten SAC-Hütten. Weniger bekannt ist, dass sich die Hütte mitten im ältesten Wildschutzgebiet Europas, dem Freiberg Kärpf liegt. Zu verdanken ist das Landammann Joachim Bäldi, der das Jagdbanngebiet 1548 gegründete und sich so für den Schutz der Wildtiere einsetzte.

Wer heute auf dem Kärpf-Trek in drei Etappen einmal rund ums Kärpfmassiv wandert, der bekommt garantiert zig Murmeli, den einen oder anderen Steinbock und Gämsen zu Gesicht. Mit etwas Glück sichtet man auch Birkhühner oder Adler.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Mä-2 Leglerhütte (https://goo.gl/maps/hQawTDdGuxu) – gleich neben dem Milchspüelersee 😉
Martha Leglerhütte
CFu Leglerhütte SAC
Ivo Bösch Leglerhütte
steamen59 Leglerhütte
Rüedi44 Leglerhütte SAC
@Herr_Natischer Phu…! Ich hab 1/2 von null Ahnung!
mbk Das müsste bei der leglerhütte sein.

Offensichtlich eines der eher schwierigeren Rätseln auf dem Geoblog.ch. Aber dennoch: unsere Leserschaft hat auch diese Nuss geknackt! Herzlichen Glückwunsch an Mä-2 und allen anderen, die die anspruchsvolle Lösung gefunden haben!

Das nächste Monatsrätsel von Travelita.ch erscheint am 4. September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.