#695 – Stromstern von Laufenburg

Unser letztes Rätselbild zeigte die Hochspannungsleitungen, welche bei Laufenburg über den Rhein führen.

Im Jahr 1958 wurden in Laufenburg die Stromnetze Deutschlands, Frankreichs und der Schweiz auf der 380 Kilovolt Spannungsebene zusammengeschaltet. Das zentrale Schaltfeld ist bei den Fachleuten als «Stern von Laufenburg» bekannt. Mit dem Zusammenschluss der Stromnetze wurde in Europa zum ersten Mal eine grenzübergreifende Leistungs- und Frequenzregelung eingeführt und damit die Basis für einen internationalen Verbundnetzbetrieb gelegt. (Quelle)

Das Rätsel wurde geknackt! Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:

Mä-2 Laufenburg
CFu Laufenburg (durfte ich vor langer Zeit mal besichtigen, das Schaltfeld, wo die Leitungen hingehen)
stobe Laufenburg, leider erst um 13:08 gesehen
Schnegge Laufenburg
Hans-Jörg Stark Über den Rhein, von D in die CH, ca bei Stein Säckingen schätze ich
Saennebueb Dies sind die Leitungen bei Laufenburg.
Araxes Laufenburg
Tinu Laufenburg
Vine Laufenburg
Marcel Beromünster
Marcel Das Foto wurde etwas Rhein-abwärts des EW Laufenburg aufgenommen.
mikef79 laufenburg
@Znuk_ch Bei Laufenburg über den Rhein?
Daniela Rheinabwärts von Laufenburg
mikefarmer am Rhein in der Gemeinde Kaisten
Maurits Kaisten ist eine Einwohnergemeinde im Bezirk Laufenburg des Schweizer Kantons Aargau
@ckuert Beim Umspannwerk Laufenburg
Rüedi44 Laufenburg AG
Axol1991 Laufenburg
steamen59 Laufenburg
Roland Zumbühl Beim Elektrizitätswerk Laufenburg – von Kaisten (AG) nach Murg (D)
all white Laufenburg
Erweig Laufenburg
Hopplaschorsch Laufenburg
fredbue Kaisten
Lädi Unterhalb EW Laufenburg AG
Urheinau Beim Galgenstich in Laufenburg AG
@krick68 Laufenburg AG
Schello Bei Laufenburg
Lothringer Laufenburg AG (Rihalde-Galgestich, am Rheinufer)
chu’mana Laufenburg

Gratulation an Mä-2 zur schnellsten Lösung und herzlichen Dank an Heinz für das Gasträtsel!

Ein Gedanke zu “#695 – Stromstern von Laufenburg

  1. Pingback: #695 - Strom über dem Strom ⋆ geoblog.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.