#356 – Der Klettverschluss kommt aus Nyon!

Georges de Mestral unternahm mit seinem Hund öfters längere Ausflüge. Zuhause sind ihm dabei jeweils die Kletten aufgefallen, welche sich im Fell seines Hundes und an seinen Hosen angeheftet haben. Er untersuchte die Früchte unter dem Mikroskop und kam so zur Idee des Klettverschlusses.

Das war im Jahre 1941, Georges de Mestral lebte damals in Nyon. Seine „Erfindung“ liess er 10 Jahre später unter dem Namen Velcro patentieren. Heute hat die Firma Velcro einen Jahresumsatz von 260 Millionen Dollar.

Ob Georges de Mestral auch mit dem Schiff auf dem Genfersee gefahren ist, weiss ich nicht. Möglich wäre es, denn damals wie heute sind die wunderschönen Belle-Epoque-Raddampfer auf dem Genfersee eine Pracht.

Der Genfersee beherbergt die bedeutendste, eleganteste und homogenste Flotte von Belle-Epoque-Raddampfern, die alle von den Gebrüdern Sulzer zwischen 1904 und 1927 in Winterthour gebaut wurden. Als ebenso grösste Belle-Epoque-Flotte der Welt (bezogen auf die Passagierkapazität) wurde sie am 17. Juni 2011 als Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung ausgezeichnet.(Quelle)


Die Belle-Epoque-Schiffe verkehren seit 140 Jahren auf dem grössten Binnensee Mitteleuropas und bieten traumhafte Kreuzfahrten zwischen Frankreich und der Schweiz, zwischen Genf und Montreux über Evian und Lausanne. Lassen Sie sich in den erstklassigen Bordrestaurants kulinarisch verwöhnen, sei es im Morgennebel oder in der romantischen Abenddämmerung.

Betrachten Sie die Häfen und Schlösser am Ufer (Chillon, Morges, Rolle, Yvoire usw.), die Rebberge und die verschneiten Gipfel der Schweizer und Savoyer Alpen. Die Anlegestellen der Schiffe sind zudem Ausgangspunkt für entdeckungsreiche Stadtbesichtigungen (Genf, Lausanne, Montreux, Vevey) und attraktive Ausflüge (Rochers-de-Naye, Schokoladezug, Les Pléiades usw.). Im Sommer verkehren die Schiffe täglich auf verschiedenen Routen, im Winter besteht ein reduzierter Fahrplan. (Quelle)

Das Luftbild des Rätsels zeigte Nyon anno 1933, also acht Jahre vor der Erfindung des Klettverschlusses. Das grosse Schiff auf dem Bild dürfte ein Raddampfer aus der Belle Epoque sein.

Welcher der Hinweise hat wohl zur Lösung geführt? Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten:


@regulatschanz Commugny
@Znuk_ch Lösungsweg: Google Archtium Lappa. Google Erfinder Klettverschluss. Wikipedia Fr nach George de Mestral. Google Map Entlang Genfersee –> Nyon! Thx. Wiedermal was gelernt…
LUnGE Nyon
Tom Nyon
@wotaber Nyon
@regulatschanz Colombier. Wieso kommt das blöde Schiff von Winterthur?
roland Morges
fredbue Morges
@theswiss Nyon
Urs Scheuss Murten
@krick68 Nyon, Wiege der Kletten. Die «Place Perdtemps» oberhalb der Bildmitte, die eindrücklich die Wegbeziehungen der Fussgänger zeigt, könnte auch «Place du temps perdu» heissen. Sie ist heute ein Parkplatz.
@blaisekropf Nyon.
philipp Ich denke wir befinden uns hier in Nyon
Alexandre Suter Nyon
tinuwin Nyon (Klettverschluss)
@hcdole Nyon am schönen Genfersee … ?
Mä-2 Nyon
Tinu Nyon
sternli Colombier NE und der Erfinder vom Klettverschluss war Georges de Mestral
@bwg_bern Nyon
@meisterrem Nyon
p_oesch Nyon
@wayneswiss Nyon

Mitredaktör @Znuk_ch ergoogelte sich die Lösung am schnellsten, Gratulation! Allen anderen Teilnehmern besten Dank fürs Miträtseln. Es geht gleich weiter…

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
#356 - Arctium lappa und die Belle Epoque - geoblog.chgeoblog.ch Recent comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Lösungsvorschlag kommt ins nachfolgende Formular: Update: die Auflösung wurde inzwischen […]